PEGIDA - Bürgerprotest

    • Ein uralter Thread, lange aus der Realität der Auktionshilfe ausgeblendet. "Politik"...ähhh, wähhh...das war gestern, oder?
      Nichts mehr hier von gesellschaftlicher Diskussion ...seit Langem.

      Nur so aus Gründen der "Nostalgie": Lächelt ihr die extrem
      Rechten immer noch weg? Oder habt ihr Euch abgefunden damit? Oder findet ihr das sogar gut, was dadurch in D passiert? Oder...eine weitere Alternative für D: redet "man" darüber hier besser nicht mehr?
    • schabbesgoi schrieb:

      Lächelt ihr die extrem
      Rechten immer noch weg? Oder habt ihr Euch abgefunden damit?
      Weder noch. Rechtsextreme bekämpfe ich aktiv dort, wo ich sie antreffe (gewaltlos, natürlich). Auch hier, wenn sie mit einschlägigen Äußerungen aufschlagen.

      Grundsätzliche Diskussionen dazu sollte man aber eher in einem Politikforum führen, hier geht es ja um Internet-Auktionen und das sollte auch so bleiben. Daher wird das hier auch mein einziger Post zur allgemeinen Frage bleiben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Nino ()

    • Wäre die Frage, auf wen sie sich mit dem "weglächeln" bezieht, ich habe es jetzt nicht wirklich als Kritik am Board verstanden.

      Hier hat zu Glück auch niemand einen Thread wegen dieses unsäglichen AfD-Erfolges eröffnet, es gibt ja auch genug andere Boards, auf denen man sich deswegen gegenseitig zerfleischen kann. Aufgeregt hab ich mich wirklich schon genug wegen der völligen Faktenresistenz vieler Anhänger dieser Partei und vor der komplett unkritischen Teilung irgendwelcher Fake-Beiträgen aus dieser Richtung - gerade heute wieder in meiner FB-Timeline: Die Grünen fordern "der Spritpreis muss auf 6-7 Euro rauf". Wer noch drei funktionierende Hirnzellen hat erkennt sofort, dass das ein Hoax ist. Leider trotzdem etwa 200 empörte Antworten darunter. Dazwischen immer mal wieder der Link auf mimikama (mimikama.at/allgemein/anton-hofreiter/ => lohnt sich zu lesen), was aber offensichtlich viele Leute nicht interessiert oder überfordert oder was weiß ich... traurig.
    • schabbesgoi schrieb:

      Ein uralter Thread, lange aus der Realität der Auktionshilfe ausgeblendet. "Politik"...ähhh, wähhh...das war gestern, oder?
      Nichts mehr hier von gesellschaftlicher Diskussion ...seit Langem.

      Nur so aus Gründen der "Nostalgie": Lächelt ihr die extrem
      Rechten immer noch weg? Oder habt ihr Euch abgefunden damit? Oder findet ihr das sogar gut, was dadurch in D passiert? Oder...eine weitere Alternative für D: redet "man" darüber hier besser nicht mehr?
      Hi schabbes,

      schön, dich mal wieder zu lesen. Ermunterte mich auch, diesen Thread nochmal ein wenig nachzulesen........., war ganz interessant, eigentlich die heutige Entwicklung politisch hervorsehbar........ das wäre mal eine Wette wie ein Dax-Call gewesen...........

      Insgesamt ist es hier wohl auch etwas ruhiger geworden was politische Threads betrifft....... was aber keinesfalls damit zu verwechseln wäre, mit "weglächeln" oder damit, dass "Rechte" hier eine nutzbare Plattform finden könnten, sie bereits gefunden haben und sie entsprechend nutzen.

      Abfinden ist ein schweres Wort, denn man kann erinnern, mahnen, aufzeigen, aber wählen tun die Leute dennoch selbstständig (die meisten werden nicht mal das Wahlprogramm der Afd gelesen haben, sondern nur provokative Überschriften, aber du kannst auch niemanden zum Lesen zwingen).

      Meiner, ganz persönlichen Meinung nach, ist das Wahlergebnis der letzten Bundestagswahl gelinde ausgedrückt, erschütternd........ aber ich habe festes Vertrauen darin, dass es sich um einen vorrübergehenden Faktor handelt, der, wenn die Leute die Augen aufmachen, verschwinden wird.......
      Die Hoffnung stirbt bekanntlich zu letzt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kaiolito ()

    • Wenn sich zwei bekämpfen, freut sich der Dritte. Das ist so gewollt. Das ist gesteuert. Man erzeugt ganz gezielt künstlich zwei extreme Seiten, um dann gegen beide vorgehen zu können. (Siehe NSU-Trio. Drei "dumme Jungs", die gesteuert wurden. Jeder dritte ein V-Mann in der Szene. )

      Ironie: Terroranschläge haben auch ihr Gutes, oder etwa nicht?

      Vieles ist Schauspielerei und Volksverdummung. Man muss dazu nur das richtige Klientel finden, die da mitmachen und glauben, was da ein paar Demagogen predigen.

      Das Wahlergebnis war zu erwarten und es hat seine Ursachen. Was sind die Ursachen?

      Zu Auktionshilfe, weil wir hier sind: m.E. soll es doch u.a. bei ebay-Betrug eine Anlaufstelle sein.
      Wer ist dafür zuständig, dass diese Betrügereien im kleinen wie im großen Maßstab relativ ungehindert über die Bühne gehen können ? Das ist die Frage. Wer lässt das zu? Die gilt es zu bekämpfen.
    • Kaiolito schrieb:

      (die meisten werden nicht mal das Wahlprogramm der Afd gelesen haben, sondern nur provokative Überschriften, aber du kannst auch niemanden zum Lesen zwingen).
      Das Wahlprogramm der AFD wurde am 22.4.2017 veröffentlicht. Die Hohlköpfe, die diese Partei wählen bzw gewählt haben, hätten es niemals geschafft,
      dieses bis zur Bundestagswahl zu lesen (so sie überhaupt lesen können). :D
      Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun. (Orson Welles)
    • Du solltest AfD-Wähler nicht unterschätzen, darunter befinden sich (mir auch bekannte) durchaus Leute mit entsprechendem IQ und hohem Einkommen. Das Problem liegt vielleicht darin, dass diese Leute grundsätzlich das Wort "Protest" nicht richtig verstehen oder nicht richtig einschätzen. Aber diese Leute sind keine Holzköpfe, sondern sehen vielleicht nur den Tellerrand.........

      Kenne jede Menge Leute, die das insgesamt als Protest "verstanden" haben und sich Null Gedanken über die Folgen machten, angefangen von der Parteienfinanzierung, die wiederrum ermöglicht mehr Anhänger zu finden.
    • Ich habe nicht gesagt, dass ich die Wähler unterschätze. Aber die überwiegende Mehrheit gehört mit Sicherheit zu den Dumpfbacken, die sich mit irgendwelchen "Stammtischparolen" und entsprechenden Versprechungen locken lassen.
      Von Leuten mit Bildung und Intelligenz würde ich das nicht erwarten. Protest hin oder Prrotest her. Bevor man gedankenlos irgendwen wählt, sollte man sich informieren. Zumal, wie bei der AFD, führende Köpfe wie: Höcke, Gauland (hier ist der Name schon Programm!), von Storch usw, usw, deutlich rechtsradikale Äußerungen tätigen.
      Auch eine NSDAP hat mal klein angefangen und wir wissen alle, wie das ausgegangen ist. Auch weil die Gefahr unterschätzt wurde.


      Wenn es schon Protest sein soll, dann lieber die Tierschutzpartei wählen. :D
      Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun. (Orson Welles)
    • Der Erfolg der AfD ist natürlich vielschichtig, aber schlussendlich hat Merkels Migrationspolitik einen wesentlichen Anteil daran gehabt. Erwartet man vom durchschnittlich gebildetem Bürger eigentlich, dass die AfD spätestens seit den tolerierten Hitlergrüßen auf dem Parteitag nach der Höcke-Rede ei rotes Tuch hätte sein müssen, überstrahlt die Angst aufgrund der Flüchtlingsproblematik - und Politik alles. Das Paradoxe ist zusätzlich, dass die Zustimmung zur AfD bzw. Anti-Flüchtlings-Politik beinahe antiproportional zum Ausländeranteil in den jeweiligen Regionen ist.

      Was ist die Ursache? Ich denke, zum Einen die jahrzehntelang katastrophal vernachlässigte Bildungspolitik, zum Anderen die immer weiter ausufernde Ungleichverteilung. Der Mittelstand wird seit gut 15 Jahren (zugunsten der Großkonzerne) immer schwächer, mittlere Einkommen sinken kaufkraftbereinigt seit 1998, freie Berufe und Mittelständler werden durch immer mehr Auflagen drangsaliert, der Einzelhandel stirbt, während Großkonzerne Tarifverträge unterwandern und ihre Rekordgewinne in Steueroasen verschaffen.

      Desinteresse, Neid und Missgunst sind Resultat aus alledem, falsche Prediger mit einfachen, aber lauten Parolen als Lösung auf komplexe Probleme finden Gehör, diese niederen Instinkte ansprechend. Trump, Wjilders, Le Pen, ...Polen, Russland, Ungarn, in immer mehr Ländern ist mit prinzipiell immer gleichen Parolen der Faschismus im Aufwind. Ich will mir gar keine Gedanken darüber machen, wo das noch hinführt.
    • @Saeschau
      Da bin ich völlig einer Meinung mit dir. Allerdings zum Thema Neid muss ich noch etwas ergänzen.
      Ich glaube nicht, dass Neid unbedingt ein vorherrschendes Gefühl in der Bevölkerung ist. Wohl aber ist das, für "die Oberen", ein beliebtes Argument, um aufkommende Debatten im Keime zu ersticken. Weil das alles sofort zur "Neiddebatte" hochstilisiert wird.
      Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun. (Orson Welles)
    • Eigentlich wollte ich mich auf die Finger setzten...
      Mit Neid und Mißgunst den Wahlerfolg der AFD abzutun ist zu einfach.

      Es gibt zu viele" faule Eier" die diesen Erfolg möglich gemacht haben.
      Wie heißt es es, wird geerntet was gesäät wurde.
      Die Ernte haben wir jetzt und wenn sich die Saat in den nächsten Jahren nicht ändert...
      Mit wem das Pferd nie durchgeht, der reitet einen hölzernen Gaul.

      Christian Friedrich Hebbel
    • Stimme dir zu, penny.

      Das mit Neid abzutun, ist zu einfach, auch das auf die Migrationspolitik zu reduzieren scheint mir zu wenig.
      Natürlich hat ein Forenschreiber mal völlig berechtigt gesagt, dass selbst der Kleinste in der Nahrungskette noch versucht, nach unten zu treten, nämlich die, die noch ärmer dran sind (so hatte er es nicht formuliert, aber so kam es bei mir an). Deshalb ist Neid natürlich ein Thema, aber wohl eher nicht in der Mittelschicht, sondern eher bei denen, die richtig wenig haben und auf die schauen, die ihrer Meinung nach völlig unberechtigt alles kostenlos in den Rachen geschoben bekommen.

      In der letzten Zeit kursierten Whatsappbilder von Kontoauszügen von Migranten/Flüchtlingen/Asylanten um aufzuzeigen, dass diese monatlich viele tausend Euro bekommen, was wahrscheinlich auch stimmt, wenn man berücksichtigt, dass eine Überweisung die Ansprüche der ganzen Familie incl. aller Kinder berücksichtigt.

      Habe dann mal auf eine Whatsapp zurückgeschrieben:

      Ich: Was willst du mir damit sagen?
      Sie: Siehst du das nicht?
      Ich: Ich sehe einen Kontoauszug, der nicht genau verifizierbar ist, auf dem zwar ein Geldeingang steht, der weit über 4.000 € beträgt, aber weder der Zeitraum für die Zahlung noch die Anzahl der berechtigten Personen hervorgeht.
      Sie: ............. nix mehr.

      Da sind wir dann beim Thema Neid.
      Aber das kann niemals die Anzahl der Stimmen ausmachen, die die AfD in Landtags- und in der Bundestagswahl errungen hat.
    • Kaio, gehen denn die die wirklich wenig haben überhaupt noch Wählen?

      Ich denke es ist sogenannte Mittelschicht, die bald keine Mittelschicht mehr ist.

      Man soll zusätzlich für die Krankheit vorsorgen, für die Rente für die Pflege...
      Bei immer mehr unbezahlbaren Mieten und Nebenkosten.
      Bei Arbeiten mit Mindestlohn von nicht einmal 9 Euro die STtd!!!
      Mindestlohn was für ein schreckliches Wort der kann nich bezahlt werden.

      Firmen die keine Steuern zahlen.

      KOMMT GERADE ENGELHOLM MANNHEIM In DER ARD.
      und das ist bestimmt keine Ausnahme.

      Dasist kein Neid das sind Sorgen wie man jeden Monat über die Runden kommt.
      Wenn man erst in Rente ist die absolute Katastrophe für jahrelanges Arbeiten.

      Ich kenne Frauen die ein Leben lang gearbeitet haben die gehen mit 700 Euro Rente heim.

      Ich kenne Frauen die gehen arbeiten, Teilzeit denn man soll im Rentenalter genug Rente haben.
      Also kein 450 Euro job.
      Lohnt sich das?
      Nein.
      Lohnsteuerklasse 5 da schon wahnsinnige Abschläge und nur da der Mann zuviel Verdient und es ist wahrlich kein Riesenverdienst vom Ehepartner noch jedes Quartal Abschläge vom Finanzamt von CA 300 Euro.

      Nein mich wundert der Erfolg der AFD nicht.
      Und wenn sich die nächsten 4 Jahre mit der neuen Regierung ( noch haben wir keine) werden meiner Meinung nach auch keine Jamaika bekommen, außer jeder verkauft sich.)
      Nein wir werden, wenn sich in den nächsten Jahren nichts ändert, noch mehr AFD Wähler bekommen als die ca. 13% die sie jetzt schon gewählt haben.
      Mit wem das Pferd nie durchgeht, der reitet einen hölzernen Gaul.

      Christian Friedrich Hebbel
    • Du hast in vielen Dingen recht, Penny.

      Nur bei dem Paar mit der Geschichte, Steuerklasse V und 300 € Einkommensteuervorauszahlung pro Quartal nicht.
      Die Steuerlast bei verheirateten ist immer die gleiche, hier wäre die Steuerklassenwahl 4/4 wohl die beste Wahl, dann käme es weder zu Nachzahlungen, noch zu Vorauszahlungen.
      Mir ist klar, dass sich das blöde anhört, aber die Steuerlast innerhalb der Splittingtabelle ist nunmal so, dass die Grundfreibeträge bei der Steuerklassenwahl 3/5 komplett auf die Person übertragen werden, die die Steuerklasse 3 wählt, während der/die andere Person auf diese Grundfreibeträge verzichtet und damit erheblich mehr Steuern bezahlt.

      Wenn nun der Einkommensunterschied recht groß ist und das muss es hier sein, dann wird das über die Einkommensteuererklärung wieder ausgeglichen.
      Eine Einzelperson ohne Kinder würde bei dem exat gleichen Gesamteinkommen eine deutlich höhere Steuerlast tragen.

      Natürlich hat das nichts damit zu tun, dass ich bei dir bin im Bereich, dass dieses Einkommen nach Steuerlast, dennoch oft nicht reicht.
    • Ja da hab ich mich falsch ausgedrückt.
      Paar er Lohnsteuerklasse 3 sie Lohnsteuerklasse 5.
      Sie arbeitet "nur"Teilzeit.
      Die 4/4 wäre noch die schlechtere Wahl, da der Einkommensunterschied deutlich ist.

      Ich wollte sagen bei Lohnsteuerklasse 5 sind die Abzüge schon heftig.
      Und dann nochmal pro Quartal 300 Euro Vorauszahlung das ist schon unverschämt.
      Und die 300 Euro stimmen schon.

      Schabbes wo bist du denn??
      Mit wem das Pferd nie durchgeht, der reitet einen hölzernen Gaul.

      Christian Friedrich Hebbel