EBVZ – betrügerische Branchenbuch-Abzocker

    Wegen umfangreicher Wartungsarbeiten kann es in den nächsten Tagen zu Störungen kommen.

    • EBVZ – betrügerische Branchenbuch-Abzocker

      Ich kann nicht nachvollziehen, dass der deutsche Staat seine Bürger nicht stärker gegen solch eindeutig betrügerischen Abzocker schützt.
      Im Web finden sich viele Seiten mit negativen Erfahrungen. Einige auch von Anwälten oder Verbraucherschutz-ofrganisationen. Aber wie so oft bei solchen Betrügern, lassen sich um die 70% der Betrogenen einschüchtern und zahlen.

      google.de/search?q=ebvz+Betrug…ei=0AQ-VpflD4uKzAPD0onwCA

      Habe mich gewundert, dass die hier noch nicht thematisiert wurden. Unter ebvz konnte ich nichts finden.
    • sowas ähnliches mit Eintragungen in irgendwelche Listen/Bücher wurde Thema hier....

      Vertragsabschluss mit "dubioser" Werbefirma - wie weiter vorgehen / kündigen?

      Was will der Staat denn mehr tun gegen sowas? Prüfung vor Unterzeichnung eines Vertrags sollte eigentlich normal sein, das kann aber keine Behörde machen, dass muss man schon selbst tun. Und mal ehrlich: gerade ein Gewerblicher sollte da besser informiert sein als ein normaler Verbraucher....
    • Das würde ich mir vom Staat wünschen: Bei den vielen Anzeigen die bei der zuständigen Staatsanwaltschaft eintrudeln, könnte diese schneller reagieren als sie es wohl tut, um dem betrügerischen Spiel ein Ende zu bereiten. Müssen da immer zigtausende gesammelt werden? Der betrügerische Charakter, dazu die verbotene Kaltakquise, müssten doch ausreichend sein, um denen recht schnell den Hahn abzudrehen. Es sollen reichlich Anzeigen vorliegen.
    • doch... wenn jemand eine Zahlung verlangt, findet ein Vertragsabschluss ja immer statt, incl. Unterschrift - in welcher Form auch immer. Von daher sind die Fälle durchaus vergleichbar. Und wenn ich eine Leistung nicht bestellt habe, zahle ich auch nicht. Nötigenfalls muss man eben in die Offensive gehen und auch Anzeige erstatten.....

      Jemand, der eine Geldzahlung fordert muss sich eben auch nötigenfalls gefallen lassen, dass er Beweise für die Berechtigung der Zahlung vorlegen muss. Und wenn, wie hier, ein unaufgeforderter Telefonanruf angeblich zum Vertragsschluss geführt haben soll, sollte derjenige, der angerufen hat, doch mal einen rechtskräftigen vertrag vorlegen....

      Tja... und ws Vadder Staat betrifft.... Vadder Staat ist nunmal ein armer mann. Für sowas Überflüssiges wie genug Personal bei den Behörden ist einfach kein Geld da. Ist ja nicht nur bei der Strafverfolgung der Fall, ist in allen bereichen so. Gut... man könnte sehr viel Geld mehr einnehmen, indem man genügend Steuerprüfer vorrätig hätte, die nicht nur ihr Gehalt sondern auch jede Menge zusätzlicher Knete einspielen würden durch mehr Steuerprüfungen. Das scheint aber nicht gewollt zu sein... man will ja die Industrie nicht verschrecken.....
      Und wo nicht genug fahnder und Staatsanwälte und Richter.... da findet eben auch die Verfolgung solcher Delikte nur begrenzt statt.
    • Ich ärgere die jetzt mal ein bisschen. Angeblich hat ebvz Kooperationspartnerschaften mit u.a. Aral, Sixt und A.T.U.
      Diesen 3 Unternehmen habe ich jeweils eine Mail mit Fakten zu ebvz geschickt. Dazu einen Link, der aufzeigt, dass ebvz auch schon gelogen hat, indem schriftlich behauptet wurde, sie hätten eine Kooperation mit Google und könnten von daher die Daten der Kunden in der Suchmaschine weiter nach vorne bringen.

      radziwill.info/Verlag-fuer-ele…-einer-Google-Kooperation

      Dann habe ich gefragt, ob sie als seriöse Unternehmen mit solchen Abzockern tatsächlich Kooperationspartnerschaften pflegen.
      Mal schauen ...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von pewebe ()

    • *ggg*
      das ist gut.... :)
      Hoffentlich ignorieren die angeschriebenen Unternehmen nicht einfach die Mail. Hab ich schon öfter gehabt, dass der Überbringer der schlechten Nachricht auf einmal der Böse ist.... in den Augen der Angeschriebenen. Manche wollen einfach nicht wahrhaben, dass sie beschissen worden sind/werden....
    • Service:

      Impressum

      Verlag für elektronische Medien Melle
      verantwortlich gemäß § 5 TMG
      Inhaberin: Frau Vanessa Gambietz

      Spenger Strasse 2, 49328 Melle
      +49 (0)5226 31812-20
      +49 (0)5226 31812-21
      info@ebvz.de
      www.ebvz.de

      Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE 814719858 - See more at: ebvz.de/unternehmen/ebvzde_ebv…html#sthash.56RU02nz.dpuf



      lflegal.de/hilfe-gegen-ebvz-branchenbuchfalle/
      tourismusnetzwerk.info/2014/10…vz-de-in-rheinland-pfalz/
      kanzlei-thomas-meier.de/das-br…rzeichnis-aus-dem-telefon
      radziwill.info/Verlag-fuer-ele…-einer-Google-Kooperation
      antispam-ev.de/forum/showthrea…lektronische-Medien-Melle
      rechtsanwaltskanzlei-urheberre…sche_Medien_Melle_EBVZ.DE

      etc.
      „Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.“ Voltaire

      Der Horizont mancher Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - das nennen sie dann ihren Standpunkt.
    • Ich hatte leider vergessen, dass ich hier gepostet hatte.

      Im Januar hatte ich Antwort auf wenigstens eine meiner Mails:


      EBVZ und/oder WAFA

      Sehr geehrter Herr W.,

      vielen Dank für Ihren aufmerksamen Hinweis. Da wir in der Tat nicht mit der Firma EBVZ kooperieren und uns diese Werbeaussagen auch nicht bekannt waren, haben wir nach entsprechenden Recherchen sämtliche Referenzen der von Ihnen festgestellten Art sowohl auf den Seiten des EBVZ selbst als auch auf Seiten Dritter löschen lassen.

      Vielen Dank nochmals für Ihren Hinweis.

      Mit freundlichen Grüßen/Best regards
      BP Europa SE



      Aber Druck müssen die bekommen haben, weil plötzlich alle Kooperationspartner weg waren.