"Das Angebot, für das Sie sich interessieren, ist nicht mehr verfügbar"

    • "Das Angebot, für das Sie sich interessieren, ist nicht mehr verfügbar"

      Hallo liebe Community,

      das hier ist mein erster Post in diesem Forum, aber ich bin etwas ratlos und hoffe jemand kann mir helfen.
      Habe das gleiche hier auch schon im eBay-Community Forum gepostet, um mehr Hilfe zu bekommen.

      Am 01.07.2017, gegen Abend, habe ich bei ebay über Sofortkauf eine neue Grafikkarte für 409,99 € erworben:

      Auktionsname: MSI GeForce GTX 1070 Gaming X 8G V330-001R DDR3 SDRAM Grafikkarte NEU
      Artikelnummer: 322376439056

      Verkäufer: lumydos (47)

      Bezahlt habe ich noch am selben Abend per Onlinebanking (Überweisung) - Gab auch nur diese Zahlungsmöglichkeit.

      Schnitt, 02.07.2017, fast exakt 24 Stunden später, bekomme ich eine automatisierte E-Mail von eBay, dass der Artikel bzw. das Angebot nicht mehr verfügbar ist, bzw. es von eBay entfernt wurde. Hatte so einen Fall noch nie, also erst mal nachgeschaut unter "Mein eBay".

      Die Artikelseite war ab diesem Zeitpunkt nicht mehr verfügbar und zum Versand wurde der Artikel auch noch nicht markiert.
      Dann durch weiterführende Recherche bei google auf mehrere ähnliche Fälle gestoßen und in den meisten Fällen läuft es wohl auf schlichten Betrug hinaus.

      Nun hat man ja bei Überweisung keinen Käuferschutz, was natürlich das ganze nicht einfacher macht. Da ich die Mail von eBay, mit dem Hinweis auf Löschen der Auktion erst über 24 Std nach meiner Zahlung erhalten habe, konnte ich auch die Bank nicht mehr rechtzeitig informieren, dass sie die Überweisung noch stoppen sollen, bevor sie auf dem Konto des Verkäufers angekommen ist.

      Konnte somit erst heute morgen bei der Bank anrufen und die Beraterin teilte mir mit, dass der Betrag bereits auf dem anderen Konto ist. Sie hat mir gesagt man könne nur versuchen einen "recall" durchzuführen, wobei man die Bank bittet die Überweisung wieder rückgängig zu machen. Allerdings ist es laut ihr nicht sicher, dass es klappt und man muss in jedem fall 20-30 € oder vll mehr zahlen, ohne Sicherheit etwas zu bewirken - das Geld wird so oder so fällig.

      Hatte dann kurz vorher auch mit einem eBay Kundenservice-Mitarbeiter telefoniert. Er hat mir im Endeffekt geraten, den Verkäufer zu kontaktieren, was ich ja bereits getan hab, und bis ca. Ende der Woche zu warten und dann bei der Polizei Anzeige zu erstatten, falls ich bis dahin keine Rückmeldung vom Verkäufer habe, oder die Ware nicht erhalten habe (voraussichtliches Lieferdatum war laut Verkäufer 5-6 Januar, also ca. Ende der Woche. Er meinte aber auch, dass ein durch eBay gelöschter Artikel nicht automatisch Betrug bedeutet. Laut ihm würde es öfter dazu kommen, dass andere gewerbliche Verkäufer Angebote privater Verkäufer melden, weil diese gegen irgendwelche Richtlinien verstoßen würden usw. Habe ich nicht ganz verstanden.

      Nun weiß ich nicht genau, was ich weiter tun kann. Verkäufer wurde kontaktiert, einmal per eBay-Nachricht und nochmal an seine E-Mail. Habe auch mehrfach versucht seine Handynummer anzurufen - Immer besetzt.
      Bin auch mittlerweile nicht mal sicher, ob es ihn gibt, oder ob es einfach fake Daten sind, dann kann man ja E-Mails und Anrufe noch und nöcher tätigen, ohne Erfolg.

      Habe auch mal genauer sein Profil angeschaut - Nur positive Bewertungen bislang, sowohl als Verkäufer, als auch als Käufer. Allerdings nur etwas unter 50 insgesamt, keine Ahnung ob man auch das faken kann.
      Sein account wurde erst im Dezember 2016 erstellt und ist angeblich gewerblicher Verkäufer bzw. dann scheinbar Einzelunternehmen. Unter dem Namen "lumydos" findet man bei google auch nichts, und auch nicht unter seinem "echten" Namen. Die Adresse ist eine real existierende in Berlin, nur ob diese Person da auch wohnt, ist fraglich. Die Überweisung erfolgte auf ein Deutsches Konto bei der Postbank (IBAN fängt mit DE an).

      Wäre über jede Hilfe und jeden Ratschlag dankbar, falls jemand bereits Erfahrung mit solchen Dingen hat.
      Falls noch weitere Infos benötigt werden, sagt bitte nur Bescheid.

      Mfg

      Philipp
    • Ich melde mich hier auch mal zu Worte.
      illelol, ich habe ebenfalls genau den selben Artikel bei lumydos gekauft.
      Am Montag (02.01.2017) gegen 17 Uhr habe ich auf "sofort kaufen" geklickt (im Angebot stand "noch 3 Stück auf Lager"). >>409,99€ für eine MSI GeForce GTX 1070. Das ist nicht schlecht. Der Verkäufer hat nur gute Bewertungen, also warum nicht.<<

      Gegen 20 Uhr am gleichen Abend bekam ich dann die E-Mail von eBay, dass der Artikel storniert wurde und nicht mehr verfügbar sei. "Problem": Auch ich habe bereits überwiesen. >>Nagut.<< Dachte ich mir. >>Wird eventuell ein Fehler seitens ebay sein<<.

      Ich habe daraufhin sofort beim Kundensupport angerufen und gefragt, warum der Artikel denn storniert wurde. Der Berater sagte mir, dass es am Morgen wohl einen Fremdzugriff auf diesen Account gegeben haben soll. Deswegen wurden alle zu verkaufenden Artikel aus seiner Liste entfernt. Ebenfalls sagte mir der Berater, dass es sich nicht unbedingt gleich um Betrug handeln muss. Momentan bin ich noch recht zuversichtlich, dass sich der Verkäufer meldet.

      Ich habe kurz nach dem Supportgespräch eine freundliche Nachricht über ebay an lumydos versendet. Nun warte ich noch bis maximal Freitag auf eine Antwort.

      Ich hoffe für uns beide, dass wird da nicht auf einen Betrüger reingefallen sind.

      Edit (04.01.2017 00:39): Ich werde hier natürlich nach und nach Updates einfügen, sobald ich eine Nachricht vom Verkäufer oder von ebay zu diesem Thema bekomme.

      Grüße,
      Paul

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Arafel ()

    • illelol schrieb:

      Auktionsname: MSI GeForce GTX 1070 Gaming X 8G V330-001R DDR3 SDRAM Grafikkarte NEU
      Artikelnummer: 322376439056
      Gesichertes Angebot:
      MSI GeForce GTX 1070 Gaming X 8G V330-001R GDDR5 SDRAM Grafikkarte NEU

      Weiterhin war noch mindestens dieses Angebot on_
      GIGABYTE GeForce GTX 1080 Turbo OC 8G Grafikkarte NEU&OVP

      Der Account war gehackt und auch im ebay-Forum ein Thema:
      Schlechtes Bauchgefühl beim Kauf ...
    • YmxlZXA= schrieb:

      Der Account war gehackt
      Da werde ich mich wohl revidieren müssen ...


      Bei diesem Account (und vermutlich weiteren) lief es scheinbar nach dem selben Muster

      future.boost KaM
      ebenso:
      Polnischer Name des Inhabers
      Frisch angemeldeter GVK
      Artikelstandort Berlin
      Nahrungsergänzungsmittel
      Elektronik
      Diverse eigene Käufe

      Rechtliche Informationen des Verkäufers
      Dariusz Nowak
      Weitlingstr. 24
      10317 Berlin
      Telefon: 0157 34132541
      eMail-Adresse: future-boost@gmx.de

      VITASPRINT B 12 Trinkampullen Trinkfläschchen 30 Stk

      Samsung Galaxy Tab E 9.6 SM T560 8GB WLAN Tablet Weiß NEU
    • lumydos
      http://feedback.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewFeedback2&userid=lumydos
      cgi6.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?…1&rows=200&userid=lumydos
      Rechtliche Informationen des Verkäufers
      Lukasz Kudelski
      Lukasz Kudelski
      Stephanstraße 16
      10559 Berlin
      Telefon:015163136214
      E-Mail:lummy7@t-online.de

      Der war / ist nicht gehackt, sondern wohl kompletter Fake, der ganze Account ist ja noch nichtmal 4 Wochen alt. Im Übrigen hätte eBay bei Verdacht auf gehackt auch eine ganz andere Nachricht geschickt.
      Der hat sich erstmal mit dem Vitasprint (vermutlich gefälschte Pampe aus Asien) und einigen Spielen (vermutlich Raubkopien vom Polenmarkt) schnell ein positives Profil zusammengeschustert und dann punktgenau vor den Feiertagen angefangen, hochwertige Ware ( mit Sicherheit virtuell) zu verticken.
      Wenn man damit unmittelbar vor Weihnachten anfängt, platzt die Luftblase in der Regel von selbst erst frühestens in der zweiten Januarwoche, solange halten auch die ersten Käufer noch die Füße still und glauben an das Märchen von der Lieferverzögerung durch Urlaub und schleppende Zustellung...

      Hier hat eBay die Reißleine gezogen, dem Account Einstellstop / Verkaufsverbot erteilt und wahrscheinlich nach einer Ausweiskopie sowie Eigentumsnachweisen gefragt (die mit Sicherheit nie kommen werden).
      Wenn man im Thread im eBay-Forum zwischen den Zeilen liest, lässt sich erahnen, daß da noch wesentlich mehr eingestellt war als nur das eine Multi-Sofortkauf-Angebot mit Grafikkarten, um das es hier geht. Damit hatte die Glühkerze ( ganz frisch angemeldeter Account) offenbar irgendeinen Filter bei eBay ausgelöst.

      Auch die positive Bewertung erklärt sich im Thread bei eBay (Beitrag #20), das war schlicht irgendein bekloppter Käufer, der vor lauter Angst, von eBay wegen Nichtzahlung eine Verwarnung zu bekommen :wallbash , sich vom Täter nötigen ließ, eine falsche positive Bewertung abzugeben, anstatt einfach von seinem gesetzlichen Widerrufsrecht Gebrauch zu machen. Der lässt lieber möglicherweise Dutzende von ahnungslosen anderen Käufern über die Klinge springen, die aufgrund seiner schwachsinnigen positiven Bewertung sich nun vom Täter möglicherweise überzeugen lassen, doch noch zu überweisen, weil sie davon ausgehen, daß er seine Ware erhalten hat. X(
      Bilder
      • Vitasprint B12 100 Trinkampullen Trinkflaschen 100 Stück PZN 01853331 NEU&OV eBay.png

        646,17 kB, 1.658×3.443, 38 mal angesehen
      • Pro Evolution Soccer 2017 Spiel für Playstation 4 PS4 PES 2017 Game NEU&OVP • EUR 45,00 - PicClick DE.png

        1,25 MB, 1.658×1.813, 26 mal angesehen
    • Bis hier noch mehr Leute gepostet haben, war ich noch ein wenig zuversichtlich, dass es sich noch zum Guten wenden könnte.

      Mittlerweile sprechen die ganzen Indizien ja eine ziemlich deutliche Sprache, ob nun gehackt oder komplett Fake ist ja mehr oder weniger für mich auch egal, das Geld ist weg.

      Ich kann hier gerne nochmal IBAN und BIC posten. Falls es gegen irgendwelche Guidelines verstößt bitte entfernen.

      Postbank
      IBAN: DE40100100100197463120
      BIC: PBNKDEFF

      Ps: Aktuell natürlich bislang keine Reaktion vom "Verkäufer"
      War auch vorhin nochmal bei der Bank, weil wir telefonisch vorher noch mitgeteilt wurde, dass man einen sogenannten "recall" beantragen kann, um zu versuchen, die Überweisung zurückzurufen. Der Berater in der Bank selber hat mir dann aber doch abgeraten, weil er meinte dass es sehr niedrige Chance auf Erfolg hat. Man muss ne Gebühr bezahlen und so wie ich es verstanden habe, tritt dann die Bank des Verkäufers nur an den Kontoinhaber ran und bittet um Rücküberweisung. Er kann dann einfach "nein" sagen und damit hat sich diese "Lösung" dann erledigt, wow - Klingt nach ner super Methode. Habs dann gelassen, brauch mich kein zweites mal verarschen lassen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von illelol ()

    • Ich weiß nicht, ob irgendwer hierzu noch was Genaues sagen kann. Aber wenn man denn dann demnächst Anzeige usw. bei Polizei aufgibt, kommt doch dabei für mich eh nichts raus oder?

      Außer das "Gerechtigkeit" versucht wird auszuüben.

      Man kann ja wohl sowas versuchen wie zivilrechtlich zu klagen oder so? Hab da keine Erfahrung mit, aber ob man selbst damit an sein Geld kommt, ist wahrscheinlich auch nicht groß die Chance.

      Hat jemand diesen ganzen Prozess schonmal durchgemacht und kann dazu etwas mehr sagen?
    • Ok, jetzt habe ich das Vertrauen darin, dass die Ware noch bei mir ankommt, komplett verloren.
      Ich habe vor kurzem mit der Beraterin der Postbank für Internetbetrug telefoniert und sie gebeten die Überweisung unbedingt zu stoppen.
      Komischer weise wurde das Geld auch noch nicht abgebucht, obwohl ich am Montag die Überweisung getätigt habe.

      Nunja, die Beraterin hat einen Hinweis an meine Überweisung gehangen. Hoffentlich Übersehen die Mitarbeiter diesen nicht.

      illelol, ich hoffe, dass es sich bei dir noch zum Guten wendet. Ansonsten bleibt wirklich nur der Gang zur Polizei.

      Schade ist, dass ich leider keine Bewertung abgeben kann, um andere Benutzer zu warnen. Allerdings scheint dies schon ein andere Nutzer getan zu haben.
    • Ich hoffe für dich, dass du die Überweisung noch abbrechen kannst. Mein Geld ist weg, das werde ich nicht mehr wiedersehen. Selbst wenn ich zur Polizei gehe, was soll dabei rauskommen? Anzeige gegen unbekannt, super.

      Naja und selbst wenn ich den Typen beim richtigen Namen kennen würde, wie lang soll das dauern bis man mit der Klagerei da was erreicht auf dem Zivilweg? Paar Monate minimum mit Mahnbescheid schicken und dem ganzen drumherum. Und selbst dann ist ja nicht mal sicher dass du was rausbekommst.

      Mich ärgert immer noch, dass eBay mich erst nen Ganzen Tag später kontaktiert hat nach meiner Überweisung. Wäre bei mir zwischen Zahlung und Eingang der Nachricht von eBay nicht ein ganzer Tag gewesen, hätte ich vielleicht auch noch die Überweisung stoppen können, bevor der Typ sich mit dem Geld davon macht...
    • So, ich habe jetzt nochmal mit dem Kundenservice von ebay telefoniert und alles durchgegeben. Der Verkäufer Lumydos steht in der Sicherheitsabteilung bereits als Betrüger im System. Anscheinend haben sich die letzten 3 Tage mehrer Leute gemeldet, die keine Ware erhalten haben.
    • Hallo Leute,
      leider bin auch ich auf genau das selbe Angebot von dem Typen reingefallen. Habe am 01.01.2017 eine MSI GeForce GTX 1070 Gaming X 8G V330-001R DDR3 SDRAM Grafikkarte NEU für 409,99€ über Ebay Sofortkauf von lumydos gekauft und das Geld am selben Abend überwiesen.
      Gestern habe ich dann bei Ebay gesehen dass das Angebot gelöscht wurde. Habe daraufhin den Verkäufer per Mail und über Ebay angeschrieben und keine Antwort bisher erhalten. Werde wohl auch nie eine bekommen. Die angegebene Tel Nr. habe ich ebenfalls vergeblich versucht anzurufen. Mich ärgert es ebenfalls total wie Ebay da reagiert und mir in der Mittleinung dazu dass das Angebot gelöscht wurde noch dazu schreibt "Wenn Sie bereits gezahlt haben, sollte die Transaktion ganz normal ablaufen und Sie brauchen sich keine Sorgen zu machen."

      Ich soll mir keine Sorgen machen wenn Ebay scheinbar weiß das der Account missbraucht wurde??? Eine Frechheit!

      Ich werde damit am Freitag zur Polizei gehen wenn sich bis dahin nichts tut...
    • Rhaiden. Unbedingt schauen ob das Geld schon von deinem Konto abgebucht wurde. Falls nicht, rufe sofort bei deiner Bank an oder gehe zur nächsten Filiale. Eventuell lässt sich noch etwas retten.


      Edit: Kleiner Tipp. Falls ihr immer noch auf der Suche nach einer GTX 1070 seid: Mindfactory bietet momentan eine KFA GeForce GTX 1070 EX Aktive für 409,00€ an. Ich werde wahrscheinlich auf diese zurückgreifen. Übertakten kann man im nachhinein immer noch selber.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Arafel ()