kopitar_gmbh / Janez Kopitar liefert nicht IBAN DE72251523750045195443

    • kopitar_gmbh / Janez Kopitar liefert nicht IBAN DE72251523750045195443

      Heute gegen 12:30 Uhr hat eBay sehr plötzlich folgenden gewerblichen Account gesperrt:

      kopitar_gmbh
      feedback.ebay.de/ws/eBayISAPI.…dback&userid=kopitar_gmbh
      Bei eBay registriert: Janez Kopitar, Kopitar GmbH, Michelsenstr. 23 a, 29683 Bad Fallingbostel

      Rechtliche Informationen des Verkäufers
      Janez Kopitar
      Michelsenstr. 23 a
      29683 Bad Fallingbostel
      Telefon: 05162 9037993
      Fax: 05162 4149990
      E-Mail: info@kopitar-gmbh.de
      Anmeldenummer im örtlichen Handelsregister oder anderen Registern: HRB 206183
      Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 307861981

      Janez Kopitar
      IBAN: DE72251523750045195443
      BIC (SWIFT): NOLADE21WAL
      Kreissparkasse Walsrode

      Für diese Notbremsung gab es schwerwiegende Gründe, die allerdings erst bei genauerem Hinsehen erkennbar waren.
      Der Account hatte zunächst mehrere Wochen lang in überschaubarer Menge ausschließlich iPhones zu Sofortkaufpreisen weit unter dem durchschnittlichen Marktpreis verkauft, von denen ca die Hälfte wohl als geliefert bewertet wurde. Nachdem er so ein oberflächlich sehr vertrauenerweckendes Bewertungsprofil aufgebaut hatte, wurde in rasendem Tempo das Verkaufsvolumen erhöht. Ab dem 21.12. hatte sich im Vergleich zu Anfang Dezember der Umsatz bereits etwa verzehnfacht und stieg immer weiter an. Jeder verkaufte Artikel wurde vollautomatisch sofort wieder neu eingestellt. Gleichzeitig lagen die Preise für die sehr hochwertigen Artikel ständig um bis zu mehrere hundert Euro unter dem Marktpreis, vor allem die Fernseher verkauften sich fast schon im Minutentakt.

      Käufer, die bisher noch auf ihre nichtgelieferte Ware warten, sollten sich keine größeren Hoffnungen machen. Die eingegangenen positiven Bewertungen beziehen sich alle auf Käufe von Smartphones vor dem 20.12.2016.
      Ware, die bis ca 20.12.2016 verkauft wurde, hat der Account zumindest teilweise geliefert.
      Danach wurde Paypal-Zahlung größtenteils nicht mehr angeboten, einzige Zahlungsmöglichkeit war jetzt "Überweisung". Die seitdem verkaufte Ware, insbesondere die extrem günstigen Fernseher, wird offensichtlich nicht mehr versendet.

      Mit großer Wahrscheinlichkeit handelt es sich um einen sorgfältig geplanten und lange vorbereiteten Betrugsfall.
      Der bereits entstandene Schaden könnte bei bis zu 300.000 EUR liegen, je nachdem, wieviele der Käufer sofort überwiesen haben.
      Geplant war allerdings vermutlich noch wesentlich mehr. Bis die ersten Käufer die ausbleibenden Lieferungen negativ bewertet hätten, wäre wahrscheinlich noch mindestens eine Woche vergangen. Bis dahin wäre bei gleichbleibendem Verkaufstempo vermutlich die Million annähernd erreicht worden!!
      Sofern die Sparkasse Walsrode nach der Meldung heute umgehend reagiert und das Konto erstmal gesichert hat, könnte möglicherweise eine größere Geldsumme noch gerettet worden sein. Bisher ist allerdings nicht bekannt, ob überhaupt und wenn ja was die Sparkasse unternommen hat.


      Bisher bekannte Tatsachen:
      1.) Die genannte Kopitar GmbH existiert erst seit 23.08.2016:

      unternehmen24 schrieb:

      Amtsgericht Walsrode Aktenzeichen: HRB 206183
      Bekannt gemacht am: 23.08.2016 19:00 Uhr

      Neueintragungen
      23.08.2016
      HRB 206183: KOPITAR GmbH, Bad Fallingbostel, Michelsenstraße 23 a, 29683 Bad Fallingbostel. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 28.07.2016. Geschäftsanschrift: Michelsenstraße 23 a, 29683 Bad Fallingbostel. Gegenstand: Gegenstand des Unternehmens sind der Betrieb eines Onlineshops und hierüber der Verkauf von Elektroartikeln, insbesondere TV- und Computerartikel, Hausverwaltung sowie Dienstleistungen aller Art, auch Baudienstleistungen, ausgenommen sind erlaubnispflichtige Tätigkeiten. Stammkapital: 125.000,00 EUR. Allgemeine Vertretungsregelung: Jeder Geschäftsführer vertritt einzeln. Jeder Geschäftsführer ist befugt, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte vorzunehmen. Geschäftsführer: Kopitar, Janez, Bad Fallingbostel, *22.08.1975, vertretungsberechtigt gemäß allgemeiner Vertretungsregelung.

      2.) Der eBay-Account kopitar_gmbh wurde am 22.09.2016 angemeldet.
      Die Verkäufe begannen allerdings überhaupt erst ab Anfang November, kurz nachdem das Glühbirnen-Symbol für einen neuangemeldeten Account verschwunden war.


      3.) Außer dem eBay-Account gibt es auch noch eine Internet-Seite, die aber völlig leer ist. Offensichtlich diente die nur dazu, eine möglichst seriös klingende eMail-Adresse zu erstellen:
      kopitar-gmbh.de/Impressum

      http://www.kopitar-gmbh.de schrieb:

      Impressum
      Kopitar GmbH, Michelsenstr. 23a, 29683 Bad Fallingbostel
      Telefon: 05162 9037993
      Fax: 05162 4149990
      E-Mail-Adresse: info@kopitar-gmbh.de
      Geschäftsführer: Janez Kopitar
      Registergericht: Amtsgericht Walsrode
      Registernummer: HRB 206183
      Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 307861981
      Inhaltlich verantwortlich: Kopitar GmbH



      4.) Es gibt auch einen Facebook-Account für "Janez Kopitar/ Fallingbostel", der aber keinerlei Aktivitäten aufweist: https://www.facebook.com/janez.kopitar.1
      Er scheint lediglich eingerichtet worden zu sein, um der Person des Accountinhabers irgendeinen "Hintergrund" zu verschaffen.


      5.) Weitere Hinweise auf (bzw Beweise für) die Existenz des "Geschäftsführers" Janez Kopitar in Fallingbostel gibt es im ganzen Net nicht.



      Für die nicht belieferten Käufer gilt:

      1.) Falls Du noch nicht bezahlt hast, tue das auch weiterhin nicht.
      Mit einer Lieferung ist hier nicht mehr zu rechnen. Wenn Du auf Nummer sicher gehen willst, schicke dem Verkäufer über eBay oder per Mail einen Widerruf Deines Kaufes und kaufe die Ware im stationären Handel, da bekommst Du sie sofort ausgehändigt.


      2.) Gib bitte DRINGEND einen Ergänzungskommentar zu Deiner Bewertung ab, falls Du bereits eine positive Bewertung abgegeben hast.
      Auch wenn Du selbst Deine Ware erhalten hast, kann eine Bewertungsergänzung den nichtbelieferten Käufern helfen, hierher in diese Diskussion zu finden.
      Benutze dazu folgenden Link: feedback.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ReviewFeedbackLeft
      Jetzt kannst Du eine zweite Zeile schreiben zu Deiner Bewertung. Kopiere dort bitte folgende Zeile hinein:
      Weitere Käufer bitte dringend hier melden: ==> www.tinyurl.com/kopitar-gmbh
      Der Link von tinyurl führt direkt in diese Diskussion, so finden alle Käufer hierher.


      3.) Falls Du erst in den letzten 24 Stunden überwiesen hast, ist evtl noch etwas zu retten.
      Auch wenn das Geld sofort bei Dir abgebucht wurde, wirklich weg ist es erst, wenn es dem Empfänger gutgeschrieben wurde. Dazwischen können bis zu 24 Stunden liegen, in denen Deine Bank das evtl noch stoppen kann. Daher solltest Du sofort zu Deiner Bank flitzen und bitten, sie sollen alles versuchen, um die Überweisung noch aufzuhalten BEVOR sie beim Empfänger gutgeschrieben wird. Es zählt jetzt buchstäblich jede Sekunde !! Deine Bank soll unbedingt sofort bei der Empfängerbank anrufen und außerdem zusätzlich ein FAX dort hinschicken.
      Lass' Dich nicht abwimmeln, bestehe darauf, daß Deine Bank es wenigstens versucht !
      Betone dabei, daß Du nicht von einer Rückbuchung oä redest, sondern von einer Stornierung einer noch nicht wertgestellten Zahlung, das ist ein Unterschied. Eine Rückbuchung ist absolut unmöglich, eine Stornierung vor Wertstellung klappt ca in jedem 3. bis 4. Fall.


      4.) Erstatte Anzeige bei der Polizei.
      Tips und Hinweise dazu findest Du unter diesem Link: archive.today/eJ60v
      Gib unbedingt Bei Deiner Anzeige gleich Folgendes mit an:
      Zuständig für den Fall ist die Staatsanwaltschaft Verden / Aller, Aktenzeichen 342 JS 1280/17

      Drucke Dir unbedingt auch die ersten beiden Beiträge dieser Diskussion inklusive der Verkaufslisten aus und füge sie Deiner Anzeige hinzu. Die Polizei erkennt dann schneller, daß es sich bei Dir nicht um einen Einzelfall handelt, sondern um einen ziemlich großen Betrugsfall in 6stelliger Höhe.
      Bilder
      • kopitar_gmbh Umsatz 30 Tage.png

        1,87 MB, 1.658×10.673, 388 mal angesehen
      • kopitar_gmbh Umsatz 14 Tage.png

        1,81 MB, 1.658×10.241, 143 mal angesehen
      • kopitar_gmbh Umsatz 1 Tag.png

        908,71 kB, 1.658×5.117, 111 mal angesehen
      • eBay Deutschland Verkäuferliste- kopitar_gmbh 03.01. Teil 2.png

        172,54 kB, 1.658×1.258, 118 mal angesehen
      • eBay Deutschland Verkäuferliste- kopitar_gmbh 03.01..png

        927,13 kB, 1.658×5.993, 122 mal angesehen
      • kopitar_gmbh Umsatz 7 Tage.png

        1,62 MB, 1.658×9.197, 114 mal angesehen

    • Zentrales Aktenzeichen der zuständigen Staatsanwaltschaft :


      342 JS 1280/17
      Staatsanwaltschaft Verden / Aller

      :!: Bitte dieses Aktenzeichen unbedingt der eigenen Anzeige hinzufügen :!:

      Damit kann die Dienststelle, die Deine Anzeige aufnimmt, diese ohne Zeitverlust sofort direkt an die zuständige Ermittlungsbehörde weiterleiten.



      Sammlung von Aktenzeichen / Tagebuchnummern von bereits erstatteten Anzeigen anderer Geschädigter

      1.) Geschädigter: encilai
      Fallnummer: 201700017661
      Polizei Weyhe

      2.) Geschädigter: schoeffel
      AZ/Fallnummer: BY8546-000072-17/8
      Planegg (Kreis München)

      3.) Geschädigter: Thaschi
      AZ: BY1605-000112-17/5
      Polizeiinspektion Garmisch-Partenkirchen

      4.) Geschädigter: David.hundsdorf
      Vorgangsnr.: ST/0014482/2017
      34537 Bad Wildungen

      5.) Geschädigter: Elrey79
      Anzeige: BLK RED 1/228/2017
      Zeitz
    • "Sammelklagen" gibt es in Deutschland nicht

      1.) Die Strafanzeige bei der Polizei muss jeder auf dem örtlichen Revier für seinen eigenen Fall erstatten. Sie wird dann vom Revier an Deinem Wohnort an den Wohnort des Verkäufers weitergeleitet und dort "sammeln" sich die eingehenden Anzeigen aus ganz Deutschland ganz automatisch auf dem Tisch eines einzigen Sachbearbeiters, der den Fall dann zentral bearbeitet.

      2.) Auch zivilrechtlich ( um das Geld zurückzufordern ) muss jeder Geschädigte für sich selbst aktiv werden, es können sich nicht mehrere Betroffene einen Anwalt "teilen" oder was immer sich die Leute unter einer "Sammelklage" vorstellen. Soetwas gibt es nur in den USA.

      Update vom 06.01.2017

      Das Bankkonto bei der Sparkasse Walsrode wurde am 03.01.2016 mittags / nachmittags von der Sparkasse zunächst eingefroren und dann vermutlich am 04. oder spätestens 05.01.2017 durch die Staatsanwaltschaft Verden / Aller beschlagnahmt. Ob und wenn ja wieviel Geld dabei noch sichergestellt werden konnte, ist aktuell nicht bekannt.

      Wenn da noch Geld sichergestellt wurde, gilt Folgendes:

      Über das Geld, das auf dem Konto bereits gutgeschrieben wurde, darf die Sparkasse nicht mehr verfügen. Entsprechende Anfragen oder Anrufe an die Sparkasse machen also inzwischen keinerlei Sinn mehr.
      Das Konto mit allem sichergestellten Guthaben wurde mit der Beschlagnahme durch die Staatsanwaltschaft zum Beweismittel. Es verbleibt während der Ermittlungen unter Verfügung der Staatsanwaltschaft, entweder, bis ein Prozess gegen den Kontoinhaber stattgefunden hat. Oder bis die Ermittlungen mangels Tatverdächtigem vorläufig eingestellt werden.

      Und dann geht das Geld in fast allen Fällen nicht einfach an diejenigen zurück, die es eingezahlt haben. Sondern der Staatsanwalt zahlt in aller Regel an diejenigen aus, die ihre Ansprüche zivilrechtlich geltend machen, das heißt, gegen Vorlage eines rechtskräftigen Vollstreckungsbescheides.
      Bis dieses Geld allerdings vom Staatsanwalt freigegeben wird, vergehen mindestens 12 - 18 Monate ! Vorher wird sich da nichts tun.

      Es ist völlig unerheblich, wer das Geld, das auf dem Konto möglicherweise aktuell noch drauf ist, tatsächlich eingezahlt hat. Jetzt ist es einfach nur noch eine einzige Summe, die auf dem Konto des Täters eingefroren wurde.
      Auf diese Summe, die der Staatsanwalt beschlagnahmt hat, haben daher nicht nur die letzten Käufer Anspruch, sondern alle Geschädigten ! Das heisst, daß ALLE Käufer, auch die, die schon im Dezember bezahlt haben, die gleichen Chancen haben, ihre Ansprüche aus der evtl eingefrorenen Summe zurückzufordern.
      Wie gesagt, das Geld auf dem Konto liegt vermutlich erstmal für lange Zeit fest. Und nach allgemeinen Erfahrungen in solchen Fällen wird die Staatsanwaltschaft das, wenn es irgendwann freigegeben wird, nur auszahlen an diejenigen Gläubiger, die dann einen gültigen Titel vorlegen können über ihre Forderung. Und zwar in der Reihenfolge, in der die Gläubiger nach einer entsprechenden Benachrichtigung durch den Staatsanwalt ihre Ansprüche dort anmelden. Wenn die beschlagnahmte Summe aufgebraucht ist, geht der Rest der Geschädigten leer aus.
      Das wiederum bedeutet: Wer zum Zeitpunkt der Freigabe durch den Staatsanwalt den Titel schon in der Schublade hat und ihn sofort vorlegen kann, hat wohl auch die besten Chancen, tatsächlich etwas zu bekommen.

      Das zivile Mahnverfahren kann jeder selbst durchziehen, siehe auch Abläufe des zivilen Mahnverfahrens. Momentan (Stand 06.01.2017) kann man einen Mahnbescheid wahrscheinlich sogar noch an der angegebenen Adresse zustellen lassen, laut Nachbarn hatte der "Janez Kopitar" dort tatsächlich eine 1Zimmer-Wohnung gemietet. Es gibt also wohl auch einen entsprechenden Briefkasten.

      Hier ist die Seite, über die man einen Mahnbescheid online beantragen kann: mahngerichte.de/onlineverfahren
      Da bisher nicht sicher ist, ob das Bankkonto auf "Janez Kopitar" oder die "Kopitar GmbH" eröffnet wurde, sollte sich der Mahnbescheid gegen beide richten. Es ist ohne weiteres möglich, eine natürliche Person (den Kopitar) einzutragen und als weiteren Antragsgegner eine juristische Person (die GmbH). Zur GmbH muß man ohnehin den gesetzlichen Vertreter benennen, also wieder den Kopitar.

      Der Mahnantrag geht dann gegen

      1.) Janez Kopitar
      und
      2.) die Kopitar GmbH, vertreten durch Janez Kopitar

      Damit sollten dann alle Möglichkeiten abgedeckt sein.

      Nach ein paar Tagen kommt eine Zahlungsaufforderung vom Amtsgericht. Sobald das Geld beim Amtsgericht eingegangen ist, schicken die den Mahnbescheid raus. Und wenn der Empfänger dem nicht widerspricht (womit bei einem Schuldner, der nach menschlichem Ermessen längst über alle Berge ist, wohl kaum zu rechnen ist), wird er nach 2 Wochen rechtskräftig. Und damit ist die wichtigste Hürde schon genommen. Mit diesem rechtskräftigen Mahnbescheid kann man jetzt binnen 6 Monaten ( Achtung, Frist nicht verstreichen lassen, sonst verfällt der Mahnbescheid!) wiederum beim örtlichen Amtsgericht den Vollstreckungsbescheid beantragen.
      Dafür ist eine gültige Anschrift des Schuldners nicht mehr zwingend erforderlich.Im Gegensatz zum Mahnbescheid kann der Vollstreckungsbescheid nämlich später gegebenenfalls auch öffentlich ( durch Aushang beim Gericht) "zugestellt" werden, sofern bis dahin keine zustellfähige Adresse mehr existiert. Nur der Mahnbescheid, der muss tatsächlich an einer Anschrift des Schuldners zugestellt werden.
      Wer sich also überhaupt die Chance offenhalten will, gegebenenfalls später von möglicherweise sichergestelltem Geld ertwas abzubekommen, der sollte das am Besten gleich tun. Auch wenn dann vielleicht später doch kein Geld mehr dabei rausspringt, angesichts der größtenteils 4stelligen Summen, die die anwesenden Geschädigten bereits in den Sand gesetzt haben, fallen die ca 32 EUR, die ein Mahnbescheid noch zusätzlich kostet, jetzt auch nicht mehr ins Gewicht.

      Wer erst dann mit dem Mahnverfahren beginnt, wenn das Freigabe-Schreiben der Staatsanwaltschaft kommt, braucht mindestens 8 Wochen, um zu seinem Titel zu kommen. Allerdings muss der Einstieg, also der Mahnbescheid, an einer ladefähigen Anschrift des Schuldners zustellbar sein. Das dürfte aber schon in Kürze garnicht mehr möglich sein, der Täter ist auf Nimmerwiedersehen verschwunden und der Vermieter der 1-Zimmer-Wohnung in der Michelsenstraße 23 a wird diese vermutlich so schnell wie möglich wieder vermieten wollen. Wenn der Name Janez Kopitar nicht mehr am Briefkasten steht, ist der Mahnbescheid nicht mehr zustellbar. Danach kommt man nur noch über eine Klage beim Amtsgericht zu einem gültigen Titel. Das kostet erstens wesentlich mehr Geld. Und zweitens kann es bei der Überlastung der deutschen Amtsrichter viele Monate dauern, bis dafür evtl ein Termin anberaumt wird...
    • Leider sind wir schon darauf reingefallen. Haben einen tv super unter Preis (-1000€ weil Ausstellungsstück) gekauft und natürlich blöderweise überwiesen.
      Eine kurze Zusammenfassung..

      Wir haben am 30.12.16 bei einem Tv Gerät mit gesteigert. Es gab wohl nicht einen "Bieter."
      Eine Frage zu dem Artikel wurde sofort beantwortet und uns auch einen guten Rutsch gewünscht.
      Die guten Bewertungen und auch die schnelle Antwort auf unsere Nachricht machten einen positiven Eindruck.
      Wir hatten das Gerät ersteigert und auch noch am selben Abend bezahlt.
      Gestern erreichte uns eine Nachricht von Ebay....

      "Das Angebot, für das Sie sich interessieren, ist nicht mehr verfügbar


      Guten Tag XXXXX,
      Wir möchten Sie darüber informieren, dass wir das folgende Angebot entfernt haben, bei dem Sie vor Kurzem der Höchstbietende waren:
      172464545050 - LG 65UH8509 LED TV Flat, 65 Zoll, UHD 4K, 3D, SMART TV Vorführgerät


      Offenbar haben Sie diesen Artikel noch nicht bezahlt und der Verkäufer hat ihn noch nicht verschickt. Wir haben die Transaktion storniert. Bitte senden Sie daher keine Zahlung.

      Wir wünschen Ihnen alles Gute bei eBay und hoffen, dass Sie zukünftig angenehme Erfahrungen bei eBay machen und erfolgreich sind. Wenn Sie Fragen haben, klicken Sie am rechten Rand einer beliebigen eBay-Seite auf „Kostenloser Kontakt“.

      Wenn Sie bereits einen Fall für diesen Artikel im Rahmen der eBay-Garantie gemeldet haben, wurde der Fall zu Ihren Gunsten entschieden und Ihre Zahlung wurde erstattet.

      Bei eBay finden Sie viele andere tolle Angebote. Besuchen Sie einfach ebay.de. Wir freuen uns, Sie bald wieder begrüßen zu dürfen.
      eBay-Sicherheitsteam"

      Der Blick in das ebay Konto offenbarte das der Account der Verkäufers Gelöscht worden ist. Wir schrieben dem Verkäufer eine Email die auf seiner sehr dubiosen HP angegeben war und versuchten auch gleich dort anzurufen. Leider blieb beides natürlich ohne Erfolg.
      Das Kundenkontakt von ebay werden wir nicht kontaktieren denn ich denke das sie als "Marktplatz" jetzt noch wenig Auskunft geben können. Einen Fall kann man auch erst nach 7 Tagen eröffnen.
      Unsere bankberaterin versucht sich direkt an die Sparkasse in Wallsrode zu wenden und wir werden Anzeige erstatten. Leider werden wir nichts von den aber 1700€ wiedersehen aber die Hoffung stirbt zuletzt.

      Sobald es Neuigkeiten gibt werden wir es euch schreiben.

      Liebe Grüße
    • Leider bin auch ich auf diese Masche hereingefallen. Habe mich wohl ebenfalls von den guten Bewertungen und der Händleridendität täuschen lassen. Da sogar ein Handelsregistereintrag vorhanden war, erschien mir das Angebot seriös.
      Am 30.12. ersteigerte ich meinen Traumfernseher für ca. 1800€, worauf ich monatelang gespart hatte. Der Preis ist garnicht mal so gering, da lediglich 400€ unter Marktwert, was bei einer Auktion durchaus im Rahmen ist.
      Jedenfalls erhielt ich gestern dieselbe Email von Ebay, woraufhin ich sofort beim Kundenservice anrief, da von seitens Ebay Käuferschutz keine Hilfe kam. Die nette Dame am Telefon konnte mir aber auch keine genaue Auskunft geben was dahinter steckt, vermutete aber ebenfalls Betrug. Nun rief ich umgehend meine Bank an die mir nur mitteilen konnte das eine Stornierung nicht mehr möglich sei und mir auch sonst nicht weiter helfen konnte/wollte.
      Ich ging mit Bauchschmerzen auf Arbeit, da ich völlig im Dunkeln stand.
      Endlich entdeckte ich heute morgen diesen Beitrag, woraufhin ich alles nötige ausdruckte und direkt Anzeige bei der Polizei erstattete.
      Offenbar war ich der erste der dies tat, denn Herr Kopitar, oder wie auch immer er heißt ist strafrechtlich bisher nicht in Erscheinung getreten. Mein Fall geht jetzt erstmal an die Kripo Niedersachsen. Ich mache mir aber keine großen Hoffnungen das Geld jemals wiederzusehen. Dennoch empfehle ich jedem auch Anzeige zu erstatten. Vielleicht hat die Sparkasse Walsrode ja tatsächlich schneller reagiert als man glaubt. Das ist mein letzter Strohhalm.
      Jedenfalls muss ich mich jetzt für lange Zeit von dem Gedanken an einen neuen Fernseher verabschieden. Meine Frau ist auch stinksauer auf mich weil ich so dämlich war - und das alles nachdem ich ewig betteln musste um so eine große Ausgabe für einen Fernseher zu rechtfertigen...
      2017 fängt gut an.
    • Laut Auskunft der Bankberaterin wüsste die Bank in Wallsrode wohl Bescheid und das Konto sei schon gesperrt. Seit wann oder genauere Angaben konnte die Bank nicht machen,sie bat allerdings um Zusendung der Anzeige. Solltest du denke ich dann auch machen.
    • Ich schreibe in ähnlicher Form wie mein Vorredner um es abzukürzen. Leider bin auch ich auf diese Masche hereingefallen. Habe mich wohl ebenfalls von den guten Bewertungen und der Händleridendität täuschen lassen. Da sogar ein Handelsregistereintrag vorhanden war, erschien mir das Angebot seriös.
      Am 30.12. ersteigerte ich meinen Traumfernseher für 2850€, worauf ich monatelang gespart hatte. Meine gesamten Ersparnisse. Der Preis ist gar nicht mal so gering, was bei einer Auktion durchaus im Rahmen ist.
      Da er mir Montag noch geschrieben hat das mein Geld angekommen ist und nun die Spedition den TV abholt setzte ich mein altes Gerät ins Netz. Seit Montag keine Reaktion mehr obwohl ich ihn etwas fragte. Daraufhin rief ich sofort beim eBay Kundenservice an, sprach mit einem Mitarbeiter der sagte 42 Fälle in den letzten Tagen eröffnet. Nun rief ich umgehend meine Bank an die Sich mit der KSK in Walsrode in Verbindung setze.
      Ich ging mit Bauchschmerzen zur Arbeit, da ich völlig im Dunkeln stand. Zur Polizei gehe ich direkt nach der Arbeit.
      Mein Fall geht dann erstmal an die Kripo Niedersachsen. Dann wird alles gesammelt und es kommt zur einer Sammelanklage. Vielleicht hat die Sparkasse Walsrode ja tatsächlich schneller reagiert als man glaubt. Das ist mein letzter Strohhalm.
      Jedenfalls muss ich mich jetzt für lange Zeit von dem Gedanken an einen neuen TV verabschieden.
      2017 fängt gut an.
    • Hallo, auch ich bin Opfer von diesem ... geworden. Bei der Polizei habe ich schon eine Voranzeige aufgegeben da die Lieferfrist noch läuft. Desweiteren habe ich bei meiner Sparkasse einen Recall Auftrag aufgegeben, welcher aber mehr als unwahrscheinlich Erfolg hat. Auch habe ich einen Rechtsanwalt eingeschaltet.
    • Guten Abend,

      ich wurde von Ihm auch betrogen,

      ich habe am 2.01.2017 meinen TV per Überweisung bezahlt. Am 03.03.17 wurde dann das Geld von meiner Sparkasse überwiesen. Ich hab aber gestern abend noch einen
      Rückholauftrag bei der Sparkasse gestellt da eine Stornierung nicht mehr ging. Anzeige bei der Polizei habe ich heute früh schon gestellt. Bei der Sparkasse in Wahlsrode habe ich auch angerufen leider geben die keine Auskunft. Ich hoffe mal das die gestern das Konto eingefroren haben und er es noch nicht abgehoben hat.
      Den Anwalt kann ich erst einschalten wenn die Polizei den Täter ermittelt hat. Ich hab ihm 2599 € für nen Samsung TV überwießen. Ich hoffe jetzt wirklich auf die Sparkasse. Sonst sieht es ja eher schlecht aus. Ich bin stock sauer... Hoffen wir mal das beste.
    • Guten Abend,
      auch ich habe bei dem genannten einen Fernseher ersteigert.
      Erst wurde mir per E-Mail gesagt das der Fernseh Mittwoch rausgeht also heute, aber dann kam auch schon die email dass das konto gesperrt wurde. Auch auf emails wurde seitdem nicht mehr geantwortet.
      Habe dann heute bei Ebay angerufen.
      Ich sollte dann einen Fall eröffnen und muss jetzt 10 Tage warten bis Ebay was machen darf.
      Mir wurde aber versichert, da ich mit PayPal bezahlt habe, das da der Ebay Käuferschutz greift und ich auf jeden Fall mein Geld zurück bekomme.Hat da jemand sonst noch Erfahrungen gemacht. Und sollte ich zusätzlich trotzdem eine Anzeige machen ?
    • Du solltest auf jedenfall Anzeigen erstatten. Neu ist mir das man bei dem Anbieter bitte PayPal bezahlen konnte.
      Stand heute Nachmittag ist,das schon 17 Anzeigen erstatten worden sind und es ca 22 offene Fälle bei ebay dbzgl gibt.
      Nicht unwahrscheinlich soll auch sein das der jenige der dort sein unwesen treibt evtl aus Slowenien kommen soll. Das Konto ist auch seit Dienstag gesperrt. Was aber soweit erstmal nichts bedeutet.
      Ein Anwalt bringt erst etwas wenn der Täter ermittelt worden ist. Wie gesagt unsere Bankberaterin nahm sich die Zeit und telefonierte mit der Bank in Walsrode und diese bittet auch um Zusendung der Anzeige.
    • okay dann werde ich das gleich morgen machen.
      ja ich konnte noch mit paypal bezahlen, hab aber auch gesehen das es andere auktionen gab wo es nicht mehr ging.
      Bin auch darauf gespannt ob ich das geld wirklich wieder bekomme so wie mir es die dame am telefon von ebay gesagt hat.
      1800 ist ja auch ne menge geld.
      haben alle anderen die hier den fall geschildert haben per überweisung bezahlt?
      bin gespannt was da alles noch rauskommt in nächster zeit.
      erstmal schauen was die polizei morgen sagt.
    • Ich werde in einer Stunde also nach meiner Arbeit auch zur Polizei gehen. Ja PayPal ging eine Zeit lang wurde dann aber entfernt. Wahrscheinlich wegen der Gebühren die direkt an PayPal gingen. Wer mit PP gezahlt hat sollte sein Geld wiederbekommen. Anzeige auf jeden Fall machen. Umso mehr desto besser für die Staatsanwaltschaft und den Richter. Die sehen ja bei wie vielen er das gemacht hat.

      Thaschi.. Nur weil ich den Text zu teilen übernommen habe bin ich ein eigener User. Mir sagte die Polizei sie könne zwei Anzeigen sehen. eBay sagte mir 42 offene Fälle heute um 12 Uhr.

      Woher weißt du das mit dem Konto das es seit gestern gesperrt ist und das mit Slowenien? Wieso bedeutet die Sperrung nichts? Dieses Geld ist sicher und kann zurückgebucht werden. Unter Umständen. Täter steht fest. Es ist genannter weil er im Handelsregister eingetragen ist. Da muss man sich ausweisen das wird geprüft.
    • Wenn er das Konto am Montag leer gemacht hat ist nichts auf dem Konto,also kann,aber muss es nicht sein das es zwar gesperrt ist,sich aber nichts darauf befindet.
      Denke das es keinen Herrn Kopitar gibt. Zur Konto Eröffnung bräuchte man doch auch eigentlich einen Personalausweis.
      Das mit Slowenien wurde heute auf dem Polizei Revier erwähnt. Ob das dann auch so ist,mal sehen.
    • mich wundert es dann auch das am 27. dezember wo ich den fernseh ersteigert hatte paypal überhaupt noch ging. ich hoffe einfach mal das ich da wirklich glück habe. aber anzeige wird auf jeden fall gemacht gegen solch einen miesen typen.
      wie hast du denn bezahlt encilai?
    • das frage ich mich auch wie das funktioniert entweder hat er alle echt so gut so lange hinhalten können weil anders ist das nicht zu erklären.
      deswegen bin ich auch überhaupt nicht skeptisch geworden. und ich schaue bei solchen sachen immer sehr genau aber da war eig überhaupt nix auffällig.
      ja so dachte ich des dann eben auch
      entweder hatte er da vergessen umzustellen oder ich weis auch net.
      ich werde auf jeden fall morgen auch berichten was bei mir raus kam.
      dann hat sonst keiner erfahrung mit dem fall bei ebay melden oder ?
      aber glaub bei überweisung können die auch gar nix mehr machen von ebay aus oder ?