kopitar_gmbh / Janez Kopitar liefert nicht IBAN DE72251523750045195443

    • 2 = 1
      3, 4 = leer
      5 = 1
      6 = unter "sonstige" die Kosten, die dir für die Meldeanfrage entstehen, im Feld daneben als Zweck "Melderegisterauskunft"
      7 = Kreuz
      8 - 14 = leer
      15 = zweites Kreuz setzen

      Ich würde gleich ein Schreiben dranhängen, in dem ich mit Verweis auf die Melderegisterauskunft und das Strafverfahren (Aktenzeichen, Kopie des Schreibens der StaA) und den Verweis auf die Flucht des Täters öffentliche Zustellung beantragen würde. Besorg dir erst mal die Auskunft, wenn da bereits drinsteht, daß der da nicht mehr gemeldet ist, sparst du evtl. den Zustellversuch. Vergiß nicht, daß du nach drei Sachen fragst: aktuelle Anschrift, frühere Anschriften und Ein - und Auszugsdatum.

      Und nochmal der Hinweis, "ich würde" heißt nicht, daß das der richtige Weg ist, sondern nur, daß eben ich es so machen würde.
    • Ich möchte trotzdem aussprechen, dass du dich meiner Ansicht nach sehr gut damit auskennst bzw. zumindest weißt was du tust. Die Kosten und die Kreuze hätte ich nicht gesetzt. Aus Unwissenheit. Ich werde mich darum kümmern sobald das Schreiben aus Bad Fallingbostel da ist. Ein und Auszugsdatum habe ich explizit nicht erfragt. Mal abwarten. Über alles werde ich hier informieren. Vielen Dank vorab und bis bald
    • Neu

      Hallo,
      ich denke das ganze hin und her hat keinen sinnlichen Nährwert und mann sollte sich mit dem Gedancken beschäftigen dass das Geld
      in die Kanäle unserer Bündnispartner versickert ist und auch nicht wieder auftaucht.
      Danke Angela,meine Stimme bekommst du nicht.

      Gruß
    • Neu

      atzez1000 schrieb:

      ich denke das ganze hin und her hat keinen sinnlichen Nährwert
      An der Sinnlichkeit des Postings hab ich auch so meine Zweifel :lach: aber vor allem auch an der Sinnhaftigkeit.
      Ich weiß ja nicht, was du für Bündnisse schließt, und woher du wissen willst WOHIN das Geld geht, ob es einem höheren Zweck dienen soll oder einfach verkokst wird, aber was das mit deinem Wahlverhalten (oder redest du von deiner Freundin? ;) ) zu tun hat, wird nicht sinnvoll durch deinen Beitrag erklärt.

      Aber mit einem hast du Recht: Man sollte sich mental gedancklich darauf einstellen, dass das Geld wohlmöglich nicht weg, aber doch woanders ist und bleibt.
    • Neu

      Das sehe ich im vorliegenden Fall nicht so.
      Das Konto wurde schlagartig eingefroren und bereits am nächsten Tag von der Staatsanwaltschaft beschlagnahmt.
      Die Möglichkeit, daß hier zumindest noch mehrere tausend EUR sichergestellt wurden, ist relativ hoch, weil der Betrug noch in vollem Gange war und gewaltige Zahlungseingänge immernoch liefen.
      Natürlich ist vom Gesamtumsatz in Höhe von ca 300.000 EUR, wenn überhaupt, nur ein winziger Bruchteil noch da.
      Aber da nur die allerwenigsten Geschädigten wissen, wie man an diesen winzigen Bruchteil, so er existiert, wieder rankommt, wenn der Staatsanwalt das beschlagnahmte Vermögen freigibt, haben die paar Leute, die dann bereits mit allen benötigten Unterlagen in den Startlöchern stehen, die besten Chancen, tatsächlich etwas zu erhalten.
      Denn wie gesagt, von dem Moment an, wo das beschlagnahmte Vermögen (wenn welches da ist), freigegeben wird, zählt die Reihenfolge, in der die Ansprüche dann beim Staatsanwalt geltend gemacht werden. Die ersten 5-10 Leute, die einen Vollstreckungsbescheid vorlegen können, kriegen vielleicht noch was. Wenn das Geld alle ist, ist Schluss, danach kriegt niemand mehr etwas.

      Ich halte es jedenfalls für mehr als kontraproduktiv, diejenigen, die hier sich bemühen, die einzig richtigen Schritte zur eventuellen Rückerlangung ihres Geldes so schnell und effektiv wie möglich durchzuziehen, mit unqualifizierten Sprüchen zu verunsichern !
    • Neu

      @Encilai: ich hab letzte Woche nun auch mal beim Einwohnermeldeamt bezüglich Adresse vom Janez Kopitar nachgefragt, allerdings hab ich leider noch keine Antwort auf mein Schreiben bekommen. Weder eine neue Adresse, noch dass sie keine neue Adresse für mich haben. Einfach noch gar keine Reaktion. Hast du schon eine Reaktion von dem Einwohnermeldeamt in Bad Fallingbostel?

      Würde gerne meinen Vollstreckungsbescheid los schicken. Nur wenn ich keine neue Adresse habe, oder keine Bescheinigung darüber, dass sie keine neue Adresse ausfindig machen konnten, wie erreiche ich dann eine öffentliche Zustellung???
    • Neu

      Ich habe bereits Rückmeldung vom Einwohnermeldeamt und dieses Schreiben mit einem Schreiben, dass auf öffentliche Zustellung plädiert und zusätzlich dem Antrag auf Vollstreckung nach Uelzen geschickt. Dadurch dass der Mahnbescheid wirksam zugestellt wurde ist es nun egal ob er nun da noch wohnt oder nicht. Wohnt er dort nicht mehr spart man sich einen Weg, nämlich den, Post nach Fallingbostel zu schicken. Somit sollte, soweit ich dass richtig verstanden habe, nun direkt öffentlich im Gericht ausgehangen werden. Kurzum: Man besitzt ...nun... einen gültigen Titel.
      Sollte etwas fehlerhaft von mir sein bitte ich jemanden der mir all dies beigebracht hat dies zu korrigieren.

      Ich habe letzte Woche Montag per Mail Antrag gestellt nach telefonischem Kontakt. Post war 8 Tage später also Dienstag bei mir im Briefkasten. Vom Einwohnermeldeamt versteht sich.

      Vollstreckungsbescheid losschicken siehe Beitrag 241

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Encilai ()

    • Neu

      Okay..... und was war die Antwort vom Einwohnermeldeamt? Konnten sie eine neue Adresse ausfindig machen oder nicht?
      Überlege spätestens nächste Woche den Volkstreckungsbescheid auf den Weg zu bringen und eben dann selber noch ein Schreiben mit der Bitte um öffentliche Zustelkung bei zu legen. Hoffe sehr das Einwohnermeldeamt meldet sich diesbezüglich noch bei mir.
    • Neu

      so jetzt melde ich mich auch mal wieder
      also nach langem hin und her, da es seitens von ebay schwierigkeiten mit den Auszahlungen irgendwie hab, hatte ich heute endlich wieder den gesamten Betrag auf meinem PayPal konnte, da ja vor einiger Zeit von jemandem mal die Frage gestellt wurde wie es bei denen die mit PayPal bezahlt haben ausgegangen ist.
      Gibt es eigentlich schon Neuigkeiten, ob sich irgendwer dafür interessiert also wegen Akte oder ähnliche Formate ?