Paypal Käuferschutz - wie wird er entscheiden?

    • Paypal Käuferschutz - wie wird er entscheiden?

      Hallo zusammen,

      ich stehe gerade vor folgendem Problem:
      Im Dezember habe ich bei Gearbest ein Handy mittels Versandart Germany Express bestellt und über Paypal bezahlt.
      Bis auf die Tatsache, dass Gearbest seinen Sitz in China hat, habe ich bisher nur überdurchschnittlich Gutes über diesen Laden gelesen.

      Jetzt ist mein Paket angekommen, ordentlich verpackt und sichtbar ungeöffnet (nicht durch Zoll oder Ähnliches).
      Jedoch fehlt in diesem Paket das Handy. Also Handyschachtel inklusive kompletten Zubehör waren enthalten, nur das Handy fehlt.
      Ich also direkt über Paypal einen Fall eröffnet und mit dem Verkäufer Kontakt gesucht.
      Dieser wollte dieses Vorkommnis überprüfen und hat mir schlussendlich einen recht kleinen Rückerstattungsbetrag angeboten.
      Natürlich möchte ich hier entweder den annähernd vollen Betrag zurück erhalten oder aber ein Handy in meinen Händen halten.

      Daraufhin habe ich den Käuferschutz mit Angabe des bisherigen Sachverhaltes aktiviert und Paypal soweit alles weitere klären lassen.
      Nun hat mir Gearbest die Erstattung der Hälfte meines bezahlten Betrages angeboten, was ich entweder annehmen oder aber ausschlagen kann und ich Paypal somit ein weiteres Nachgehen des Falls beauftrage.
      Hier warnt mich Paypal jedoch, dass ich im Falle eines Entscheids für den Verkäufer überhaupt kein Geld erhalte.

      Jetzt frage ich euch, wie ich hier reagieren soll?
      Letzend Endes habe ich überhaupt keinen Beweis, dass das Handy nicht in der Schachtel war und natürlich auch kein Video vom Auspacken gemacht.
      Habe ich einfach nicht für nötig gehalten, da alles so gut aussah.

      Ich sehe mich natürlich im Recht, wird Paypal dies jedoch auch so sehen?
      Hier kann mit Sicherheit keiner Wahrsagen, jedoch hoffe ich aus euren bisherigen Erfahrungen eine guten Rat zu hören.
    • Um wieviel € geht es? War die Verpackung vom Handy versiegelt?

      Warum schreibst du das du annährend den vollen Betrag zurück haben möchtest? Wenn etwas fehlt nutzt man nicht "annährend"

      Schreib die mal an:

      gearbestblog.de/

      Du hast doch ein Foto bekommen das Versendet wurde? Das reicht um für den Verkäufer zu entscheiden!
    • cro schrieb:

      Um wieviel € geht es? War die Verpackung vom Handy versiegelt?

      Warum schreibst du das du annährend den vollen Betrag zurück haben möchtest? Wenn etwas fehlt nutzt man nicht "annährend"
      Die Verpackung vom Handy selber hatte ein gebrochenes Siegel, davon wurden auch Bilder gemacht und im Paypalfall offengelegt.
      Die Umverpackung war unberührt.

      Es geht um etwa 180€ und mir wurden 90€ Rückerstattung angeboten.

      Warum ich annähernd schreibe? Da ich durchaus bereit bin, ein paar Euro als guten Willen für den sonstigen Inhalt der Verpackung zu bezahlen. Würde nicht soweit gehen und Gearbest böse Absichten unterstellen, jedoch mindestens, dass denen irgendwo ein großer Fehler unterlaufen ist.
    • Darf man fragen, was du jetzt gemacht hast bzw. wie es ausgegangen ist?

      Bei Gearbest würde ich nie mit etwas anderem außer Kreditkarte zahlen, denn so ein Fall wie bei dir ist üblich bei Gearbest. Hattest du denn den Aufpreis für die Versicherung an der Kasse bezahlt?
      Der Kundenservice bei Gearbest ist wirklich jämerlich, da kannst du nicht erwarten, dass die dir irgendwie entgegenkommen. Durch PayPal bist du aber auch kaum abgesichert, denn der VK hat eine Trackingnummer und du hast das Paket ja tatsächlich erhalten.

      Bei Gearbest gibts eigentlich nur 3 Regeln:

      1.) So blöd es ist, zahle den Aufpreis für die Versandversicherung
      2.) Zahle mit Kreditkarte, denn die kann man zurückbuchen und ist nicht von PayPal abhängig
      3.) Wie cro schon gesagt hat, immer ein Video vom öffnen das Pakets machen (das gilt sowieso generell, wenn das Paket äußerlich schon beschädigt ist).
    • Ich habe den Fall weiterhin Paypal überlassen und warte immer noch auf deren Entscheid.

      Soweit ich weiß hätte mir bei meinem Problem eine Versandversicherung auch nicht geholfen, da ich ja wie du schon sagtest, des Paket erhalten habe. Ein Video wäre des Rätsels Lösung gewesen.

      Bin nun wohl auf das Wohlwollen irgendeines Service Mitarbeites seitens Paypal angewiesen.

      Inwiefern hätte mich denn die Bezahlung mittels Kreditkarte abgesichert?
      Kann doch damit bezahlte Aufträge auch nicht einfach ohne Beweis der Nichterfüllung zurückziehen?!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SLomo ()

    • Das Problem ist, dass Gearbest das Versandrisiko grundsätzlich auf den Käufer schiebt, selbst wenn das Paket verfolgbar, etc. ist. Ohne Versicherung kommen sie dir vielleicht entgegen, aber erstatten niemals die volle Summe, wie man es von eBay, Amazon oder Aliexpress gewöhnt ist. Dazu ist ein leeres Paket schon von einem normalen deutschen Onlineshop ein riesen Problem, ganz zu schweigen von einem Onlineshop aus Hong Kong(?) wo das Paket einmal um die Welt ging und bei Gearbest geht das ja teilweise auch noch über Warehouses, sodass das Paket auch bei vielen Unternehmen war, sodass niemand mehr sagen kann, wo der Artikel verschwunden ist.

      Ich weiß leider nicht, wie es bei Gearbest abläuft, aber Kreditkarten Zahlungen kann man grundsätzlich schon zurückbuchen. Ich weiß, dass z.B. Aliexpress bei sowas meistens nur das Kundenkonto schließt, jedenfalls gibts eine reale Chance das Geld wiederzukriegen. Auf PayPal kann man hier leider nicht mehr wirklich setzen.

      Ich hab auch schon so meine Erfahrungen mit Gearbest gemacht und würde dort nur noch bestellen, wenns wirklich um einiges günstiger wäre als bei Alternativen. Ich bestelle inzwischen fast nur noch bei Aliexpress, da man dort den Vorteil hat, dass Aliexpress nochmal zwischen dir und dem Verkäufer steht und entsprechend vermitteln kann.
    • gibt verschiedene gründe:

      - steuerfrei (bei kleinzeugs)
      - billiger (ich kauf oft kabel oder so für einen bruchteil des deutschen preises, dauert halt nur) und es fällt meist kaum versandkosten an
      - gibts nur in china (grad smartphones, etc. gibts oft in DE gar nicht zu kaufen oder nur bei ebay mit extremem aufpreis)

      Der einzige Nachteil ist halt, dass es lange dauert (wenn man keinen teuren Express hat) und ggf. Probleme mit dem Händler, der meist nicht greifbar ist.
      Ich würde aber behaupten, dass die Lage hier bei einem deutschen Händler auch nicht viel besser wäre.