www.divorceinabox.us

    • www.divorceinabox.us

      Guten Tag liebe Community,

      ich habe am 10.04. eine Bestellung bei www.divorceinabox.us getätigt.

      Es wurde eine Jacke gekauft für knapp 115Dollar zzgl. Versand. Ich habe per DKB Kreditkarte bezahlt, da Paypal nicht funktioniert hat.

      Gleich danach hatte ich eine Kaufbestätigung bekommen von <service.kelly@hotmail.com>

      Als ich das Geld überwiesen hatte, bekam ich eine Mail von automatic1@onlinescredit.com

      Thank you for choosing us as the payment service.
      Your transaction is pending.
      We will notify you of the final payment status within 24 hours via email.
      -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Order No.: 1CZY-xx17821e1e-fp7804
      Payment No.: YKF1704101844335267
      Payment Date&Time : 2017-04-10 18:41
      Amount : 133.18 EUR
      -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Please do not reply to this email as it was automatically generated. Should you require any further assistance, please don't hesitate to contact our Customer
      Services department at service@onlinescredit.com with the transaction details listed above. or visit our knowledgebase .

      Tel:
      Fax:
      E-mail: service@onlinescredit.com
      Notes:Please don't reply this e-mail directly as it was sent automatically!


      Ich habe versucht mit <service.kelly@hotmail.com> am 14.04. Kontakt aufzunehmen. Leider ohne Erfolg!

      Auf deren Website wird mir in meinem Kundenportal folgendes angezeigt:


      Status History & CommentsDateOrder StatusComments
      04/10/2017ProcessingTradeNo:YKF1704101844335267 ||BillNo:1CZY-xx17821e1e-fp7804 ||Amount:133.18EUR ||bankInfo:2waitting process



      Das Geld ging am 11.04. aber bereits raus!

      Ich habe heute vorsichtshalber mal die DKB wegen einem Überweisungsrückruf angeschrieben. Ich nehme mal an, falls es Scam ist, dass ich das Geld so nicht wieder sehe oder?

      Wie wären denn jetzt am besten meine nächsten Schritte?

      Vielen Dank für jede Hilfe die ich kriegen kann. :)
    • Domayoyo schrieb:

      Ich habe heute vorsichtshalber mal die DKB wegen einem Überweisungsrückruf angeschrieben. Ich nehme mal an, falls es Scam ist, dass ich das Geld so nicht wieder sehe oder?
      das fürchte ich - wie kommt man auf die Idee auf einer Seite zu bestellen, ?( auf der es weder "handelnde Personen" noch Versandstandorte oder Rücksendeadressen zu finden gibt? Und dann "funktioniert" Paypal auch noch zufällig nicht. Wie findet man solche Seiten überhaupt? Hat Google an allem Schuld?

      Ob deine Kreditkartenzahlung "zurückgerufen" werden kann dkb.de/info/sicherheit/3-d-secure/? weiß vielleicht jemand anderes.
      Ein "Widerruf" /eine Stornierung ist ja so nicht mal zustellbar, wenn du weder eine Adresse noch eine funktionierende Emailadresse hast ...

      Schick doch der Redaktion mal den Header der Emails, die du erhalten hast
    • Puhh, ja ich weiß auch nicht was mich da geritten hat. Ich war zu der Zeit in Eile und habe nicht richtig überlegt. Hatte wohl auch einfach noch nie schlechte Erfahrungen gemacht mit Online Stores!

      Einen Überweisungsrückruf habe ich beantragt. Mal schauen was dabei rum kommt.

      Gerne schicke ich dir den Header zu. Vielen Dank für das Angebot!
    • Stubentiger schrieb:

      Ob deine Kreditkartenzahlung "zurückgerufen" werden kann dkb.de/info/sicherheit/3-d-secure/? weiß vielleicht jemand anderes.

      Ein "Widerruf" /eine Stornierung ist ja so nicht mal zustellbar, wenn du weder eine Adresse noch eine funktionierende Emailadresse hast ...
      Sollte kein Problem sein, ist ein normaler Chargeback. Ich würde aber schauen, ob deine Kreditkarte überhaupt von denen belastet wurde oder ob die deine Daten nur gespeichert und dann wiederum woanders zur Zahlung verwendet haben, denn das könnten sie dann jederzeit wiederholen -> Karte sperren lassen.
    • Neu

      Mein Geld habe ich von der DKB zurücküberwiesen bekommen. Die haben mir nun geraten, dass ich das DKB Konto sperren lasse und mir einfach ein neues Konto mache.


      Heute kam ein Paket mit einer Jacke aus China an, als Inhalt. Von der Firma North Face. Ich weiß nun nicht, was ich damit machen soll...ich würde sie ja behalten, wenn es wenigstens die wäre, die ich bestellt habe, was aber natürlich nicht der Fall ist.


      Ich bin gerade etwas ratlos was ich mit der Lieferung machen soll. Eine Retoure sehe ich irgendwie nicht ein, da ich ja dann auf den Lieferkosten sitzen bleibe.
    • Neu

      Robbie-Williams schrieb:

      Wie kommst du darauf, dass man für den Rückversand nicht aufkommen muss, wenn der Händler nicht in der EU seinen Geschäftssitz hat?
      Sorry, ich bin davon ausgegangen, dass es sich nicht um ein Original handelt (@TE?).
      Aber auch so würde ich nicht für den Rückversand zahlen, schließlich haben die das falsche geliefert und du hast dein Geld ja bereits wieder.
    • Neu

      Robbie-Williams schrieb:

      wenn der Händler nicht in der EU seinen Geschäftssitz hat?
      Wayne, er hat in EU verkauft ...

      abgesehen davon gibt es nicht eine einzige Adresse auf der Seite. Wenn man noch nicht einmal weiß, mit wem man es überhaupt zu tun hat, kann man beim Versenden nur was falsch machen.

      Wenn dann noch Sachen, die auf einer .un Seite bestellt werden aus China geliefert werden, würde ich das gute Stück vielleicht erstmal sicherstellen lassen. Ist es ne Marke, die lohnt, gefälscht zu werden? ;)

      An wen oder was ist überhaupt bezahlt worden?
    • Neu

      Toastbrot666 schrieb:

      Robbie-Williams schrieb:

      Wie kommst du darauf, dass man für den Rückversand nicht aufkommen muss, wenn der Händler nicht in der EU seinen Geschäftssitz hat?
      Sorry, ich bin davon ausgegangen, dass es sich nicht um ein Original handelt (@TE?).Aber auch so würde ich nicht für den Rückversand zahlen, schließlich haben die das falsche geliefert und du hast dein Geld ja bereits wieder.
      Es befindet sich eine North Face Jacke in dem Paket. Es wurde aber eine Patagonia Jacke geordert. Ob das nun eine Fälschung ist, vermag ich leider nicht zu urteilen. Es steht zwar North Face drauf, aber die Jacke sieht mir sehr synthetisch aus und riecht merkwürdig. Ich möchte die auch ehrlich gesagt nicht genauer untersuchen, sondern noch in der Verpackung lassen.

      Ich habe den Betreiber jetzt noch einmal eine E-Mail zukommen lassen und diesen bis zum 10.5. Zeit gegeben sich zu melden und eine Retoure zu veranlassen, ansonsten werde ich die Jacke dann zur Polizei bringen oder diese dann spenden gehen.

      Vielen Dank erstmal für die Mithilfe Leute. Wenn's etwas neues gibt, dann melde ich mich natürlich hier auch sofort.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Domayoyo ()

    • Neu

      Robbie-Williams schrieb:

      Was soll die Polizei mit der Jacke?
      Sicherstellen, zum Zoll weiterleiten...

      http://www.zoll.de/DE/Fachthemen/Verbote-Beschraenkungen/Gewerblicher-Rechtsschutz/Marken-und-Produktpiraterie/Taetigwerden-der-Zollbehoerden/Sonderfaelle/sonderfaelle_node.html;jsessionid=359E54C66275FFD0B4EC3D0B9233B5C1.live4651 schrieb:

      Für Waren, die in Kleinsendungen eingeführt werden und im Verdacht stehen, eine Marke, eine geografische Angabe, ein Urheberrecht oder ein Geschmacksmuster zu verletzen , findet gemäß Art. 26 VO (EU) Nr. 608/2013 das Verfahren für die Vernichtung von Waren in Kleinsendungen Anwendung.
      und die Anzeige wg. Betrugsversuch entgegennehmen
    • Neu

      Robbie-Williams schrieb:

      Ich dachte, der TS hat sein Geld wieder zurück erhalten!
      Aber nicht durch den Shop:

      Domayoyo schrieb:

      Mein Geld habe ich von der DKB zurücküberwiesen bekommen.
      Handelt es sich bei der Jacke um ein Plagiat, dann haben wir es hier mit einem Betrugsversuch zu tun. Das wäre nun zu klären.
      „Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.“ Voltaire

      Der Horizont mancher Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - das nennen sie dann ihren Standpunkt.
    • Neu

      Der TS hat doch eine ganz andere Jacke bestellt und nicht die er erhalten hat. Somit wurde schon gar nicht einmal getäuscht, denn es kann grundsätzlich jeden Händler passieren, dass versehentlich das falsche Produkt eingepackt wird. Hätte er eine North Face Jacke bestellt und ein Plagiat bekommen, wäre er betrogen worden, aber nicht, wenn er eine XY Jacke bestellt hat, aber eine andere bekommen hat.