Tool zum Auslesen von eBay Shops

    • Tool zum Auslesen von eBay Shops

      Hallo!
      In letzter Zeit hat mich die Lust gepackt ein kleines Tool zum auslesen von eBay-Shops zu schreiben.
      Das Tool ließt alle Angebote eines Benutzers aus listetet diese. Mit diesen Werten kann z.B. der Shopwert errechnet werden.
      Außerdem besteht die Möglichkeit Statistikpunkte (Auslesepunkte) mit einander zu vergleichen
      um somit eine Tabelle zu erhalten. Dieser kann der Umsatz in einem Zeitraum entnommen werden.
      Auch die verkauften Artikel, aufgefüllten Artikel oder Angebotsaufrufe werden angezeigt.

      Nun ist meine Frage, ist sowas in Deutschland überhaupt erlaubt? Ist eventuell eine blöde Frage,
      interessiert mich aber dennoch.

      Ich habe die ausgelesenen Zahlen mit den echten Werten aus meinem eBay-Shop verglichen. Diese stimmten genau überein!

      (Die Werte in dem Screenshot sind von einem zufälligen eBay-Shop)

      LG,
      Lukas
      Bilder
      • Bild.png

        358,95 kB, 1.920×1.040, 61 mal angesehen
      • Bild_2.png

        35,25 kB, 1.920×1.040, 60 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von UnknownUser ()

    • das shopwert zu nennen scheint mir deplaziert
      Summe der angebotenen Artikel trifft es besser, denn es gibt viele Shops, die wie ebay selbst überhaupt nullkommnix Ware voren, sondern das per Dropshipping nur vermitteln

      wegen der Frage, ob datenschutzrechtlich erlaubt könnte ich nur spekulieren.
      ich gehe davon aus, daß es solcherart Programme/Tools längst gibt
    • Vielen Dank für die beiden Antworten eurerseits.

      aurum schrieb:

      das shopwert zu nennen scheint mir deplaziert
      Summe der angebotenen Artikel trifft es besser, denn es gibt viele Shops, die wie ebay selbst überhaupt nullkommnix Ware voren, sondern das per Dropshipping nur vermitteln
      Der Shopwert ist lediglich die Addition der einzelnen (Angebote * Stückzahl).
      Dropshipping habe ich ehrlich gesagt gar nicht beachtet. Jedoch macht dies das Tool nicht ungenauer, da das Tool dennoch
      die verkauften Artikel auswertet und daraus z.B. den Umsatz errechnet. Für mich ist der Umsatz sowie die verkauften Artikel (welche(?), Stückzahl)
      und die Angebotsaufrufe am wichtigsten. Mit diesen Werten kann ich meinen Shop mit der Konkurrenz vergleichen.
      Der Shopwert ist im Fall von Dropshipping tatsächlich nicht aussagekräftig. Vermutlich lässt sich dieser "Fehler" auch nicht
      - ohne genaueres über den Shop zu wissen - vermeiden.


      Pfeffersagg008 schrieb:

      Mal nach 'Axel Kronen' suchen.
      Habe ich. Allerdings nicht das gefunden auf was du vermutlich hinaus möchtest.



      Pfeffersagg008 schrieb:

      Einige der Profis hier arbeiten damit.
      Eventuell sieht diesen Thread der ein oder andere Profi.




      Besteht ansonsten eventuell Interesse an diesem Tool? Falls ja, würde ich euch eine Testversion zur Verfügung stellen.

      LG,
      Lukas
    • UnknownUser schrieb:

      Eventuell sieht diesen Thread der ein oder andere Profi.
      Z.B. Screenshot rechts
      Warnung vor folgendem Kontoinhaber: Helga Walthes alias Helge Walthes / Helgo Walthes / Helgi Walthes

      marktplatz-tools.de/sellerstats.php


      UnknownUser schrieb:

      Besteht ansonsten eventuell Interesse an diesem Tool? Falls ja, würde ich euch eine Testversion zur Verfügung stellen.
      Ja, schon ..., warum nicht.
    • Pfeffersagg008 schrieb:

      Sorry. Schreibfehler, da geht natürlich nichts.

      google.de/#q=axel+gronen&spf=464
      Danke! Habe das Tool gefunden.

      Pfeffersagg008 schrieb:

      Vor einigen Tagen hat einer der Profis hier bei AH erst screenshots von solch einem Programm gepostet.
      Hast du zufälligerweise einen Link?


      aurum schrieb:

      Lukas, kann man mit dem tool auch einzelne Kategorien eines Anbieters auswerten?
      Ist so etwas interessant? Wahrscheinlich schon, sonst hättest du nicht danach gefragt.
      Das einbauen sollte kein Problem sein.

      Ablauf
      1. Das Programm würde immer noch alle Artikel eines Shops auslesen
      2. Bei der Statistikansicht könnte man wählen welche Kategorie angezeigt werden soll
        1. Natürlich sind nur vorhandene Kategorien wählbar



      Hat von euch jemand eventuell Zeitangaben wie lange ein anderes Tool zum auslesen benötigt?
      Bei dem welches ich geschrieben habe, ist es möglich mehrere Shops gleichzeitig auszulesen.
      Pro Artikel benötige ich ca. 184 ms. Ich habe eine Internetleitung mit ca. 180 - 220 kb/s (downstream).

      Somit benötige ich für 4 Shops (800 Artikel, 5000 Artikel, 2200 Artikel und 1300 Artikel) ca. 15 - 20 Minuten.
      Allerdings ist das die vollständige Analyse. Diese wird nur benötigt um eine Statistik zu erstellen (Umsatz, Verkaufte Artikel, ...). Es besteht noch
      die Möglichkeit nur die momentanen aktiven Artikel abzugreifen. Diese werden anschließend in der vollständigen Analyse mit
      berücksichtigt. Um nur die aktiven Angebote abzugreifen benötige ich für 5000 Artikel ca. 80 Sekunden.
      Somit kann z.B. 3x täglich ein Analysepunkt gesetzt werden und am Ende der Woche ein Statistikpunkt.

      Ich weiß nicht wie das bei anderen Tool gehandhabt wird, aber mit meinem Ergebnis bin ich durchaus zufrieden.
      Vermutlich kann ich den Statistikpunkt für den Shop mit 5000 Artikel noch auf ca. 5 - 7 Minuten optimieren.

      //Da ich zurzeit (Zeitpunkt des Screenshots) über einem Proxy ins Internet gehe verschlechtern sich die Werte
      dementsprechend.
      Bilder
      • Bild.png

        145,9 kB, 1.200×800, 36 mal angesehen
    • zunächst mal vorangesetzt: ich bin definitiv kein potenzieller Käufer eines solchen Tools

      ich als offlineverkäufer hatte nur neulich erstmals bei 2 ebayshops meiner Branche geschaut, wie viel Umsatz die machen und ob da nach Abzug der Shopgebühren noch eine kleine Rohmarge übrig sein kann


      bzw nur bei dem einen, wo 20 Artikel im februar verkauft waren und der hat mit sicherheit zugesetzt selbst beim billigsten Gebhrenmodell der 3 Shopalternativen
      und bei dem anderen nur ohne Statistik, denn der hatte als dropshipverkäufer etliche ganz unterschiedliche Branchen, wodurch es sich vielleicht grad so mit kleinem gewinn mit viel Umsatz rechnet