Bestellte Ware nicht so geliefert wie bestellt: Shopbetreiber stellt sich quer

    • Bestellte Ware nicht so geliefert wie bestellt: Shopbetreiber stellt sich quer

      Hallo zusammen,

      Ich hoffe, Ihr könnt mir helfen.
      Ich habe bei vlvautoparts.com Ersatzteile für mein Fahrzeug bestellt. Dabei war ich auf der Suche nach sehr seltenen Ersatzteilen für eine Fahrzeugrestauration. Ich wusste, diese Teile sind sehr schwer bzw. gar nicht mehr erhältlich. Die besagte Seite hatte sie noch gelistet und als "verfügbar" deklariert.

      Insgesamt ging es um 3 Bestellpositionen:

      - Stossdämpfer Sachs 312323 (Gasdruck)
      - Fahrwerksfedern vorne (original Volvo)
      - Fahrwerksfedern hinten (Sachs)

      In der Zwischenzeit kam eine Benachrichtigung, dass einige meiner bestellten Teile noch beschafft werden müssen und sich die Lieferung verzögert.
      Am Tag darauf kam überraschenderweise bereits die Versandbenachrichtigung.

      Geliefert wurde:
      - Stossdämpfer Sachs 312315 (Öldruck)
      - Fahrwerksfedern vorne von einer unbekannten Marke
      - Fahrwerksfedern hinten wie bestellt, jedoch mit Beschädigungen durch den Transport

      Sofort nach erhalt der Ware habe ich reklamiert. Ich bekam jedoch keine Antwort. Erst nachdem ich über das Kontaktformular auf der Webseite reklamiert habe, kam etwas. Der Verkäufer spricht französisch und eine Kommunikation gestaltet sich äusserst schwierig.
      Der Webshop wurde inzwischen aktualisiert und meine bestellten Artikel sind nun unter dem gleichen Link nicht mehr so deklariert wie zum Bestellzeitpunkt. Einen Screenshot habe ich leider nicht gemacht.
      Auf der Bestellbestätigung ist leider auch nicht meine bestellte Artikelnummer ersichtlich, lediglich deren interne Artikelnummer.


      Obwohl alle Teile kompatibel sind für mein Fahrzeug, entspricht es nicht meinem Bestellwunsch. Es geht um eine Oldtimerrestauration und da möchte ich wirklich das, was ich bestellt habe.


      nach langem hin und her ist der Stand:

      - Verkäufer sagt, ich habe bekommen was ich bestellt habe (nach aktuellem Webshop stimmt das auch, aber nicht zum Bestellzeitpunkt)
      - Rückgaberecht gilt für mich nicht, da ich in der CH wohne (kein EU-Land)
      - für die defekte Feder bin ich zu spät, da die Reklamationsfrist bereits verstrichen ist (kam ja keine Antwort 1.5 Wochen lang)

      Es geht um einen Bestellwert von 370€, dazu habe ich noch 70€ Zoll zahlen müssen.^

      Was würdet Ihr an meiner Stelle unternehmen? Der Betrag ist ja nicht besonders hoch, aber für mich schon, da ich jeden Cent am zusammenkratzen bin für dieses Projekt. Zudem muss ich auch noch meine Frau ernähren die in Ausbildung ist.

      Danke und Gruss an alle hier!
    • eckstein schrieb:

      Der Webshop wurde inzwischen aktualisiert und meine bestellten Artikel sind nun unter dem gleichen Link nicht mehr so deklariert wie zum Bestellzeitpunkt. Einen Screenshot habe ich leider nicht gemacht.
      Link?

      eckstein schrieb:

      - für die defekte Feder bin ich zu spät, da die Reklamationsfrist bereits verstrichen ist (kam ja keine Antwort 1.5 Wochen lang)
      Hattest du nicht sofort nach Erhalt und Prüfung reklamiert?

      eckstein schrieb:

      - Fahrwerksfedern hinten wie bestellt, jedoch mit Beschädigungen durch den Transport

      Sofort nach erhalt der Ware habe ich reklamiert. Ich bekam jedoch keine Antwort.
      Wie lange die auf die Reklamation nicht antworten ist ja unerheblich.

      Wie du schon erkannt hast: Du hast Recht, stehst aber vor dem Problem, das auch durchzusetzen. Normal schon das, erschwerend noch das Sprachproblem und die "Ländergrenze", die vielleicht auch noch rechtliche Differenzen bedeutet.

      Deshalb kaufe ich nur da, wo ich nötigenfalls persönlich zur Klärung erscheinen kann!
      ;)

      Ich würde daher (Kind eh im Brunnen) versuchen, das Beste draus zu machen. Gibt es in der Schweiz keine Schrottplätze? Vielleicht könnte man da die richtigen Teile finden und die falschen "in Kommission" geben.
      Vorab vielleicht rundherum telefonieren.
    • vlvautoparts.com/amortisseur-a…R_r_51_p_1v29_i_1415.html


      Stubentiger schrieb:

      Hattest du nicht sofort nach Erhalt und Prüfung reklamiert?
      Doch, habe sofort nach erhalt reklamiert.


      Stubentiger schrieb:

      Deshalb kaufe ich nur da, wo ich nötigenfalls persönlich zur Klärung erscheinen kann!
      Einfacher gesagt als getan. Meine gesuchten Teile gibt es hier nicht, man muss schon weltweit suchen!


      Stubentiger schrieb:

      Ich würde daher (Kind eh im Brunnen) versuchen, das Beste draus zu machen. Gibt es in der Schweiz keine Schrottplätze? Vielleicht könnte man da die richtigen Teile finden und die falschen "in Kommission" geben.
      Vorab vielleicht rundherum telefonieren.
      Auf Schrottplätzen gibt es keine Neuteile, auch das gesuchte Fahrzeug findet man längst nicht mehr beim Verwerter.

      Also stehe ich jetzt quasi mit abgesägten Hosen da..?
    • Danke Euch!

      Das ist leider schon die aktuelle Seite. Ich habe die Teile am 21.03 bestellt. Am 22.03 wurde der Verkäufer auf das Problem aufmerksam.
      Die Cache-Seite stammt vom 28.03 -->zu spät.
      Die Seite von damals konnte ich leider nirgends mehr finden....

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von eckstein ()

    • Toastbrot666 schrieb:

      Und da kannst du keinen Fall eröffnen?
      War mir für diesen Zusammenhang bis dato unbekannt...Ich werde mich informieren! Danke!

      Toastbrot666 schrieb:

      Hast du denn gar nichts als Nachweis? Bestellbestätigung, etc.?
      Leider nein. Auf der Bestellbestätigung wurden nur die Shop-Internen Artikelnummern erwähnt (Ein Schelm wer böses denkt...)

      Toastbrot666 schrieb:

      Mindestens den Transportschaden solltest du ja irgendwie durchkriegen.
      Die Schachtel war äusserlich unbeschädigt, die Ware war schlecht verpackt. Dafür ist jedoch auch der Verkäufer verantwortlich und nicht die Spedition. Und der Verkäufer will davon nichts wissen!
    • eckstein schrieb:

      Toastbrot666 schrieb:

      Mindestens den Transportschaden solltest du ja irgendwie durchkriegen.
      Die Schachtel war äusserlich unbeschädigt, die Ware war schlecht verpackt. Dafür ist jedoch auch der Verkäufer verantwortlich und nicht die Spedition. Und der Verkäufer will davon nichts wissen!
      Natürlich bist du Mitschuld (Annahme hättest du eigentlich verweigern müssen, wenn das Paket beschädigt ist), aber über PayPal sollte trotzdem was zu machen sein.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Toastbrot666 () aus folgendem Grund: ups, das "un" überlesen.

    • eckstein schrieb:

      Das konnte ich doch nicht ahnen. Oder öffnet ihr die Schachtel vor der Annahme?
      Sorry, hab das "un" überlesen, habs deshalb durchgestrichen. Trotzdem über PayPal einen Fall eröffnen. Ich kenne mich mit PayPal nicht besonders gut aus, vielleicht kann dir da jemand mit einem PayPal Account besser helfen, weil ich mir grad unsicher bin, ob du einen Fall pro Kauf aufmachen kannst oder pro Vorfall (falscher Artikel, defekter Artikel, etc.).
    • Jetzt komme ich mir völlig deppert vor!

      Auf der Seite, die angeblich vom 07.02.2017 ist, sehe ich auch nirgends meine bestellte Artikelnummer!
      Ich bin mir zu 101% Sicher, dass ich meine gesuchte Nummer auf dieser Seite einst fand, sonst hätte ich da nicht bestellt. Das war ja der Grund meiner Bestellung!
      Im weiteren wurde ich durch dritte auf diese Seite aufmerksam gemacht, da sie eben auch meine besagte Nummer dort gefunden haben....also ich alleine kann nicht halluziniert haben!
      ...und wir sassen auch nicht zusammen in einem Raum und haben etwas geraucht!

      Wie ist das möglich???

      Ansonsten: DANKE für sie bebilderte Anleitung wegen Paypal! Echt Top!! :thumbup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von eckstein ()

    • eckstein schrieb:

      Auf der Seite, die angeblich vom 07.02.2017 ist, sehe ich auch nirgends meine bestellte Artikelnummer!
      Nun, die Seite vom 07.02.17 ist ja auch nur eine Momentaufnahme von diesem Zeitpunkt. In der Zwischenzeit bis zu deinem Kauf kann sie durchaus anders ausgesehen, deine Teile-Nr. demnach schon enthalten haben. Also kein Grund, an sich zu zweifeln. Außerdem: Es wäre nicht das erste mal, dass google mogelt.

      eckstein schrieb:

      meine gesuchte Nummer auf dieser Seite einst fand,
      Gib die doch bitte mal genau an.

      eckstein schrieb:

      Ansonsten: DANKE für sie bebilderte Anleitung wegen Paypal! Echt Top!!
      Gerne! Hatte das kurz vorher erst in eigener Angelegenheit gemacht. Da war die Erinnerung noch frisch.
    • eckstein schrieb:

      Sachs 312 323
      Hmmm...., bei den meisten bekommt man fast klammheimlich "alternativer Reparatursatz: 312 315" untergeschoben. Das könnte bei denem Kauf auch so gewesen sein. Der Unterschied ist wohl das Medium, Gas oder Öl, wenn ich das richtig mitbekommen habe.

      Ich habe die Suche deswegen etwas eingeschränkt.

      is.gd/oZuB4y

      Wie wäre es z.B. damit


      Frag doch mal an, ob er auch nach CH liefern würde.
    • Die Google-Ergebnisse habe ich alle schon abgeklappert. Die haben alle nur noch gelistet, aber auf Anfrage heisst es "Sorry, nicht lieferbar".
      Das eBay Angebot scheint tatsächlich das gesuchte Teil zu sein! Nur liefert der nicht nach D oder CH. Happig viel Kohle für mich aktuell...aber ich bin Froh über Deine Hilfe!

      Die falsch gelieferten 312 315 kann ich mir irgendwo hinschieben...

      DANKE Dir!!