Melango.de in der Kritik - JW Handelssysteme GmbH - B2B Technologies Chemnitz GmbH

    Wegen umfangreicher Wartungsarbeiten kann es in den nächsten Tagen zu Störungen kommen.

    • Melango.de in der Kritik - JW Handelssysteme GmbH - B2B Technologies Chemnitz GmbH

      Die Internet Agenten der P4M GmbH haben das B2B-Portal Melango.de zum Schwarzen Schaf des Monats November 2008 ernannt.

      Mit Sonderangeboten und Restposten lockt die B2B-Plattform melango.de Gewerbetreibende auf ihre Seite. Doch wer auf eine reibungslose Kaufabwicklung hofft, wird nicht selten enttäuscht, da laut Verbrauchermeldungen Waren häufig nicht geliefert werden, der Betreiber jedoch trotzdem eine Vermittlungs- bzw. Bearbeitungsgebühr einbehält.


      Pressebericht

      Bei meinen Recherchen bin ich auf zahlreiche Foren gestoßen, in denen Betroffene von Problemen mit Melango berichten. Hauptkritikpunkt ist der Einzug von Gebühren, obwohl keine Ware geliefert wird. Vielfach wird der Verdacht von Scheinangeboten geäußert. Einige User haben bereits Anzeige wegen Betrugsverdacht erstattet und berichten von zahlreichen entsprechenden Vorgängen bei der Polizei Chemnitz. Vereinzelt kann man auch lesen, daß Melango versucht, die Erfahrungsberichte mittels Abmahnungen aus dem Internet zu bekommen.

      An dieser Stelle sei lediglich auf das Verbraucherportal Ciao.de hingewiesen, wo sich zahlreiche negative Berichte finden. Über Google wird man aber unzählige Male auf Erfahrungsberichtee stoßen. Sebst bei der ebay-Tochter Kijiji wird man fündig.

      Die Geschäftsführer von Melango, David Jähn und Thomas Poller, sind Gründer der Handelshaus Deutschland GmbH, aus der Melango hervorging, und betreiben auch die Seite Funny-Price.de.
      „Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.“ Voltaire

      Der Horizont mancher Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - das nennen sie dann ihren Standpunkt.
    • Handelsplattformen

      Es ist schwierig Importportale zu finden wo Waren direkt gekauft werden können bzw. wo Kaufanträge gestellt werden können, ohne dass man sich vorher kostenpflichtig anmelden muss. Zum Glück sind aber auch solche zu finden. Seriöse Handelsvertreter sind daran zu erkennen dass Sie nicht vorher abkassieren sondern Verkaufsprovisionen erhalten. Ein Handelsvertreter sollte darauf bestrebt sein, dann Erfolg zu haben, wenn auch seine Kunden bzw. Lieferanten Erfolg haben. Ein guter Handelsvertreter ist einer der gut verkaufen kann und nicht einer der "nur" eine Plattform zur Verfügung stellt aus der gute Angebote hervorgehen die aber nicht hergeben was sie versprechen.

      Zum Glück gibt es natürlich auch seriöse Handelsvertreter die eine Vielzahl von Importwaren zum Direktkauf bzw. Direktkaufantrag anbieten und zudem noch eine Vielzahl nützlicher Dienstleistungen.
    • RE: Handelsplattformen

      Nun hat sich auch wortfilter.de des Themas Melango angenommen und sich gegen die Werbung von Melango auf der eigenen Seite ausgesprochen.

      Ich habe mir diese Seite angesehen, sie ist in meinen Augen äußerst unseriös. Dort wird groß Werbung dafür gemacht, dass es keine Anmeldegebühr für Standard-Mitglieder gebe. Wer nicht sehr genau hinschaut, bekommt den Eindruck, diese Standard-Mitgliedschaft sei im Gegensatz zu einer Premium-Mitgliedschaft kostenlos - leider ist das aber eine Täuschung: Im Kleingedruckten ganz unten erfährt man bei der Anmeldung, dass die Standard-Mitgliedschaft für zwei Jahre 240 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer kostet, also insgesamt 285,60 Euro.


      wortfilter.de/News/news3149.html

      Diesem Urteil möchte ich mich teilweise anschließen. Auf der Seite wird groß dafür geworden, daß die Anmeldegebühr erlassen wird, womit man den Eindruck erhält, das Angebot sei kostenlos. Erst hinter einem Sternchen im Kleingedruckten erfährt man, daß Melango seine Gebühren splittet und trotzdem eine Grundgebühr erhebt. Das ist keine offene Preispolitik!
      „Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.“ Voltaire

      Der Horizont mancher Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - das nennen sie dann ihren Standpunkt.
    • Melango bei Akte 09

      Das Thema Melango.de ist auch noch nach Wochen sehr aktuell. Unzufriedene Kunden sind weiterhin im ganzen www zu finden. Auch die Zugriffe auf unsere Berichterstattung ließen auch nach Monaten nicht nach.

      Nun haben sich SAT1 und Akte 09 der Sache angenommen: Teil1 Teil2

      Die Recherchen ergaben die gleiche Vorgehensweise von Melango, die bereist vor Monaten Hauptkritikpunkt war: Kunden werden über Wochen hingehalten, Waren werden nicht geliefert. Mit dem Geld wird dann profitabel gearbeitet. Bei Stornierungen werden saftige Provisionen berechnet.

      Betroffenen sei dieser Thread hier angeboten, um ihre Erfahrungen auszutauschen.
      „Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.“ Voltaire

      Der Horizont mancher Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - das nennen sie dann ihren Standpunkt.
    • Die ganze Wahrheit!

      Den Bericht über Melango fand ich sehr interresant! Doch war er nicht vollständig! Melango hieß früher mal so ca. noch vor 2 Jahren Handelshaus Deutschland! Auch damals wurde eine ähnliche Betrugsmasche gefahren! Als dann im Januar 07 der Kollege Escher vom MDR Fernsehn über die Machenschaften dieser 2 "Geschäftsführer" berichtet verschwanden sie aus Grünhain und zogen nach Chemnitz um! Jetzt unter neuen Namen "Melango"! Gleiche Masche altes Spiel! Obwohl sie beide schon dafür eine Bewährungsstrafe erhalten haben!
    • Hallo
      Ich finde Heute dieses Forum und möchte auch mitreden.
      Frage : wieso kommt es dass solche Gäuner weiterhin handeln können ? Trotz alle Klagen sind sie noch tätig ??? :wallbash
      Was macht die Justiz ?

      Die ganze Wahrheit!
      Den Bericht über Melango fand ich sehr interresant! Doch war er nicht vollständig! Melango hieß früher mal so ca. noch vor 2 Jahren Handelshaus Deutschland! Auch damals wurde eine ähnliche Betrugsmasche gefahren! Als dann im Januar 07 der Kollege Escher vom MDR Fernsehn über die Machenschaften dieser 2 "Geschäftsführer" berichtet verschwanden sie aus Grünhain und zogen nach Chemnitz um! Jetzt unter neuen Namen "Melango"! Gleiche Masche altes Spiel! Obwohl sie beide schon dafür eine Bewährungsstrafe erhalten haben!

      Danke an Stephan für diese Info ! Lauft derzeit etwas Gerichtlich ?

      Möchte gerne mehr darüber wissen da ich auch betroffen bin.

      X(
    • Ich würde doch bitten für solche heiklen Angaben, wie sie Stephan hier macht auch Quellen zu benennen. Wie ich bereits Eingang schrieb fährt Melango eine äußerst aggressive Politik gegen die Berichterstattung im Internet. Im Zweifelsfall wären wir bei unbewiesenen Anschuldigungen zu einer Edition der Beiträge gezwungen.

      Ich möchte Stephan daher eindringlich um eine Quelle bitten!

      @perseane

      Nutze bitte die Zitierfunktion beim Zitieren, die oberhalb des Text-Eingabefenstern bei den Symbolen zu finden ist. Ist leichter zuzuordnen
      „Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.“ Voltaire

      Der Horizont mancher Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - das nennen sie dann ihren Standpunkt.
    • Hallo Leute

      Hier gibt es etwas interessantes zu lesen :

      vorsicht-falle.net/viewtopic.php?t=73&highlight=melango

      und

      forum.kijiji.de/about81993.html

      Zitat aus diesem forum


      Ich hoffe, dass JEDER, der dort Kunde war und keine Ware bekam (also jeder), ANZEIGE erstattet hat oder ANZEIGE erstatten wird.
      Dies ist WICHTIG!!! Denn nur so haben wir eine Chance.
      Erstattet ANZEIGE nach §263 StGB (Verdachdacht auf Betrug) bei Eurer Polizei, der Staatsanwalt braucht ca. 70 Anzeigen, bevor er den Bunker räumen kann.
      Im Übrigen: Die GmbH besteht aus David Jähn, Thomas Poller (Mitläufer) und einer Sekretärin (Vorsitzende eines Carnevalclubs).
      Die Burschen sind noch keine 30, habe schöne Goldkettchen, das Büro ist ca. 45m² und befindet sich im 12. OG im Solaristower in Chemnitz. Wer persönlich dort hin will, sollte vormittags aufschlagen, da ist in der Regel die Sekretärin da. Herr J. fährt nen schicken 5er BMW und wohnt nur ca. 800m vom Tower entfernt, d.h. wenn jemand in der Firma aufschlägt, dauert es nicht lange bis der Hampelmann da ist.

      Also, noch einmal für ALLE: es gibt keine Ware, es gibt keine Händler.
      Wir haben von denen zwei Händleradressen bekommen, eine in China, eine aus Deutschland.
      Die Firma in China gibt es wirklich, allerdings handelt die mit Chemikalien und nicht mit Elektronikwaren, den Händler in Deutschland gibt es nicht.

      Mein Anwalt ist schon heiß, die Brüder wurden schon einmal verklagt, damals mit Handelshaus-Deutschland.

      Zum Thema Intrum Inkasso: Nicht reagieren ist falsch, nicht bezahlen ist richtig. WICHTIG: Einspruch einlegen!

      Zum Thema Anwalt: der Anwalt der Frima aus Chemnitz kommt aus Solingen. Aber sein Hauptgebiet ist das Arbeitsrecht. Also, wenn ihr Post von dem bekommt, erst mal Widerspruch einlegen und einen Fachmann ranlassen, der gewinnt immer gegen einen "Unwissenden" (Wie der Bäcker gegen den Fleischer beim Backwettbewerb).

      Erst mal genung geschrieben. Ich muss noch ein Schreiben für den Anwalt anfertigen, da ich auch verklagt worden bin.

      P.S. es gab bis vor Kurzem eine interessante Geschichte im Netz, die leider nicht mehr online ist, wer die gelesen hat, der weiß, was die Stunde geschlagen hat.


      Das ist aber klar !!

      8o

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von perseane ()

    • RE: Quellen?

      Original von Stephan27
      Ich kenn einen der beiden "Geschäftsführer" persönlich! Mit den habe ich mal zusammengelernt! ?(


      Dennoch bleibt die Frage nach einer seriösen Quelle für deine Behauptungen. Es ist allen nicht geholfen, wenn Melango irgendwelche unbewiesenen Anschuldigungen an den Kopf geworfen werden. Das kann nach hinten losgehen.
      „Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.“ Voltaire

      Der Horizont mancher Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - das nennen sie dann ihren Standpunkt.
    • dies kann helfen :

      ecommerce-verbindungsstelle.de…-Falle-kurz-Merkblatt.pdf


      Ein kurzer Einblick - Online-Abo-Fallen

      Im Internet gibt es eine Unmenge an Gratisdiensten und kostenlosen Informationen – ganz gleichgültig, ob Sie
      auf die Schnelle ein Kochrezept aus dem Netz ziehen, sich online die Routenbeschreibung für den kurz
      bevorstehenden Termin besorgen oder gebührenfrei eine SMS verschicken.
      Aber aufgepasst: Obwohl eine Vielzahl dieser Dienste und Datenbanken den Nutzern tatsächlich kostenlos zur
      Verfügung gestellt werden, gibt es auch zahlreiche Angebote, bei denen dann doch ein Kostenhinweis auf der
      Internet-Seite versteckt ist und für deren Nutzung Ihnen alsbald nach der Anmeldung eröffnet wird, dass Sie
      eine 2-jährige Verpflichtung eingegangen sind, die Kosten verursacht. Und die Rechnung über Beiträge für ein
      Jahr im Voraus folgt auf dem Fuße…
      Doch keine Sorge, in den meisten Fällen werden diese Beträge zu Unrecht von Ihnen gefordert!
      Dies ist mittlerweile auch gerichtlich entschieden worden:
      Oft liegt bereits kein wirksamer Vertragsschluss vor und es besteht keine Zahlungsverpflichtung.
      Ist ein Preishinweis an versteckter oder unerwarteter Stelle oder in den Allgemeinen
      Geschäftsbedingungen versteckt, so kann dieser unwirksam sein, wenn naheliegend ist, dass der
      Preishinweis dem Verbraucher bewusst vorenthalten wurde. So entschied das AG München am 16.01.
      2007, AZ : 161 C 23695/06.
      Auch das AG Hamm hat so entschieden, Urteil vom 26.03.2008, Az. 17 C 62/08. Allerdings könnte ein
      Gericht auch anders entscheiden. Eine ständige Rechtsprechung zu diesem Problem existiert bisher
      nicht. Die Chancen stehen aber gut, dass sich auch andere Gerichte dieser Meinung anschließen
      werden.


      ecommerce-verbindungsstelle.de…-Falle-kurz-Merkblatt.pdf

      Vollzitat wegen Verstoß gegen Forenregeln und gegen Urheberrecht erheblich gekürzt. Bitte dies in Zukunft beachten.

      Der wirklich lesenswerte Volltext kann unter dem angegebenen Link eingesehen werden.
    • Mehr für die alle die nicht wissen was sie machen können,

      bitte lesen :

      computerbetrug.de/abzocke-im-i…t-das-muessen-sie-wissen/



      Betrug, Abzocke, Abofallen: Das Wichtigste im Überblick

      Wenn Sie dieses Kapitel lesen, haben Sie vermutlich auch gerade eine Rechnung oder Mahnung für einen dubiosen Internetdienst erhalten. Sie sind verunsichert, vermuten Betrug, haben vielleicht sogar Panik. Und Sie stellen Sie sich Fragen wie

      Was soll ich jetzt tun?
      Muss ich das wirklich bezahlen?
      Ist es bei jemandem schon weiter als bis zur Mahnung gegangen?
      Muss ich Angst vor Inkasso, Schufa-Eintrag, Pfändung haben?
      Muss ich einen Widerspruch schreiben?
      Soll ich Anzeige wegen Betrug erstatten?
      Ich wollte widersprechen, aber die E-Mail kam als unzustellbar zurück. Und jetzt?
      Ich habe mich mit falschen Daten angemeldet. Ist das strafbar?
      Die drohen mit hohen Kosten für mich. Stimmt das?
      Kann ich mich einer Sammelklage gegen diese Abzocker anschließen?


      Alle diese Fragen werden wir Ihnen nachfolgend beantworten. Sollten danach immer noch Unklarheiten bestehen, können Sie gerne in unserem Forum fragen. Individuelle Rechtsberatung leisten wir dort allerdings nicht.



      computerbetrug.de/abzocke-im-i…t-das-muessen-sie-wissen/


      :)


      Vollzitat wegen Verstoß gegen Forenregeln und gegen Urheberrecht erheblich gekürzt. Bitte dies in Zukunft beachten.

      Der wirklich lesenswerte Volltext kann unter dem angegebenen Link eingesehen werden.
    • bin auch auf melango reingefallen..

      Hi!

      Ich habe ein Geschäft und suchte dafür etwas als Mitgabeartikel und bin über melango gestolpert- Klasse!- dachte ich! Die Standardmitgliedschaft kostete (scheinbar) nichts, keine sonstigen Gebühren, schnell die AGB's akzeptiert (die beinhalten ja bei seriösen Unternehmen nicht versteckte Kosten..)- und das war mein Fehler.
      Hier wurde scheinbar arglistig der Eindruck erweckt daß die Mitgleidschaft kostenlos sei.
      Eine Rechnung von fast 300,-€ wurde umgehend geschickt. ich war perplex.
      In Abstimmung mit einem Anwalt habe ich wegen arglistiger Täuschung den Vertrag angefochten und hilfsweise gekündigt. Die "bomardieren" mich jetzt mit Drohgebährden, das warte ich jetzt von mir aus bis zu einem eventuellen Gerichtsprozess ab- die kommen damit nicht durch! Etliche Klagen laufen wohl schon in Chemnitz gegen melango, da werde ich wohl auch noch tätig wenn die nicht bald Ruhe geben...
    • RE: bin auch auf melango reingefallen..

      Hallo,

      Ich bin auch Melango reingefallen. Allerdings habe ich bis jetzt gar nichts bezahlt. Die drohen mich mit folgende sätzen:

      >> wir sehen Ihrer Anzeige entgegen und werden bei einer gerichtlichen
      >> Auseinandersetzung mit allen rechtlichen mitteln gegen Personen wie sie
      >> vorgehen. Vorab werden wir jedoch über die Creditreform einen Bonitäts
      >> Abstufung veranlassen gegen Ihr Unternehmen so das die Bonität deutlich
      >> verschlechtert dargestellt wird. Grundlage hierfür ist die offene
      >> Forderung.

      Darauf hin habe ich Creditreform angerufen. Die sagten so was geht nich so einfach.

      Also leute keine Angst. Ich werde bis zum ende gehen.

      Ich würde auch Sammelklage anreichen wher macht mit?

      mfg
    • RE: bin auch auf melango reingefallen..

      Eine Sammelklage gibt es in Deutschland nicht, ggf. kannst Du dich einem Additionsverfahren anschließen, sprich hierüber mit deiner Polizei


      Du meintest sicher das Adhäsionsverfahren ?
      Gruß

      Manni :D

      >> Stiehlt einer ein Geldstück, dann hängt man ihn. Wer öffentliche Gelder unterschlägt, wer durch Monopole, Wucher und tausenderlei Machenschaften und Betrügereien noch so viel zusammenstiehlt, wird unter die vornehmen Leute gerechnet. << Erasmus von Rotterdam, Humanist und Universalgelehrter, 1466 - 1532
      "Die Gerechtigkeit wohnt in einer Etage, zu der die Justiz keinen Zutritt hat." Zitat aus dem Film "Justiz"
    • Liebe Leute...
      hier mal ein paar kleine Einkaufstipps von Leuten die sich mit Handel und Vertrieb schon mehr als 13 Jahre auskennen.

      - bei Traumpreisen nur Barzahlung bei Abholung, bzw Nachname
      - schaut im Internet (Google "firmenname/domain erfahrungen"
      - Vorkasse nur bei Partnern die ihr schon länger kennt (vertrauenswürdig sind)
      - hinterfragt selber nach logischen Aspekten wie der Preis zu stande kommt
      - immer zum eigenen Vorteil oder einen gleichberechtigten Handel angehen

      Auch wenn es immer wieder Traumpreise im Internet gibt, man sollte niemals einfach drauf los bestellen. Es gibt leider viele negative Händler die die naivität der Existenzgründer ausnutzen. Das kann euch bei Ebay passieren, genauso aber auch im offenen Internet.

      Melango ist und bleibt für uns eine Plattform bei der wir uns niemals anmelden würden. Es gibt kaum absicherungen für den Einkäufer und am Ende steht man selbst als Depp da. Eure Kunden geben euch schlechte Bewertungen und laufen weg, weil ihr wegen solchen "Anbietern" nicht liefern könnt. Kurzfristig verdient ihr so zwar mit viel Glück etwas mehr Geld, aber auf Lange sicht gesehen, erhaltet ihr einen schlechten Ruf und verdient später kaum noch Geld. Von den Problemen die euch erwarten (Strafanzeigen durch unzufriedene Kunden usw.) abgesehen.

      Ich brauch nur auf die Startseite von Melango gehen und sehe ein Produkt für 88€ pro Stück (kompletter EK 880€ bei 10 Geräten mindestabnahme)... Das Produkt wird selbst vom Hersteller nicht an Händler zu diesem Preis verkauft (egal welche Menge ich abnehme). Im Handel selbst kostet das Produkt ca. 250€!
      Wenn man jetzt durchkalkuliert, frage ich mich ernsthaft, wie der Verkäufer des Produkts bei Melango eigentlich gewinn machen will, zumal dieser ja das Produkt auch noch einkaufen muss. Ich glaube mal frei raus, das dort auch fake angebote existieren (reine Vermutung). Aber bedenkt man, das man das Produkt selbst mit einem Gewinn von mehr als 200% verkaufen kann ist das schon SEHR unglaubwürdig. Es gibt schlichtweg keinen Händler der im Bereich Technik mit Basishardware noch 200% gewinn macht (20% sind schon enorm ^^).

      Mfg
      Chris

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von virgel ()