Rhinocamera - rhinocamera.de - dubioser Online-Shop ohne Impressum - Handel mit Grauimporten - keine Herstellergarantie

    • Da hat rhinocamera aber schnell zugeschlagen:

      Heinrich Bischoff

      1 Bewertung

      gemeldet vor 74 Minuten
      Rhinocamera hat diese Bewertung gemeldet, da sie gegen die Richtlinien von Trustpilot verstößt. Wir überprüfen die Bewertung jetzt entsprechend unsererVorgehensweise für gemeldete Bewertungen.


      Rhinocamera
      Grund für die Meldung

      Trustpilot Guideline No.11 states that Trustpilot considers the creation of fabricated reviews a material breach of the Terms & Conditions you accept when you create a user profile and account on our Website. In this case the fabrication of such events that never occurred are a violation of Trustpilot Guidelines.



      Merken die eigentlich nicht, wie unseriös sie mit solchen Löschungen rüberkommen?
      Ich würde niemals bei einer Firma kaufen, der jegliche Kritikfähigkeit abgeht. Die Souveränität, mit der jemand mit Kritik umgeht ist für mich auch ein Zeichen von Seriosität
      Die Zensur ist die jüngere von zwei schändlichen Schwestern, die ältere heißt Inquisition (Johann Nestroy)
    • Hallo zusammen,

      ich habe in einem Moment der Unachtsamkeit eine Sony A7R2 erworben. Noch bevor die Ware geliefert wurde, bin ich skeptisch geworden wegen der langen Lieferzeit. Ein kurzer Chat mit schlechtem Deutsch lies mich weiter recherchieren - nun alles weitere ist bekannt.

      Kamera tut ihren Dienst, ist aber eindeutig aus Asien. Etliche Emails mit sinnlosen Fragen später wurde mich nach deutlichem Wunsch nach Rückgabe und Rücküberweisung der Kaufsumme eine Adresse gegeben (welche ja scheinbar alle paar Wochen anders ist):

      DHD c/0 Electronic Direct
      Unit B6, Telford Road
      Bicester
      OX26 4LD
      England, UK

      Mir wurden auch 342€ angboten für meine Unzufriedenheit mit einer Kamera, welche nicht für den Europäischen Markt vorgesehen ist.

      Es ist mir mittlerweile bewusst, wie dieser Laden operiert. Die Frage ist nun, riskiere ich eine von DHL versicherte Rücksendung der Kamera und hoffe auf mein Geld? Meine Meinung hierzu schwankt hin und her. Die andere Option ist, sich damit abfinden und sie behalten. So kann ich wenigstens sicher sein, die Ware noch zu haben, für die ich bezahlt hab.

      Ich sehe die Chancen auf mein Geld sehr gering, sollte ich die Kamera zurückschicken (ca. 100€ mit Versicherung], welche dann - oh Wunder - urplötzlich verschwindet. Bezahlt wurde per Sofortüberweisung. Ein Fehler, nicht mit VISA zu bezahlen, wie sich dann herausgestellt hat. Rechtsanwalt und Polizei scheinen auch nicht viel zu bringen bei dem Sitz der FIrma in Gibraltar.

      Daher an Euch: was schlagt ihr mir vor?


      Grüße,
      Steve
    • Hallo, wir haben uns gegen eine Rücksendung entschieden. Unsere Camera hat ca. 2000.00€ gekostet. Bei einen geringeren Betrag hätten wir es vermutlich versucht. Eine Empfehlung kann ich dir hier nicht geben, das musst du selbst entscheiden. Da die Seite von Rhino immer noch online ist und der Verkauf fröhlich weitergeht, stört sich wohl niemand ernsthaft an deren Geschäftsgebaren, außer eventuell ein paar, sich betrogen fühlender Käufer . Unsere Camera funktioniert noch einwandfrei ( in einem halben Jahr ist die Garantiezeit eh rum ) und wir sind eine Erfahrung reicher. Wenn du deine Angaben nachweisen kannst, kannst du eine Bewertung bei Trustpilot abgeben. Wird dann erstmal gelöscht, mehrfach geprüft und wenn berechtigt, wieder eingestellt . Unsere ist schon über ein Jahr online. Ich wünsche dir viel Glück, egal wie du dich entscheidest. LG Maria
    • mariampinto schrieb:

      Hallo, wir haben uns gegen eine Rücksendung entschieden. Unsere Camera hat ca. 2000.00€ gekostet. Bei einen geringeren Betrag hätten wir es vermutlich versucht. Eine Empfehlung kann ich dir hier nicht geben, das musst du selbst entscheiden. Da die Seite von Rhino immer noch online ist und der Verkauf fröhlich weitergeht, stört sich wohl niemand ernsthaft an deren Geschäftsgebaren, außer eventuell ein paar, sich betrogen fühlender Käufer . Unsere Camera funktioniert noch einwandfrei ( in einem halben Jahr ist die Garantiezeit eh rum ) und wir sind eine Erfahrung reicher. Wenn du deine Angaben nachweisen kannst, kannst du eine Bewertung bei Trustpilot abgeben. Wird dann erstmal gelöscht, mehrfach geprüft und wenn berechtigt, wieder eingestellt . Unsere ist schon über ein Jahr online. Ich wünsche dir viel Glück, egal wie du dich entscheidest. LG Maria
      Hallo mariampinto, danke für deine Antwort. Ich riskiere die Rücksendung auch nicht, da ich keine 3.000 € verlieren will. Ich habe den Rabatt (342 €) eingefordert, was überraschenderweise auch funktioniert hat; habe das Geld so eben auf dem Konto erhalten. Vielleicht belass ich es jetzt dabei. Ärgerlich ist es dennoch.
    • Neu

      forbrug.dk/FirmatjekSager/R/Rh…8EDF948049795915993E3D288

      Google translating this it sounds like Rhinocamera cannot always use Gibraltar law as they say in their terms, they now have been ordered to pay the Danish consumer protection department 8300 Danish crowns (about €1100) and repay the transport costs for a camera that was returned.

      It seems the Danes have decided that because the website has .dk at the end and is in Danish with prices in Danish crowns that means it is directed at Danish customers and they therefore have jurisdiction under EU law.

      This information is of course in the public domain as it has been published openly online.
    • Neu

      hierpk schrieb:

      Ich kann kein Dänisch.
      da hilft das :wallbash aber auch nicht!
      Und wie ist es mit Englisch?

      primary schrieb:

      it sounds like Rhinocamera cannot always use Gibraltar law as they say in their terms, they now have been ordered to pay the Danish consumer protection department 8300 Danish crowns (about €1100) and repay the transport costs for a camera that was returned.

      It seems the Danes have decided that because the website has .dk at the end and is in Danish with prices in Danish crowns that means it is directed at Danish customers and they therefore have jurisdiction under EU law.
      Vielleicht findest du ja noch einen Dänen, der das besser in Worte (deutsche) fassen kann.
    • Neu

      Stubentiger schrieb:

      Vielleicht findest du ja noch einen Dänen, der das besser in Worte (deutsche) fassen kann.

      Jeg er ikke dansk. Men jeg vil gøre mit allerbedste. ;)




      Der Verbraucher hat eine Kamera bei Rhincamera gekauft. Auf Anforderung von rhincamera schickte der Verbraucher die Kamera zurück, weil die Spracheinstellung "Japanisch" war und der Verbraucher trotz schriftlicher Anleitung von rhinocamera nicht in der Lage war, die Spracheinstellung zu ändern.

      Rhinocamera konnte darauf hin nicht angeben, wann sie die Kamera zurückschicken würden. Der Verbraucher hat daher den Kauf widerrufen (eher: Wandlung verlangt) und verlangte Erstattung des Kaufpreises und der Versandkosten. Rhinocamera erstattete dann den Kaufpreis. Rhinocamera wies den Anspruch hinsichtlich der Versandkosten zurück, da sie der Meinung waren, der Verbraucher hätte für den Rückversand und die Kosten zugelassen werden müssen )ehre: ihr Einverständnis gebraucht) bevor er zurücksendet. Der Vorstand (Rat?) hat angenommen, dass die Kamera defekt sein musste, als rhinocamera zugestimmt hat, dass der Verbraucher den Vertrag kündigen konnte. Des weiteren urteilte der Vorstand, dass die Kündigung nicht ohne Kosten für den Verbraucher stattgefunden hat. Der Verbraucher war daher berechtigt, die Versandkosten für die Kamera von 475 Kronen erstattet zu bekommen.

      Der Verbraucherbeschwerde-Rat hat folgende Enscheidung getroffen:

      Rhinocamera muss dem Verbraucher 475 dänische Kronen innerhalb von 30 Tagen erstatten. Der Betrag wird verzinst nach den allgemeinen Zinssätzen vom 3. März 2015.

      Rhinocamera muss 8300 DKr an die Wettbewerbs- und Verbraucherzentrale bezahlen um die Kosten des Verfahrens zu decken. Der Betrag muss innerhalb von 30 Tagen nach Zustellung der Entscheidung auf das Sammelkonto der Wettbewerbs- und Verbraucherzentrale bezahlt werden.

      Soll ich auch noch die Gründe übersetzen? Ist ja 'ne eklige Tippslerei. Im Grunde sind es die "üblichen". Rhino liefert Ware aus, die nach dem Dafürhalten der Verbaucherzentrale defekt ist, kann sie dann aus den hier längst bekannten Gründen nicht "reparieren", weil der "Defekt" eben systembedingt an der asiatischen Grauimportware liegt, die sie über Hongkong nach Gibraltar zoll- und steuerfrei in das Lager in London verschiffen und haben wegen dieses irreparablen Defekts nun den Käufer frei von allen Kosten zu stellen.

      Was ich mich allerdings frage: was macht rhinocamera eigentlich nach dem Brexit? Dann ist ihr Geschäftsmodell ja im Arsch, weil dann nicht nur Gibraltar nicht in der EU liegt sondern das ganze UK. Das Schlupfloch Gibraltar ist damit dann dicht. Geht das dann über die französischen Überseegebiete? Ich meine aber, dass da dann zumindest Zoll bei der Einfuhr anfällt.
      Wenn Dir ein ebay-Mitarbeiter die Hand gibt und "Guten Tag" sagt, sind folgende drei
      Wahrheiten als self-evident zu erachten und als sicher gegeben anzusehen:

      1.) Zähle nicht nur deine Finger nach, sondern auch deine Hände. So Du welche hast auch die Füße.
      2.) Draussen ist es mitten in der Nacht und dunkel wie im Bärenarsch.
      3.) Der einzige Lichtschein dringt aus den Pforten der Hölle, die sich geöffnet haben weil die Welt untergeht.