Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 235.

  • Nach Bird & Bird waren da auch noch andere, hab' jetzt aber keine Lust den ganzen Thread zu durchsuchen. Den Rhinos geht es nur um Eines - ihren Namen nach aussen hin sauber zu halten, das ist der rote Faden, der sich seit 5 Jahren durch diesen Thread zieht. Das Prinzip "Trustpilot" wurde ja bereits weiter oben erläutert - deren Kunden sind nun mal die Shops, und wie heisst es doch so schön? - "wes' Brot ich ess', des' Lied ich sing'" [sorry, hat ja bereits mein Vorschreiber zitiert...]. Bei Tru…

  • BUNQ ist ein relativ neues Online-Bezahlsystem mit Sitz in den Niederlanden. Dort können auch Bürger ausserhalb von NL problemlos ein Konto eröffnen, wobei die Identifizierungsprozedur auf den ersten Blick zwar sicher aussieht, in der Praxis aber löchrig ist wie ein Schweizer Käse. Ich will aus verständlichen Gründen nicht in Details gehen, aber ein Betrugskonto auf einen fremden Namen bei BUNQ zu eröffnen ist ungefähr so einfach wie einem Kind den Schnuller wegzunehmen....! Bei angeblich deutsc…

  • Zitat von Nino: „Einen Tag nach Gutschrift bei der Bank gehört das Geld dem Empfänger und die Bank würde rechtswidrig handeln “ Nach meinem Wissensstand sogar im Moment der Wertstellung. Dreiecksbetrug ist zwar möglich, aber kein Grund für eine Rückbuchung, denn die Überweisung wurde vom Kontoinhaber selbst veranlasst. Ich kenne Fälle, bei denen die überweisende Bank tatsächlich Rückbuchung veranlasst hat, aber dann mit vom Gesetzgeber erlaubten Gründen, auch wenn diese in der Realität nicht vor…

  • Zitat von Sternchen: „Bedeutet aber so mehr Aufwand für den Täter, auf diesem Weg bekommt er die Ware welche er dann anonym verhökern kann “ Welcher Aufwand denn? Egal ob jetzt ein Hardcopy-Überweisungsformular gefälscht wird oder über Phishing eine TAN abgegriffen wurde - ob jetzt die IBAN des Uhrenverkäufers eingetragen wird oder die eines meiner obigen Beispiele ist doch egal! Skrill und WU sind so anonym anonymer geht's nicht, und nichts ist einfacher als eine Debetkarte mit Fakedaten zu bea…

  • Ja und? Die Überweisung kann überall hingehen - Debetkartenkonto in Spanien, Skrill-Konto in Rumänien, Western Union für Nigeria, oder normales Bankkonto in Russland.

  • Die Sache stinkt m.M. nach zum Himmel...! 1) Mal angenommen, das Bankkonto wäre tatsächlich auf die eine oder andere Weise "gehackt" gewesen, warum hätte der Täter dann den Umweg über die Uhr wählen sollen um an das Geld zu kommen? Wenn man tatsächlich durch Manipulation eine Überweisung veranlassen kann (was leider immer noch möglich ist!), dann wäre diese doch wohl direkt auf ein anonymes Konto des Täters gegangen (Kryptowährung, Zahlungsdienstleister, etc.). 2) Als Grund wäre dann die krimine…

  • So, da bin ich wieder. Ich mache jetzt in englisch weiter, weil erstens ist die Kommunikation mit dem TE leichter, und zweitens wird jeder der in USA ein Auto kaufen will wohl diese Sprache beherrschen. I continue in English which makes it easier for you, and everybody else who intends to buy a car in the US will speak English too. Edit: Während ich dieses geschrieben habe, hat der Verkäufer die Anzeige bei „mobile.de“ geändert, von ursprünglich gewerblicher Verkäufer „California Classic Car Sal…

  • Ja, in diesem Fall hast du recht, mehr dazu später. Yes, you are right on that case, more details later.

  • Ich habe ca. 15 Jahre Erfahrung in Sachen Internetkriminalität, teilweise mit Schwerpunkt Fahrzeuge, und noch einige Jahre mehr im "richtigen" Import, u.a. auch von Autos. Aus diesem Grund kann ich die Postings hier nicht nachvollziehen. Der Grossteil der hier verlinkten Fahrzeugangebote bewegt sich im realistischen Bereich, teilweise zwar an der unteren Kante, aber aus Erfahrung weiss ich, dass die Wortwahl "excellent condition" in USA nur selten zutreffend ist. Das gilt übrigens auch für deuts…

  • Zitat von scam-finder: „ Entschuldigung für meine deutsche Sprache. “ Ist schon komisch, dass jemand der angeblich Matthias Koenig heisst, hier mit Hilfe von Google Translator in deutsch posten muss...

  • Gut gemacht...! Vor ca. 7-10 Jahren war diese Masche verbreitet wie eine Heuschreckenplage, die Mugus haben damals eBay-Accounts im Akkord eröffnet, hunderte pro Tag, die nur zum Kaufen genutzt wurden. Irgendwie ist das Ganze dann eingeschlafen, offenbar weil kaum noch jemand darauf reingefallen ist. Interessant, dass das offenbar wieder aktiviert wurde... falle-internet.de/de/html/ap_risk11.php

  • ebay.at/itm/263252848161?clk_rvr_id=1386793696778&rmvSB=true Bilder und Texte aus anderen Auktionen geklaut!

  • Die Photos sind von hier geklaut worden: nextechclassifieds.com/listings/805042/ 2dehands.nl funktioniert ähnlich wie eBay-Kleinanzeigen, Freemailer und Prepaid-Handy und schon kann's losgehen....

  • Die Reaktion des Verkäufers erinnert mich an die Standardreaktion der OVP-Verkäufer - "Wer lesen kann ist klar im Vorteil!"..... Für mich eindeutig bewusst so eingestellt, ich würde mir das schon rein aus Prinzip nicht gefallen lassen.

  • Ach ja, das Bankkonto wäre natürlich noch interessant.... Man warnt ja ausdrücklich vor Betrügern und Zahlung per Western Union oder MoneyGram

  • Aufwendig gemacht, aber mit den üblichen typischen Fehlern. Keine Telefonnummer und PLZ ist falsch (muss 1082 JP heissen). Domainregistrierung versteckt sich hinter den üblichen Anonymisierungs-Drecksbuden. Texte und Photos überall zusammengeklaut, Übersetzungen per Software. Der hier gehört auch dazu: dreamholidaysvilla.com Seite wird wohl gerade umgebaut, als ich anfangs drauf war war die Anschrift in Madrid eine andere und die Telefonnummer eine spanische (jetzt englisch!). Ausserdem gab es a…

  • Bei mir auch. Früher viel gebrauchte Bücher, CD und DVD gekauft, geht heute alles per Download bzw. Streaming. Neuware meistens über Amazon, wenn möglich "Prime" ohne Versandkosten selbst nach NL. Erheblich einfacher als eBay und ohne Risiko. Nur für gebrauchte Autoersatzteile macht eBay noch Sinn. Und genau da landet der Laden irgendwann wieder - als Plattform für private Gebrauchtartikel....

  • Andi, es geht hier nicht um britisches, deutsches, oder dänisches Recht, sondern um EU-Recht! Man mag sicherlich unterschiedlicher Meinung sein über die Regulierungswut der EU. aber in diesem Fall ist sie positiv. Die von Brüssel erlassenen Verbraucherschutzgesetze sind von allen Mitgliedsländern in nationales Recht umgesetzt worden, dieses Vorgehen ist zwingend vorgeschrieben. Wenn du den Grauimport nachweisen kannst (nochmals - wir hier zweifeln nicht an dieser Aussage, weil wir es wissen!), g…

  • Mich verunsichert die Verwendung des Wortes "Gegenstand", sieht nach vorgefertigten Textblöcken aus, was wiederum auf eine grosse Zahl von Kaufkontakten schliessen lässt. Muss nicht betrügerisch sein, aber sieht schon danach aus.....

  • Zitat von Löschbert Bastelhamster: „Um es nochmal klarzustellen: wenn die Zahlung per Überweisung von Bankkonto zu Bankkonto mit passender Artikelnummer bei dir angekommen ist besteht zwar grundsätzlich noch die Möglichkeit einer nicht authorisierten Überweisung, aber das Problem hast du bei jeder Überweisung, nicht nur bei einem Bulgaren mit deutscher Postbox-Adresse. Und die Lösung des Problems sieht für jeden Kontoinhaber dann gleich aus: er müsste dich auf Rückzahlung verklagen und dabei bew…