Betrug durch Christopher Böhm aus Dannenberg (Elbe)

    • Betrug durch Christopher Böhm aus Dannenberg (Elbe)

      Hallo,
      jetzt hat es mich auch erwischt!
      Ich hatte im Januar eine Anzeige geschaltet, dass ich eine gebrauchte Nikon D7100 bis maximal 500€ suche. Lange passierte nichts bis mich letzte Woche der besagte Chr. B. anrief und mir "seine" Kamera anbot. Am Tag darauf, dem 26.02.2015, habe ich ihm, nachdem er mir seine vollständige Anschrift incl. Perso- und Reisepass-Kopie geschickt hatte, das Geld €510,-, überwiesen.
      Am 28.02.2015 erhielt ich von Ebay-Kleinanzeigen eine Betrugswarnung, leider zwei Tage zu spät. Diese habe ich an B. weitergeleitet mit der Bitte um Stellungnahme. Funkstille.
      Am 02.03.2015 habe ich über meine Bank einen Recall veranlasst, was aber aussichtslos sein wird.
      Da ich von diesem B. zwischenzeitlich eine Telefonnummer hatte, rief ich ihn am Dienstag früh zigmal an, zunächst erfolglos. Doch dann rief ER mich plötzlich zurück und hat mir erklärt, das alles wäre ein Mißverständnis und mit Ebay wäre alles erklärt. Das Geld wäre am 02.03. angekommen und er schickt die Kamera noch heute los und schickt mir dann die Paketnummer. Dies geschah nicht. Daraufhin habe ich ihm schriftlich erklärt, dass ich vom Kauf zurücktrete und mein Geld wieder haben will. Daraufhin hat er sich per mail gemeldet und gemeint, das sei ok, aber die Kamera ist ja schon unterwegs. Kamera kam natürlich keine.
      Am letzten Freitag habe ich ihn wieder erfolglos versucht telefonisch zu erreichen. Und, siehe da, wieder ruft er mich zurück und behauptet, das Paket wäre zurück gekommen wegen einer falschen Postleitzahl. Ich habe ihm daraufhin erklärt, er könne die Kamera behalten und soll mir sofort mein Geld zurück überweisen. Dem hat er zugestimmt.
      Mir wurde das alles zu doof und ich habe dann die Polizei in Dannenberg angerufen, um quasi vor Ort Anzeige zu erstatten (ich komme aus Bayern). Der nette Beamte hat mir erklärt, dass das nur bei meiner örtlichen Polizei ginge, ihnen Herr B. aber sehr wohl bekannt sei und ich mich schon mal von meinem Geld verabschieden soll. Bravo!
      Daraufhin habe ich ihn wieder angerufen. Selbes Spiel wie immer, er geht nicht ran, ruft mich aber dann zurück.
      Ich habe ihn über das Telefonat mit "seiner" Polizei in Kenntnis gesetzt. Natürlich hat er alles bestritten und gemeint, er hätte sich noch nie etwas zu schulden kommen lassen und würde sich bei der Polizei in Danneberg beschweren.
      Wir haben uns dann darauf geeinigt, dass er mir das Geld zurück überweist ich aber einen Nachweis bis spätestens Samstag 14 Uhr will, sonst erstatte ich Anzeige.
      Da ich zwischenzeitlich auch seine Handynummer hatte, habe ich ihn gestern um 14 Uhr angerufen. Er ist auch sofort ran und meinte, er sei auf der Arbeit und im Stress, schickt mir aber, sobald er 5 Minute Zeit findet, eine Bestätigung der Überweisung. Dies geschah natürlich nicht.
      Ich habe ihn heute vormittag dann angezeigt.
      Ich habe von diesem Typ alle relevanten Daten. Wem soll ich die jetzt zukommen lassen und was kann ich jetzt noch tun? Ich würde sie sehr gerne veröffentlichen und überlege mir ernsthaft den Typen mit allen Mitteln an den öffentichen Pranger zu stellen.
      Kann ich eventuell gegen Ebay wegen zu später Warnung vorgehen. Mittlerweile weiß ich, dass er bereits am 23.12 2014 wegen genau derselben Masche angezeigt wurde und auch bereits im Juni oder Juli 2014 auch wegen dieser Nummer schon angezeigt wurde. Und noch in zig anderen Fällen..... Warum warnt Ebay so spät bzw. sperrt so einen Raben nicht? Und wearum läuft der noch frei rum???
      Und bitte, bitte, bitte verschont mich mit Belehrungen. Ich weiß, dass ich einen Bock geschossen habe, ihr müßt es mir nicht auf´s Brot schmieren ;)
      Das ist nicht böse gemeint, aber ich finde "selber schuld, warum machst du sowas auch" momentan wenig hilfreich....
      Danke schon mal und Gruß,
      steech

      Redaktion: Nachnamen im Titel ergänzt


      Bisher bekannte Bankkonten (aktuellste oben)



      Christopher Andreas Günther Böhm (Christopher Böhm)
      Konto: 1631947741
      BLZ: 86055592
      Stadt- und Kreissparkasse Leipzig
      IBAN: DE25860555921631947741
      BIC (SWIFT): WELADE8LXXX


      Christopher Andreas Günther Böhm (Christopher Böhm)
      Konto: 1228521637
      BLZ: 20050550
      Hamburger Sparkasse
      IBAN: DE96200505501228521637
      BIC (SWIFT): HASPDEHHXXX

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von schumiline ()

    • Nun, "Belehrungen" willst Du nicht.
      Aber Du fragst, warum ebay nichts tut.
      Darf ich Dich mal fragen, warum Du einem Fremden bei Kleinanzeigen Geld überweist, obwohl ebay zigfach dick und fett davor warnt?
      Was soll ebay denn noch tun, um Kamikaze-Käufer ab zu schrecken?

      Die momentanen Möglichkeiten per Anzeige (Strafrecht) hast Du ausgeschöpft. Bleibt noch der zivilrechtliche Weg. Frist setzen (beweisbar per Einschreiben) Nach Ablauf Mahnverfahren einleiten. Danach Vollstreckungsbescheid oder Gerichtsprozess. Die Kosten für das alles musst Du erst mal vorstrecken, bekommst sie aber zurück, wenn bei demjenigen was zu holen ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von schabbesgoi ()

    • Danke schon mal.
      Ja, ich weiß ja, dass ich mir das selber eingebrockt habe. Aber jetzt ist es eben so. Ich habe halt auch noch nie ne schlechte Erfahrung gemacht und habe mich einfach verleiten lassen. Dumm, ich weiß....
      Ich wüßte nur gerne, wie ich mit den ganzen Daten dieses Typen umgehen kann bzw. darf? Würde gerne "der ganzen Welt" mitteilen, was das für ein Typ ist und am liebsten alle warnen.
      Frage ist halt, ob der Schuß dann auch noch nach hinten losgehen und gegen mich justitiabel werden kann, obwohl ich ja "nur" Tatsachenbhauptungen öffentlich machen würde, nach dem Motto "Vorsicht: Chr. B. aus D., erreichbar unter folgenden Telefonnummern ist ein Betrüger!"
    • Andere im besten Willen warnen wollen, ist eine gute Sache

      Nun, auf Anhieb kann hier keiner prüfen, was da los ist.
      Es gibt zwei Möglichkeiten:

      Der Betrüger hat unter Angabe falscher Daten gehandelt, die er sich ausgedacht hat. Dann ist eine Veröffentlichung keine "Realdaten-Veröffentlichung". Kann aber dazu dienen Andere zu warnen, wo derjenige es mit den gleichen Daten versucht.

      Oder
      Das ist ein realer existierender Mensch mit diesen Daten. Wenn Du dann hier die Daten veröffentlichst, so wirst Du auch dafür gerade stehen müssen, wenn Du diese warnend einstellst. Er könnte Dich verklagen. Und, wenn Du nicht "beweisen" kannst, so wird er gewinnen.

      Abgesehen davon ist es das Recht der Betreibern dieses Forums, Dich zu schützen vor Veröffentlichungen ohne Beweise. Das werden sie meiner Erfahrung nach tun, sobald sie darauf aufmerksam werden. Verantwortlich bleibst Du für Deine Beiträge.

      Du kannst die Daten und anderen Unterlagen im Zusammenhang mit diesem Vorfall zur Überprüfung an die Redaktion dieses Forums schicken. Die haben Erfahrung und werden sich der Sache annehmen, sobald sie dazu kommen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von schabbesgoi ()

    • Hallo,
      die mail mit allen mir bekannten Daten ist raus. Was macht ihr jetzt damit?
      Bin gespannt, ob der Typ auch hier schon ein alter Bekannter ist.

      Es handelt sich um Realdaten! Das wurde mir von der Polizei bestätigt.
      Darf ich sie öffentlich machen oder was würde evtl dagegen sprechen?

      Einmal mehr herzlichen Dank!
    • Für eine Veröffentlichung reicht es in diesem Fall nicht, falls es aber andere Betroffene gibt, haben wir die Daten zum Abgleich intern vermerkt.

      Leider sind die Chancen das Geld per zivilrechtlichen Wege wiederzuholen doch schwindend gering wenn er bereits eine EV abgegeben hat. Du kannst für dich entscheiden ob du die offene Forderung titulieren lässt, dafür müsstest du nochmal Geld investieren und hättest aber 30 Jahre die Möglichkeit pfänden zu lassen oder ob du die Angelegenheit als bitteres Lehrgeld abhakst.
      >> Zum Kontaktformular für nicht registrierte Gäste und Betrugsopfer! <<
      Mit der Meldung eines Betruges unterstützt ihr die Prävention!

    • Das weiß ich 1000%ig, weil ich Kontakt zu ihm habe: Versuche ihm ein Handy "abzukaufen", Selbstabholung und Zahlung in bar ;) Gefällt ihm aber nicht ;)
      Auch in dieser Sache ist der mailverkehr wie damals bei der Kamera. Die gleiche miese Rechtschreibung, gleicher Ductus, alles das Gleiche. Ich würde vor jedem Richter einen Eid schwören, dass er das ist!!! Und jetzt?
    • Wie uns bekannt wurde gibt es einige Geschädigte des Herrn Böhm, daher werden die Daten zur Veröffentlichung freigegeben:

      Christopher Andreas Günther Böhm (Christopher Böhm)
      Konto: 1228521637
      BLZ: 20050550
      Hamburger Sparkasse
      IBAN: DE96200505501228521637
      BIC (SWIFT): HASPDEHHXXX

      Meldeadresse:
      Gartower Str. 20
      29451 Dannenberg

      Telefon: 05861-9866860 (058619866860)
      Mobilnummer: 0174-5678862 (01745678862)
      Mailadresse: [email]chrissbh68@gmail.com / tattoo-boehm@mail.de[/email]
      >> Zum Kontaktformular für nicht registrierte Gäste und Betrugsopfer! <<
      Mit der Meldung eines Betruges unterstützt ihr die Prävention!

    • Und hier noch seine aktuelle Handynummer unter der er auf Ebay-Kleinanzeigen erneut sein Unwesen treibt:

      0157 - xxx


      Er ist momentan mit zwei, wenn nicht sogar drei Profilen auf ebay-KA unterwegs, einmal wohnt er in Schkeuditz (Sachsen), einmal in Dresden (Altstadt)


      kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen…iste.html?userId=13954688



      kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen…iste.html?userId=27928954



      Ich werde heute versuchen ihm seine Bankverbindung zu entlocken, da ich denke, dass sich die auch geändert hat. Melde mich, sobald ich was Neues weiß!

      Redaktion: Mobilnummer einer unbeteiligten Person editiert
    • Kleinanzeigenaccounts gesichert

      Christopher Böhm - Privater Anbieter - Aktiv seit 11.03.2013 - xxx
      kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen…bsauger/299143848-84-3833
      Ort: 01307 Dresden - Altstadt


      Christopher Böhm - Privater Anbieter - Aktiv seit 03.02.2015
      kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen…iste.html?userId=27928954
      Ort: Zeppelinstr, 04435 Sachsen - Schkeuditz


      Redaktion: Mobilnummer einer unbeteiligten Person editiert
      Bilder
      • 13954688 Alle Anzeigen von Christopher Böhm eBay Kleinanzeigen.png

        62,94 kB, 1.237×664, 126 mal angesehen
      • 27928954 Alle Anzeigen von Christopher Böhm eBay Kleinanzeigen.png

        320,69 kB, 1.237×1.545, 148 mal angesehen
      • 296151369 Nintendo 2ds in Sachsen - Schkeuditz Weitere Konsolen gebraucht kaufen eBay Kleinanzeigen.png

        540,34 kB, 1.237×2.666, 120 mal angesehen
      • 296152135 Laptop zu verkauf in Sachsen - Schkeuditz Notebook gebraucht kaufen eBay Kleinanzeigen.png

        352,4 kB, 1.237×2.553, 140 mal angesehen
      • 296151752 Sony Ericsson xperia arc s in Sachsen - Schkeuditz eBay Kleinanzeigen.png

        466,73 kB, 1.237×2.666, 130 mal angesehen
      >> Zum Kontaktformular für nicht registrierte Gäste und Betrugsopfer! <<
      Mit der Meldung eines Betruges unterstützt ihr die Prävention!

    • @schumiline

      Das interessiert mich auch was macht ihr ausser die Daten zu überprüfen.. Wie auch immer ihr das macht..

      @steech

      Warum bist du dir so sicher das dies Realdaten sind..Nur weil du ein Ausweis kopie erhalten hast..? Oder nur weil die Polizei in PC nachgeschaut hat ob die Person da angemeldet ist..Kann doch jeder einen Nachbarn eingeben..
    • Opfer schrieb:

      @steech

      Warum bist du dir so sicher das dies Realdaten sind..Nur weil du ein Ausweis kopie erhalten hast..? Oder nur weil die Polizei in PC nachgeschaut hat ob die Person da angemeldet ist..Kann doch jeder einen Nachbarn eingeben..


      Google mal nach Name/Adresse und du wirst es selbst sehen wie real die Daten sind.
      >> Zum Kontaktformular für nicht registrierte Gäste und Betrugsopfer! <<
      Mit der Meldung eines Betruges unterstützt ihr die Prävention!

    • Es handelt sich um Realdaten! Das wurde mir von der Polizei bestätigt.

      ja klar bei mir wurde das auch Bestätigt NUR die Polizei statt dies gründlich zu überprüfen haben die sich auf das verlassen was die Bank mittgeteilt hat ( das die Adresse bei Konto Eröffnung gefakt wurde - dies hat die Bank nicht gewusst bzw. wollte es nicht wissen hauptsache neue Kunde..) das die Adresse gefakt wurde dies haben die nicht überprüft..ich habe die Polizei daraufhin informiert das die adresse die Person da gar nicht wohnt...da haben die erst Blöd geguckt..wie das ganze ausgeht weiss ich jetzt schon...nach ca. 1 Jahr kommt Verfahren eingestellt..Mister XY nicht zu ermittelt !