Betrug durch Christopher Böhm aus Dannenberg (Elbe)

    • Ich wurde auch von ihm geprellt. Die Anzeige bei der Polizei ist damals im Sande verlaufen, weil er nicht ermittelt werden konnte. Die Eltern dieses Bastards decken ihn natürlich, sofern es wirklich die Eltern sind. Wenn sie es sind sollten sie für ihren Bastard gerade stehen. Meiner Meinung nach sollte man den Burschen xxxxx, ich unterstütze hier die Meinung der getränkehändler und hoffe, dass ihr ihn erwischt. Das Thema muss wohl unter der Hand geregelt werden. Habe kein Mitleid wenn er was abbekommt. Solche Arschlöcher haben kein Recht verschont zu werden.
      Wenn er wieder rauskommt und ihn jemand ausfindig machen will, ich wäre dabei.

      [Moderation: Lynchaufrufe werden hier nicht geduldet!]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Yuma ()

    • Zitat Yuma "Wenn sie es sind sollten sie für ihren Bastard gerade stehen. Meiner Meinung nach sollte man den Burschen xxxxx, ich unterstütze hier die Meinung der getränkehändler und hoffe, dass ihr ihn erwischt...."



      Sorry, finde ich arg daneben.

      Erstens leiden Eltern genug unter Kindern, die solche Scheiße bauen, und zweitens finde ich einen Lynchaufruf ziemlich pervers.

      [Moderation: Wortwahl, wenn auch zitiert, entfernt.]
    • So verständlich ich Deine Wut auch finde, aber ein Aufruf zu einer Straftat ist niemals von Meinungsfreiheit gedeckt. Die Freiheit des Einzelnen endet da, wo die des anderen beginnt.

      Eine zulässige Meinungsäußerung ist zum Beispiel, dass ich der Meinung bin, dieser Typ gehört mit aller Härte des Gesetzes bestraft. Ohne Bewährung und ohne Berücksichtigung seiner schweren Kindheit. Ohne Mitleid weil sein Leben ohnehin schon so versaut ist. Einfach so richtig hart alle rechtlichen Sanktionsmöglichkeiten anwenden, so dass er wirklich mal Konsequenzen spürt.

      Dass seine Eltern für ihn grade stehen sollten ist meiner Meinung nur dann richtig, wenn seine Eltern ihn ganz bewusst decken und ihm bewusst seine kriminellen Machenschaften ermöglichen. Das ist denkbar, aber soweit ich das überblicke gibt es dafür keinen stichhaltigen Nachweis. Somit ist von der Unschuld oder gar Unwissenheit der Eltern auszugehen.