Evtl. Betrug, wie geht es weiter - Christian Smits

    • AmigaAndy schrieb:

      und danach meinen Anwalt beauftragen
      Kann sinnvoll sein, weil nur dieser erhält Akteneinsicht. Klär die Kosten vorher und lass ihn Einsicht in die Ermittlungsakten beantragen, dann weißt Du, ob die Daten stimmen.
      Im schlimmsten Fall sinds Fake-Daten und du hast nochmal gutes Geld schlechtem hinterher geworfen. Wenn der Betrüger in einschlägigen Foren unterwegs ist, weiß er nämlich auch, wie man anonyme Mobilnummern bekommt, Ausweise fälscht, damit ein Konto per Postident beantragt etc...
    • @AmigAndy
      Warum fehlt es an einer ladungsfähigen Anschrift? Mir liegt die Ausweiskopie per WhatsApp vor. Des Weiteren habe ich bei seiner Bank und bei seinem Mobilfunkbetreiber angerufen, um zu prüfen ob die Daten plausibel sind. Hier handelt es sich in keinster Weise um eine fiktive sonder um eine real existierende Person! So dummdreist muss man erst mal sein. Ich bitte hier innigst alle Geschädigte zur Polizei zu gehen, Strafanzeige zu erstatten und wer einen Rechtsschutz hat, diesen auch in Anspruch zu nehmen! Der braucht seine gerechte Strafe.

      Mein Anwalt versicherte mir: "Wir werden ihn zehn Jahre lang jagen." Das machte ihm mir gleich sympathisch. Werde heute einmal anrufen, wie der Stand der Dinge ist.

      Seine Mutter meinte nur: "Christian ist jetzt 20 Jahre alt und muss selbst dafür gerade stehen, was er macht."

      In diesem Sinne....

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sam00 ()

    • Ich frage heute nochmals bei meinem Polizeirevier nach !

      Wenn hier noch keine Fortschritte sichtbar sind , gehe ich am Freitag
      zum Anwalt , auch wenn es "nur" 220.- Euro waren , möchte ich ebenso
      das hier eine Bestrafung , und oder mindestens die Rückzahlung stattfindet.

      Ich habe ebenfalls via Whatsapp das Bild des Persos und der Kreditkarten !
      was mir aufgefallen ist , das es 2 Handynummer gibt ! welche 2 Personen
      betreffen . Die 2te Person ist nachweislich mit dem Herrn Smits befreundet.

      Ich werde dennoch auch noch das Mahngericht anrufen , das sind mir die
      20.- Euro wert !

      Grüsse Andy
    • Kurzes Update:
      Ein Anruf bei meinem Anwalt hat ergeben, dass der Mahnbescheid läuft. Danach folgt der Vollstreckungsbescheid. Ich hoffe, dass ihm als eventuellen Mitleser hier jetzt langsam warm ums Herz wird. Nochmals der Aufruf an alle Geschädigte: Tut es mir gleich und falls kein Rechtsschutz wie bei mir, vorhanden sein sollte, erstattet zumindest Anzeige bei der Polizei. Das ist keine Bagatelle. Je mehr desto besser.
    • Es gibt immernoch die Möglichkeit das die Identität einer Person mißbraucht wurde, dies herauszufinden ist allerdings die Aufgabe der Ermittlungsbehörde, wer für die Straftaten zur Verantwortung gezogen werden kann. Wer einen Anwalt hat kann sich die Ermittlungsakte zur Einsicht anfordern und weiss über die Hintergründe bescheid.
      >> Zum Kontaktformular für nicht registrierte Gäste und Betrugsopfer! <<
      Mit der Meldung eines Betruges unterstützt ihr die Prävention!

    • schumiline schrieb:

      Es gibt immernoch die Möglichkeit das die Identität einer Person mißbraucht wurde, dies herauszufinden ist allerdings die Aufgabe der Ermittlungsbehörde, wer für die Straftaten zur Verantwortung gezogen werden kann. Wer einen Anwalt hat kann sich die Ermittlungsakte zur Einsicht anfordern und weiss über die Hintergründe bescheid.


      Theoretisch möglich, jedoch hat der "Beschuldigte" während meines Anrufes auf dem Festnetz der Mutter angerufen und sie versucht per Handy zu kontaktieren. Sie hat ihn mit Christian angesprochen und mir auch bestätigt, dass Christian Smits ihr Sohn ist. Im Vorfeld versuchte er sich noch zu beschwichtigen. Ich hatte das Gefühl, dass das nicht das erste Mal ist, dass ihr Sprößling etwas "Unerlaubtes" macht. Daher auch die Antwort selbst Verantwortung dafür zu übernehmen.

      Nach meinem Kenntnisstand und meinen eigenen Recherchen kann ich das nahezu ausschließen, da sämtliche Daten, Adressen und Rufnummern, sowie
      Ausweisdaten 1:1 übereinstimmen und plausibel sind.


      Alles Weiter werden die Ermittlungen bzw. eine evtl. Klage zeigen.
    • Ein Mahn- und anschließender Vollstreckungsbescheid könnte unter den neuen Gesichtspunkten tatsächlich Sinn machen, falls der Bub vielleicht doch pfändbares besitzt. Sehr gut wäre es jetzt wohl für ihn, sich reumütig zu zeigen und schnellstmöglich die Gelder zurückzuzahlen, gegen die ganzen Kosten für die kommenden Mahn- und Gerichtsverfahren ist das nämlich noch Peanuts.
    • Hallo zusammen,

      auch ich bin auf ihn hereingefallen!

      Habe gerade einfach mal aus langeweile seinen Namen bei google gesucht und bin auf diesen Thread gestoßen.

      Ich habe im Dezember 14 bei facebook sein iPad Air mit Displayschaden was er verkaufen wollte gesehen und habe ihn darauf hin angeschrieben, dass ich es gerne kaufen möchte.
      Wir haben uns relativ schnell auf den Preis geeinigt (60€) und habe den Betrag am selben Tag überwiesen.
      Einige Tage später fragte ich Ihn, ob das Geld angekommen sei, dies stimmte er zu und versprach mir, das defekte Gerät am nächsten Tag zu verschicken. Er hat mich mehrere Male hintereinander vertröstet und immer wieder versprochen das Gerät loszuschicken.
      Da hatte ich ein komisches Gefühl und fragte ihn ganz offen, ob er mich bescheißen will.
      Darauf hin hat er ganz patzig und beleidigend geantwortet und mich darauf hin bei facebook blockiert.

      Anfang Januar bin ich dann zur Polizei und habe Anzeige mit allen möglichen Konsequenzen gegen ihn erstattet.
      Bis heute gabs leider noch keine Rückmeldung von der Polizei, außer dass gegen Herrn Smits im vergangenen Jahr über 20 Anzeigen wegen Betrugs bei der Polizei vorlagen.

      Ich freue mich schon darauf, wenn es vor's Gericht geht! :cursing:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Bix0 ()

    • Ich bin immer wieder erstaunt, wie leicht es in D möglich ist, Leute dauerhaft abzuziehen, wenn es nicht um allzu große Beträge geht.

      Mahn- und Vollstreckungsbescheid wäre auch für Dich eine Option, bei der Gefahr, den schon entstandenen Schaden zu verdoppeln.
    • Ein weiterer Hinweis hat uns erreicht. Die Mobilnummer 015227005042 wird ebenfalls eifrig von Christian Smits für seine Verkäufe eingesetzt. Aktuell ist er speziell auf markt.de mit der Mobilnummer aktiv.

      markt.de/geldern/modellbau+son…ordId,8320ac20/expose.htm
      snapwi.re/photo/detail/54863a1dc2c38f0277c83059 (wie praktisch hier ist auch gleich der Facebook-Account verlinkt)
      local24.de/detail/computer-sof…ro-bitte-2012/2300940mps/
      shpock.com/i/VPeEMXxtg6cXEqzx/
      Bilder
      • 8320ac20 Traxxas Ken Block VXL Geldern markt.de (8320ac20).png

        649,98 kB, 1.349×2.357, 52 mal angesehen
      • Snapwire - Photo by Christian Smits.png

        888,01 kB, 1.349×2.302, 48 mal angesehen
      • Macbook pro bitte 2012 Notebook, Laptop, Netbook in twisteden kevelaer.png

        432,78 kB, 1.349×2.696, 45 mal angesehen
      • Gebraucht rc helikopter rtf in 47624 Kevelaer um € 150,00 – Shpock.png

        224,01 kB, 1.349×710, 54 mal angesehen
      >> Zum Kontaktformular für nicht registrierte Gäste und Betrugsopfer! <<
      Mit der Meldung eines Betruges unterstützt ihr die Prävention!

    • Das ist auch die Handynr. über die ich kontaktiert wurde. Natürlich habe ich alle mir vorliegenden Informationen bei der Polizei zu Protokoll gegeben.
      20 Anzeigen allein im letzten Jahr, das ist schon der Hammer. Er fällt evtl. noch ins Jugendstafrecht, da er noch nicht 21 ist - leider. Ich hoffe nur, dass er seine gerechte Stafe erhält, denn anscheinend macht er unbehelligt weiter. Einfach unfaßbar!
    • Hallo,
      auch ich bin mit großer Wahrscheinlichkeit auf ihn reingefallen.

      Ich habe die wie im post #73 im Bild zu sehen den TRAXXAS Ken Block "erworben". Habe auch nach schneller Einigung die 125 Euro überwiesen und auch an das Konto wie es hier aufgeführt wurde.
      Nachdem anhand seiner Informationen mir einiges komisch vor kam habe ich durch google diese Thread gefunden und ihn damit konfrontiert.
      Darauf hin stelle er sich als "unschuldig" dar das er das Opfer sei. Als ich weiter den Artikel und anderes hinterfragte bekam ich Antworen die absoluter mist waren und nur erdacht um das lügengerüst aufrecht zu erhalten.
      Nachdem nach ca 1,5 Tagen immernoch kein Geld bei ihm war (was er mir auch belegte durch fotos aber er hat mir trotzdem bestätigt das die Kontonummer richtig ist) und ich ihn weiter mit meinem Verdacht konfrontiert hatte wurde er zunehmend beleidigend und drohte mir mit einer Anzeige wegen verleumdung...das ich nicht lache.

      Doch es ist nochmal glimpflich aus gegangen für mich denn nach ca 3 Tagen kam die Überweisung als Reatoure zurück mit dem vermerk "Konto aufgelöst".
      Ich gehe stark davon aus das durch die Anzeigen gegen Ihn sein Konto durch die Bank gesperrt wurde und sie solche Gutschriften zurück gibt.
      Er hat mir auch in dem Chat bekannt gegeben, dass er sich um ein neues Konto bei der Commerzbank kümmert, da seins " Missbraucht" wurde. Ich gehen davon aus das er weis das sein jetztiges Konto für ihn nicht mehr von nutze ist und bald ein anderes Konto verwendet. Evtl. Commerzbank.

      Als ich ihm von der Retoure erzählt hatte wusste er anscheinend keine passende Lüge und hat mich des Betrugs beschuldigt, da ich angeblich diese Überweisungen fingiert habe obwohl er belege als Foto von mir hat.
      Er hat mir dann nur nocheinmal mit einer ANzeige gedroht und seit dem ich ihm nochmal meine Meinung gesagt habe kam keine antwort wieder.

      Ich hoffe ich konnte damit weiter helfen und ich drücke allen die nicht so glimpflich wie ich davon gekommen sind die Daumen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Banana007 ()

    • Lasst euch bitte nicht von dem Bürschle einschüchtern, wie ich mitbekommen habe hat er auch heute in Facebook einem dortigen Mitglied mit einer Anzeige wg. Rufmord gedroht, weiter wurde von ihm augeführt es seihen die Taten eines Dritten und der Gerichtstermin wird erwartet. Kurz darauf hatte er seinen dortigen FB-Account gelöscht.

      Die Fakten sprechen für sich das er zumindest Mit-/ wenn nicht sogar Hauptverwantwortlicher ist, für ein unschuldiges Opfer halte ich ihn keinesfalls.

      Edit: Er wird sicherlich sehr in Erklärungsnöte kommen wenn er vor dem Strafrichter steht und weiter auf Opfer macht.
      >> Zum Kontaktformular für nicht registrierte Gäste und Betrugsopfer! <<
      Mit der Meldung eines Betruges unterstützt ihr die Prävention!

    • Die oben genannte Rufnummer ist genau die mit der ich auch Kontakt mit ihm hatte.
      Bekommen auch die anderen Opfer ihr Geld von dem gesperrten Konto wieder oder müssen diese weiter hoffen?
      Das Eis wird immer dünner für ihn! :thumbup:

      PS.: Ich habe schon 2 Threads als " Grottenolm" verfasst nur musste mich neu anmelden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Grottenoln ()

    • Es wäre besser gewesen du hättest uns vorab über unsere Kontaktadresse kontaktiert, damit du wieder Zugang zu deinem Account erhälst, bevor du dich ein weiteres Mal anmeldest, denn Zweitaccounts sind bei uns gegen die Forenregeln. Bitte poste erstmal nicht weiter öffentlich, damit wir eine zügige Zusammenlegung beider Accounts erledigen können.
      >> Zum Kontaktformular für nicht registrierte Gäste und Betrugsopfer! <<
      Mit der Meldung eines Betruges unterstützt ihr die Prävention!

    • Die Frage ist nur ob die Polizei an der Sache wirklich dran ist oder ob er einfach weiter machen kann ohne das er erwischt wird, denn die Werte sind wahrscheinlich einfach zu klein. Die Polizei leidet ja sowieso an Personalmangel, also können wir einfach nur hoffen , dass Sie den Fall wahrnehmen.
      :|