30 Mio Email-Adressen zu verkaufen

    • 30 Mio Email-Adressen zu verkaufen

      Das Angebot hab ich gerade erhalten:

      Return-Path: <noreply@ottandleefuneralhome.com>
      Received: from th5.net ([174.23.186.108]) by mx-ha.web.de (mxweb109) with ESMTP (Nemesis) id 0M0f0E-1abZ652xaw-00ur12 for <mein email-account-name@web.de>; Thu, 08 Oct 2015 14:06:32 +0200
      Received: by 146.56.136.176; Thu, 08 Oct 2015 07:58:54 -0500
      From: "Nina Lorenz" <noreply@kingobr.com>
      Reply-To: "Nina Lorenz" <noreply@kingobr.com>
      To: *****@web.de
      Subject: Verkaufe Email Adressen
      Date: Thu, 08 Oct 2015 10:58:54 -0200
      Content-Transfer-Encoding: 7Bit
      Content-Type: text/plain;


      Hallo,


      Ich verkaufe Emails!


      gmx.de 8,2 Millionen emails
      web.de 6,5 Millionen
      gmail.com 12 Millionen
      freenet.de 1,5 Millionen
      hotmail 2,4 Millionen


      Die Emails sind zu 100% gültig (keine bounces) Stand 4 Oktober 2015


      Preis $10 000 für alle.



      Falls Sie Interesse haben kontaktieren Sie mich unter esopet@jabber.ua



      Die Bazahlung ist nur mit Bitcoin möglich!



      Gruss


      Wer bekommt da nicht Lust für die nächste große pishing-Aktion zu sorgen.
    • grafiksammler schrieb:

      Wer bekommt da nicht Lust für die nächste große pishing-Aktion zu sorgen.
      Du hast da das "Ironie" Icon vergessen :| Oder? :P

      aber vielleicht ist das ja selbst nur eine Falle?
      Bedenke: "Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt." ^^ Ringelnatz :D
      Was heißt das? Abkürzungen, "Forengeheimsprache" und "geflügelte Worte"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Stubentiger ()

    • Den Rotz hatte ich heute auch in einer meiner Mailaddys, fraglich für mich wie es bei mir gelandet ist wo es doch garnicht meine aufgeführte Mailadresse ist?!


      Betreff: Verkaufe Email Adressen
      Datum: Thu, 08 Oct 2015 11:03:47 -0200
      Von: Aaron Sommer <noreply@agatech.at>
      Antwort an: Aaron Sommer <noreply@agatech.at>
      An: eva-maria.kropp@gmx.de

      Hallo,

      Ich verkaufe Emails!

      gmx.de 8,2 Millionen emails
      web.de 6,5 Millionen
      gmail.com 12 Millionen
      freenet.de 1,5 Millionen
      hotmail 2,4 Millionen

      Die Emails sind zu 100% gültig (keine bounces) Stand 4 Oktober 2015

      Preis $10 000 für alle.

      Falls Sie Interesse haben kontaktieren Sie mich unter esopet@jabber.ua

      Die Bazahlung ist nur mit Bitcoin möglich!

      Gruss
      >> Zum Kontaktformular für nicht registrierte Gäste und Betrugsopfer! <<
      Mit der Meldung eines Betruges unterstützt ihr die Prävention!

    • schumiline schrieb:

      fraglich für mich wie es bei mir gelandet ist wo es doch garnicht meine aufgeführte Mailadresse ist?!
      Irgendwo als "BCC" angeführt.... deine Mehladdi steht in der oben zu verscherbelnden Liste drin :P bei vielen dürfte sowas sofort vom Mehlsörfer weggepustet werden, bei einigen natürlich nicht (oder sogar bei vielen). Seit ich vor Lichtjahren von AOL geflüchtet bin, krieg ich solchen Mist nicht mehr
    • schumiline schrieb:

      Den Rotz hatte ich heute auch in einer meiner Mailaddys, fraglich für mich wie es bei mir gelandet ist wo es doch garnicht meine aufgeführte Mailadresse ist?!
      "Wie alle Teile einer E-Mail-Nachricht werden auch Header-Zeilen nicht auf inhaltliche Korrektheit geprüft. Die dort angezeigten Informationen sind fälschbar. So setzen findige Spam-Versender in der Regel fingierte Header-Zeilen ein, um die wirkliche Herkunft der E-Mail zu verschleiern oder um Spam-Filter in die Irre zu führen, damit ihre Mails ungefiltert zugestellt werden.
      Einzig und allein Envelope To ist nicht von außen manipulierbar und gibt stets an, welche E-Mail-Adresse der Absender tatsächlich benutzt hat, um die E-Mail an das jeweilige Postfach zu senden." Quelle

      eva-maria.kropp@ gmx.de ist nicht Deine Adresse, aber diese Email ging bestimmt (üblicherweise) an Deine Adresse bei gmx.
      In dem Header Deiner Email zu finden unter "X-ENVELOPE-TO".

      Habe diese Email heute auch erhalten.

      Meine Email kam von Absenderadresse: lage@ jesselanewellness.com
      Dies ist auch die eingetragene Antwortadresse.
      IP-Adresse des Senders: 95.80.252.155 (Tschechien)
      In beiden Emails wird allerdings die Antwort erbeten an: esopet@ jabber.ua

      Frage mich, was das soll? Zielgruppe?
      Im Internet wird u.a. von Vorschussbetrug als Motiv ausgegangen.
      Dummheit ist nicht verboten. Von dieser "Gesetzeslücke" wird rege Gebrauch gemacht ...
    • Fairhandel schrieb:

      Frage mich, was das soll? Zielgruppe?
      Überprüfung von Bounces kann es nicht sein, denn Return-Path und Reply To waren in den verschiedenen Mails unterschiedlich (Ich hatte 5 in den letzten Stunden im Spamfilter.) Nach den absendenden IP-Adressen zu urteilen, sind die Mails wohl über ein Botnetz verteilt worden.
      -----
      Vielleicht sollte eBay die Einstellungskriterien für Mitarbeiter und Beauftragte einmal von "IQ<70" auf "IQ>70" ändern?