Warnung vor: Jann Joachimsthaler + Jennifer Witthöft (alias Jann Witthöft / Jann Schmidt / Jan Schmidt)

    • Jacob schrieb:

      hat sie Diesen EBAY ACCOUNT auf gemacht und die Bankdaten von Jennifer Witthöft hinter legt
      Heisst im Klartext, die Gute J.W. bekommt immer mal wieder Geld von Unbekannten das ihr garnicht zusteht, und das sie auch garnicht möchte?
      Und der/die wahre Täter(in) hat davon eigentlich nichts?

      Wem willst Du das denn erzählen? :rolleyes:

      Dann soll die Gute halt zu ihrer Bank gehen, den Sachverhalt schildern und eine Rücküberweisung veranlassen...
      Denn ihre Bank hat die Kontodaten ja, auch wenn sie für die Gute nicht zu ersehen sind.
      Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben.
    • Also wenn ich Geld auf mein Bankkonto erhalte, kann ich im Online-Banking den Absender anklicken und sehe dann genau die IBAN von welcher das Geld kam. Und nichts anderes benötigt man, um eine Überweisung wieder zurück zu schicken. Es ist also nicht wahr dass man nicht sehen könnte, von wem man Geld auf sein Bankkonto erhalten hat. Dass muss man nicht irgendwie aufwendig ermitteln, sondern sich einfach die Überweisung genau ansehen, da sieht man dann die IBAN des Absenders.
    • also ich halte #98 auch für sehr .. sagen wir mal unglaubwürdig ..


      was das Anzeigen der IBAN angeht, würde ich Deinen, @Acrylium, aber auch nicht zwingend unterschreiben

      Weitergabe von Kontodaten an Überweisungsempfänger
      Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von JusticeHunter ()

    • Ich war auch zu blöd den Namen vor dem Überweisen zu googlen.... Sau blöd von mir!
      Der Betrag ist auch garnichtmal so gering. Ziemlich teures Lehrgeld.

      Strafanzeige erstatte ich ebenfalls. Mit der Angabe der Kontodaten ist das für die Polizei ja auch kein Problem.

      Jedoch möchte ich es dabei nicht belassen. Schließlich ist es sicher nicht die erste Strafanzeige die die bekommen, zu helfen scheint das nicht.

      Mit rechtlichen Angelegenheiten dieser Art bin ich (noch) nicht sehr versiert. Da es einige aktuelle Fälle gibt, wo (hoffentlich) auch Strafanzeigen laufen, wäre es da möglich eine Sammelklage zu verfassen? Dass sich alle die jetzt vor kurzem geprellt wurden zusammentun? Das mindert zumindest die Kosten falls unsere Justiz versagt. Zusätzlich denke ich, dass eine Reihe von Fällen mehr Gewicht hat.

      Was halten die anderen Geschädigten von der Idee?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Moritzzz ()

    • Warnung vor XXX XXX

      Der Jann Joachimsthaler und Jennifer Witthöft haben mit der Sache nichts mehr zu tuen seit Jann Joachimsthaler im Knast sitzt hat er sich Komplet geändert und will mit so was nichts mehr zu tuen haben allerdings macht Seine Mutter RENATE JULIANE JOACHIMSTHALER das Leben von Jann Joachimsthaler und Jennifer Witthöft in letzer zeit extrrem schwer den sie will das die beiden sich Trennen und daher hat sie Diesen EBAY ACCOUNT auf gemacht und die Bankdaten von Jennifer Witthöft hinter legt ich habe selber auf den Account was gekauft und Überwiesen die Ware kam nicht an aber die Jennifer Witthöft hat sicht ca nach 1 Monate bei mir gemeldet da dem sie meine Kontaktdaten heraus bekommen hat um mir zu sagen um mich zu fragen wo ihn das Geld zurück gehen soll da sie nie etwas verkauft hat Direkt am nächsten Tag hatte ich auch mein Geld Zurück bekommen im Gespräch hat sie mir auch Erklärt das seine mutter XXX XXX XXX den ganzen Scheiß macht in der Hoffung das sie denkt das der Jann Joachimsthaler dahinter hängt und sich darauf ihn tränen das were auch nicht das erste mal pasiert es weren auch schon mehre Geldeingänge gewesen wo sie mega Propleme hat die leute Herraus zu finden um das Geld Zurück Überweisen am besten Schickt ihr ihr ein Brief an die Jahnstraße 6 26919 Brake Damit sie mit euch Kontakt Aufnehmen kann um eine Rück Überweisung veranlassen zu können oder schreibt ihr eine email An jalamala260@gmail.com wenn ihr das macht bin ich mir zu 100% sicher das ihr das Geld Zurück bekommt

      Moderation:
      3 Beiträge in bereits vorhandenen Thread verschoben
      Name editiert, da bisher nicht im Geringsten erkennbar ist, dass eine dritte Person in die Betrügereien verwickelt sein könnte
    • Das ständige C&P, um mittlerweile zum dritten Mal das selbe zu posten, macht die Sache nicht glaubwürdiger...

      Wenn das wirklich wahr wäre, dann soll die arme unschuldige Frau doch selbst hier aufschlagen, und die Sache klären?

      Und was ist mit denen, die hier garnicht mit lesen? Die haben dann Pech gehabt?

      Blödsinn
      Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben.
    • Hat von den Käufern die Daten bei eBay angefordert .. ebay.de/help/buying


      Standort: Deutschland, dorloffin_0 ist eBay-Mitglied seit 10. Apr. 2016


      auf wessen Namen läuft der Account ..?

      ebay.de/sch/dorloffin_0/m.html…nc&_trksid=p2046732.m1684

      Dass keine Ware verschickt werden kann liegt sicherlich darin, dass die angebotenen + verkauften Artikel
      von anderen Webseiten "ausgeliehen" wurden ..

      hab jetzt mal ein paar gesucht - gefunden + archiviert:

      Verkäufe: archive.is/l8eIs
      archive.is/xmjHV
      von hier: archive.is/0qmdI
      archive.is/RG2Ew
      von hier: archive.is/WUlHZ
      archive.is/8OPHB
      von hier: archive.is/aT9IZ
      Das Microsoft Surface Pro 6 wurde 2x auf eBay KA angeboten - unterschiedlicher Artikelstandort .. archive.is/WWk5F
      archive.is/LV2i7
      von hier: archive.is/Oj5oR
      archive.is/bqSUQ
      von hier: archive.is/S6bAl

      Auch wenn es keine Sammelklagen gibt .. es gibt aber Sammelverfahren.
      de.wikipedia.org/wiki/Sammelverfahren

      Jeder Käufer sollte Anzeige erstatten, das Aktenzeichen der anderen Käufer seiner Anzeige beifügen oder nachreichen.
    • Ich habe der Mailadresse von Jakob, Post 98, geschrieben und auch Antwort erhalten. Kurze Zeit später wurde mir von einem anderen Konto mein Geld zurück überwiesen.

      Ich nehme an, dass die Geschichte aus dem Post nur als Tarnung der eigenen Identität galt. Wie auch immer, defacto scheint jemand hinter den Kulissen Verantwortung für das Treiben der Beiden zu übernehmen.