Handwerker-Betrug: "Firma" Oliver Karhausen bei ebay Kleinanzeigen

    • Weisst du, es ist immer Auslegungssache und als Handwerker ist man immer der Doof,besonders bei so Kunden wie Mystik oder wie Sie sich nennt. Ich habe alle arbeiten hier mit Bilder ins Forum gestellt, und was macht die gute,lässt sie von der Redaktion hier löschen, und warum tut Sie das?
      Aber für so Leute wie euch ist so ein Forum ja was richtig geiles,da kann man mal so richtig auf die Kacke hauen wenn man doch schon zuhause nichts zu sagen hat. Wie viele Handwerker stehen hier mit Ihrem Namen drin wegen so Leuten wie Ihr? Und warum sitzt der Server dieser Seite im Ausland? Weil in Deutschland wäre das Rufschädigung und verboten. Seit mal stolz auf auch hier,Ihr seit die Grössten.
    • Ich sehe nicht das ich mich irgendwem gegenüber im Ton vergriffen hätte, Meinung sagen ist hier wohl verboten,na wem wunderts. Zudem wird es mal Zeit meinen Namen hier zu löschen anstatt hier immer schlau du du du zu sagen. Die Sachen sind alle vor Gericht gelaufen und erledigt

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von gandalf ()

    • gandalf schrieb:

      Zudem wird es mal Zeit meinen Namen hier zu löschen anstatt hier immer schlau du du du zu sagen.

      biguhu schrieb:

      Als Gewerbetreibender müssen Sie damit leben, dass Kunden Ihre Arbeit öffentlich bewerten. Ein Recht auf Entfernung Ihres Namens existiert nicht.
      Oder hätte hier jemand was Falsches behauptet?

      Mat schrieb:

      Hallo, Herr Karhausen hatte einen guten Anwalt, der dem Richter glaubhaft machen konnte, dass er selbst verschiedene Arbeiten getätigt hat und er anschließend leider verhindert war und daher die Arbeiten nicht zu Ende führen konnte. Der Richter hat letztendlich aus Mangel an Beweisen einen Freispruch ausgesprochen. Zivilrechtlich ist er allerdings zumindest in einem Fall zu ca. 5000Euro Schadenersatz verurteilt worden (in einer anderen Verhandlung). Bei den anderen Geschädigten hat er bereits vor der strafrechtlichen Verhandlung Rückzahlungen getätigt. Bei uns hat er sich nach der Verhandlung entschuldigt und einen Ausgleich versprochen, den er aber nie getätigt hat.

      Herr87 schrieb:

      Lieber Herr Karhausen,
      Können Sie nichts außer leere Versprechungen? Seit Anfang November wollten Sie anfangen bei mir ab zu zahlen, gab Ihnen eine Woche Aufschwung weil Sie angeblich noch bei Vip am abbezahlen sind. Und als dank meldet sich der gute Herr Karhausen nicht mehr gar nichts.
      und offensichtlich haben sie sich mit diesen Hinhaltetaktiken und Ausreden so "gut vor Gericht dargestellt" dass sie jetzt meinen, keine Besserung Ihres Geschäftsgebarens mehr nötig zu haben?
      Oder meinen, sie könnten ihre Gläubiger bei ihren zivilrechtlichen Forderungen genaus hinhalten, bis sie aufgeben?

      pewebe schrieb:

      wie wäre es denn, Sie würden in Zukunft Ihre Kunden seriös bedienen, die Arbeiten sach- und fachgerecht ausführen und sie auch zur Zufriedenheit der Kunden beenden? Natürlich sollten Sie zu normalen Geschäftszeiten erreichbar sein, eine feste Anschrift besitzen, damit Kunden Sie nicht mit Hilfe der Polizei suchen lassen müssen. Sie gehen darauf gar nicht ein, scheinen also ihr Geschäftsgebaren für völlig normal zu halten.
      traurig. Dagegen fällt der Ton und die fehlenden Quellangaben und Zitatkennzeichnungen gar nicht mehr auf.