Betrüger oder überforderter Händler? Dominik Kandlbinder

    • Nein, der Widerspruch gegen einen Mahnbescheid ist das gesetzliche Recht eines jeden, der so einen Mahnbescheid erhält. Er muss dazu nichtmal einen Grund angeben, sein Widerspruch muss nur binnen der vorgeschriebenen Frist beim zuständigen Amtsgericht eingehen.
      Der Widerspruch bedeutet ja nicht, daß er deswegen die geforderte Summe nicht zahlen muss. Es bedeutet nur, daß der Schuldner entweder der Ansicht ist, die geforderte Summe dem Gläubiger nicht zu schulden oder daß er es dem Gläubiger möglichst schwer machen will, sein Geld einzutreiben. Sofern an der Schuld eigentlich kein Zweifel besteht, erhöht der Schuldner damit nur die geschuldete Summe, schadet sich also unterm Strich selbst.
      Der Gläubiger darf daher, wenn er sich entscheidet, das zivile Mahnverfahren zu starten, auch nicht zögern, das Ganze notfalls bis zur Klage vor dem Amtsgericht wirklich durchzuziehen, um wenigstens den 30 Jahre gültigen Titel in die Hand zu bekommen ( und dann in den nächsten 30 Jahren den Gerichtsvollzieher alle 2 Jahre mal nachschauen lassen, ob aus dem Schuldner doch noch ein ordentlicher Staatsbürger geworden ist). Ansonsten ist das Geld für den vorhergegangenen Mahnbescheid wirklich sinnlos verpulvert.
      Also entweder ganz oder garnicht.

      Und nein, ich glaube nicht, daß hier beim Zahlungsempfänger ein falscher Name genannt wurde.
      Der eBay-Account war 4,5 Jahre alt, der gehörte also garantiert wirklich dem Dominik Kandlbinder. Gehackt war der nicht, die Smartphones, die er garnicht hatte, hat er ja auch über seine Internetseite angeboten. Frei erfunden war hier wohl nur der angebliche Einbruch, bei dem die Smartphones dann angeblich gestohlen wurden. Die hat er nach meinem Dafürhalten nie gehabt und nie gesehen. Das dürfte die übliche Geschichte eines "Online-Händlers" ohne Ware sein, der es für völlig normal hält, Ware zu verkaufen, die er garnicht besitzt und erst mit dem Geld seiner Käufer dann an irgendeiner dubiosen, vermeintlich supergünstigen Quelle bestellen wollte. :wallbash Und nach 3-4 Wochen spätestens hat er dann gemerkt, daß die bestellten Geräte (natürlich) nicht an ihn geliefert werden, der angebliche Lieferant sich nicht mehr meldet und auch garnicht existiert und das Geld seiner Käufer nun weg ist.

      Hätte es tatsächlich einen "Einbruch" gegeben, müsste darüber ja eine Anzeige des Dominik Kandlbinder bei der Polizei existieren.
      Wenn überhaupt (!!), hat der aber wahrscheinlich nur angezeigt, daß er von irgendeinem Fake-Shop der Rumänen oder Chinesen betrogen wurde.
      Immer vorausgesetzt eben, daß er anfangs tatsächlich geglaubt hat, die Smartphones irgendwoher zu bekommen und liefern zu können (und es sich nicht doch um einen vorsätzlichen Betrug handelt, weil er dringend Geld brauchte).

      @ichkamsahundfragte:
      Die Betrugsanzeige bei der Polizei kannst und solltest Du in jedem Fall erstatten, damit sich die Behörden mit der Geschichte zumindest mal befassen. Nur bringt sie Dir wie gesagt finanziell erstmal nichts.

      Der Domaininhaber scheint ja eine erreichbare, existierende Person zu sein.
      Mit den Verkäufen der Smartphones hat der direkt wohl nichts zu tun, der hat vermutlich nur die Internetseite für einen Bekannten erstellt. Aber da er nun mal von der Denic als Domaininhaber genannt wird, ruf den doch mal an und versuche, ob der Dir evtl irgendwelche Infos geben kann, was genau los ist, ob er den Dominik näher kennt und etwas über dessen aktuelle finanzielle Situation weiß.


      Hast Du mal versucht, die Handynummer aus dem Telefonbuch anzurufen? Existiert die noch?
    • @Schützin, vielen lieben Dank für deine Rückmeldung.

      Ich befürchte, dass er hoch verschuldet bzw. pleite ist. In dem Fall bekäme ich auch bei einer Klage nichts und müsste auch noch die Verfahrenskosten tragen. Dahingehend bin ich ziemlich desillusioniert. So, wie ich es verstanden habe, wird das Verfahren eingestellt, wenn bei jemandem nichts zu holen ist, die Klage bringt nichts.

      Von eBay bekam ich die Kontaktdaten zum Account, er gehört definitiv D. K. Ob die Kontoverbindung nun zu ihm oder zu einem Kumpel gehört, ist unerheblich. Gehackt war der Account auf keinen Fall.

      Was den Einbruch angeht, bin ich ganz Deiner Meinung. Die Handynummer habe ich nicht angerufen, schon beim E-Mail Verkehr bewies er eine gezielte Hinhaltetaktik, ja er versuchte sogar, mich komplett für blöd zu verkaufen. Das wäre im persönlichen Gespräch nicht anders. Klar habe ich überlegt, den Domaininhaber zu kontaktieren, aber ich gehe davon aus, dass sie alle unter einer Decke stecken.

      Ich zeige ihn an. Dann schauen wir weiter.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ichkamsahundfragte ()

    • Schützin schrieb:

      Nein, der Widerspruch...

      Oder wie ich das zu aurum schon etwas kürzer sagte: "Nö." :D

      Trotzdem danke für die ausführliche Erläuterung.
      Wenn Dir ein ebay-Mitarbeiter die Hand gibt und "Guten Tag" sagt, sind folgende drei
      Wahrheiten als self-evident zu erachten und als sicher gegeben anzusehen:

      1.) Zähle nicht nur deine Finger nach, sondern auch deine Hände. So Du welche hast auch die Füße.
      2.) Draussen ist es mitten in der Nacht und dunkel wie im Bärenarsch.
      3.) Der einzige Lichtschein dringt aus den Pforten der Hölle, die sich geöffnet haben weil die Welt untergeht.
    • Bei der Konstellation und dem, was der VK von sich gibt, würde ich schon von Vorsatz ausgehen. Er nennt Lieferzeiten, die außerhalb der ebay-Richtlinien sind, er bietet Ware an, die er nicht hat und er trägt vor, dass eingebrochen worden ist.
      Das alles zusammen bedeutet doch, dass er täuscht in jeglicher Hinsicht.
      Das hat nichts mehr damit zu tun, dass er auf irgendwen hereingefallen ist.
    • kleiner zwischenstand: heute hat mich eine nachricht von herrn d.k. erreicht, mit der er mich bittet, zwecks insolvenzeinleitung ein formular auszufüllen. das formular sieht selbstgebastelt aus. der erste teil ist klar, es wird nach den forderungen gefragt.

      aber, im zweiten teil des formulars wird gefragt, welche maßnahmen getroffen wurden (mahnverfahren, anzeige, anwalt etc.).
      ich frage mich, ob diese frage üblich ist?

      außerdem taucht nirgends der name des insolvenzverwalters auf. das finde ich auch merkwürdig.

      mal sehen wie es weitergeht.
    • ichkamsahundfragte schrieb:

      außerdem taucht nirgends der name des insolvenzverwalters auf. das finde ich auch merkwürdig.
      Vor allem, weil, wenn überhaupt, der Insolvenzverwalter sich m.W.n. mit den Betroffenen auseinandersetzen sollte!?

      Selbst wenn das ein "Eigenverwaltungsverfahren"(?) sein sollte, müsste ja zumindest am Gericht schon mal eine Eröffnung eines Insolvenzverfahrens zu finden sein!


      https://kanzlei-nickert.de/dienstleistungen/recht/insolvenzrecht/ablauf-eines-insolvenzverfahrens.html schrieb:

      Für Unternehmen gibt es auch die Möglichkeit der Sanierung in einem sog. Eigenverwaltungsverfahren.
      dort auch mehr zum Ablauf von Insolvenzverfahren.
    • Ich habe das gleiche Problem mit dieser "Firma"

      habe mein Handy vor einem Jahr dort gekauft hat alles super geklappt.

      Jetzt hatte es einen leichten schaden dann habe ich mir gedacht ich schicke es ihm da ich noch Garantie darauf habe.

      Jetzt ist seit guten 3 Monaten nichts mehr passiert !!

      wie ist der aktuelle Stand bei ihnen?
    • Offenbar treibt Herr Kandlbinder erneut sein Unwesen und verkauft seit gut einem Monat hochwertige Handys. In den Auktionen anfangs wies er noch darauf hin, die Geräte erst gegen Ende Dezember zu verschicken. In Summe ging da ein fünfstelliger Betrag rüber. Ich gehe nicht davon aus, dass eins der Geräte geliefert wird. Da würde das Weihnachtsgeschäft und die Feiertage ausgenutzt. Habe jedenfalls Anzeige erstattet.

      Der eBay Nutzername ist: rits-mayer
      Die angebliche Inhaberin eine Mxxxxxxx Mxxxxxx

      Die Rechnungen kommen dann per E-Mail von dem Herrn Kandlbinder. Auch besitzt er eine Domain (rits.com.de) und einen Shop.

      Mod Name editiert
    • Hallo Leute,
      bin durch eine ebay Bewertung des von @Brigada33 genannten Shops auf die Diskussion hier aufmerksam geworden...
      Habe bei jenem Shop ein iPhone 7 plus RED und ein iPhone X ersteigert. Bei dem iPhone 7 hat er noch Paypal und Abholung angeboten, beim iPhone x jedoch nicht.
      Kam mir bisschen komisch vor, daher hab ich mich ein wenig umgesehen.
      Ich komme aus der Nähe des dubiosen Händlers und wollte da demnächst vorbeischauen. Bei beiden Geräten wurde die Lieferzeit als 2-3 Wochen vermerkt.
      Der Kontakt läuft auch recht schwierig...
      Mal schauen was der Herr live dazu sagt, wenn er sich überhaupt blicken lässt ?!
      Was sagt ihr zu der neuen Entwicklung mit dem neuen Shop usw. ?
    • FreshTomato schrieb:

      Hallo Leute,
      bin durch eine ebay Bewertung des von @Brigada33 genannten Shops auf die Diskussion hier aufmerksam geworden...
      Habe bei jenem Shop ein iPhone 7 plus RED und ein iPhone X ersteigert. Bei dem iPhone 7 hat er noch Paypal und Abholung angeboten, beim iPhone x jedoch nicht.
      Kam mir bisschen komisch vor, daher hab ich mich ein wenig umgesehen.
      Ich komme aus der Nähe des dubiosen Händlers und wollte da demnächst vorbeischauen. Bei beiden Geräten wurde die Lieferzeit als 2-3 Wochen vermerkt.
      Der Kontakt läuft auch recht schwierig...
      Mal schauen was der Herr live dazu sagt, wenn er sich überhaupt blicken lässt ?!
      Was sagt ihr zu der neuen Entwicklung mit dem neuen Shop usw. ?
      Hallo,
      Ich habe am 21.12.2017 auch ein Smartphone bei diesem Händler ersteigert, aber noch nicht erhalten. Zu diesem Zeitpunkt hatte der Verkäufer noch keine negativen Bewertungen.
      Gibt es die Möglichkeit sich das Geld wieder zu holen?
    • Moin,

      bin wohl auch betroffen. 400 Euro. Laut letzter negativer Bewertung wurde das Konto bei der FIDOR Bank bereits gesperrt. Habe den Betrugs-/Geldwäsche-Verdacht dennoch nochmal der FIDOR Bank mitgeteilt.
      Anzeige habe ich ebenfalls bei der Polizei erstattet gegen Mixxx Mxxx und Dominik Kandlbinder. Nach über 800 Käufen bei eBay die erste schlechte Erfahrung.

      Die Kontodaten aus der Auktion sind folgende:

      RITS Mayer
      DE10 7002 2200 0073 9284 19
      FDDODEMMXXX

      Ein Anruf bei der Inhaberin (Adresse im Telefonbuch gesucht) ergab, dass diese noch bis heute im Urlaub sein soll. Ein Mann ging ans Telefon und war etwas verwirrt wegen der eBay Shop Geschichte. Per E-Bay Nachrichten versucht Frau Mxxxxr/Herr Kandlbinder tatsächlich immer noch auf unwissend zu machen ("Probleme beim Online-Banking der Fidor Bank").

      Hier noch einiges an Infos, was man über Google so findet:
      Online Shop RITS Mayer: supr.com/rits-mayer
      Online Shop Dominik Kandlbinder: supr.com/handymaster-kandlbinder

      Facebook Dominik Kandlbinder: facebook.com/handymaster.kandlbinder

      Facebook RITS Mayer: facebook.com/RITS-Mayer-1759939854303417/
      Gewerbeeintrag Kandlbinder/Mxxxx: wolfsegg.de/gewerbeeintrag.asp…4C3A-A6C7-C7A181D7A39D%7D

      Mod Name editiert
    • Hier fehlen noch die vollständigen Angaben zum aktuellen Account:

      rits-mayer
      feedback.ebay.de/ws/eBayISAPI.…ems=200&userid=rits-mayer
      ebay.de/sch/rits-mayer/m.html?…nc&_trksid=p2046732.m1684
      ebay.de/sch/rits-mayer/m.html?_trksid=p3692

      Rechtliche Informationen des Verkäufers
      RITS Mayercom
      Mixxxx Mxxx
      Gxxxxxe 9
      93195 Wolfsegg
      E-Mail: ebay@rits.com.de

      In der Widerrufsbelehrung gibt es noch eine weitere Mailadresse:

      rits-mayer schrieb:

      Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (RITS Mayer Einzelunternehmen, Gxxxxx, 93195 Wolfsegg, ri.ts@web.de, Telefon: -) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

      Die Telefonnummer im Telefonbuch, die Tesaabroller in #33 erwähnt, ist wohl diese:
      Der Nachname xxx stimmt, die beiden im Telefonbuch genannten Vornamen allerdings nicht.

      @Tesaabroller:
      Hat der Herr am Telefon sich irgendwie dazu geäußert, in welchem Verwandschaftsverhältnis er zu Mxxx Mxxx steht? Ist das evtl seine Tochter? Hat er irgendwas dazu gesagt, ob er den Dominik Kandlbinder kennt?
      Hast Du Dir über diesen Link ebay.de/sch/ebayadvsearch?_sofindtype=9 mal die bei eBay hinterlegten Daten zum Accountinhaber geholt? Stimmen die überein mit den Daten, die im Impressum genannt werden?

      Egal, wem nun das gesperrte Konto bei der Fidor Bank gehört, Vertragspartner der Käufer ist in erster Linie der bei eBay eingetragene Accountinhaber. Und das ist, sofern das Impressum stimmt, Mxxxx. Wenn die sich vom werten Herrn Kandlbinder hat anstiften lassen, auf ihren Namen einen eBay-Account laufen zu lassen, zu dem dann aber evtl Dominik Kandlbinder das Passwort hat, dann haftet sie für jeden finanziellen Schaden, der den Käufern aus einer eventuellen Nichtlieferung der Ware entsteht, über die der Verkäufer zum Zeitpunkt des Verkaufes klar erkennbar garnicht verfügte.
      Ebenso haftet die Accountinhaberin natürlich auch, falls zwar Ware geliefert wird, bei der es sich aber um Fakes aus Asien handelt. Abgesehen davon, daß das eine Straftat wäre, können die Käufer dann natürlich mindestens den gezahlten Kaufpreis zurückfordern. Was die wenigsten wissen: Die Käufer könnten stattdessen aber auch die Lieferung eines echten Gerätes fordern oder, falls die Verkäuferin dem nicht nachkommt, sich ein echtes Gerät bei einem anderen Anbieter kaufen und die Differenz zwischen dem Kaufpreis bei rits-mayer und dem beim Ersatzkauf zusätzlich als Schadensersatz einfordern.

      Sofern die teuren Smartphones noch geliefert werden, sollten die Käufer also als erstes prüfen lassen, ob es sich tatsächlich um Originalgeräte handelt !!

      Mod Name Anschrift editiert
      Bilder
      • Apple iPhone X - 256GB - Silber (Ohne Simlock) Smartphone eBay 05 01 18.png

        1,52 MB, 1.674×6.549, 47 mal angesehen
      • rits-mayer Umsatz.png

        520,11 kB, 751×3.665, 66 mal angesehen
    • supr.com/handymaster-kandlbinder/impressum
      Dieser Online Shop wird betrieben von:
      Handymaster Kandlbinder
      Vertretungsberechtigt:
      Herr Dominik Kandlbinder
      Ödenthal 13
      93057 Regensburg
      E-Mail: kontakt@handymaster-kandlbinder.de
      USt-IdNr. / Steuernummer: 244/234/51080


      supr.com/rits-mayer/impressum
      Dieser Online Shop wird betrieben von:
      RITS Mayer
      Vertretungsberechtigt:
      Herr Dominik Kandlbinder
      Gxxxx
      93195 Wolfsegg
      E-Mail: kontakt@rits.com.de
      USt-IdNr. / Steuernummer: 244/234/51080


      wolfsegg.de/gewerbeeintrag.asp…4C3A-A6C7-C7A181D7A39D%7D
      Regionaler IT-Service Mayer
      Anschrift:
      Regionaler IT-Service Mayer
      Gxxxxxxxxx
      93195 Wolfegg
      Ansprechpartner:
      Herr Dominik Kandlbinder
      Tel.: 0152/24068075
      eMail: kandlbinder@handymaster-kandlbinder.de

      Mod Name Anschrift editiert
      Bilder
      • Impressum - HMK-Regensburg 05 01 18.png

        115,13 kB, 1.674×2.544, 49 mal angesehen
      • Impressum - RITS-mayer 05 01 18.png

        91,76 kB, 1.674×1.416, 35 mal angesehen
      • Gemeinde Wolfsegg - Landkreis Regensburg 05 01 18.png

        28,4 kB, 1.674×916, 36 mal angesehen
    • Ja, die Kontaktinformationen stimmen überein:

      Kontaktinformationen für rits-mayer

      Mitgliedsname:
      rits-mayer
      Name:
      Mxxxxxxxxx
      Unternehmen:
      RITS Mayercom
      Ort:
      Wolfsegg
      Straße:
      Gexxxxxxxxxxx
      Land:
      Germany
      Postleitzahl:
      93195

      Die Telefonnummer stimmt auch. Geäußert hat der Herr sich nicht. Lediglich, dass er davon nichts wüsste, es aber sein könne, dass Frau Mxxxxxxxxx einen eBay Shop betreiben würde. Auf Kandlbinder habe ich ihn nicht angesprochen.

      Weiterhin habe ich den Domaininhaber von rits.com.de kontaktiert (Der Kontakt wurde hier auch bereits auf Seite 1 genannt). Dieser gab mir die Info, dass er lediglich nebenberuflich Homepages erstellt usw. Der Name Mxxxxxr war ihm jedoch bekannt. Hierbei soll es sich um die Vertragspartnerin handeln, in dessen Auftrag die Domain registriert wurde. Auch Markus Ott (ebenfalls bereits im Thread hier genannt) sei ihm bekannt. Hierbei handele es sich um einen Bekannten von ihm, der das Unternehmen "Kandlbinder" vor einiger Zeit plötzlich verlassen habe.

      Mod Name Anschrift editiert

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tesaabroller ()

    • Update:

      Habe nochmal bei Mxxxx angerufen, ging auch ran (diesmal persönlich). Kandlbinder war ebenfalls im Haus, hab diesen dann an den Hörer bekommen. Blieb ruhig. Meinte ich würde mein Geld bekommen. Erzählte wieder, dass die Fidor sein Konto gesperrt habe, es aber Montag gehen sollte. Gab mir seine private Handynummer, ich solle Bescheid sagen, sobald es da ist. Lasse ich mal so stehen...

      Mixxxxxr scheint damit aber ihren Namen dafür gegeben haben. Sie sagte sie sei für den Shop nicht zuständig und gab mir dann Kandlbinder. Vermute es handelt sich um die Freundin. Die Personen aus dem Telefonbuch werden die Eltern sein.

      Habe noch erwähnt, den Strafantrag zurückziehen, sofern das Geld zurückkommt. Wenn nicht, hat man jetzt immerhin eine valide Anlaufadresse, falls jemand mal persönlich mit einem der Inhaber reden möchte... Stress im Elternhaus hat niemand gerne unterstelle ich mal.

      Mod Name editiert