eBay ändert einfach eingestelltes aktives Angebot ... mit Preisvorschlag

    • eBay ändert einfach eingestelltes aktives Angebot ... mit Preisvorschlag

      ?(

      Was soll das bitte .. eBay ändert eigenmächtig ein eingestelltes Angebot ...
      community.ebay.de/t5/Verkaufen…d-f%C3%BCgt/qaq-p/3529585

      archive.is/UVc48

      :~
      Bilder
      • Preisvorschlag - ebay ändert meine Konditionen bei akt_ - https___community.ebay.de_t5_Verka.png

        203,36 kB, 706×2.132, 456 mal angesehen
      • Preisvorschlag - ebay ändert meine Konditionen bei akt. Angebot - salsab6.png

        648,68 kB, 1.048×2.089, 119 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Glashaus-W ()

    • ebay schrieb:

      Hallo XXXXXXX
      Ihr Artikel wurde vor über einer Woche eingestellt, hat im Vergleich zu ähnlichen Angeboten aber weniger Aufrufe. Eventuell ist der Preis zu hoch. Die Option Preisvorschlag verbessert Ihre Verkaufschancen.

      Am aufregendsten ist allerdings die "Unaufgeregtheit" der "Ratgeber" hinsichtlich des Vorgehens von Ebay.

      "otto" schrieb:

      Brauchst Dich deswegen nicht ärgern. Du bist letzt endlich der Verkäufer und nicht ebay. Ebay hat es nur gut gemeint.


      Wie oskar_der_wikinger Dir schon mitteilte :
      Nimmste den PV einfach wieder raus
      :wallbash
    • Wobei man zur Ehrenrettung dieses Flachpfeifen"forums" da drüben ja sagen muß, daß der "jehtdirnixan" (Originalthread klicken) das schon richtig erkannt hat und sich aufregt, weil eBay einfach einseitig seine Willenserklärung abändert. Allerdings hätte er sehr wohl was in nem Grundsatz dazu finden können...

      feePay schrieb:

      Hinweis: Mit der Einführung des neuen Schnell-Einstelltools bei eBay.de wird Festpreisangeboten vieler privater Verkäufer bei eBay.de automatisch die Angebotsdauer „Gültig bis auf Widerruf“ hinzugefügt. Sie können dann keine andere Angebotsdauer auswählen. Die Angebote können natürlich jederzeit beendet werden. Außerdem wird Festpreisangeboten automatisch die Option „Preisvorschlag“ hinzugefügt.

      Preisvorschlag bedeutet, daß keiner mehr auf SK drückt. Zumindest keiner, der bei Verstand ist, weil so eine Vorschlagsoption ja regelmäßig signalisiert, daß mind. 10% drin sind. eBay sabotiert damit also zielstrebig, daß überhaupt noch irgendwas verkauft wird. Grandios.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von pandarul ()

    • Das man schlechter verkauft mit Preisvorschlägen muß nicht sein.
      Macht man es halt etwas teuerer vorher.
      Der Käufer macht dann einen Vorschlag und wenn der paßt schlägt man zu.
      Verbraucher springen gerne auf alles was es billiger macht drauf an ist die Natur des Menschen
      Ich habe bisher bis auf ein paar Spinner keine schlechten Erfahrungen gemacht
    • Da hast du was falsch verstanden. Keiner hat was gegen Preisvorschlag. Naja, zumindest nicht ich.

      Aber wenn ein VK für sagen wir mal 100 Euro einen Sofortkauf einstellt, will er 100 Euro. Wenn jetzt eBay daherkommt und ohne Wissen oder Zustimmung des VK eine Preisvorschlagsoption dazufummelt, wird kein Interessent mehr für 100 Euro auf Sofortkauf klicken, weil alle berechtigterweise denken, der VK würde den Artikel auch für weniger abgeben. Davon abgesehen daß er dann die ganzen Spacken am Hals hat, die 10 oder 20 Euro "anbieten" - wie will er mit einem ernsthaften Interessenten zusammenkommen? Soll er jemandem, der 90 Euro bietet, sagen, daß er nicht unter 100 verkauft? Der fragt sich doch dann, wozu "Preisvorschlag" dran steht und ob der VK nicht ganz dicht ist. Also verkauft der VK entweder unter seinem ursprünglichen Preis oder gar nicht.

      Und was soll es bringen, wenn sich das herumgesprochen hat und deshalb alle Leute für einen 100-Euro-Artikel zukünftig 110 aufrufen, um auf Preisvorschläge 10 Euro ablassen zu können?

      Nee, es bleibt dabei, die Dreiblinden sind schwachsinnig.
    • Es gibt doch bei Preisvorschlägen die Option "Vorschläge unter xx,xx automatisch ablehnen". Oder ist die inzwischen abgeschafft?
      Falls die noch existiert, kann der Verkäufer, der für 100 EUR verkaufen will, doch einfach 99,99 EUR als automatische Ablehnungsgrenze hinzufügen. Schon sieht jeder Interessent, der den Artikel kaufen will, daß jeder Preisvorschlag unterhalb des Sofortkaufpreises sinnlos ist.

      Und ja, natürlich ist das eine neuerliche Unverschämtheit des Plattformbetreibers.
      Sinn und Zweck des Ganzen ist offensichtlich, dadurch die Grundlage für Preisverhandlungen per Kommunikation zu entziehen. Wenn ein Interessent einen offiziellen Preisvorschlag machen kann, braucht er den Verkäufer nicht per Frage an Verkäufer zu fragen, ob er auch für xxx verkaufen würde...
    • pandarul schrieb:

      Preisvorschlag bedeutet, daß keiner mehr auf SK drückt. Zumindest keiner, der bei Verstand ist, weil so eine Vorschlagsoption ja regelmäßig signalisiert, daß mind. 10% drin sind.

      Wie kommst Du denn auf diese Ide? Die maximal 10% sind dann drin, wenn der Käufer ausserhalb von ebay kauft. Weil das dann die Provisionsersparnis darstellt.

      pandarul schrieb:

      Nee, es bleibt dabei, die Dreiblinden sind schwachsinnig.

      Kleine Korrektur: die in San Jose sind schwachsinnig. Die in Dreilinden stecken einfach nur denen aus San Jose zu tief im Rektum. Ansonsten hast Du aber recht.

      Schützin schrieb:

      Es gibt doch bei Preisvorschlägen die Option "Vorschläge unter xx,xx automatisch ablehnen". Oder ist die inzwischen abgeschafft?

      Nein. Nur schätze ich mal gamz lässig, dass ebay zwar so weit gedacht hat, den vertraglichen Willen des Verkäufes im Innenverhältnis zu ignorieren aber nicht so weit, da irgendwie eine Bremse einzubauen. Du weisst doch, dass ebay immer noch in dem Wahn lebt, sie könnten ein positives Kauferlebnis erzeugen. Dabei sind die Verkäufer die einzigen, die das können. Wenn ebay sie mal lassen würde.

      Allerdings....

      Hinweis: Mit der Einführung des neuen Schnell-Einstelltools...

      Das muss ja niemand nutzen.

      Allerdngs bin ich der Ansicht, dass die Zei der PVK auf ebay und anderswo im Netz sowieso allmählich zu Ende geht. In so weit ist es eigentlich müßig, an einer toten Leiche noch herumschnibbeln zu wollen ausser um die Todesursache festzustellen.
      Wenn Dir ein ebay-Mitarbeiter die Hand gibt und "Guten Tag" sagt, sind folgende drei
      Wahrheiten als self-evident zu erachten und als sicher gegeben anzusehen:

      1.) Zähle nicht nur deine Finger nach, sondern auch deine Hände. So Du welche hast auch die Füße.
      2.) Draussen ist es mitten in der Nacht und dunkel wie im Bärenarsch.
      3.) Der einzige Lichtschein dringt aus den Pforten der Hölle, die sich geöffnet haben weil die Welt untergeht.
    • Ich bin durch die Geschäftsbedingungen von EBay total genervt... Ich finde es absolut inakzeptabel, dass sich EBay in meine Preisgestaltung einmischt...

      Und da finde ich auch Kommentare, wie:”man muss den Preisvorschlag ja nicht annehmen”, wenig hilfreich.

      Es kostet Zeit und Nerven, andauernd den Algorithmen von EBay, die einfach meine Angebote manipulieren, hinterher zu putzen...

      Außerdem macht es Arbeit, weil man nun andauernd unpassende Preisvorschläge erhält. Heute habe ich bei 10 Schallplatten, die für 2,99€ gelistet waren einen Preisvorschlag für 2,50€ erhalten

      Ich werde mir das jedenfalls nicht mehr gefallen lassen und zu hood.de wechseln!

      Zurück komme ich gerne, wenn EBay sich nicht mehr herrscherhaft in meine Sngelegenheiten einmischt!!!
    • Ist mir jetzt auch passiert.
      Ich dachte, ich hätte es selber versehentlich eingetragen, aber in meinen Nachrichten von eBay befindet sich eine Nachricht, die nur online zu sehen ist mit dem Betreff "
      Um Ihre Verkaufschancen zu erhöhen, dürfen Käufer jetzt Preisvorschläge machen
      "


      Danke Ebay!
    • Regor schrieb:

      aber in meinen Nachrichten von eBay befindet sich eine Nachricht, die nur online zu sehen ist mit dem Betreff "
      Um Ihre Verkaufschancen zu erhöhen, dürfen Käufer jetzt Preisvorschläge machen
      könntest du auch noch den übrigen Text dazu liefern? Gibts Infos, wer diese "Gadget" bezahlen darf, welche Fristen gelten o.ä.?
    • Hallo,

      es handelte sich um eine interne Ebay-Nachricht, also eine von den Nachrichten, die man nicht auf seinen Email-Account weitergeleitet bekommt.
      Mir war in meinen Angeboten aufgefallen, dass ich den Preisvorschlag aktiviert hatte, obwohl ich meine den nicht angeboten zu haben.

      Dann schaute ich in meine Mails und sah die Nachricht von Ebay in der auch Vorteile der Preisvorschlagsfunktion geschildert wurden.
      Die möchte ich nicht abstreiten, doch hatte ich hier nicht vor, den Preisvorschlag anzubieten.

      Berechnet wurde mir die Preisvorschlagfunktion nicht.
    • ===============================
      Betreff:
      Um Ihre Verkaufschancen zu erhöhen, dürfen Käufer jetzt Preisvorschläge machen

      -------------
      Überschrift:
      Käufer dürfen jetzt Preisvorschläge für 1 Ihrer Artikel machen

      Text:
      Hallo,

      Ihr Artikel wurde vor über einer Woche eingestellt, hat im Vergleich zu ähnlichen Angeboten aber weniger Aufrufe.
      Eventuell ist der Preis zu hoch. Die Option Preisvorschlag verbessert Ihre Verkaufschancen.

      Wenn Sie keine Preisvorschläge erhalten möchten, aktualisieren Sie Ihre Einstellungen unter Preisvorschlag-Einstellungen verwalten .
    • Regor schrieb:

      Mir war in meinen Angeboten aufgefallen, dass ich den Preisvorschlag aktiviert hatte, obwohl ich meine den nicht angeboten zu haben.

      Lass mich raten: Du benutzt das sogenannte Schnelleinstelltool? Das führt schon gelegentlich ein etwas skurriles Eigenleben. Kürzlich ist mir doch glatt sogar eine Auktion mit Preisvorschlag begegnet.
      Wenn Dir ein ebay-Mitarbeiter die Hand gibt und "Guten Tag" sagt, sind folgende drei
      Wahrheiten als self-evident zu erachten und als sicher gegeben anzusehen:

      1.) Zähle nicht nur deine Finger nach, sondern auch deine Hände. So Du welche hast auch die Füße.
      2.) Draussen ist es mitten in der Nacht und dunkel wie im Bärenarsch.
      3.) Der einzige Lichtschein dringt aus den Pforten der Hölle, die sich geöffnet haben weil die Welt untergeht.
    • Dieses Tool wird wohl standardmäßig angeboten.
      Ich hatte dann aber beim Einstellen auf die erweiterte Ansicht umgestellt.

      Auktionen mit Preisvorschlag habe ich jetzt auch schon öfter gesehen.
      Wahrscheinlich verschwindet der Preisvorschlag nach dem ersten Gebot.
    • eBay greift aktuell aktiv in so viele Bereiche ein, da ist die Frage, ob man überhaupt noch kaufen / verkaufen sollte

      Frist zur Bezahlung - kann der Verkäufer nicht ändern ... gibt's zwar schon seit Mitte 2016, fällt allerdings jetzt erst den Käufern auf :rolleyes:

      das Hinzufügen von Preisvorschlägen bei aktiven Festpreisangeboten und ausgewählten Auktionen

      die "Nichtaufrufbarkeit" von beendeten Angeboten

      ... von den anderen Baustellen ganz zu schweigen
    • hasjana schrieb:

      Frist zur Bezahlung - kann der Verkäufer nicht ändern ... gibt's zwar schon seit Mitte 2016, fällt allerdings jetzt erst den Käufern auf

      Natürlich kann der Käufer die "ändern". Zusammen mit dem Verkäufer jedenfalls. Wenn der Verkäufer z.B: einstellt, dass Artikel, die innerhalb von 30 Tagen gekauft werden (laut Dropdown die Empfehlung von ebay) zusammen versendet werden, dann muss der Käufer sich nur nach dem Kauf so lange tot stellen, bis er alles gekauft hat, was er kaufen will, statt immer gleich mit "Jetzt bezahlen" in die Kaufabwicklung zu rennen.

      Denn wenn die KA vom Käufer durchlaufen ist, betrachtet ebay den Kauf als abgeschlossen und dann fangen auch die Fristen an zu laufen. Besonders witzig ist das bei Auktionen. Denn natürlich ist danach auch der Versandrabatt im Arsch. Selbst wenn der nächste Kauf nur fünf Minuten später kommt.

      Der Fehler ist dabei, dass ebay sich da überhaupt einmischt. Und wenn Du mich jetzt fragst, wie der Käufer auf die Idee kommen soll, dass er eben nciht mit "Jetzt bezahlen" in die Kaufabwicklung gehen soll hier der O-Ton von ebay: "Das muss der Käufer eben wissen".

      JNSK. :wallbash
      Der Käufer. Auf ebay. Was wissen. :lach:
      Wenn Dir ein ebay-Mitarbeiter die Hand gibt und "Guten Tag" sagt, sind folgende drei
      Wahrheiten als self-evident zu erachten und als sicher gegeben anzusehen:

      1.) Zähle nicht nur deine Finger nach, sondern auch deine Hände. So Du welche hast auch die Füße.
      2.) Draussen ist es mitten in der Nacht und dunkel wie im Bärenarsch.
      3.) Der einzige Lichtschein dringt aus den Pforten der Hölle, die sich geöffnet haben weil die Welt untergeht.