Unberechtigte Rückgabe

    • Unberechtigte Rückgabe

      Ich möchte mal ein Erlebnis zum Thema besten bringen. Der Käufer ersteigert eine Lok in Spur 1 für 450 Euro'. Nach zehn Tagen funktioniert das Modell nicht. Der Käufer hat einen angeblichen Kostenvoranschlag machen lassen. Ich habe das Geld zurück gezahlt über PayPal. Dann ging es los. Die Rücksendung wurde immer wieder verzögert. Angeblich war die Lok noch bei dem Händler wo der Kostenvoranschlag gemacht wurde. Erst nach einem Einschreiben und einer Strafanzeige kam die Lok zurück. Das Modell funktioniert einwandfrei.
      Dazwischen wollte der Käufer immer wieder über eine angebliche Reparatur verhandeln und den Preis drücken.
    • Sternchen schrieb:

      Und was soll uns dieser Thread sagen?

      1.) Die Rückgabefunktion von ebay ist Bullshit.
      2.) Wer Paypal als Zahlungsmethode anbietet, dem ist echt nicht mehr zu helfen.
      3.) Wer als Käufer die Rückgabefunktion bei ebay nutzt, obwohl er überwiesen hat, der muss im Rückgabeprozess seine Bankverbindung angeben.
      4.) 3.) ist bei ebay gar nicht vorgesehen.
      5.) aus 4.) folgt 1.)
      Wenn Dir ein ebay-Mitarbeiter die Hand gibt und "Guten Tag" sagt, sind folgende drei
      Wahrheiten als self-evident zu erachten und als sicher gegeben anzusehen:

      1.) Zähle nicht nur deine Finger nach, sondern auch deine Hände. So Du welche hast auch die Füße.
      2.) Draussen ist es mitten in der Nacht und dunkel wie im Bärenarsch.
      3.) Der einzige Lichtschein dringt aus den Pforten der Hölle, die sich geöffnet haben weil die Welt untergeht.