Fakeshop swisscoffee-versand.de

    • Fakeshop swisscoffee-versand.de

      Rechtswidriges Impressum, die Daten der darin benannten Personen wurden entweder frei erfunden oder gestohlen und werden nun für betrügerische Zwecke missbraucht.
      Kein HR-Eintrag vorhanden, ungültige UST-ID. Was für eine Firma das auch immer sein soll - sie existiert nirgendwo. Einzige Zahlungsmöglichkeit: Vorkasse per Überweisung!



      Hier gibt es definitiv keine Ware!



      Wie immer gilt: Nichts kaufen! Besser ist das!

      Link zum Fakeshop

      swisscoffee-versand.de/


      Wichtiger Hinweis:

      Falls Leser dieses Threads eventuell aufgrund einer bereits getätigten Bestellung schon über aktuelle Bankdaten dieser Fakeshops verfügen, werden sie gebeten, diese umgehend mitzuteilen. Dafür kann das Kontaktformular oder die E-Mail-Adresse kontakt@auktionshilfe.info benutzt werden.
      Entsprechende Stellen der jeweiligen Bank können dann kontaktiert werden, um die betroffenen Konten samt darauf befindlicher Gelder schnellstmöglichst einzufrieren zu lassen.





      Für alle Käufer gilt folgendes:

      1.) Speichere die Infos zum passenden Fakeshop und diese Warnung ab und drucke sie auch aus.

      2.) Falls du noch nicht bezahlt hast, tue das auch weiterhin nicht. Du brauchst also weder irgendwie vom Kauf zurückzutreten
      noch bist du in diesem Fall zur Zahlung auf das Konto eines Betrügers verpflichtet. Versuche nicht, per Mail mit dem Täter
      Kontakt aufzunehmen. Antworte auch nicht auf Mails des Täters, sondern stell dich ihm gegenüber einfach tot. Irgendwann
      demnächst wird der Shop verschwinden

      3.) Falls du erst in den letzten 24 Stunden überwiesen hast, ist evtl. noch etwas (Geld) zu retten. Auch wenn das Geld sofort
      bei dir abgebucht wurde, wirklich weg ist es erst, wenn es dem Empfänger gutgeschrieben wurde. Dazwischen können bis zu
      24 Stunden liegen, in denen deine Bank das evtl. noch stoppen kann. Daher solltest du sofort zu deiner Bank flitzen und bitten,
      sie sollen alles versuchen, um die Überweisung noch aufzuhalten BEVOR sie beim Empfänger gutgeschrieben wird. Es zählt jetzt
      buchstäblich jede Sekunde!! Deine Bank soll unbedingt sofort bei der Empfängerbank anrufen und außerdem zusätzlich ein FAX dort hinschicken.
      Lasse dich nicht abwimmeln, bestehe darauf, dass Deine Bank es wenigstens versucht ! Betone dabei, dass Du nicht von einer
      Rückbuchung o.ä. redest, sondern von einer Stornierung einer noch nicht wertgestellten Zahlung, das ist ein Unterschied.
      Eine Rückbuchung ist absolut unmöglich, eine Stornierung vor Wertstellung klappt ca. in jedem 3. bis 4. Fall.

      4.) Erstatte Anzeige bei der Polizei.
      Tipps und Hinweise dazu findest du unter diesem Link: archive.today/eJ60v
      Drucke dir unbedingt auch alle Beiträge zu diesen Fakeshops inklusive aller bisher bekannten Bankkonten dieses Täters aus und füge sie deiner Anzeige hinzu. Die Polizei erkennt dann schneller, dass es sich bei dir nicht um einen Einzelfall handelt, sondern um eine Betrugsserie.
    • Bitte beachten!

      Wenn Sie das Kontaktformular oder die E-Mail-Adresse kontakt@auktionshilfe.info benutzen, bitte einen Betreff (z.B. Name des Fakeshops) angeben.

      Ein 'Ich wurde betrogen' hilft uns nicht wirklich weiter.

      Die Kontoinformationen händisch (geschrieben) eintragen und nicht per pdf bzw. Handyscreenshot hochladen.



      Kontoinhaber:
      Iban:
      Bic:
      Name der Bank:
      Referenznummer:
    • Hallo,
      ich war wirklich so naiv und habe in diesem Shop bestellt. Muss wohl ein Moment geistiger Umnachtung gewesen sein.
      Meine Frage: ich habe per Kreditkarte bezahlt und gestern, als mir Google dieses Forum angezeigt hat, gleich versucht den Betrag zu stornieren. Bei der Hotline haben sie mir gesagt, der Betrag wäre schon vorgemerkt und sie könnten das nicht mehr stornieren. Zudem meinte der Herr am Telefon, das Geld wäre dann verloren, weil ich ja selbst bestellt hätte. Kann das wirklich so sein?
      Ich habe meine Kreditkarte auch gleich sperren lassen, nicht dass da noch mehr Schindluder mit meinen Daten getrieben wird.
    • Guten Morgen,

      das ist ja furchtbar was ich hier lese!
      Ich habe auch vor ein paar Tagen bestellt. Ich habe bereits 2Mails an die info@ gesendet und warte vergebens auf Antwort oder einen Liefertermin.

      Swisscoffee, ICH WILL MEIN GELD ODER MEINEN KAFFEEVOLLAUTOMATEN!!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von xoxotina ()

    • Swisscoffee schrieb:

      es muss nur die Bestellnummer genannt werden
      Wer hier eine Bestellnummer angibt erhält mitnichten sein Geld zurück!

      Es geht ihm nur darum, anhand dieser Bestellnummer die Real-Daten den hier gemeldeten Usern zuzuordnen!

      Auf keinen Fall die Bestell-Nr. mitteilen!


      #####################################################################################

    • mikaka schrieb:

      Wenn das ein Fake ist mit der Rückerstattung, kann ich ja immer noch zum Anwalt gehen.
      Der Shop ist ein Fake-Shop, wieso um alles in der Welt sollte das mit der Rückerstattung kein Fake sein?!?
      Plötzliche Leuterung eines Betrügers??? :wallbash
      Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben.
    • Swisscoffee (oder wie auch immer du heißt...)

      Uns sind hier nun wirklich alle möglichen Taktiken bekannt, eine Anzeige zu verzögern. Diese hier gehört eindeutig dazu.

      Zur Glaubwürdigkeit deines Auftritts fällt mir so auf, dass du keine 24 Stunden nach Meldung des Shops selbst angemeldet bist und dich auch hier meldest. Das Forum scheint dir also bekannt zu sein. Also ich behaupte mal, die wenigsten "normalen und redlichen" Shopbetreiber wissen überhaupt von dessen Existenz geschweige denn, dass sie in dieser Geschwindigkeit persönlich hier aufschlagen würden.

      Da scheint doch jemand schon damit gerechnet zu haben aufzufliegen?! Jedenfalls ist das mein persönlicher Eindruck - und ich bin kein Neuling auf dem Gebiet.

      Ich persönlich kann nur jedem Überweiser dazu raten, ohne weiteres Abwarten Anzeige zu erstatten.
    • JusticeHunter schrieb:

      mikaka schrieb:

      Wenn das ein Fake ist mit der Rückerstattung, kann ich ja immer noch zum Anwalt gehen.
      Der Shop ist ein Fake-Shop, wieso um alles in der Welt sollte das mit der Rückerstattung kein Fake sein?!?Plötzliche Leuterung eines Betrügers??? :wallbash
      Kann ja sein, dass er gemerkt hat, er ist aufgeflogen und möchte nun den Schaden gering halten? Auf der anderen Seite ist eure Sichtweise logischer. Anzeige wird erstattet!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mikaka ()