Fakeshop: technikhimmel24.de - TechnikHimmel24 Handelsgesellschaft GmbH - info@technikhimmel24.de

    • Fakeshop: technikhimmel24.de - TechnikHimmel24 Handelsgesellschaft GmbH - info@technikhimmel24.de


      Rechtswidriges Impressum, die Daten der darin benannten Personen wurden entweder frei erfunden oder gestohlen
      und werden nun für betrügerische Zwecke missbraucht. Bezahlung ist nur per Vorkasse / Überweisung möglich.

      Link zum Fakeshop:
      technikhimmel24.de/







      Kackbude schrieb:


      I m p r e s s u m

      Betrieben wird diese Webseite von der

      TechnikHimmel24 Handelsgesellschaft GmbH

      Rehleite 59
      99089 Erfurt

      info@technikhimmel24.de
      Geschäftsführer der TechnikHimmel24 Handelsgesellschaft GmbH:

      Name: ?Mark Yasynskyy

      Amtsgericht: Amtsgericht Erfurt
      HRB-Nummer: HRB747885
      Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27a Umsatzsteuergesetz: DE145623475



    • Wichtiger Hinweis:

      Falls Leser dieses Threads eventuell aufgrund einer bereits getätigten Bestellung schon über aktuelle Bankdaten dieser Fakeshops verfügen,
      werden sie gebeten, diese umgehend mitzuteilen. Dafür kann das Kontaktformular oder die E-Mail-Adresse kontakt@auktionshilfe.info benutzt
      werden. Entsprechende Stellen der jeweiligen Bank können dann kontaktiert werden, um die betroffenen Konten samt darauf befindlicher Gelder
      schnellstmöglichst einzufrieren zu lassen.
    • Für alle Käufer gilt folgendes:

      1.) Speichere die Infos zum passenden Fakeshop und diese Warnung ab und drucke sie auch aus.

      2.) Falls du noch nicht bezahlt hast, tue das auch weiterhin nicht. Du brauchst also weder irgendwie vom Kauf zurückzutreten
      noch bist du in diesem Fall zur Zahlung auf das Konto eines Betrügers verpflichtet. Versuche nicht, per Mail mit dem Täter
      Kontakt aufzunehmen. Antworte auch nicht auf Mails des Tätes, sondern stell dich ihm gegenüber einfach tot. Irgendwann
      demnächst wird der Shop verschwinden.

      3.) Falls du erst in den letzten 24 Stunden überwiesen hast, ist evtl. noch etwas (Geld) zu retten. Auch wenn das Geld sofort
      bei dir abgebucht wurde, wirklich weg ist es erst, wenn es dem Empfänger gutgeschrieben wurde. Dazwischen können bis zu
      24 Stunden liegen, in denen deine Bank das evtl. noch stoppen kann. Daher solltest du sofort zu deiner Bank flitzen und bitten,
      sie sollen alles versuchen, um die Überweisung noch aufzuhalten BEVOR sie beim Empfänger gutgeschrieben wird. Es zählt jetzt
      buchstäblich jede Sekunde!! Deine Bank soll unbedingt sofort bei der Empfängerbank anrufen und außerdem zusätzlich ein FAX dort hinschicken.

      Lasse dich nicht abwimmeln, bestehe darauf, daß Deine Bank es wenigstens versucht! Betone dabei, daß Du nicht von einer
      Rückbuchung o.ä. redest, sondern von einer Stornierung einer noch nicht wertgestellten Zahlung, das ist ein Unterschied. Eine
      Rückbuchung ist absolut unmöglich, eine Stornierung vor Wertstellung klappt ca. in jedem 3. bis 4. Fall.

      4.) Erstatte Anzeige bei der Polizei.
      Tips und Hinweise dazu findest du unter diesem Link: archive.today/eJ60v
      Drucke dir unbedingt auch alle Beiträge zu diesen Fakeshops inklusive aller bisher bekannten Bankkonten dieses Täters aus und füge
      sie deiner Anzeige hinzu. Die Polizei erkennt dann schneller, daß es sich bei dir nicht um einen Einzelfall handelt, sondern um eine Betrugsserie.
    • Wichtiger Hinweis:

      Wenn Sie das Kontaktformular oder die E-Mail-Adresse: kontakt@auktionshilfe.info benutzen, bitte einen Betreff (z.B. Name des Fakeshops) angeben.

      Ein 'Ich wurde betrogen' hilft uns nicht wirklich weiter.

      Die Kontoinformationen händisch (geschrieben) eintragen und nicht per PDF-Datei bzw. Handyscreenshot hochladen.

      Kontoinhaber:
      IBAN:
      BIC:
      Name der Bank:

      Verwendungszweck/Referenznummer:
    • AnikaAAA schrieb:

      Bei dem Schnäppchen muss man doch zuschlagen...
      Genau dadurch funktionieren diese Kackbuden. Besser wäre vorher das Hirn einzuschalten. Preiswert und (zu) billig sind ein großer Unterschied.

      AnikaAAA schrieb:

      Und was ist mit einer Strafanzeige. Soll ich da auch eine erstatten?
      Selbstverständlich und möglichst schnell.
      Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun. (Orson Welles)
    • mr.mr schrieb:

      AnikaAAA schrieb:

      Bei dem Schnäppchen muss man doch zuschlagen...
      Genau dadurch funktionieren diese Kackbuden. Besser wäre vorher das Hirn einzuschalten. Preiswert und (zu) billig sind ein großer Unterschied.

      AnikaAAA schrieb:

      Und was ist mit einer Strafanzeige. Soll ich da auch eine erstatten?
      Selbstverständlich und möglichst schnell.
      Das war wohl meine naivität...

      Bei der Bank war ich sofort heute morgen.
      Sie meinten sie können da nichts machen... stimmt das?

      Die Polizei meinte sie nehmen es auf aber ich solle mir keine Hoffnung machen...

      Das klingt ja alles ernüchternt...

      LG, Anika.
    • AnikaAAA schrieb:

      Sie meinten sie können da nichts machen... stimmt das?
      Ja, stimmt, um genau das zu sagen sind nähmlich Hotlines erfunden worden. :whistling: Wenn du sagst, du warst da, denke ich nicht, dass du damit einen Telefonanruf beim allgemeinen Abwimmelservice meinen könntest.

      Wenn du sagst, du seist irgendwo, und zwar genau da, denken Menschen wie ich, die sich nicht ausschließlich online bewegen, meist eher an reale Orte im realen Leben. Also an eine Bankfiliale mit echten Menschen. Und ganau DA (echte Bankfiliale mit echten Menschen) hast du auch nur Aussicht auf Hilfe. Also morgen ganz früh die ersten MA der Bank gleich auf dem Parkplatz nett begrüßen und die die Erklärungen am besten hier ausdrucken,

      dd-keller schrieb:

      1.) Speichere die Infos zum passenden Fakeshop und diese Warnung ab und drucke sie auch aus.

      damit die verstehen, was du meinst.