Fakeshop rinkus-handel.de/RinkUs-Handel.de

    • Fakeshop rinkus-handel.de/RinkUs-Handel.de

      Rechtswidriges Impressum, die Daten der darin benannten Personen wurden entweder frei erfunden oder gestohlen und werden nun für betrügerische Zwecke missbraucht.
      Kein HR-Eintrag vorhanden, ungültige UST-ID. Was für eine Firma das auch immer sein soll - sie existiert nirgendwo. Einzige Zahlungsmöglichkeit: Vorkasse per Überweisung!



      Hier gibt es definitiv keine Ware!



      Wie immer gilt: Nichts kaufen! Besser ist das!

      Link zum Fakeshop

      rinkus-handel.de/


      Wichtiger Hinweis:

      Falls Leser dieses Threads eventuell aufgrund einer bereits getätigten Bestellung schon über aktuelle Bankdaten dieser Fakeshops verfügen, werden sie gebeten, diese umgehend mitzuteilen. Dafür kann das Kontaktformular oder die E-Mail-Adresse kontakt@auktionshilfe.info benutzt werden.
      Entsprechende Stellen der jeweiligen Bank können dann kontaktiert werden, um die betroffenen Konten samt darauf befindlicher Gelder schnellstmöglichst einzufrieren zu lassen.





      Für alle Käufer gilt folgendes:

      1.) Speichere die Infos zum passenden Fakeshop und diese Warnung ab und drucke sie auch aus.

      2.) Falls du noch nicht bezahlt hast, tue das auch weiterhin nicht. Du brauchst also weder irgendwie vom Kauf zurückzutreten
      noch bist du in diesem Fall zur Zahlung auf das Konto eines Betrügers verpflichtet. Versuche nicht, per Mail mit dem Täter
      Kontakt aufzunehmen. Antworte auch nicht auf Mails des Täters, sondern stell dich ihm gegenüber einfach tot. Irgendwann
      demnächst wird der Shop verschwinden

      3.) Falls du erst in den letzten 24 Stunden überwiesen hast, ist evtl. noch etwas (Geld) zu retten. Auch wenn das Geld sofort
      bei dir abgebucht wurde, wirklich weg ist es erst, wenn es dem Empfänger gutgeschrieben wurde. Dazwischen können bis zu
      24 Stunden liegen, in denen deine Bank das evtl. noch stoppen kann. Daher solltest du sofort zu deiner Bank flitzen und bitten,
      sie sollen alles versuchen, um die Überweisung noch aufzuhalten BEVOR sie beim Empfänger gutgeschrieben wird. Es zählt jetzt
      buchstäblich jede Sekunde!! Deine Bank soll unbedingt sofort bei der Empfängerbank anrufen und außerdem zusätzlich ein FAX dort hinschicken.
      Lasse dich nicht abwimmeln, bestehe darauf, dass Deine Bank es wenigstens versucht ! Betone dabei, dass Du nicht von einer
      Rückbuchung o.ä. redest, sondern von einer Stornierung einer noch nicht wertgestellten Zahlung, das ist ein Unterschied.
      Eine Rückbuchung ist absolut unmöglich, eine Stornierung vor Wertstellung klappt ca. in jedem 3. bis 4. Fall.

      4.) Erstatte Anzeige bei der Polizei.
      Tipps und Hinweise dazu findest du unter diesem Link: archive.today/eJ60v
      Drucke dir unbedingt auch alle Beiträge zu diesen Fakeshops inklusive aller bisher bekannten Bankkonten dieses Täters aus und füge sie deiner Anzeige hinzu. Die Polizei erkennt dann schneller, dass es sich bei dir nicht um einen Einzelfall handelt, sondern um eine Betrugsserie.


      Bekannte Konten - aktuelle oben

      Kontoinhaber: Selin Aslan
      IBAN: DE55700222000074962696
      BIC: FDDODEMM
      Bank: Fidor
      IBAN: DE 55700222000074962696
      IBAN: DE55 7002 2200 0074 9626 96



      Kontoinhaber: Elisabeth Nixa
      IBAN DE43700222000074968732
      IBAN DE43 7002 2200 0074 9687 32
      BIC FDDODEMMXXX
      Bank: Fidor

      Katrin Schmidt
      IBAN GB03EPMT00997296738223
      BIC EPMTG2L
      EPAYMENTS SYSTEMS LIMITED

      Kontoinhaber: Arnold Rinkus
      IBAN: DE59700222000075039933
      DE59 7002 2200 0075 0399 33
      BIC:FDDODEMM
      Bank: Fidor


      Kontoinhaber: Arnold Rinkus
      IBAN:
      DE20100100100634214128
      DE20 1001 0010 0634 2141 28
      BIC: PBNKDEFF
      Bank: Postbank


    • Bitte beachten!


      Wenn Sie das Kontaktformular oder die E-Mail-Adresse kontakt@auktionshilfe.info benutzen, bitte einen Betreff (z.B. Name des Fakeshops) angeben.

      Ein 'Ich wurde betrogen' hilft uns nicht wirklich weiter.

      Die Kontoinformationen händisch (geschrieben) eintragen und nicht per pdf bzw. Handyscreenshot hochladen.


      Kontoinhaber:
      Iban:
      Bic:
      Name der Bank:
      Verwendungszweck/
      Referenznummer:
    • Schlicht Danke! - Hatte bei Rinkus-Handel bestellt und vor der Sofortüberweisung die Eingebung, mal nach der Homepage der Firma zu suchen - und fand obenan den Link "Fake Shop" von Euch...

      Grund für den Verdacht waren ein paar simple Rechtschreibfehler auf der Rechnung. "Rinkus Handel dankt für ihren einkauf," - "Rechnung für das von ihnen bestelle Produkt" oder auch das Komma zwischen Postleitzahl und Wohnort "42103,Wuppertal". Auch die Versandkostenpauschale "Lieferung 2,18 Euro via DHL" kam mir schräg vor.

      - Habe also gottlob nicht gezahlt. - Wenn ich Euch richtig verstanden habe, muss ich jetzt auch nicht mehr tun?! - Ein Signal für den Fake-Shop ist ja auch, dass man auf der Homepage keine Stornierung vornehmen kann, geschweige denn, sich abmelden.

      Eine Anzeige bei der Polizei scheint wenig Sinn zu machen, sofern ich nicht betrogen worden bin und keinen Tatbestand / Verlust habe.

      Kann ich noch was (für Euch, für andere) tun? - Hilft es, die gesamten Mails (Anmeldung, Einkaufsbestätigung, Rechnung etc.) bzw. die Links im Internet (Werbeanzeige, Angebote usw.) noch irgendwo einzureichen?

      Puh, mir ist immer noch mulmig und ich habe Angst, dass ich doch noch irgendwo etwas übersehen habe...

      Herzlichen Dank für Eure Arbeit!
      Luzia
    • Sehr geehrte Frau Röder,

      ihr Hinweis bzgl. des mutmaßlichen Fakeshops ist bei uns eingegangen und wird nun von mir geprüft.
      Der Vorgang wird bei uns unter dem Aktenzeichen 600000-040449-18/5 bearbeitet.

      Der erste Anschein bestätigt ihre Vermutungen, so dass weitere Ermittlungen beim Provider der Domain von hier aus erfolgen.
      Insofern sich der Verdacht des Fakeshops manifestiert, wird die Löschung der Seite angeregt bzw. anvisiert.

      Mit freundlichen Grüßen,


      ...

      [Redaktion: Name u. Dienstgrad editiert]
    • An die Moderatoren: Kann jemand Namen und Dienstgrad des Polizisten löschen? Der Polizist bat darum. Ich weiß nicht, wie ich meinen eigenen Beitrag bearbeiten oder löschen kann, also möchte ich meinen eigenen Beitrag "melden"... Notfalls ganz löschen.

      Danke!
    • Luzia schrieb:

      ihr Hinweis bzgl. des mutmaßlichen Fakeshops ist bei uns eingegangen und wird nun von mir geprüft.
      Der Vorgang wird bei uns unter dem Aktenzeichen 600000-040449-18/5 bearbeitet.
      Ich vervollständige mal:
      Aktenzeichen 600000-040449-18/5 , Polizei Bonn



      #####################################################################################


    • Hallo bei mir ist das selbe passiert leider habe ich schon bezahlt.Die Bank kann nichts mehr machen habe aber auch schon Anzeige erstattet.
      Bankinhaber: Arnold Rinkus
      IBAN: DE59 7002 2200 0075 0399 33
      BIC: FDDODEMMXXX
      Gibt es schon was neues in diesem Fall?