Fakeshop wheelza.de

    • Fakeshop wheelza.de

      Rechtswidriges Impressum, die Daten der benannten Personen wurden entweder gestohlen oder frei erfunden und werden nun für betrügerische Zwecke missbraucht. Benannte Firma existiert nirgendwo. Einzige Zahlungsmöglichkeit: Vorkasse per Überweisung!

      Hier gibt´s definitiv keine Ware!

      Wie immer gilt: Nichts kaufen! Besser ist das!


      Link zum Fakeshop
      wheelza.de


      Impressum

      WHEELZA Firma IBRYAM & IBRYAM schrieb:

      WHEELZA

      Firma IBRYAM & IBRYAM

      Laurenzstraße 34

      48607 Ochtrup
      Deutschland
      Vertreten durch:

      Andreas Brodersen & Filip Ibryam
      Kontakt:

      Info@wheelza.de
      Umsatzsteuer-ID

      Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz:
      DE162 874 896
      Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:

      Filip Ibryam
      Bilder
      • Home.png

        1,11 MB, 880×1.217, 263 mal angesehen
      • Impressum.png

        169,97 kB, 1.531×1.843, 152 mal angesehen
      > > Betrugsfall melden ohne vorherige Anmeldung < <

      Die Ironie ist die Lust an der Distanz zu Dingen, deren Nähe Unlust erzeugt.
    • Wichtiger Hinweis:

      Falls Leser dieses Threads eventuell aufgrund einer bereits getätigten Bestellung schon über aktuelle Bankdaten dieser Fakeshops verfügen,
      werden sie gebeten, diese umgehend mitzuteilen. Dafür kann das Kontaktformular oder die E-Mail-Adresse kontakt@auktionshilfe.info
      benutzt werden. Entsprechende Stellen der jeweiligen Bank können dann kontaktiert werden, um die betroffenen Konten samt darauf befindlicher
      Gelder schnellstmöglich einzufrieren.
      > > Betrugsfall melden ohne vorherige Anmeldung < <

      Die Ironie ist die Lust an der Distanz zu Dingen, deren Nähe Unlust erzeugt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Wollmilchsau ()

    • Bitte unbedingt auch folgendes beachten

      Wer das Kontaktformular oder die E-Mail-Adresse kontakt@auktionshilfe.info benutzt, bitte einen Betreff (z.B. Name des Fakeshops) angeben.
      Ein 'Ich wurde betrogen' hilft uns nicht wirklich weiter.

      Die Kontoinformationen händisch (geschrieben) eintragen und nicht per pdf bzw. Handyscreenshot hochladen.

      Kontoinhaber:
      IBAN:
      BIC:

      Name der Bank:
      > > Betrugsfall melden ohne vorherige Anmeldung < <

      Die Ironie ist die Lust an der Distanz zu Dingen, deren Nähe Unlust erzeugt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Wollmilchsau ()

    • Für alle Käufer gilt:

      1.) Speichere die Infos zum passenden Fakeshop und diese Warnung ab und drucke sie auch aus.

      2.) Falls du noch nicht bezahlt hast, tue das auch weiterhin nicht.
      Du brauchst also weder irgendwie vom Kauf zurückzutreten noch bist du in
      diesem Fall zur Zahlung auf das Konto eines Betrügers verpflichtet.
      Versuche nicht, per Mail mit dem Täter Kontakt aufzunehmen. Antworte
      auch nicht auf Mails des Tätes, sondern stell dich ihm gegenüber einfach
      tot. Irgendwann demnächst wird der Shop verschwinden

      3.) Falls du erst in den letzten 24 Stunden überwiesen hast, ist evtl noch etwas (Geld) zu retten.
      Auch wenn das Geld sofort bei dir abgebucht wurde, wirklich weg ist es
      erst, wenn es dem Empfänger gutgeschrieben wurde. Dazwischen können bis
      zu 24 Stunden liegen, in denen deine Bank das evtl noch stoppen kann.
      Daher solltest du sofort zu deiner Bank flitzen und bitten, sie sollen
      alles versuchen, um die Überweisung noch aufzuhalten BEVOR sie beim
      Empfänger gutgeschrieben wird. Es zählt jetzt buchstäblich jede Sekunde
      !! Deine Bank soll unbedingt sofort bei der Empfängerbank anrufen und
      außerdem zusätzlich ein FAX dort hinschicken.

      Lasse dich nicht abwimmeln, bestehe darauf, daß Deine Bank es wenigstens versucht !
      Betone dabei, daß Du nicht von einer Rückbuchung oä redest, sondern von einer Stornierung einer noch nicht wertgestellten Zahlung,
      das ist ein Unterschied. Eine Rückbuchung ist absolut unmöglich, eine
      Stornierung vor Wertstellung klappt ca in jedem 3. bis 4. Fall.

      4.) Erstatte Anzeige bei der Polizei.
      Tips und Hinweise dazu findest du unter diesem Link: archive.today/eJ60v
      Drucke dir unbedingt auch alle Beiträge zu diesen Fakeshops inklusive
      aller bisher bekannten Bankkonten dieses Täters aus und füge sie deiner
      Anzeige hinzu. Die Polizei erkennt dann schneller, daß es sich bei dir
      nicht um einen Einzelfall handelt, sondern um eine Betrugsserie.
      > > Betrugsfall melden ohne vorherige Anmeldung < <

      Die Ironie ist die Lust an der Distanz zu Dingen, deren Nähe Unlust erzeugt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Wollmilchsau ()

    • Kann mir jemand weiterhelfen? Ich habe gestern bereits eine Anzeige bei der Polizei gemacht und mit meiner Bank telefoniert.,sie können das Geld nur mit Einverständnis des Empfängers zurück buchen. Die Postbank kann mir gar keine Auskunft geben. Ich habe dort einen croozer bestellt für 389€.
    • Lennmaj schrieb:

      Kann mir jemand weiterhelfen? Ich habe gestern bereits eine Anzeige bei der Polizei gemacht und mit meiner Bank telefoniert.,sie können das Geld nur mit Einverständnis des Empfängers zurück buchen. Die Postbank kann mir gar keine Auskunft geben. Ich habe dort einen croozer bestellt für 389€.
      DE25100100100922402105
      BIC:PBNKDEFFXXX
      Postbank


      Habe heute Anzeige erstattet
    • Hallo,

      wir haben auch einen Fahradanhänger bei Wheelza.de bestellt und sind darauf reingefallen (Thule 759.- :wallbash ). Nach zwei bösen Emails, wovon die erste noch beantwortet wurde, war die Seite dann am Dienstag Offline. Das Ganze ist natürlich sehr ärgerlich und man hat wenig Hoffnung das man sein Geld wieder zurückbekommt, nachdem was ich so im Internet über Online-Betrug gelesen habe.

      Trotzdem, dachte ich gestern, möchte ich sowas nicht unter den Tisch fallen lassen und bin zur Bank, sowie zur Polizei. Beides ein Reinfall, die Bank sagt das der Zeitraum für einen Rückruf wegen Verdacht auf Betrug schon zu lange her sei (Überweisung war 27.05.) und die Polizei nimmt in solchen Fällen, wegen staatsanwaltlicher Anweisung, eine Anzeige erst nach 4 Wochen auf.

      Nach 4 Wochen ist der Seitenbetreiber schon sonst wo und das Geld ist auch weg, also lege ich da noch weniger Hoffnung rein. Ein kleiner Funke Hoffnung bleibt daher nur bei der Rückverfolgung der IP-Adresse bei "Neue Medien Muennich" und den oben genannten Konten. Bitte verbessert mich falls ich darin auch falsch liege. (Für weitere Ideen wäre ich und andere Betroffene sehr dankbar).

      Wir haben auch auf das Postbankkonto überwiesen "DE25 1001 0010 0922 4021 05"
    • Das mit der Polizei war bei mir anders. Die nehmen schon eine Anzeige auf und versuchen dann selber bei der Postbank was zu erreichen. Die Dame sagte aber schon, dass es mit der Postbank immer schwierig sein, daher müssten sie letztlich über den Staatsanwalt gehen. Das dauere dann 3-4 Wochen. Eine Anzeige sollte also schon möglich sein, scheinbar haben das ja auch schon mehrer Betroffene getan.
    • Hotte99 schrieb:

      Das mit der Polizei war bei mir anders. Die nehmen schon eine Anzeige auf und versuchen dann selber bei der Postbank was zu erreichen. Die Dame sagte aber schon, dass es mit der Postbank immer schwierig sein, daher müssten sie letztlich über den Staatsanwalt gehen. Das dauere dann 3-4 Wochen. Eine Anzeige sollte also schon möglich sein, scheinbar haben das ja auch schon mehrer Betroffene getan.
      Ich denke das es mittlerweile einiges an Online-Betrug gibt und dadurch hat die Polizei bestimmt mehr Arbeit mit einer für sie noch nicht so gängigen Straftat. Bei uns kam es ja nichtmal dazu dem Beamten zu erklären, wie genau und was genau da passiert ist, geschweige denn was für eine Webseite das war und wie sie geheißen hat. Ich sagte nur "Online-Betrug" und "Anzeige", da kam die Frage "Wann wurde überwiesen?" und dann "Anweisung von der Staatsanwaltschaft, Anzeige erst nach 4 Wochen". ?(