Bundesinnenministerium drängt auf Online-Durchsuchungen und Messengerüberwachung

    • Bundesinnenministerium drängt auf Online-Durchsuchungen und Messengerüberwachung

      "Es kann nicht sein, dass wir immer tauber und blinder werden", sagte ein Staatssekretär auf einem Kongress für wehrhafte Demokratie.

      Das Bundesinnenministerium hält es für überfällig, die Befugnisse der Sicherheitsbehörden bei Online-Durchsuchungen und zur Überwachung von Messenger-Diensten auszuweiten. Staatssekretär Hans-Georg Engelke sagte am Dienstag auf einem "Kongress für wehrhafte Demokratie" in Berlin: "Es kann nicht sein, dass wir immer tauber und blinder werden."

      > > Betrugsfall melden ohne vorherige Anmeldung < <

      Die Ironie ist die Lust an der Distanz zu Dingen, deren Nähe Unlust erzeugt.
    • Prima. Und wen trifft das dann? Nehmen wir als Beispiel das Geldwäschegesetz. Aus der Erfahrung hier wissen wir, dass damit ausschliesslch diejenigen erfasst werden, die sich auch daran halten. Wer diese Regelungen umgehen will, der tut das auch.

      Ein Staatssekretär, auch wenn er Engelke heisst ("Danke, Anke"?) sollte sich vielleicht mit den technischen Möglichkeiten auseinandersetzen, die eine solche Erfassung oder gar eine "Online-Durchsuchtung" zuverlässig verhindern, bevor er derart schmalbrüstigen Schwachsinn absondert.

      Aber ich hab 'ne Idee, Herr Engelke. Schreiben Sie doch mal an die Redaktion von Auktionshilfe, welche Nachricht Sie von mir hier erhalten. Sie müssen das Rätsel nicht selbst lösen, gerne können Sie diese Frage auch an den Vefassungsschutz oder den MAD weiterreichen. Oder an beide.



      Wenn Sie das schaffen gebe ich zu, dass diese Einschränkung der Grundrechte in unserer Demokratie eventuell auch nur ansatzweise sinnvoll sein könnte. Ansonsten hören Sie einfach nur auf, von jeglicher Sachkenntnis unbeleckt Scheisse zu labern.
      Wenn Dir ein ebay-Mitarbeiter die Hand gibt und "Guten Tag" sagt, sind folgende drei
      Wahrheiten als self-evident zu erachten und als sicher gegeben anzusehen:

      1.) Zähle nicht nur deine Finger nach, sondern auch deine Hände. So Du welche hast auch die Füße.
      2.) Draussen ist es mitten in der Nacht und dunkel wie im Bärenarsch.
      3.) Der einzige Lichtschein dringt aus den Pforten der Hölle, die sich geöffnet haben weil die Welt untergeht.
    • Löschbert Bastelhamster schrieb:

      dass diese Einschränkung der Grundrechte in unserer Demokratie eventuell auch nur ansatzweise sinnvoll sein könnte.
      Das Zauberwort heißt einfach Terrorbekämpfung, schon ist alles möglich.

      Was hört man vom Volk?? Ein Aufschrei?? Protest?? Natürlich Nichts... ;(

      Denn: Ich habe ja nichts zu verbergen. :wallbash

      Früher galt mal die Unschuldsvermutung. Man war unschuldig, bis einem das Gegenteil bewiesen wurde. Heute steht jeder unter Verdacht, und man muss, im schlimmsten Fall, seine Unschuld beweisen.

      Aber ich hätte noch einen Vorschlag:
      Neugeborenen wird direkt ein GPS Chip unter die Haut gejagt und eine Webcam in die Stirn implantiert. Schon hat man alles, im wahrsten Sinne, im Blick.
      Mit einer Übergangsfrist kann man dann nach und nach den Rest der Bevölkerung damit ausstatten. :lach:
      Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun. (Orson Welles)
    • mr.mr schrieb:

      Was hört man vom Volk?? Ein Aufschrei?? Protest?? Natürlich Nichts...

      Was erwartest Du denn vom "Volk"? Denen ist das erstens egal und zweitens werden die sicherheitshalber schon mal gleich gar nicht im Detail darüber informiert.

      mr.mr schrieb:

      Denn: Ich habe ja nichts zu verbergen.

      Ich hab ja auch nix zu verbergen. Ich möchte nur die Möglichkeit beibehalten, was zu verbergen haben zu können. Oder wie ich kürzlich zu dem netten Mitarbeiter der BNetzA am Telefon sagte, als es um die Befragung aufgrund §§37, 47 PostG wegen meiner Meldung nach §36 PostG ging: dieser verdammte Drecksstaat schnüffelt mir sowieso viel zu viel rum.


      mr.mr schrieb:

      Neugeborenen wird direkt ein GPS Chip unter die Haut gejagt und eine Webcam in die Stirn implantiert. Schon hat man alles, im wahrsten Sinne, im Blick.

      Du meinst in etwa so?




      mr.mr schrieb:

      Mit einer Übergangsfrist kann man dann nach und nach den Rest der Bevölkerung damit ausstatten.

      Wir sind der Staat. Sie werden assimiliert werden. Widerstand ist zwecklos.

      Ein wenig weniger Staat und dafür ein wenig mehr Rechtsstaat wär schon 'ne feine Idee. Der Haken an der Geschichte ist nur, dass deine Signatur mit dem Orson-Welles-Zitat passgenau auf solche Leute wie z.B. diesen Staatssekretär Hans-Georg Engelke zutrifft. Auch wenn ich nicht weiss, ob er nicht doch mit vollem Mund spricht, dazu kenne ich ihn nicht genügend.

      Bis jetzt habe ich jedenfalls noch keine Rückmeldung auf meine Botschaft, die ich ihm hier reingestellt habe. Dabei steht da doch sogar dabei, dass eine vorhanden ist. Er hat sie also entweder noch nicht entschlüsselt oder - schlimmer noch - er hat sie noch gar nicht gefunden. Oder er hat womöglich sogar das Bild noch gar nicht gefunden. Wie soll das erst werden, wenn er eine Nachricht fnden will, die sich auf einer ganzen Webseite voller Katzenbildchen befindet und nicht dabeisteht, dass da eine drin ist oder gar wo. Oder in einem ganzen Rudel von - sagen wir mal - ebay-Artikelbeschreibungen? Irgendwie erinnert mich diese Ansage an die hirnlose Aktivität, die UvD Layen vor Jahren mit ihren sinnfreien Stopschildern verbreitet hat.

      Damals war das einfach zu lösen. Ich habe damals einfach Westerwelle eine Datei geschickt, nach deren "Installation" sein Rechner beim Aufruf der FDP-Seite zuverlässig bei den LINKEN rauskam. Aber wie macht man dem Knilch da oben und seinem Chef-Horst klar, dass sie beide ein Voll-Horst sind?
      Wenn Dir ein ebay-Mitarbeiter die Hand gibt und "Guten Tag" sagt, sind folgende drei
      Wahrheiten als self-evident zu erachten und als sicher gegeben anzusehen:

      1.) Zähle nicht nur deine Finger nach, sondern auch deine Hände. So Du welche hast auch die Füße.
      2.) Draussen ist es mitten in der Nacht und dunkel wie im Bärenarsch.
      3.) Der einzige Lichtschein dringt aus den Pforten der Hölle, die sich geöffnet haben weil die Welt untergeht.