daszfraktal = Cengiz Yavas alias Zoehre Aktas (+ Anwaltskanzlei Glauber & Partner / Hamburg): Schadensersatz-Klagen wegen Shill Bidding

    • roflem schrieb:

      Als Abbruchjäger war er schon jahrelang unterwegs und bei rtl ging es um das Thema. Pusher jagt er auch schon jahrelang, ist halt ein verzweifelter Fast Püschologe, der es zu nix gebracht hat, ausser diesem Geschäftsmodell auf Gierpain. Wenn mal jemand zusammenrechnet, was er sich mit Rechtsmissbrauch ergaunert hat, wirds eng. Dann gnade ihm der Egowahn...
      :lach: Der "verzweifelte fast Püschologe" wird sehr bald noch verzweifelter sein, wartet es ab; lustig ist ja, dass er sich in seinen Schreiben und vor Gericht als eine Art "Weltverbesserer der eBay-Welt" gibt und er -laut eigener Auskunft- meint, dass wir hier im Forum und dadurch, dass wir gegen das Treiben des Clans vorgehen, seinem Ruf schaden würden bzw. er nur dadurch ein schlechtes Image hat, welches er nun (angeblich) versucht, wieder in ein positives Licht zu rücken (dadurch, dass er alle bis zur letzten Instanz vor Gericht schleppt). Über diesen traurigen Menschen und seine Komplizen kann man sich nur kaputtlachen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Laurent ()

    • Sorry hatte gestern das Schreiben nicht zu Hand.
      Verklagt werde ich von
      Zoehre Aktas
      Seckbacher Landstraße 12
      60389 Frankfurt am Main
      Wie ich aber diesem Forum entnehmen konnte wird sie vor Gericht nicht auftauchen sondern dieser Cengiz Yavas.
      Womit ich mich nicht abfinden werde und auf die Anwesenheit dieser Zoehren bestehen werde.
      Leute ich brauche eure Hilfe am besten die die
      Mit dem bereits was am Hut hatten und noch besser wäre es die die bereits was erreicht haben.
      Urteile, Beschlüssen etc. Ich wäre über alles dankbar es muss doch mal langsam reichen mit diesen Vogel.
      Das er keine kaufabsicht hat ist offensichtlich und eigentlich darf er auf eBay garnicht mehr agieren? So steht es zumindest in diesem Forum drinnen.
      Vielen Dank im Voraus über eure Hilfe.
    • Ja, die ganze Thematik ist absurd. Es ist nicht nachvollziehbar, dass die Klägerin bislang nicht geladen wurde und immer der Bruder antanzt, obwohl vor mehreren Gerichten ausreichend Beweise vorgelegt wurden. Man sollte es mit Humor nehmen, denn scheinbar interessiert es unsere Justiz nicht. Ob wir nun einen mehr oder weniger in unserem System finanzieren spielt auch keine Rolle. Da türkische/arabische Familien sehr groß sind wird auch weiterhin ein Strohmann gefunden, um weiter aktiv zu bleiben.
    • Und lustig findet das hier sicher niemand mehr außer Cengiz der ja alles mitliest. Bei den meisten geht's nicht nur um ein paar hundert Euro sondern um wesentlich mehr... Finde auch krass das er nachts überhaupt noch schlafen kann oder sich noch auf die Straße traut. Er muss ja jede Sekunde damit rechnen das ihn jemand erkennt. Schon echt doll alles.
    • Ich habe vor längerer Zeit folgenden Artikel gefunden. Scheinbar gibt es mittlerweile Tools, um Shill Bidding zu identifizieren. Natürlich nicht, um damit seine potenziellen Beklagten zu identifizieren, vielmehr um nicht auf diese Auktionen zu bieten. Auch hier schreitet die Digitalisierung voran. Somit lässt sich das Business auch skalieren.


      Shill bidding occurs when fake bids are introduced into an auction on the seller's behalf in order to artificially inflate the final price. This is typically achieved by the seller having friends bid in her auctions, or the seller controls multiple fake bidder accounts that are used for the sole purpose of shill bidding. We previously proposed a reputation system referred to as the Shill Score that indicates how likely a bidder is to be engaging in price inflating behaviour with regard to a specific seller's auctions. A potential bidder can observe the other bidders' Shill Scores, and if they are high, the bidder can elect not to participate as there is some evidence that shill bidding occurs in the seller's auctions. However, if a seller is in collusion with other sellers, or controls multiple seller accounts, she can spread the risk between the various sellers and can reduce suspicion on the shill bidder. Collusive seller behaviour impacts one of the characteristics of shill bidding the Shill Score is examining, therefore collusive behaviour can reduce a bidder's Shill Score. This paper extends the Shill Score to detect shill bidding where multiple sellers are working in collusion with each other. We propose an algorithm that provides evidence of whether groups of sellers are colluding. Based on how tight the association is between the sellers and the level of apparent shill bidding is occurring in the auctions, each participating bidder's Shill Score is adjusted appropriately to remove any advantages from seller collusion. Performance has been tested using simulated auction data and experimental results are presented.
      [/quote]
      Subjects:Computer Science and Game Theory (cs.GT)
      Cite as:arXiv:1812.10868 [cs.GT]
      (or arXiv:1812.10868v1 [cs.GT] for this version)
    • MBCr2012 schrieb:

      ..oder sich noch auf die Straße traut. Er muss ja jede Sekunde damit rechnen das ihn jemand erkennt.

      … oder sucht ;( er wird über seine eigene Gier und Arroganz sicherlich bald stolpern. Die Anzahl der Betroffenen wird immer höher, die Klagen vor Gericht immer mehr, so doof ist unsere Justiz nun auch nicht.
      Das der Junge oder die Dame noch nix auf die Birne bekommen haben, liegt bestimmt an der Intelligenz und einer sehr guten Planung von den Geschädigten. Das wäre meine Vermutung :thumbsup: Falls Cengiz Yavas seine Schwester mal im Krankenhaus besuchen muss, könnte er mal in Ruhe über seine Machenschaften nachdenken.
    • Was mich bei diesem Fall tatsächlich irgendwie wundert ist folgendes: Es ist gar nicht so unüblich, dass ich z.B. bei Facebook sehe, wie meine Freunde Links zu ihren ebay-Auktionen posten. Sie wollen damit praktisch in ihrem Freundeskreis drauf aufmerksam machen, dass sie etwas verkaufen. Wenn ich jetzt darauf bieten würde, dann wäre das laut ebay-Regeln verboten, weil der Verkäufer ein persönlicher Freund von mir ist? Dann könnte man dem Verkäufer Shill Bidding unterstellen, nur weil ich als persönlicher Freund von ihm mitbiete (und dann möglicherweise sogar die Auktion gewinne)?

      Wie soll da bewiesen werden, dass es sich um verbotenes Shill Bidding handelt und nicht um eine reale Kaufabsicht unter Freunden?
    • Acrylium schrieb:

      Was mich bei diesem Fall tatsächlich irgendwie wundert ist folgendes: Es ist gar nicht so unüblich, dass ich z.B. bei Facebook sehe, wie meine Freunde Links zu ihren ebay-Auktionen posten. Sie wollen damit praktisch in ihrem Freundeskreis drauf aufmerksam machen, dass sie etwas verkaufen. Wenn ich jetzt darauf bieten würde, dann wäre das laut ebay-Regeln verboten, weil der Verkäufer ein persönlicher Freund von mir ist? Dann könnte man dem Verkäufer Shill Bidding unterstellen, nur weil ich als persönlicher Freund von ihm mitbiete (und dann möglicherweise sogar die Auktion gewinne)?

      Wie soll da bewiesen werden, dass es sich um verbotenes Shill Bidding handelt und nicht um eine reale Kaufabsicht unter Freunden?
      Nicht schlecht...
    • Acrylium schrieb:

      bei Facebook sehe, wie meine Freunde Links zu ihren ebay-Auktionen posten. Sie wollen damit praktisch in ihrem Freundeskreis drauf aufmerksam machen, dass sie etwas verkaufen. Wenn ich jetzt darauf bieten würde, dann wäre das laut ebay-Regeln verboten, weil der Verkäufer ein persönlicher Freund von mir ist? Dann könnte man dem Verkäufer Shill Bidding unterstellen, nur weil ich als persönlicher Freund von ihm mitbiete (und dann möglicherweise sogar die Auktion gewinne)?
      1.) Wenn es sich um "Facebook-Freunde" handelt, dann sind das nicht Deine "Freunde", sondern irgendwelche Wildfremden, denen Du nie begegnet bist.
      2.) Egal, ob "Facebook-Freund" oder echter Freund im realen Leben - Du hättest dann Interesse an einem einzelnen Artikel. Du würdest auf genau diesen einen Artikel bieten, ihn gegebenenfalls bezahlen und dann erhalten.
      3.) Weder würde der Verkäufer denselben Artikel kurz danach erneut einstellen, noch würdest Du erneut darauf bieten und ihn evtl. zum zweiten oder auch dritten Mal "ersteigern"...
      4.) Außerdem würdest Du dann nicht auch noch auf jeden anderen Artikel bieten, den derselbe Verkäufer in den letzten Monaten eingestellt hat oder aktuell anbietet.

      Wegen eines einzelnen Kaufes würde der Verkäufer garnicht in den Fokus von Cengiz Yavaz geraten.
      Der erkennt das, wie alle anderen, die wissen, worauf sie achten müssen, einfach daran, daß erstens bereits verkaufte Artikel regelmäßig immer wieder vom Verkäufer neu eingestellt werden (dadurch wird vermutlich seine Aufmerksamkeit geweckt) und daß zweitens, wenn er dann genauer hinschaut, immer derselbe Bieter bei diesem Verkäufer in sämtlichen Gebotslisten der letzten x Monate auftaucht.
      Und das lässt sich dann eben beim besten Willen nicht mehr mit echtem Interesse an einem einzelnen Artikel erklären.
    • Acrylium schrieb:

      Sind Gebotslisten (auch für beendete Auktionen) nicht anonym?

      Jein. Wenn du dir die Gebotsaktivitäten eines anonymisierten Bieters anschaust und der hat in den letzten 30 (oder 90?) Tagen 100% Bietaktivität bei "Verkäufer 1", dann ist das zwar immer noch anonym aber trotzdem vom Bietfreund reichlich dämlich.
      Wenn Dir ein ebay-Mitarbeiter die Hand gibt und "Guten Tag" sagt, sind folgende drei
      Wahrheiten als self-evident zu erachten und als sicher gegeben anzusehen:

      1.) Zähle nicht nur deine Finger nach, sondern auch deine Hände. So Du welche hast auch die Füße.
      2.) Draussen ist es mitten in der Nacht und dunkel wie im Bärenarsch.
      3.) Der einzige Lichtschein dringt aus den Pforten der Hölle, die sich geöffnet haben weil die Welt untergeht.
    • Acrylium schrieb:

      er erkennt das am ersten und letzten Buchstaben und der Bewertungsanzahl
      Genau das.
      Wenn der just angeblich verkaufte Artikel bei einem Verkäufer kurz nach Auktionsende wieder neu eingestellt wird, braucht man sich doch nur den anonymen Höchstbieter der ersten Auktion anzuschauen und dann nach dessen Anonymisierung samt identischer Bewertungsanzahl in anderen Gebotslisten desselben Verkäufers zu suchen.