Thermomix eBay Kleinanzeigen

    • Thermomix eBay Kleinanzeigen

      Hallo, vor ca zwei Wochen bin ich leider auf einen eBay Kleinanzeigen Betrüger reingefallen. Ich wollte einen Thermomix bei ihm kaufen. Er forderte mich auf 700 Euro per Paypal Freunde zu überweisen. Dies tat ich dummerweise. Geld weg, Ware nie angekommen.

      Ich beobachtete das Geschehen tagelang weiter. Dieser Betrüger inseriert täglich mindestens 3 Anzeigen dieser Art mit neuen Profilen, die meist am selbigen Tag registriert wurden. Ich schrieb ihn immer wieder als vermeintlicher Interessent an und es führt immer wieder dazu, dass ich per Paypal Freunde den Betrag überweisen soll. Das eine Mal sandte er mlr zu meiner Vergewisserung einen Ausweis zu.
      Meist hat er noch 1-2 weitere Anzeigen zu laufen: Einbauküche, Umzugskartons, Nachhilfe für Kind gesucht usw.

      Täglich melde ich seine Anzeigen bei eBay Kleinanzeigen. Oft mlt Erfolg und die Anzeigen werden gelöscht aber oftmals auch nicht.
    • Catinca schrieb:

      Täglich melde ich seine Anzeigen bei eBay Kleinanzeigen.
      du kannst gerne zweifelhafte Auktionen auch hierher verlinken,

      wenn du diese Zweifel auch noch begründen kannst, um so besser ;)

      Catinca schrieb:

      Dieser Betrüger inseriert täglich mindestens 3 Anzeigen dieser Art mit neuen Profilen, die meist am selbigen Tag registriert wurden.
      Was macht dich sicher, dass es sich um den selben Anbieter handelt?

      Es gibt ja massenweise Betrüger, die das Gleiche tun ... :S
    • Es ist immer die gleiche Art. Es ist ein Thermomix, das Anmeldedatum ist der heutige Tag und eine zweite Anzeige mit Umzugskartons.

      Ich schreibe diese Person auch immer an und gebe Bescheid, dass ich ihn gemeldet habe und er mir das Geld zurück geben solle. Ich weiß, das ist sinnlos, aber so bekomme ich von eBay wenigstens einen Rücklauf, dass die Anzeige gelöscht wurde, da ich zu dieser Person Kontakt hatte.

      Das ein oder andere Mal antwortet er auch: mach nur weiter so!!! Ich mache bis zu meinem Tod weiter ... zb

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Catinca ()

    • Catinca schrieb:

      Er forderte mich auf 700 Euro per Paypal Freunde zu überweisen.
      Folgendes solltest du mal bedenken:

      Im Rahmen deines Kaufs hast du ihm auch die Versandadresse mitgeteilt. Er hat also deine Daten, du hast leider nichts.
      Damit kann er u.U. viel anrichten, was dir nicht schmecken wird. Ihn auf diesem Weg zu bedrängen, bringt dir also nichts als Ärger ein. Das ist nicht schön, aber du kannst das nur verhindern, indem du den normalen Weg gehst.

      Und das ist der Weg zur Polizei mit all deinen Unterlagen, die du dazu hast.
      > > Betrugsfall melden ohne vorherige Anmeldung < <

      Die Ironie ist die Lust an der Distanz zu Dingen, deren Nähe Unlust erzeugt.
    • Ja, da hast du recht. Diesen Gedanken hatte ich auch schon.

      Anzeige habe ich natürlich schon erstattet. Es fiel mir nur sehr schwer, diese ganzen Betrugsanzeigen zu sehen und wissentlich zu ignorieren. Sollte ich es einfach laufen lassen? Vermutlich ja, zu meiner eigenen Sicherheit.
    • Schick die Meldungen einfach durch, ohne dabei viel Wind zu machen und vermeide den direkten Kontakt. Die Dumpfbacken gehen sowieso immer davon aus, dass solche Portale ein gut funktionierendes AFS haben
      und typische Anzeigen eh automatisch gelöscht werden. Wird er also nicht nur auf dich zurückführen.
      > > Betrugsfall melden ohne vorherige Anmeldung < <

      Die Ironie ist die Lust an der Distanz zu Dingen, deren Nähe Unlust erzeugt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Wollmilchsau ()