Kontowarnung: Jenny Eoon IBAN: DE70290700240808062400 BIC: DEUTDEDBBRE Deutsche Bank eBay jeeo06 - IBAN DE18292500000003229823 BIC: BRLADE21BRS eBay eoonbaby

    • Camila schrieb:

      Ich kann die Warnung nur bestätigen.
      Ich bin bereits mit einem der oben genannten Fake Artikel der "Anbieterin" reingefallen.

      Gibt es andere Betroffene?
      Bitte hier melden.
      Bin auch betroffen, hast du schon irgendwas unternommen?

      Bei eBay kann ich derzeit noch nichts melden, weil mein Kauf noch nicht länger als 8 Tage her ist.
      Der Account eeonbaby hat zwischenzeitlich schon 3 Negativbewertungen bekommen.
    • hendrik212 schrieb:

      Bei eBay kann ich derzeit noch nichts melden, weil mein Kauf noch nicht länger als 8 Tage her ist.
      Das bringt auch nicht wirklich was .. du hattest ja per "Überweisung" bezahlt.

      Trag dich als Follower ein (wenn es noch funktioniert) - dann finden dich andere Käufer - Bewertung abgeben, falls noch nicht geschehen.

      Drucke dir ALLES aus (bevor es gelöscht wird) - alle Verkäufe, alle Bewertungen, deinen Kauf + Mails dazu + Kaufabwicklung und diese Seite.
      Anzeige erstatten gegen den Kontoinhaber - hier eine Auflistung archive.is/eJ60v

      NICHT warten .. zur nächsten Polizei-Dienststelle flitzen.
    • Goekhan schrieb:

      Mir ist das gleiche passiert habe eine PS4 gekauft. Bin noch nicht zum Anwalt werde die Tage aber hin gehen
      Ein Anwalt bringt dir im Moment auch nichts. Stelle Strafanzeige gegen den Kontoinhaber. Wenn der dann ermittelt ist, kannst du immer noch versuchen mit Hilfe eines Anwaltes beim Kontoinhaber Schadensersatz geltend zu machen.

      Siehe auch
      Finanzagenten / Was ist ein Finanzagent / eine Finanzagentin ?

      Bei welchem ebay-Account hast du welchen Artikel gekauft (Art.-Nr.) und wann hast du auf welches Konto überwiesen?



      #####################################################################################


    • Möchten mit einem hier Kontakt aufnehmen der schon weiter ist und eventuell auch schon Infos von der Polizei oder vom Anwalt wegen dieser Sache hat. Ich glaub das sind Profis wennn schon zwei Konten hinterlegt sind. Haften die Banken dafür wenn wir jetzt an das Sparkassen Konto das Geld überwiesen haben vllt würde ja jemanden das Konto gehackt
    • Goekhan schrieb:

      Möchten mit einem hier Kontakt aufnehmen der schon weiter ist und eventuell auch schon Infos von der Polizei oder vom Anwalt wegen dieser Sache hat. Ich glaub das sind Profis wennn schon zwei Konten hinterlegt sind. Haften die Banken dafür wenn wir jetzt an das Sparkassen Konto das Geld überwiesen haben vllt würde ja jemanden das Konto gehackt
      Gegen Hacking des eBay-Accounts würde sprechen, dass der Bankstandort zur Wohnadresse passt, Weser-Elbe Sparkasse ist ja genau da in der Gegend.
      Das spricht zumindest dafür, dass das Sparkassenkonto Jenny Eoon gehört und nicht durch einen Hacker geändert wurde.
      Ein Hacker müsste also Zugriff auf den eBay-Account und das Bankkonto haben.

      Ich habe noch nicht ganz verstanden, ob sie selbst betrügt oder ob wie du schon sagst Profis am Werk sind.

      Ich habe jedenfalls auch an das Sparkassenkonto überwiesen, nicht Deutsche Bank.

      Ich werde heute Anzeige erstatten.
    • Habe ebenfalls ein Problem mit ihr. Habe bereits eine Strafanzeige gestellt.

      Sie hat ein leeres Paket geschickt, kam auch aus Bremen/Bremerhaven.
      Denke es ist tatsächlich besagte Jenny Eoon, habe bei Ebay nachgefragt und es wurde kein Fremdzugriff auf Ihr Konto festgestellt.
      Bank in Bremerhaven, Adresse in Bremerhaven, Paket aus Bremerhaven. Es müsste schon sie sein.
    • Ich habe von Ebay gestern diese Mail bekommen, vielleicht wurde der Ebay-Account von eeonbaby ja doch gehackt?

      MC139 Sicherheitshinweis: Möglicher Missbrauch des eBay-E-Mail-Systems

      Guten Tag,

      wir haben festgestellt, dass Sie vor kurzem über das eBay-E-Mail-System eine Nachricht von eoonbaby erhalten haben.

      Es gibt Anzeichen dafür, dass eine unberechtigte dritte Person das eBay-Mitgliedskonto genutzt hat, um unerwünschte E-Mails (Spam) zu versenden. Dies geschah möglicherweise ohne die Zustimmung des Kontoinhabers.
      ...

      Danach folgen noch ein paar allgemeine Hinweise, dass man Käufe nicht außerhalb der Ebay-Plattform abschließen soll. Ist ja schön dass sie darauf hinweisen, nur hilft uns das jetzt auch nicht wirklich weiter :|
    • Hi

      eine Frage, bin zwar neu hier, aber lese oft online Sachen bezüglich solcher Dinge um mich abzusichern.
      Ich habe nun seit geraumer Zeit mit einer "vermeintlichen" Dame die mir etwas verkaufen wollte zu tun.
      Haben dann über unsere e-Mail Adressen geschrieben, weil es laut ihr schneller geht für sie. Wegen der App auf dem Handy.
      So würde Sie die Nachrichten schneller bekommen usw.

      So weit so gut.
      Habe jetzt bezahlt, aber nun sind es insgesamt schon fast 5 Wochen her, am Anfang war alles plausibel ( haben ja auch telefoniert, und Sie klang echt seriös ), aber mittlerweile bin ich da echt stutzig.

      Es geht sich um die Summe von 260€.
      Es ist ein deutsche Sparkassen Konto.
      Will die Person jetzt auch nihct diffamieren, aber wie würdet Ihr vorgehen ?

      Kann ja schlecht wegen DSVGO die Iban und alles andere hier öffentlich machen. Würde mich doch strafbar machen, oder nicht ?

      Lieben Gruß, der Jason