discount-gigant / Wieder mal wurde ein eBay-Account an Betrüger "verkauft"...

    • discount-gigant / Wieder mal wurde ein eBay-Account an Betrüger "verkauft"...

      Am 30.01.2019 abends wurde folgender Account von eBay gesperrt:

      discount-gigant
      feedback.ebay.de/ws/eBayISAPI.…00&userid=discount-gigant

      Der Account hatte am 26.01.2019 plötzlich angefangen, in größerem Umfang hochwertige Artikel anzubieten in völlig unplausiblen 1-Tages-Auktionen. Bis zur Sperre war innerhalb von 4 Tagen bereits Ware für mehrfach 5stellige Summen verkauft worden.
      Das Sortiment zog sich quer durch alle Rubriken. Von der Heimsauna über Gartenhäuser, Heimtierbedarf aller Art, Elektrogeräte, Möbel, Unterhaltungselektronik und Alarmanlagen bis zu teuren Auto-Felgen war buchstäblich alles und für jeden was dabei, Hauptsache teuer. Erkennbar wurden da wahllos Angebote bei anderen Anbietern irgendwo kopiert.
      Natürlich wird nichts davon jemals an die Käufer ausgeliefert werden.

      In den Betrugs-Angeboten waren als Impressum folgende Angaben veröffentlicht:

      Rechtliche Informationen des Verkäufers
      Qazi Beteiligungs GmbH & Co.KG
      Thomas Frank
      KÖNIGSTR. 26 B
      70173 STUTTGART
      Telefon: 0711 537984660
      Fax: 0711 537984661
      E-Mail: qazi@email.de

      Die "Qazi Beteiligungs GmbH & Co.KG" tauchte bereits vor 3 Wochen bei einem anderen eBay-Betrugsfall auf, siehe
      x-sports-living - und wieder wurde ein gewerblicher Verkäufer bei eBay gesperrt -

      In beiden Fällen lauteten die ursprünglich bei eBay hinterlegten Daten jedoch völlig anders.



      :!: Die Käufer werden gebeten, hier dringend die vollständigen Bankdaten zu nennen, auf die das Geld überwiesen werden sollte !! :!:



      Für die betroffenen / betrogenen Käufer gilt:

      1.) Falls du noch nicht bezahlt hast, tue das auch weiterhin nicht.
      Hier gibt es keine Ware, der eBay-Account wurde an gewerbsmäßige Betrüger "verkauft".


      2.) Wenn Du bezahlt hast, erstatte sofort Anzeige bei der Polizei.
      Tips und Hinweise dazu findest Du unter diesem Link: archive.today/eJ60v
      Drucke Dir dazu unbedingt auch die ersten 6 Beiträge dieser Diskussion inklusive aller bisher bekannten Vorgänger-Fälle und sämtlicher Fakten aus und füge sie Deiner Anzeige hinzu. Für die Polizei ist dann schneller zu erkennen, daß es sich bei Dir weder um einen Einzelfall noch um ein Problem mit einem nichtliefernden gewerblichen Verkäufer handelt, sondern um eine große gewerbsmäßige Betrugsserie.


      :!: Bitte unbedingt auch die Beiträge #2 - #6 aufmerksam lesen :!:
      Bilder
      • discount-gigant 1.png

        2,7 MB, 1.536×4.379, 183 mal angesehen
      Dateien
    • Der Account discount-gigant hatte noch bis Dezember 2018 folgende Daten in seinem Impressum:


      American Sports & Business GmbH
      Karsten Klemm
      Gewerbezentrum Beelitz Süd, Halle 4.0
      Treuenbrietzener Str. 17
      14547 Beelitz Mark
      Telefon:+4933204618228
      Fax:+4933204618230
      E-Mail:service@dojo24.de
      Steuer-IdNr.: 048/105/03616
      Handelsregisternummer: HRB22760P Amtsgericht Potsdam
      Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 300463398


      Eigentliche Accountinhaberin des Accounts ist also wohl die American Sports & Business GmbH, vertreten durch den Geschäftsführer Karsten Klemm.
      Ebenso wie im Fall x-sports-living hat der Herr Klemm offenbar seinen eBay-Account "verkauft".
      Er bietet auch aktuell immernoch sogar mehrere eBay-Accounts ganz dreist direkt bei eBay zum Verkauf an !!


      Offenbar ist dem Geschäftsführer der American Sports & Business GmbH überhauptnicht klar, daß ein eBay-Account weder verkauft werden kann noch auf Dritte übertragbar ist.
      So steht es in den eBay-AGB, die der Geschäftsführer im Namen der GmbH unterschrieben hat, als er diesen gewerblichen Account eröffnet hat, und unmissverständlich auch nochmal auf den Hilfe-Seiten:
      ebay.de/help/selling/selling/e…%20oder%20%C3%BCbertragen

      Egal, welche Absprachen der Herr Klemm glaubt, mit irgendwelchen Dritten getroffen zu haben, für die betrogenen Käufer von discount-gigant spielt das überhaupt keine Rolle.
      Deren Vertragspartner ist und bleibt der ursprüngliche Accountinhaber. Und das war und ist selbstverständlich die American Sports & Business GmbH.
      Als Accountinhaber und Vertragspartner der Käufer haftet also wahrscheinlich die GmbH für den Schaden, der den betrogenen Käufern entstanden ist.



      Dies ist keine Rechtsberatung und soll auch keine Rechtsberatung ersetzen.
      Im Zweifelsfalle sollte ein Anwalt befragt werden
      Bilder
      • Ursprüngliches Impressum von discount-gigant.png

        509,2 kB, 1.640×1.982, 70 mal angesehen
      • VERKAUFSANGEBOT eBay-Accounts.png

        719,77 kB, 1.640×2.325, 66 mal angesehen
    • Das Bankkonto, auf das die Käufer überwiesen haben, wurde vermutlich am 31.01. im Laufe des Vormittages eingefroren. Dh., ab diesem Zeitpunkt konnten die Betrüger wahrscheinlich wenigstens kein weiteres Geld mehr beiseiteschaffen. Ein Großteil der bis zum 30.01. eingegangenen Zahlungen dürfte allerdings da schon weg gewesen sein.
      Ob die Bank eingehende Zahlungen weiter dem Konto gutschreibt oder sie zurückweist und an die Absender zurückschickt, wird sich in den nächsten Tagen zeigen. In letzterem Fall hätten evtl wenigstens diejenigen Käufer noch Glück, die erst kurz vor der Accountsperre, also am 30.01. nachmittags, überwiesen haben.

      Sofern auf dem Konto noch Geld sichergestellt werden konnte, wird das im weiteren Verlauf zunächst von der zuständigen Staatsanwaltschaft beschlagnahmt. Es kann im Schnitt 12-18 Monate dauern, bis das Geld dann wieder freigegeben wird. Nach aktuell üblichem Procedere wird die sichergestellte Summe dann zwischen allen Betroffenen aufgeteilt.
      Es ist also jetzt schon sonnenklar, daß keiner der Betroffenen sein Geld auf diesem Weg in vollem Umfang zurückerhalten wird, sondern (wenn überhaupt noch Geld auf dem Konto war) nur einen mehr oder weniger kleinen Bruchteil der verlorenen Summe. Und das auch erst frühestens in einem Jahr.


      Wer nicht so lange warten und vor allem auch den gesamten Schaden ersetzt haben will, der sollte sich direkt an den Accountinhaber wenden und von dem Schadensersatz fordern.
      Im vorliegenden Fall handelt es sich ausnahmsweise ja mal nicht um einen Pleitegeier, sondern anscheinend um eine durchaus florierende Gesellschaft, die mehrere noch aktive eBay-Accounts, Amazon-Accounts sowie Webshops betreibt, allem Anschein nach also zahlungsfähig ist.


      Wichtig:
      Strafrecht und Zivilrecht sind zwei völlig verschiedene Dinge.
      Aufgrund der Betrugsanzeigen bei der Polizei wird vermutlich zunächst auch gegen Karsten Klemm polizeilich ermittelt. Die Ermittlungen gegen ihn werden aber mit ziemlicher Sicherheit relativ schnell eingestellt, da er selbst weder Betrugsabsichten hatte noch an den Betrugshandlungen direkt beteiligt war. Möglichweise wird also irgendwann ein Bescheid der Staatsanwaltschaft kommen, daß die Ermittlungen gegen Karsten Klemm eingestellt wurden und gegen Unbekannt weiterermittelt wird.
      Egal, ob so ein Bescheid kommt oder nicht - im Zivilrecht hängt die Haftung nicht von einer Straftat ab.
      Der Accountinhaber hat sich grob fahrlässig verhalten, als er gegen die AGB von eBay verstoßen und das Passwort zu seinem Account einem Dritten vorsätzlich überlassen hat. Und wer fahrlässig handelt und dadurch einem Anderen einen Schaden zufügt, der haftet in aller Regel auch dafür.


      Käufer, die rechtsschutzversichert sind ohne Selbstbeteiligung, können die ganze Angelegenheit direkt einem Anwalt übergeben und dem die Arbeit überlassen.
      WICHTIG: Druckt euch unbedingt die ersten Beiträge dieses Threads aus und nehmt sie direkt mit zum Anwalt, damit der die Sachlage richtig durchschaut und erkennt, wo er ansetzen muss.

      Wer keine Rechtschutzversicherung hat, der kann das zivile Mahnverfahren auch alleine durchziehen.
      Dazu schickt man zunächst dem Accountinhaber eine Zahlungsaufforderung. Die bei eBay ursprünglich hinterlegte Adresse scheint laut Handelsregistereintrag aktuell zu sein.
      Wie so etwas formuliert werden muss, bitte hier unter Punkt I nachlesen: internetrecht-rostock.de/vorkasse-keine-lieferung.htm
      Die Fristsetzung zur Lieferung kann man sich in diesem Fall wohl getrost sparen und gleich einen formellen Rücktritt vom Kauf samt Aufforderung zur Rückzahlung mit Fristsetzung schicken. Statt "habe ich bei Ihnen folgenden Artikel bestellt/ ersteigert" könnte die Formulierung evtl besser "habe ich über Ihren eBay-Account discount-gigant folgenden Artikel bestellt/ ersteigert" lauten.
      Wenn darauf überhauptkeine Reaktion erfolgt, kann man als nächstes noch eine Mahnung mit Fristsetzung schicken.
      Verstreicht auch die darin gesetzte zweite Frist ergebnislos, folgt der

      ==> Mahnbescheid. Den Antrag dazu kann man direkt online korrekt ausfüllen unter mahngerichte.de/
      Der Mahnbescheid wird nach Zahlung der Gebühr (die dem Gesamtbetrag im Mahnbescheid direkt hinzuaddiert werden kann) ohne weitere Prüfung dem Schuldner zugestellt. Wenn der keinen Widerspruch einlegt, kann man als Nächstes einen Vollstreckungsbescheid beantragen und anschließend vom Gerichtsvollzieher vollstrecken lassen.

      ==>Legt der Schuldner Widerspruch gegen den Mahnbescheid ein, ist der nächste Schritt dann eine Klage vor einem Zivilgericht. An dieser Stelle sollte man dann aber besser doch einen Anwalt einschalten und den den Rest erledigen lassen.


      ACHTUNG:
      !! Accountinhaber ist laut ursprünglichem Impressum nicht Karsten Klemm, sondern die American Sports & Business GmbH !!

      Das ist juristisch ein wichtiger Unterschied!
      Schreiben, Mahnungen, Mahnbescheide und gegebenenfalls Klagen sind in dem Fall an die GmbH zu richten,
      ansonsten läuft das ganze Procedere ins Leere und spätestens die Klage wird kurz und bündig wegen eines falschen Beklagten abgewiesen.



      Dies ist keine Rechtsberatung und soll auch keine Rechtsberatung ersetzen.
      Es ist lediglich ein Hinweis auf ein mögliches weiteres Vorgehen.
      Im Zweifelsfalle sollte ein Anwalt befragt werden
      Bilder
      • Handelsregisterbekanntmachung 1.jpg

        265,93 kB, 1.912×304, 53 mal angesehen
      • Handelsregisterbekanntmachung 2.jpg

        154,35 kB, 1.915×351, 52 mal angesehen
      • Handelsregisterbekanntmachung 3.jpg

        162,15 kB, 1.916×337, 43 mal angesehen
    • Die Qazi Beteiligungs GmbH & Co. KG gibt es zwar, aber wohl nur auf dem Papier. Offenbar handelt es sich dabei um eine sogenannte Mantelgesellschaft, siehe ==> de.wikipedia.org/wiki/Mantelgesellschaft
      Hier northdata.de/Qazi,+Abdul+Nasser,+Stuttgart/14ir sieht man, daß der ursprüngliche Geschäftsführer Abdul Nasser Qazi immer wieder Gesellschaften gründet und sie dann abgibt. Wohl gemerkt: Das ist völlig legal !
      Man sieht auf dem Link auch, daß er die Qazi Beteiligungs GmbH & Co. KG am 12.07.2018 verkauft hat, also nur wenige Monate, bevor diese Phantom-Gesellschaft dann nacheinander für mehrere großangelegte Betrugsfälle bei eBay benutzt wurde.

      Genauer gesagt handelt es sich hier sogar um ein Firmenkonstrukt aus 2 Kommanditgesellschaften und einer kontrollierenden GmbH, der die beiden KGs unterstellt sind, nämlich die Qazi Verwaltungs GmbH, siehe northdata.de/Qazi,+Abdul+Nasser,+Stuttgart/14ir
      An der Qazi Verwaltungs GmbH hängt direkt noch eine weitere KG, nämlich die Q.P.P. Lizenz GmbH & Co. KG
      Der oder die Täter waren also nun im Besitz von gleich 3 bereits über 3 Jahre alten Gesellschaften und konnten dann als nächstes mit diesen seriös wirkenden Unterlagen wohl gleich bei diversen Banken Geschäftskonten eröffnen.


      Geschäftsführer der Qazi Verwaltungs GmbH ist ein Bernhard Alexander Wolf.
      Der scheint der Dreh- und Angelpunkt der ganzen Geschichte zu sein. Außer beim Qasi-Firmenkonstrukt war er außerdem auch noch Käufer + Geschäftsführer bei zwei weiteren solcher Mantelgesellschaften, siehe
      northdata.de/Wolf,+Bernhard+Alexander,+Hamburg/h8i
      - Natursteine und Dienstleistungen Duda GmbH (von Amts wegen gelöscht 03.01.2018)
      - AUREA RECORDS GmbH (von Amts wegen gelöscht 04.12.2018)


      Die Adressen der Qazi Beteiligungs GmbH & Co. KG wechseln erstaunlich häufig.
      Laut northdata de ist der Firmensitz:
      Herbert-Weichmann-Str. 24
      22085 Hamburg


      Für das bei x-sports-living genutzte Betrugskonto bei der Commerzbank

      Qazi Beteiligungs GmbH Co KG
      IBAN: DE71200400000882494800
      BIC: COBADEFF
      Commerzbank Hamburg

      war laut Aussage eines betrogenen Käufers eine ganz andere Adresse angegeben:
      x-sports-living - und wieder wurde ein gewerblicher Verkäufer bei eBay gesperrt -
      Ohechaussee 6
      22848 Norderstedt

      Und da schließt sich dann der Kreis, siehe:
      Fakeshop: kboard.de - Dein Shop für Musikinstrumente und mehr - Kontakt: info@kboard.de

      KBoard ist ein Angebot der AUREA RECORDS GmbH

      Neue Adresse:
      Ohechaussee 6
      22848 Norderstedt
      Tel.:040-22860880

      Alte Adresse:
      Aurea Records
      Lessingstr. 1
      22087 Hamburg – Hohenfelde
      Registergericht: Amtsgericht Hamburg
      Registernummer: HRB110917
      Umsatzsteuer-ID: DE266938251

      Geschäftsführer: Bernhard Wolf

      Kontoinhaber: Bernhard Wolf
      IBAN: DE24200505501201454210
      BIC: HASPDEHH
      Hamburger Sparkasse
    • Ein weiterer Fall, der vermutlich denselben Tätern zuzuschreiben ist und genau nach demselben Muster ablief, war

      it-solution-de / bollywood-delux
      feedback.ebay.de/ws/eBayISAPI.…00&userid=bollywood-delux

      siehe Vorsicht EBAY: it-solution-de / einfach billig UG, DE32700222000020324562

      Auch hier war der Account plötzlich nach Hamburg umgezogen und auch hier wurde über einen gut bewerteten Account tagelang hochwertige Ware verkauft, ohne daß der tatsächliche Accountinhaber sich gerührt hat.
      Zwar hatte der Accountinhaber von it-solution-de / bollywood-delux irgendwen bei eBay wohl fälschlicherweise davon überzeugen können, daß sein Account angeblich gehackt wurde, aber ich hatte da von Anfang an meine Zweifel
      Vorsicht EBAY: it-solution-de / einfach billig UG, DE32700222000020324562
      um nicht zu sagen, ich habe das vom ersten Moment an nicht eine Sekunde lang geglaubt, die Behauptung war völlig absurd angesichts der Vorgänge rund um den Account.

      Auch da gab es etliche seltsame Firmierungen, die anscheinend keinen anderen Zweck hatten, als die Eröffnung von Geschäfts-Bankkonten zu ermöglichen:

      northdata.de/Einfach+Billig+UG,+Hamburg/HRB+144321
      Einfach Billig UG, Holsteiner Chaussee 24, 22523 Hamburg
      Geschäftsführer: Stefan Sieth, Hamburg


      northdata.de/e+Tronic+UG,+Hamburg/HRB+149135
      e Tronic UG, Schellingstraße 43, 22089 Hamburg
      Geschäftsführer: Sylwia Urszula Kossowska, Hamburg


      Die Firma "IT Solution GmbH" an gleicher Adresse war hingegen wohl frei erfunden.
    • Die Ermittlungsbehörden sollten sich unbedingt auch mal die beiden eBay-Accounts genauer anschauen, die da kurz nach ihrem Kauf die Luftware so überschwänglich positiv bewertet haben...!



      Die dürften mit Sicherheit ebenfalls zu den Betrügern gehören !!



      Wenn ich mich recht erinnere, hatte übrigens auch bollywood-delux / it-solution-de zunächst 2 begeisterte Positiv-Bewerter.
      Die beiden Bewertungen wurden allerdings leider gelöscht, als eBay den Account fälschlicherweise als gehackt bearbeitet hat.
      In den eBay-Datenbanken sind die betreffenden Bewertungen aber mit Sicherheit noch verzeichnet und können von Ermittlungsbehörden abgefragt werden. Es würde wenig überraschen, wenn es sich dabei um dieselben beiden Bewerter gehandelt hat...
      Bilder
      • Fake-Bewerter.png

        14,55 kB, 940×142, 502 mal angesehen
      • eBay-Bewertungsprofil für discount-gigant 01 02 19.png

        227,19 kB, 1.640×3.188, 65 mal angesehen
    • auktionshilfe.info/thread/19186

      Sowohl räumlich als auch inhaltlich könnte es bei den im Artikel genannten Verhaftungen + Razzien durchaus um die Täter gehen, die auch hinter dem Fall "discount-gigant" stecken.
      Federführend bei den im Artikel genannten Ermittlungen scheint die Staatsanwaltschaft Lübeck zu sein.
      Evtl könnte da mal einer der Käufer nachfragen, sofern hier überhaupt noch jemand mitliest...