Fakeshop: elektroschatz.com - service@elektroschatz.com - support@elektroschatz.com - 02137/1474380

    • Fakeshop Elektroschatz: Rücküberwesiung von Invictus erhalten

      Auch ich bin auf den Fake-Shop Elekroschatz.com reingefallen und habe dort am 10.6. ein iphone 8 plus "gekauft". Die Terminüberweisung war auf den 13.6. datiert, am 17.6. habe ich euer Forum und die ganzen hilfreichen Postings gefunden und sofort Anzeige erstattet und mit der DKB gesprochen, dass sie einen Rückruf des Geldes veranlassen sollen. DIe Ansprechpartnerin machte mir keine große Hoffungen, da man das GEld nur zurückholen kann, wenn es noch nicht verbucht ist, aber gestern - also 18.6. - war das Geld zurückgebucht. Betreff war Rücküberweisung







      INVICTUS GMBH





      Kunden-Nr.:xxx

      Ob die DKB so schnell war oder ich das Geld automatisch von dem geschlossenen Konto des Betrügers erhalten habe, weiß ich nicht. Aber vielleicht für einige von euch etwas beruhigend.

      [Moderation: Beitrag in vorhandenes Thema verschoben]
    • Hallo
      Leider binauch ich drauf reingefallen. Habe am 08.06.2019 bestellt und das Geld ist am 11.06 bei dem Herrn gebucht worden, wie er mir in einer Mail bestätigte. Angeblich wäre das Handy bereits versandfertig. Bis heute nichts eingetroffen. Habe heute bei der Polizei Strafanzeige gestellt. Morgen werde ich versuchen mit meiner Bank zu sprechen. Habe hier seit dem Wochenende mitgelesen, die Polizei sagte mir, dass ich ihm eine Frist per mail setzen sollte, weil er mir per Mail auch geantwortet hat. Ich werde schauen und hoffen meine 594 € zurück zu bekommen. Sehr ärgerlich.
    • Hallo zusammen!
      Wir haben am 09.06. bestellt und am 10.06. das Geld überwiesen. Nach ca 4- 5 Tagen mehrmals bei der angegebenen Nr. bei elektroschatz angerufen... Nichts! :cursing:
      Dann nach noch nem Tag eure Seite gefunden :( und sofort bei der Hausbank einen Rückbuchungsantrag gestellt. Keine Ahnung, wie sehr die sich reinhängen.
      Selbst dann bei der Postbank in Dortmund angerufen und an 3 verschiedene Mitarbeiter weitergeleitet worden. Fall geschildert und wollte dann wissen ob das besagte Konto evtl. schon eingefroren ist... Finale Aussage von postbank: "aus Datenschutz-Gründen kann sie mir zu keinem fremden Konto etwas sagen".

      Wer bzw. Wie viele haben denn jetzt schon zurück bekommen?

      Mit Rückbuchungsantrag oder einfach so?

      Überweisung nach Dortmund oder Düsseldorf?

      Was kann ich außer Antrag bei der Hausbank noch machen?

      Lg und vielen Dank schon mal an alle
      Sabine :)
    • Kurzes Update.

      Rückbuchungsauftrag wurde von der Postbank abgelehnt da sie den Kontoinhaber nicht erreichen.

      Habe eben auch mit der Sachbearbeiterin zu meiner Anzeige telefoniert. Sie hat schon mehrere Anzeigen gegen die Invictus Transport GmbH auf dem Tisch liegen, jede weiter hilft aber! Also, nicht scheuen und online eine Anzeige aufgeben.
    • Hallo zusammen,


      auch von mir ein kurzes Update.
      Habe ebenso die Ablehnung der Postbank bekommen da der Kontoinhaber nicht erreichbar ist.
      Anzeige bei der Polizei erfolgt heute Mittag.


      Fonsen schrieb:

      Kurzes Update.

      Rückbuchungsauftrag wurde von der Postbank abgelehnt da sie den Kontoinhaber nicht erreichen.

      Habe eben auch mit der Sachbearbeiterin zu meiner Anzeige telefoniert. Sie hat schon mehrere Anzeigen gegen die Invictus Transport GmbH auf dem Tisch liegen, jede weiter hilft aber! Also, nicht scheuen und online eine Anzeige aufgeben.
      Welche Polizeidienststelle? Hast mit ein Aktenzeichen auf das ich mich beziehen kann? Wie heisst die Sachbearbeiterin?

      MfG nEmo
    • Einfach online die Anzeige bei der Polizeidienstelle Neuss aufgeben. Nach ca. 1 Woche bekommst du Rückmeldung mit dem Aktenzeichen.

      Der Fall Invictus wird automatisch bei einer Sachbearbeiterin gesammelt.

      Namen und Aktenzeichen möchte ich hier lieber nicht öffentlich nennen!

    • vielen Dank für Ihre E-Mail. Sie teilen uns mit, dass einer unserer Kunden ein Konto für betrügerische Zwecke nutzt. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Auskünfte über Postbank Girokonten sowie von uns getroffene Maßnahmen geben können.

      Selbstverständlich nehmen wir Ihren Hinweis zum Anlass, um angemessene Prüfungen und Maßnahmen durchzuführen. In Fällen, in denen wir einen Straftatbestand vermuten, arbeiten wir unter Berücksichtigung rechtlicher Vorgaben mit den jeweiligen Ermittlungsbehörden zusammen.

      Vielen Dank für Ihr Verständnis.


      Mich würde intressieren in wie weit die Postbank eine Mitschuld trägt wenn Sie ein Konto für eine GmbH gründet wo der Geschäftsführer ja anscheinend ein Fake ist.
      LG
    • Wenn das Ausweisdokument zur Identitätsprüfung, das er bei Kontoeröffnung vorlegt, einer einfachen Sichtprüfung durch die Bank standhält, dann sind Tür und Tor geöffnet. Selbst einem Notar genügt bei einem Immobilienkauf oder einer notariellen Geschäftsangelegenheit ein Blick auf den Perso. Das ist Stand der Dinge.

      Ausweisdokumente nach Kundenwunsch sind frisch gedruckt über diverse Quellen im Internet leicht verfügbar.

      Eine Bank, die bei Kontoeröffnung den Personalausweis mit der Person per Sichtprüfung überprüft und keinen Verdacht auf eine Ausweisfälschung hat, weil der Ausweis relativ gut gefälscht ist, hat sich laut Gesetz nichts zu schulden kommen lassen. Einem augenscheinlich echten -aber dennoch gefälschten- Dokument wird vertraut.

      Helfen würde vielleicht eine Identitätsüberprüfung mit biometrischen Merkmalen. Das aber setzt eine erweiterte Datenöffnung der Bürger voraus, die augenblicklich (aus verständlichen Gründen) nicht gegeben ist. In Zukunft, im totalen Überwachungsstaat, vielleicht ...

      Alles hat seine Vor- und Nachteile.
      Aktuelle Signatur
      :) :rolleyes: :huh:
    • Genau das hatte ich am Montag telefonisch bei der postbank nachfragen wollen. Nach 2 Mal Geschichte erzählen und Weiterleitung meinte die letzte Dame, dass sie aus Datenschutzgründen keine Auskunft über sowas geben darf.
      Ich verstehe aber auch nicht, dass die den kontoeigentümer immer noch kontaktieren müssen... Mittlerweile ist es doch offensichtlich, dass ein Betrug vorliegt... Wie viele haben von hier denn schon diese Rückbuchung beantragt?! Was brauchen die denn bitte noch?
    • Invictus schrieb:

      Vielen Dank für die unfreiwillige Werbung. Zunächst einmal ist es traurig, dass man nicht angesprochen wird oder dergleichen, sondern meint, in einem dubiosen Forum wie diesem, auf dem vertrauliche Daten von Menschen veröffentlicht werden, einfach mal Blödsinn zu schreiben.
      Von rechtlichen Schritten sehe ich ab, da ich nach dem Googeln dieses Boards bereits herausgefunden habe, dass man sich hier hinter Schein-Identitäten versteckt. Auf das fehlende Impressum muss ich ja nicht hinweisen.

      Dennoch mache ich mir mal die Mühe und schreibe etwas dazu, da wir hier nun plötzlich nach Wochen auftauchen.

      headsman schrieb:

      Rechtswidriges Impressum, die Daten der darin benannten Personen wurden entweder
      frei erfunden oder gestohlen und werden nun für betrügerische Zwecke missbraucht.
      Es wurde weder ein Impressum gestohlen, noch wird es missbraucht oder wurde frei erfunden. Wie Sie auf unserer Seite übrigens nachvollziehen können, wenn man sich tatsächlich mal damit befassen würde. invictusgmbh.de/Unser Standort ist seit Jahren bei Google eingetragen, besucht uns doch mal auf einen Kaffee, oder ruft morgen an.
      Desweiteren haben wir vor kurzem unser Stammkapital erhöht, um unseren Onlinehandel zu erweitern, wie man auch hier nachvollziehen kann: companyhouse.de/Invictus-Trans…bH-Neuss/Bekanntmachungen
      Eingetragen sind wir ebenfalls seit Jahren. Auszug aus dem Handelsregister:
      Nordrhein-Westfalen Amtsgericht Neuss HRB 18962 – Invictus Transport GmbH
      Rechtsform: Gesellschaft mit beschränkter Haftung
      Kapital: 100.000,00 EUR
      Eintragsdatum: 26.10.2016
      (Beim Eintragungsdatum kann es zu systembedingten, fehlerhaften Angaben kommen!)
      Anschrift (ohne Gewähr): Invictus Transport GmbH, Mainstr. 85, 41469 Neuss


      Zu den Zahlungsarten: Rechnung und Ratenzahlung werden von uns logischerweise NICHT unterstützt, die Gründe liegen auf der Hand. Wenn man keine Vorkasse zahlen möchte, kann man, wie überall sonst auch, Paypal nutzen. Paypal bietet selbst Rechnung und Ratenzahlung an, sofern eine Bonität vorhanden ist. Zahlungen per Giropay und Lastschrift werden vermutlich folgen, da sind wir uns aktuell noch nicht so sicher, schließlich muss man den Kosten-Faktor im Auge behalten.

      Wenn man also schon ,,etwas Gutes'' für seine Mitmenschen machen möchte, sollte man wenigstens richtig recherchieren bzw. sich informieren und Rücksprache halten.
      Alleine eine einfache Suche bei Google hätte schon Klarheit gebracht.
      google.com/search?q=invictus+t…&sourceid=chrome&ie=UTF-8

      Invictus schrieb:

      Entschuldigung, wenn ich langsam etwas unsachlich werde, aber brennt euch bzw. dir die Hutschnur?

      Anstatt mal einen inhaltlich qualitativen Beitrag zu leisten, wird hier lieber irgendein Foto aus Paint gepostet.
      Was soll mir das nun sagen? Dass MEINE Firma also seit mehreren Jahren exestiert, wir einen riesigen Kundenstamm haben, vorallem im Großhandel (zur Info, unsere letzte Lieferung waren ca. 22t Fleisch), wir unser Kapital vervielfachen und man danach diese Firma für 1000 Euro erworben hat, um einen Fakeshop zu betreiben?

      Das klingt sehr logisch und auf Kosten bedacht, ich bin sehr froh, dass Sie mich mit diesem Fachwissen erleuchten. Vielleicht sollten wir lieber schnell die Firma schließen, bevor wir bei Ebay zur Auktion angeboten werden.

      Danke übrigens, dass so wunderbar auf meine Erläuterungen eingegangen wurde.
      Desweiteren dafür, dass unser Telefon nicht still steht.
      Danke ebenfalls dafür, dass wir uns mit Paypal-Fällen befassen müssen, die aufgrund dieses Forums aufgetreten sind. Sie wurden bisher alle zu unseren Gunsten in wenigen Stunden entschieden.

      Wir, vorallem ich, haben natürlich auch nichts anderes zu tun, als hier den ganzen Tag Rechtfertigungen zu schreiben.

      PS: Demnächst werde ich eine große Lieferung an Alufolie erhalten, daraus kann man klasse Mützen basteln.

      Liebe Grüße
      M. Lund
      so ich schreib das hier an Invictus nur ein einziges mal...ihr habt meinen Sohn beschissen um knapp 1200 €, das ist sein ganzer Monatslohn ihr habt bis Freitag 28.06.2019 zeit ihm das Geld zu überweisen, falls nicht komm ich persönlich und reiß euch den Arsch auf und das Geld nehm ich dann auch gleich mit..Legt euch nie mit einer Mutter an! Um Kontakt mit mir auf zu nehmen hier meine email Adresse da man euch ja telefonisch und über die GESPERRTE Webseite nicht erreichen kann..xxx(at)xxx...ach noch was Anzeige bei der Polizei ist raus

      [Moderation: e-Mail-Adresse zum Eigenschutz des Users editiert]
    • So ich schreib das hier an Invictus nur ein einziges mal...ihr habt meinen Sohn beschissen um knapp 1200 €, das ist sein ganzer Monatslohn ihr habt bis Freitag 28.06.2019 zeit ihm das Geld zu überweisen, falls nicht komm ich persönlich und reiß euch den Arsch auf und das Geld nehm ich dann auch gleich mit..Legt euch nie mit einer Mutter an! Um Kontakt mit mir auf zu nehmen hier meine email Adresse da man euch ja telefonisch und über die GESPERRTE Webseite nicht erreichen kann xxx(at)xxx. ach noch was Anzeige bei der Polizei ist raus

      [Moderation: e-Mail-Adresse zum Eigenschutz des Users editiert]
    • Tv65 schrieb:

      Ich verstehe aber auch nicht, dass die den kontoeigentümer immer noch kontaktieren müssen... Mittlerweile ist es doch offensichtlich, dass ein Betrug vorliegt... Wie viele haben von hier denn schon diese Rückbuchung beantragt?! Was brauchen die denn bitte noch?
      Bitte nicht missverstehen, ich wurde auch um 700 EUR besch ....

      Aber, stelle Dir vor Du bist (seriöser) Shopbetreiber, ich aktiviere 20 Kumpels, wir bestellen, Du lieferst und wir schreiben alle Deine Bank und und fordern Rückbuchung ...

      Einen Gerichtsbeschluß oder so etwas in der Art wird die Bank schon brauchen um aktiv zurück zu buchen. Die bisher erfolgten Rückzahlungen hatten (so wie ich es verstanden hab) immer das Einverständnis des jetzt abgetauchten Kontoinhabers.
      :wallbash
    • Hallo Autsch!

      Da ich nicht die ganze Zeit von Betrug oder irgendwelchen seltsamen Geschäften ausgehe habe ich nicht an 20 Kumpel-Rückbuchungen gedacht
      Wahrscheinlich bin ich zu gutgläubig für sowas...

      Ja, ich habe auch Kritik zu dieser hier gelesen... Trotzdem ist es doch die einzige Möglichkeit mit anderen Betroffenen Kontakt aufzunehmen oder irgendwelche Infos zu bekommen... Zu elektroschatz kommt kein Kontakt zu stande...
    • Nach der aktuellen gesetzeslage wird unser aller Geld futsch sein. Das ist Fakt. Ihr könnt es nur versuchen über eure Steuer abzuschreiben aber mehr wird nicht passieren. Die Postbank wird auch bzw ist rechtlich so abgesicherte dass diese auch nicht haftet...
      Da diese selbst betrogen wurde. Deutschland ist noch lange nicht soweit damit auf Internet Kriminalität schnell und Bürokratielos reagiert werden kann.
      Einzigste wo ich gleich wieder gerügt werde ist immer noch die sach selbst zu klären jeder mit seinen eigenen Mittel und Wege.

      Für mich habe ich sehr viel gelernt und werde wohl nie wieder in meinem Leben was auf Vorkasse bestellen und Paypal scheint ja gar nicht mal so schlecht zu sein... In diesem Sinne wünsche ich allen viel viel Glück aber für mich habe ich schon damit abgeschlossen mit den wi.... Und h.........
    • Ich vermute mal, dass angesichts der massenweisen Betrugsverdachtsmeldungen das Konto längst von einer Staatsanwaltschaft beschlagnahmt worden ist und der eigentliche Inhaber keinen Zugriff mehr hat. Insofern sind dann auch der Postbank die Hände gebunden, was sie aber nach außenhin nicht kommunizieren wird.

      Betrogene Käufer, welche Anzeige erstattet und/oder Ansprüche geltend gemacht haben, werden dann vermutlich (irgendwann) mal eine entsprechende Nachricht erhalten.
    • Auch ich hab am 7.6 für 589,- einen Samsung Smart tv 65 Zoll bestellt.
      meine Bank vr Bank meinte da könnte man nichts tun, dann irgendwann beim online Banking kämm ein chats Fenster. und ich schilderte alles, Strafanzeige gestellt etc daraufhin wurde eine Rückrufüberweisung getätigt für 30€. ich hoffe echt Glück zuhaben durch die ganzen Feiertage und durch die Prüfung irgendwann das Geld doch zurückkommt. Bei mir gingen keine Buchungen vor dem 11.6 raus die meisten am 12.6. wer weiß. unfassbar was ich Deutschland alles machbar ist. normal mache ich alles über PayPal und da PayPal nicht ging dachte ich mir , komme das Geschenk soll rechtzeitig ankommen.