Fakeshop: elektroschatz.com - service@elektroschatz.com - support@elektroschatz.com - 02137/1474380

    • Fakeshop: elektroschatz.com - service@elektroschatz.com - support@elektroschatz.com - 02137/1474380


      Rechtswidriges Impressum, die Daten der darin benannten Personen wurden entweder
      frei erfunden oder gestohlen und werden nun für betrügerische Zwecke missbraucht.
      Bezahlung ist nur per Vorkasse / Überweisung möglich.

      Link zum Fakeshop:
      elektroschatz.com/

      Küche - Waschmaschinen - Staubsauger - Gaming - Digitalkameras - Fernseher - Tablets - Smartphones - Drohnen - Gartengeräte

    • Wichtiger Hinweis:

      Falls Leser dieses Threads eventuell aufgrund einer bereits getätigten Bestellung schon über aktuelle Bankdaten dieser Fakeshops verfügen,
      werden sie gebeten, diese umgehend mitzuteilen. Dafür kann das Meldeformular: auktionshilfe.info/meldeformular/ oder die
      E-Mail-Adresse: kontakt@auktionshilfe.info benutzt werden. Entsprechende Stellen der jeweiligen Bank können dann kontaktiert werden,
      um die betroffenen Konten samt darauf befindlicher Gelder schnellstmöglichst einzufrieren zu lassen.
    • Für alle Käufer gilt folgendes:

      1.) Speichere die Infos zum passenden Fakeshop und diese Warnung ab und drucke sie auch aus.

      2.) Falls du noch nicht bezahlt hast, tue das auch weiterhin nicht. Du brauchst also weder irgendwie vom Kauf zurückzutreten
      noch bist du in diesem Fall zur Zahlung auf das Konto eines Betrügers verpflichtet. Versuche nicht, per Mail mit dem Täter
      Kontakt aufzunehmen. Antworte auch nicht auf Mails des Täters, sondern stell dich ihm gegenüber einfach tot. Irgendwann
      demnächst wird der Shop verschwinden.

      3.) Falls du erst in den letzten 24 Stunden überwiesen hast, ist evtl. noch etwas (Geld) zu retten. Auch wenn das Geld sofort
      bei dir abgebucht wurde, wirklich weg ist es erst, wenn es dem Empfänger gutgeschrieben wurde. Dazwischen können bis zu
      24 Stunden liegen, in denen deine Bank das evtl. noch stoppen kann. Daher solltest du sofort zu deiner Bank flitzen und bitten,
      sie sollen alles versuchen, um die Überweisung noch aufzuhalten BEVOR sie beim Empfänger gutgeschrieben wird. Es zählt jetzt
      buchstäblich jede Sekunde!! Deine Bank soll unbedingt sofort bei der Empfängerbank anrufen und außerdem zusätzlich ein FAX dort hinschicken.

      Lasse dich nicht abwimmeln, bestehe darauf, dass Deine Bank es wenigstens versucht ! Betone dabei, dass Du nicht von einer
      Rückbuchung o.ä. redest, sondern von einer Stornierung einer noch nicht wertgestellten Zahlung, das ist ein Unterschied. Eine
      Rückbuchung ist absolut unmöglich, eine Stornierung vor Wertstellung klappt ca. in jedem 3. bis 4. Fall.

      4.) Erstatte Anzeige bei der Polizei.
      Tipps und Hinweise dazu findest du unter diesem Link: archive.today/eJ60v
      Drucke dir unbedingt auch alle Beiträge zu diesen Fakeshop inklusive aller bisher bekannten Bankkonten dieses Täters aus und füge
      sie deiner Anzeige hinzu. Die Polizei erkennt dann schneller, dass es sich bei dir nicht um einen Einzelfall handelt, sondern um eine Betrugsserie.
    • Wichtiger Hinweis:

      Wenn Sie das Meldeformular: auktionshilfe.info/meldeformular/ oder die E-Mail-Adresse: kontakt@auktionshilfe.info benutzen,
      bitte einen Betreff (z.B. Name des Fakeshops) angeben.

      Ein 'Ich wurde betrogen' hilft uns nicht wirklich weiter.

      Die Kontoinformationen händisch (geschrieben) eintragen UND per PDF-Datei bzw. Handyscreenshot hochladen.

      Kontoinhaber:
      IBAN:
      BIC:
      Name der Bank:

      Den Verwendungszweck bzw. die Referenznummer nur im Meldeformular bzw. in der EMail angeben!


      Wichtiger Hinweis:

      Für Kunden, die mit Kreditkarte bezahlt haben, bitte hier nachlesen.
      novalnet.de/payment-lexikon/chargeback
    • Vielen Dank für die unfreiwillige Werbung. Zunächst einmal ist es traurig, dass man nicht angesprochen wird oder dergleichen, sondern meint, in einem dubiosen Forum wie diesem, auf dem vertrauliche Daten von Menschen veröffentlicht werden, einfach mal Blödsinn zu schreiben.
      Von rechtlichen Schritten sehe ich ab, da ich nach dem Googeln dieses Boards bereits herausgefunden habe, dass man sich hier hinter Schein-Identitäten versteckt. Auf das fehlende Impressum muss ich ja nicht hinweisen.

      Dennoch mache ich mir mal die Mühe und schreibe etwas dazu, da wir hier nun plötzlich nach Wochen auftauchen.

      headsman schrieb:

      Rechtswidriges Impressum, die Daten der darin benannten Personen wurden entweder
      frei erfunden oder gestohlen und werden nun für betrügerische Zwecke missbraucht.
      Es wurde weder ein Impressum gestohlen, noch wird es missbraucht oder wurde frei erfunden. Wie Sie auf unserer Seite übrigens nachvollziehen können, wenn man sich tatsächlich mal damit befassen würde. invictusgmbh.de/
      Unser Standort ist seit Jahren bei Google eingetragen, besucht uns doch mal auf einen Kaffee, oder ruft morgen an.
      Desweiteren haben wir vor kurzem unser Stammkapital erhöht, um unseren Onlinehandel zu erweitern, wie man auch hier nachvollziehen kann: companyhouse.de/Invictus-Trans…bH-Neuss/Bekanntmachungen
      Eingetragen sind wir ebenfalls seit Jahren. Auszug aus dem Handelsregister:
      Nordrhein-Westfalen Amtsgericht Neuss HRB 18962 – Invictus Transport GmbH
      Rechtsform: Gesellschaft mit beschränkter Haftung
      Kapital: 100.000,00 EUR
      Eintragsdatum: 26.10.2016
      (Beim Eintragungsdatum kann es zu systembedingten, fehlerhaften Angaben kommen!)
      Anschrift (ohne Gewähr): Invictus Transport GmbH, Mainstr. 85, 41469 Neuss


      Zu den Zahlungsarten: Rechnung und Ratenzahlung werden von uns logischerweise NICHT unterstützt, die Gründe liegen auf der Hand. Wenn man keine Vorkasse zahlen möchte, kann man, wie überall sonst auch, Paypal nutzen. Paypal bietet selbst Rechnung und Ratenzahlung an, sofern eine Bonität vorhanden ist. Zahlungen per Giropay und Lastschrift werden vermutlich folgen, da sind wir uns aktuell noch nicht so sicher, schließlich muss man den Kosten-Faktor im Auge behalten.

      Wenn man also schon ,,etwas Gutes'' für seine Mitmenschen machen möchte, sollte man wenigstens richtig recherchieren bzw. sich informieren und Rücksprache halten.
      Alleine eine einfache Suche bei Google hätte schon Klarheit gebracht.
      google.com/search?q=invictus+t…&sourceid=chrome&ie=UTF-8

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Invictus ()

    • Invictus schrieb:

      Wenn man also schon ,,etwas Gutes'' für seine Mitmenschen machen möchte, sollte man wenigstens richtig recherchieren bzw. sich informieren
      Stimmt. Aber man sollte auch den Thread von Anfang an lesen.
      Hier geht es um den Fakeshop elektroschatz.com, der mit gestohlenen Daten, nämlich Deinen Daten "Invictus Transport GmbH" ,im Impressum seine Betrügereien vornimmt.
      Also solltest Du eher dankbar sein, dass hier darauf aufmerksam gemacht wurde, anstatt von "rechtlichen Schritten" zu faseln.
      Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun. (Orson Welles)
    • mr.mr schrieb:

      Stimmt. Aber man sollte auch den Thread von Anfang an lesen.
      Hier geht es um den Fakeshop elektroschatz.com, der mit gestohlenen Daten, nämlich Deinen Daten "Invictus Transport GmbH" ,im Impressum seine Betrügereien vornimmt.
      Also solltest Du eher dankbar sein, dass hier darauf aufmerksam gemacht wurde, anstatt von "rechtlichen Schritten" zu faseln.
      Vielen Dank, aber ich bin, denke ich, sehr gut darüber informiert, worum es hier geht. Meine Aussage sollte deutlich machen, dass Elektroschatz.com tatsächlich zu uns, allen voran mir, gehört. Dies habe ich damit versucht zu verdeutlichen, dass wir dies auch auf unserer Seite (Invictus-GmbH) deutlich auf der Startseite angeben.
      Ich weiß ja nicht, ob sie hier eine Vorstellung davon besitzen, wie schwer es ist, Großhandel und Einzelhandel nebeneinander zu koordinieren und damit erfolgreich zu werden, aber solche Statements hier, helfen dabei ganz sicher nicht.

      Wie dem auch sei, es steht jedem frei, uns mal zu besuchen, oder sich einfach telefonisch zu erkundigen, danke.
    • Entschuldigung, wenn ich langsam etwas unsachlich werde, aber brennt euch bzw. dir die Hutschnur?

      Anstatt mal einen inhaltlich qualitativen Beitrag zu leisten, wird hier lieber irgendein Foto aus Paint gepostet.
      Was soll mir das nun sagen? Dass MEINE Firma also seit mehreren Jahren exestiert, wir einen riesigen Kundenstamm haben, vorallem im Großhandel (zur Info, unsere letzte Lieferung waren ca. 22t Fleisch), wir unser Kapital vervielfachen und man danach diese Firma für 1000 Euro erworben hat, um einen Fakeshop zu betreiben?

      Das klingt sehr logisch und auf Kosten bedacht, ich bin sehr froh, dass Sie mich mit diesem Fachwissen erleuchten. Vielleicht sollten wir lieber schnell die Firma schließen, bevor wir bei Ebay zur Auktion angeboten werden.

      Danke übrigens, dass so wunderbar auf meine Erläuterungen eingegangen wurde.
      Desweiteren dafür, dass unser Telefon nicht still steht.
      Danke ebenfalls dafür, dass wir uns mit Paypal-Fällen befassen müssen, die aufgrund dieses Forums aufgetreten sind. Sie wurden bisher alle zu unseren Gunsten in wenigen Stunden entschieden.

      Wir, vorallem ich, haben natürlich auch nichts anderes zu tun, als hier den ganzen Tag Rechtfertigungen zu schreiben.

      PS: Demnächst werde ich eine große Lieferung an Alufolie erhalten, daraus kann man klasse Mützen basteln.

      Liebe Grüße
      M. Lund
    • Invictus schrieb:

      Danke übrigens, dass so wunderbar auf meine Erläuterungen eingegangen wurde.
      Du glaubst doch wohl nicht ernsthaft, dass dich hier jemand für voll nimmt, oder? :D

      Invictus schrieb:

      daraus kann man klasse Mützen basteln.
      Bevor du anfängst, für andere zu basteln, würd ich an deiner Stelle erstmal schauen, was unter der eigenen Mütze so los ist.
      Wenn ich das richtig sehe, ist das nicht mehr viel :lach:
      Die Ironie ist die Lust an der Distanz zu Dingen, deren Nähe Unlust erzeugt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Wollmilchsau ()

    • Als betroffenen Käufer in diesem Webshop erst mal ein Dankeschön an das Forum für das Aufspüren von potentiell unseriösen Händlern.

      An die Elektroschätzchen muss man im Falle dass es den Shop wirklich gibt bei aller Beteuerungen Ihrer (zugegebenermaßen plausiblen) Verteidigungsversuche schon die Frage richten, ob sie sich mal in die Position der Kunden versetzt haben!?!?!?
      Wer in den vergangenen Tagen eine Bestellung aufgegeben und bezahlt hat, die Warnung des Forums gelesen und heute morgen eine Website vorgefunden hat die down ist und dazu eine Telefonansage, dass der Anschluss vorübergehend nicht erreichbar ist, der zählt 1+1 zusammen und kommt zur selben Meinung wie die Forumslegenden.

      Ich bin gespannt ob meine Ware noch eintrifft, habe aber zum Glück mit Paypal bezahlt, die auf telefonische Anfrage schon bestätigt haben, dass ich bei nicht Erhalten der Wäre in den Genuss des Käuferschutzes komme.

      Das einzige was Elektroschatz nun tun sollte, ist möglichst schnell liefern, anstelle von Verteidigungsantworten zu schreiben.

      Ich werde mich hier wieder melden wenn ich weiß ob ich Ware oder Ärger habe.
    • BigT schrieb:

      im Falle dass es den Shop wirklich gibt
      Was es gibt,ist die im Impressum benannte GmbH aus Neuss. Dem Webauftritt samt dazugehöriger Webseite kannst du entnehmen, in welcher Branche man tätig ist und wie das aussieht.

      Und zwar unter folgender Adresse: invictus-transport.com/deutsch.html

      Das sieht so aus:



      Da fragt man sich doch, wozu ein Unternehmen, das in der Transportbranche tätig ist, überhaupt noch eine 2. Domain haben sollte, der man einen popeligen Onlineshop anhängt.
      Wenn man dann noch sieht, dass diese Domain 3 Monate alt ist, beruhigt das natürlich auch nicht. :wallbash



      Diese wurde nur registriert, um besser so tun zu können, als wäre alles in bester Ordnung.

      Hier liegt Datenmissbrach vor. Die real existierende GmbH hat rein gar nichts mit diesem Fakehop zu tun.
      Die Ironie ist die Lust an der Distanz zu Dingen, deren Nähe Unlust erzeugt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Wollmilchsau ()

    • Um mir nicht mangelnde Recherche vorwerfen zu lassen habe ich sämtliche oben genannte Quellen verfolgt und dennoch keine aussagekräftigen Referenzen gefunden.

      Was misstrauisch macht...
      - die Ust-ID ist bei online-Prüfung fehlerhaft
      - es gibt zwei Invictus Webseiten, Invictus Transport GmbH und Invictus GmbH. Nur letztere verweist auf Elektronikverkauf, beide sollen das gleichen Unternehmen bewerben.
      -Paypal wird angeboten aber anscheinend nur für Bestandskunden?! Das erhöht die Sicherheit keinesfalls.
      - laut Firmenregister/Handelsregister existiert die Invictus Transport GmbH, nicht Invictus GmbH
      - Der companyhouse Eintrag spricht ebenfalls von der Invictus Transport GmbH.
      - dann lese ich, dass Big-T noch via PayPal bestellen könnte, ich aber nicht mehr - das hört sich für mich dubios an?! Paypal soll doch Vertrauen schaffen, das man als Neukunden noch nicht hat... Wieso nimmt man diese Möglichkeit? Um ehrlich zu sein ist das für mich der wichtigste Grund, der gegen Elektroschatz spricht.

      Ich freue mich auf Antworten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bea137 ()

    • Es gibt keinen Zweifel daran, daß dieser Webshop für betrügerische Zwecke erstellt wurde und genutzt wird. Die technischen Grundgerüste dieser Shops werden in immer neuen Varianten ins Netz gestellt. Dabei passieren Fehler. Ist auch verständlich, wenn man sich bei diesen Betrügereien mit allen möglichen Störern und den Folgen daraus herumschlagen muß, die einem das Leben schwer machen und daraufhin der Kokskonsum ins Unermessliche steigt.

      Wenn man sich z.B. dort z.B. das "Widerufsrecht" anschaut, stolpert man über diverse Reste anderer Betrugs-Webshops.

      .

      Der Betrugs-Webshop consolestar.de kommt wahrscheinlich aus dem selben Dunstkreis und ist hier im Forum auch schon ein Thema: https://www.auktionshilfe.info/thread/19029-fakeshop-consolestar-de-e-mail-service-consolestar-de/?postID=332025


      Der laue Nebelkerzenversuch von "Invictus", der so tut, als hieße er "M. Lund" * spricht doch alleine schon eine äußerst verdächtige Sprache. Man könnte über das Geschreibsel lachen, wenn es nicht so traurig wäre.



      *) Mad Lund heißt wohl der echte Geschäftsführer der echten Invictus Transport GmbH
      Aktuelle Signatur
      :) :rolleyes: :huh: