Fakeshop: preme-elektronics.com - E-Mail: service@preme-elektronics.com

    • Wichtiger Hinweis:

      Falls Leser dieses Threads eventuell aufgrund einer bereits getätigten Bestellung schon über aktuelle Bankdaten dieser Fakeshops verfügen,
      werden sie gebeten, diese umgehend mitzuteilen. Dafür kann das Meldeformular: auktionshilfe.info/meldeformular/ oder die
      E-Mail-Adresse: kontakt@auktionshilfe.info benutzt werden. Entsprechende Stellen der jeweiligen Bank können dann kontaktiert werden,
      um die betroffenen Konten samt darauf befindlicher Gelder schnellstmöglichst einzufrieren zu lassen.
    • Für alle Käufer gilt folgendes:

      1.) Speichere die Infos zum passenden Fakeshop und diese Warnung ab und drucke sie auch aus.

      2.) Falls du noch nicht bezahlt hast, tue das auch weiterhin nicht. Du brauchst also weder irgendwie vom Kauf zurückzutreten
      noch bist du in diesem Fall zur Zahlung auf das Konto eines Betrügers verpflichtet. Versuche nicht, per Mail mit dem Täter
      Kontakt aufzunehmen. Antworte auch nicht auf Mails des Täters, sondern stell dich ihm gegenüber einfach tot. Irgendwann
      demnächst wird der Shop verschwinden.

      3.) Falls du erst in den letzten 24 Stunden überwiesen hast, ist evtl. noch etwas (Geld) zu retten. Auch wenn das Geld sofort
      bei dir abgebucht wurde, wirklich weg ist es erst, wenn es dem Empfänger gutgeschrieben wurde. Dazwischen können bis zu
      24 Stunden liegen, in denen deine Bank das evtl. noch stoppen kann. Daher solltest du sofort zu deiner Bank flitzen und bitten,
      sie sollen alles versuchen, um die Überweisung noch aufzuhalten BEVOR sie beim Empfänger gutgeschrieben wird. Es zählt jetzt
      buchstäblich jede Sekunde!! Deine Bank soll unbedingt sofort bei der Empfängerbank anrufen und außerdem zusätzlich ein FAX dort hinschicken.

      Lasse dich nicht abwimmeln, bestehe darauf, dass Deine Bank es wenigstens versucht ! Betone dabei, dass Du nicht von einer
      Rückbuchung o.ä. redest, sondern von einer Stornierung einer noch nicht wertgestellten Zahlung, das ist ein Unterschied. Eine
      Rückbuchung ist absolut unmöglich, eine Stornierung vor Wertstellung klappt ca. in jedem 3. bis 4. Fall.

      4.) Erstatte Anzeige bei der Polizei.
      Tipps und Hinweise dazu findest du unter diesem Link: archive.today/eJ60v
      Drucke dir unbedingt auch alle Beiträge zu diesen Fakeshop inklusive aller bisher bekannten Bankkonten dieses Täters aus und füge
      sie deiner Anzeige hinzu. Die Polizei erkennt dann schneller, dass es sich bei dir nicht um einen Einzelfall handelt, sondern um eine Betrugsserie.
    • Wichtiger Hinweis:

      Wenn Sie das Meldeformular: auktionshilfe.info/meldeformular/ oder die E-Mail-Adresse: kontakt@auktionshilfe.info benutzen,
      bitte einen Betreff (z.B. Name des Fakeshops) angeben.

      Ein 'Ich wurde betrogen' hilft uns nicht wirklich weiter.

      Die Kontoinformationen händisch (geschrieben) eintragen UND per PDF-Datei bzw. Handyscreenshot hochladen.

      Kontoinhaber:
      IBAN:
      BIC:
      Name der Bank:

      Den Verwendungszweck bzw. die Referenznummer nur im Meldeformular bzw. in der EMail angeben!


      Wichtiger Hinweis:

      Für Kunden, die mit Kreditkarte bezahlt haben, bitte hier nachlesen.

      novalnet.de/payment-lexikon/chargeback
    • Preme Electronics

      Neu

      Hallo, kennt jemand von euch diese Firma? Habe bei denen im Juli einen Kaffeevollautomat im Wert von 800,00€ bestellt. Rechnung kam gleich per Mail von rechnung@preme-electronics.com
      mit IBAN: IE40PFSR...……..

      Habe die Firma vor Bezahlung angeschrieben, aber nichts mehr gehört. War wahrscheinlich gut so denn ich finde nichts im Internet.

      [Moderation: Beitrag und 4 folgende in vorhandenes Thema verschoben]
    • Neu

      Belaja schrieb:

      War wahrscheinlich gut so denn....
      ... daß die IBAN zu einem Konto in Irland (!!) gehört, hast Du hoffentlich anhand der beiden Buchstaben "IE" am Anfang sofort erkannt?!
      Eine deutsche IBAN beginnt immer mit dem Länderkürzel "DE", jede anders beginnende IBAN führt zu einem Auslandskonto.
      Dabei handelt es sich hier noch nichtmal um ein richtiges Bankkonto, sondern um eine Prepaid-Karte, der eine eigene IBAN zugeordnet ist, um sie aufzufüllen, siehe auch auktionshilfe.info/thread/19476
      ==> Seriöse deutsche Shops lassen ihre Kunden never ever auf irgendwelche dubiosen Auslands-Bankkonten überweisen.


      ... daß da irgenwas gewaltig faul sein muss, hast Du ja wahrscheinlich schon erkannt, als nach dem Bestellvorgang außer Überweisung keine andere Zahlungsmöglichkeit mehr möglich war, obwohl auf der Startseite noch Paypal und/oder Kreditkarte angeboten wurde?!
      Die übliche Einschränkung vieler Fakeshops, diese halbwegs sicheren Zahlungsarten wären "aus Sicherheitsgründen" nicht für Neukunden, sondern erst ab der dritten Bestellung zugelassen, ist bei näherer Betrachtung völlig hirnrissig. Welchen Grund könnte es wohl geben, wieso ein Neukunde nicht mit Paypal zahlen sollte???
      :!: ==> Seriöse deutsche Shops werben nicht nur mit Paypal + Kreditkartenzahlung, sondern lassen ihre Kunden dann am Ende auch tatsächlich damit bezahlen.
    • Neu

      Belaja schrieb:

      ... denn ich finde nichts im Internet.
      Das allerdings überrascht jetzt ein wenig, denn wie MajorK weiter oben schon schrieb, vor preme-elektronics.com wurde hier bei Auktionshilfe bereits am 13. Juli 2019 eindeutig als Fake-Shop gewarnt. Diese Warnung war noch am selben Tag auch bei Google gelistet und steht seitdem dort weit oben auf Seite 1 der Treffer-Liste, siehe Bild im Anhang.
      Nach was genau hast Du denn gegoogelt, um Informationen über diesen Shop zu finden?

      Mal ne ganz andere Frage:
      Wie bist Du denn überhaupt auf diesen Fake-Shop gestoßen?
      Was hat Dich bewogen, dort etwas zu kaufen ?
      Bilder
      • preme-elektronics.com - Google-Suche 17 08 19.png

        58,08 kB, 757×749, 1 mal angesehen