EBay Paket mit iPhone XS plus wurde von einem Unbekannten abgeholt

    • EBay Paket mit iPhone XS plus wurde von einem Unbekannten abgeholt

      Hallo liebe Leute
      Ich habe am 8.7.19 bei eBay ein iPhone XS Max gekauft und sofort per „Überweisung „ bezahlt. Das war natürlich ein Fehler. :wallbash
      Die Überweisung und so.
      Dieses Smartphone wollte ich mir leisten, damit ich für die nächsten paar Jahre ein aktuelles phone habe. Ist mir nicht leichtgefallen, aber hab‘s gemacht.
      Artikel nr. 254289792471
      Der Verkäufer ist strike2903 Kontaktdaten SR#1-219346977026
      Name: xxx
      Sendungsnummer DHL 358061971033
      Auf Nachfrage telefonische Nachfrage bei DHL wurde mir gesagt, dass das Paket von einem Herrn xxx abgeholt worden ist.
      Die Adresse auf dem Paket wäre mein Name gewesen und auch der Ort, aber ein ganz anderer Straßenname.
      Im Internet habe ich nun einen xxx gefunden, der am selben Ort wohnt wie der Verkäufer und selbst Smartphones verkauft.
      Hab‘s natürlich bei eBay gemeldet, meine Bank um Rückbuchung geben usw. auch in der Community von eBay hab ich es gemeldet und hab den Tipp für diese Website von einem ganz lieben Menschen bekommen.
      Nun bitte ich euch, ob ihr über diese Masche Bescheid wißt und ob ihr nen guten Rat für mich habt. Weiß ja, hab mich blöd angestellt. Herzl Gruß und danke schon mal für euer Verständnis

      [Moderation: Namen, Adresse editiert.]
    • Ich habe mir mal den Sendungsverlauf angesehen.

      Die "Sendung" hat den Absendeort gar nicht verlassen und wurde mit ziemlicher Sicherheit in der Filiale wieder abgeholt, in der sie aufgegeben wurde.



      Zwischen Ankündigung und Abholung liegen nur 19 Stunden. Am Freitag nach 18 Uhr geht kein Paket mehr auf die Reise.
      Zwischen Aufgabe- und Lieferort liegen immerhin 400 km. Da kann die Sendung auch nicht nur annähernd in deiner Nähe gewesen sein.
      Wie das funktioniert werde ich hier nicht schreiben, um keine Anleitung zu geben.

      Bekommst du per PN.

      @Ashera
      Poste doch bitte erst das Konto, auf das du überwiesen hast.
      Name des Kontoinhabers und die IBAN.
    • Der Verkäufer hat mir heute gesagt, dass er das Paket jetzt zurückbekommt und es mir schickt.
      Unter der Sendungsnummer steht jetzt bei eBay „Entladung vor 8 Stunden“. Das heißt doch, dass er das Paket echt aufgegeben hat, oder ?
      Außerdem hat er sich entschuldigt und mir die Sendung zugesagt.
      Ich habe den Eindruck, dass ich mit zwei verschiedenen Personen bei eBay kommuniziere. Der eine ist höflich und der andere bezeichnet das ganz als Quatsch. Er sagt, ich zitiere :

      Hallo,
      ich weis ja nicht wer ihnen das Empfohlen haben soll ( er meint die Anzeige)und was soll das bitte für eine neue Masche sein so ein Quatsch habe ich noch nie gehört. Und selbst wenn sie eine Anzeige machen würden wäre es mir egal den spätestens wenn wenn sie das Handy bekommen wäre die Anzeige eh wieder hinfällig also wenn sie ihre zeit damit verschwenden wollen eine Anzeige zu machen nur zu damit habe ich kein Problem.“Zitat Ende.

      Ich weiß nicht, das kommt mir alles sehr seltsam vor.
      Der andere Mailschreiber hat sich bei mir höflich entschuldigt und versichert, dass er das Handy sofort an mich senden wird.

      Bevor ich mehr über diese Sache weiß, möchte ich, dass das dieser Beitrag von Auktionshilfe gelöscht wird. Ich entschuldige mich bei Herrn xxx und bei Herrn xxx das sie in diesem Zusammenhang genannt worden sind.
      Kann mir jemand helfen und mir sagen wie ich den Beitrag löschen kann, denn ich möchte niemanden beschuldigen, ohne klaren Beweis. Danke
      [Moderation: Namen wiederholt editiert.]

      .
    • ist die Ortsangabe denn so korrekt ?



      ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


      Hilfe zu dieser Sendung

      Gründe hierfür können sein: Kein Zugang zum Gebäude, kein Schild an der Klingel, Empfänger ggf. verzogen, etc.

      Detaillierter Sendungsverlauf


      Mi, 17.07.2019 13:38 --
      Leider war eine Zustellung der Sendung heute nicht möglich, da der Empfänger nicht ermittelt werden konnte.
      Mi, 17.07.2019 08:37 --
      Die Sendung wurde in das Zustellfahrzeug geladen.
      Mi, 17.07.2019 02:49 Regensburg
      Die Sendung ist in der Region des Empfängers angekommen und wird im nächsten Schritt zur Zustellbasis transportiert.
      Di, 16.07.2019 20:36 Köngen
      Die Sendung wurde an DHL übergeben und wird für den Weitertransport in die Region des Empfängers vorbereitet.
      Sa, 13.07.2019 13:12 --
      Die Sendung wurde abgeholt.
      Fr, 12.07.2019 18:18 --
      Die Sendung wurde elektronisch angekündigt. Sobald die Sendung von uns bearbeitet wurde, erhalten Sie weitere Informationen.
    • wohl eher nicht?

      Ashera schrieb:

      Die Adresse auf dem Paket wäre mein Name gewesen und auch der Ort, aber ein ganz anderer Straßenname

      DHL schrieb:


      Mi, 17.07.2019 13:38 --
      Leider war eine Zustellung der Sendung heute nicht möglich, da der Empfänger nicht ermittelt werden konnte.
      Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben.
    • Also irgendwie gibt es hier bezüglich des Trackings evtl ein paar Missverständnisse....

      DHL Sendungsverfolgung schrieb:

      Sa, 13.07.2019 13:12 --
      Die Sendung wurde abgeholt.
      Fr, 12.07.2019 18:18 --
      Die Sendung wurde elektronisch angekündigt. Sobald die Sendung von uns bearbeitet wurde, erhalten Sie weitere Informationen.
      Das bedeutet folgendes:
      Der Absender hat am Fr, 12.07.2019 18:18 online einen Paketschein gekauft und bezahlt.
      Am Sa, 13.07.2019 um 13:12 hat der Postbote das fertig frankierte Paket beim Absender mitgenommen.
      Das Paket wurde also nicht in einer Filiale aufgegeben und dort von irgendwem wieder abgeholt, sondern es wurde direkt beim Absender an der Haustür abgeholt vom DHL-Muggel.

      DHL Sendungsverfolgung schrieb:

      Di, 16.07.2019 20:36 Köngen
      Die Sendung wurde an DHL übergeben und wird für den Weitertransport in die Region des Empfängers vorbereitet.
      Da der Paketbote das Paket an einem Samstag abgeholt hat, hat der es am Ende der Tour nur noch in der Zustellbasis abgelegt oder einfach im Fahrzeug belassen, es wurde aber nicht weiter bearbeitet am Wochenende.
      Auch am Montag ist es noch nicht in den Versandbetrieb gelangt, sondern erst Dienstag. Evtl hatte der Zusteller, der es Samstag abgeholt hat, am Montag frei. Natürlich befand sich das Paket eigentlich schon seit Samstag in der Obhut von DHL, aber solange das Paket entweder noch im Fahrzeug des Paketboten, der es abgeholt hat, oder in dessen Zustellbasis liegt (das ist die Stelle, an der der Paketbote seinen Container mit seiner täglichen Ladung abholt), wurde es logistisch noch nicht "an DHL übergeben".

      DHL Sendungsverfolgung schrieb:

      Mi, 17.07.2019 13:38 --Leider war eine Zustellung der Sendung heute nicht möglich, da der Empfänger nicht ermittelt werden konnte.
      Mi, 17.07.2019 08:37 --
      Die Sendung wurde in das Zustellfahrzeug geladen.
      Mi, 17.07.2019 02:49 Regensburg
      Die Sendung ist in der Region des Empfängers angekommen und wird im nächsten Schritt zur Zustellbasis transportiert.
      DHL hat das Paket zum Wohnort des auf dem Paket genannten Empfängers transportiert, der Zusteller hat es übernommen und konnte es erwartungsgemäß nicht an der angegebenen Adresse zustellen, da, wie wir bereits wissen, zwar der Name stimmt, aber die Straße nicht.

      DHL Sendungsverfolgung schrieb:

      Do, 18.07.2019 17:46 Regensburg
      Die Sendung wurde an DHL übergeben und wird für den Weitertransport in die Region des Empfängers vorbereitet.
      Do, 18.07.2019 17:43 Regensburg
      Die Sendung wird für den Weitertransport vorbereitet.
      Das Paket wird wieder an den Absender zurückgeschickt. Allerdings steht das so nicht in der Sendungsverfolgung, denn in der kruden Logik von DHL wird dadurch der ursprüngliche Absender jetzt zum Empfänger des Paketes :wallbash :wallbash
      Entweder heute oder spätestens morgen wird im DHL-Tracking also das Paket als "zugestellt" markiert.
      Zwar bleibt der Balken gelb anstatt grün. Aber das Wort "Rücksendung" wird im gesamten Tracking nicht einmal explizit auftauchen, das ist nur grade jetzt aktuell rechts oben im Sendungsstatus zu sehen (siehe angehängter Screenshot).
      Für eBay allerdings ist der Fall damit erledigt, dort erscheint dann im vereinfachten Tracking nur "zugestellt".

      Wie auch immer, der Absender sollte das Paket heute oder spätestens morgen wieder zurückerhalten. Der höflichere von beiden hat ja bereits angekündigt, es dann abermals, aber mit richtiger Adresse, versenden zu wollen. Er sollte dann also umgehend eine neue Tracking-Nummer angeben können, mit der der Käufer bei DHL hoffentlich erfährt, ob diesmal die korrekte Adresse draufsteht.

      Für eine Strafanzeige sehe ich hier aktuell tatsächlich noch keinen Anlass.
      Zwar ist es ziemlich fragwürdig, wie es passieren konnte, daß das Paket mit richtigem Empfänger und richtigem Wohnort, aber einer falschen Straße adressiert wurde. Aber selbst wenn zu einer Strafanzeige Ermittlungen aufgenommen würden, dürfte die Erklärung "Blödes Versehen" des Beschuldigten zur Einstellung führen.
      Da der Verkäufer bzw Absender ja offensichtlich existent ist (immerhin wurde bei dem das Paket ja abgeholt und es wird ihm auch voraussichtlich wieder zugestellt werden), wäre das Ganze, sofern das Paket entgegen der Zusage des Verkäufers nicht erneut versendet wird, eher eine zivilrechtliche Angelegenheit. Der Käufer müsste hier seine Ansprüche gegen den Verkäufer auf dem dafür vorgesehenen zivilrechtlichen Weg mittels schriftlicher Fristsetzung und anschließendem Mahnbescheid geltend machen / durchsetzen.

      Erstmal würde ich aber im vorliegenden Fall tatsächlich bis ca Mitte nächster Woche abwarten, ob das Paket, nachdem es wieder beim Absender angekommen ist, tatsächlich wie versprochen erneut und diesmal mit korrekter Empfängeradresse versendet wird.

      Aber...

      strike2903
      feedback.ebay.de/ws/eBayISAPI.…sSeller&userid=strike2903
      ebay.de/sch/strike2903/m.html?LH_Complete=1&rt=nc

      Was Dich angefochten hat, bei diesem Verkäufer überhaupt ein derart teures Gerät per ungesicherter Vorkasse zu kaufen, erschließt sich mir nicht.
      Selbst wenn die letzte negative Bewertung (die sich übrigens auf genau das von Dir gekaufte Gerät bezieht!) zum Zeitpunkt Deines Kaufes noch nicht vorhanden gewesen sein sollte, war das Profil des Verkäufers schon vorher alles andere als überzeugend...
      Wieso auch der erste Käufer Deines iPhones offensichtlich schon massive Probleme hatte mit seinem Kauf, geht aus seiner inhaltlich nutzlosen Bewertung leider nicht hervor.
      Bilder
      • DHL Sendungsverfolgung 19 07 19.png

        185,72 kB, 1.444×1.652, 85 mal angesehen
    • Das der Typ mittlerweile nicht mehr bei Ebay angemeldet ist, macht die Sache sicher nicht einfacher.
      Ich befürchte, da wird nichts mehr kommen.

      Der Straßenname muss nicht zwingend falsch angegeben worden sein. Wenn der Aufkleber "händisch" ausgefüllt wurde, kann es auch an der "Sauklaue" des VK gelegen haben. Die DHL Lieferfuzzis sind nicht unbedingt ausgewiesene Fachkräfte. Wenn ich sehe, wer bei mir so klingelt, da frage ich mich, ob die überhaupt des Lesens mächtig sind. :(
      Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun. (Orson Welles)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mr.mr ()

    • mr.mr schrieb:

      Der Straßenname muss nicht zwingend falsch angegeben worden sein. Wenn der Aufkleber "händisch" ausgefüllt wurde, kann es auch an der "Sauklaue" des VK gelegen haben.
      Eher nicht, der Paketschein wurde ja online erstellt, der muss also entweder sauber gedruckt aus dem Drucker gekommen sein oder wurde bei der Abholung mit dem Scanner des Postboten vom Smartphone des Absenders ausgelesen und dann in Form eines kleinen Etiketts aus dem Gerät des Postboten ausgeworfen.

      Inzwischen weist das Tracking dieses Paketes allerdings völlige Konfusion auf:

      DHL Sendungsverfolgung schrieb:

      Sa, 20.07.2019 08:12 --
      Die Sendung wurde leider fehlgeleitet. Gegebenenfalls verzögert sich dadurch die Zustellung.
      Fr, 19.07.2019 19:19 Köngen
      Die Sendung ist in der Region des Empfängers angekommen und wird im nächsten Schritt zur Zustellbasis transportiert.
      Fr, 19.07.2019 14:08 --
      Leider war eine Zustellung der Sendung heute nicht möglich, da der Empfänger nicht ermittelt werden konnte.
      Fr, 19.07.2019 07:55 --
      Die Sendung wurde in das Zustellfahrzeug geladen.
      Fr, 19.07.2019 05:25 Köngen
      Die Sendung ist in der Region des Empfängers angekommen und wird im nächsten Schritt zur Zustellbasis transportiert.
      Die Geschichte mit der "Fehlleitung" habe ich so tatsächlich auch noch nie gesehen. :/
      Mittlerweile sieht es wohl so aus, als sei nicht nur die Adresse des Empfängers falsch geschrieben, sondern auch die des Absenders.
      Damit wäre die einzige Spur jetzt die Adresse, an der das Paket ursprünglich mal abgeholt wurde.

      An dieser Stelle revidiere ich meine bisherige Ansicht.
      Wenn auch die Absenderadresse zwar den richtigen Ort, aber eine falsche Straße und/oder einen falschen Namen enthält, kann sich der Verkäufer wohl kaum noch mit "Blödes Versehen" rausreden...

      @Ashera:
      Die erforderlichen 6 Arbeitstage sind um, als erstes würde ich also mal einen Nachforschungsauftrag bei DHL stellen:
      dhl.de/de/privatkunden/hilfe-k…achforschungsauftrag.html

      Hast Du eigentlich die offiziell hinterlegten Kontaktdaten Deines Verkäufers schon bei eBay abgefragt?
      Falls nicht, wende Dich direkt an customerhelp_de@ebay.com und fordere dort die Daten an, da Du rechtliche Schritte einleiten musst.

      Nachdem der Verkäufer-Account jetzt gesperrt ist (ich tippe auf nichtbezahlte Rechnung für die drei Verkäufe der letzten Wochen), kann der Verkäufer zwar noch Nachrichten über eBay erhalten, aber nicht mehr über eBay antworten. Sofern ihr also bisher nur über eBay kommunuiziert habt, solltest Du dem Verkäufer über eBay jetzt (D)eine Mailadresse mitteilen, unter der er Dich direkt errreichen kann. Teile ihm mit, da er erkennbar nicht nur "versehentlich" Deine Adresse falsch geschrieben hat, sondern offensichtlich auch die angegebene Absenderadresse falsch ist, müsstest Du nun von Vorsatz ausgehen.
      Erschwerend kommt hinzu, daß offenbar auch der erste Käufer desselben iPhones das gleiche Problem gehabt und die gekaufte Ware nie erhalten hat.
      Alles zusammengenommen ist mehr als ausreichend, damit die Polizei tatsächlich Ermittlungen aufnimmt. Den ersten Käufer solltest Du dabei gleich als Zeugen angeben, dessen Daten kann die Polizei sich direkt in der Datenbank von eBay holen.

      Parallel solltest Du aber auch zivilrechtlich tätig werden, denn die Anzeige bei der Polizei bringt Dir das Geld nicht zurück.
      Schicke dazu schriftlich per Einwurfeinschreiben einen Kaufrücktritt plus Rückzahlungsforderung mit ordentlicher Fristsetzung (ein bestimmtes Datum, das wenigstens 10 Tage nach dem Absenden des Briefes liegen sollte) und benenne dabei auch Deine Bankdaten, an die die Zahlung gehen soll.
      Falls vom Verkäufer weder per Mail noch sonstirgendeine Reaktion kommt und auch das Geld nicht zurück überwiesen wird, obwohl das Einschreiben zugestellt werden konnte, kannst Du als nächsten Schritt dann einen Mahnbescheid beantragen.