Warnung vor studienmaus.de / Betrügerische Stellenangebote und Datenmissbrauch / Anwerbung von Versand-/ Verkaufs- oder Finanzagenten / Suche nach Opfern, die über das Post- oder VideoIdent-Verfahren Bankkonten eröffnen sollen

    • Warnung vor studienmaus.de / Betrügerische Stellenangebote und Datenmissbrauch / Anwerbung von Versand-/ Verkaufs- oder Finanzagenten / Suche nach Opfern, die über das Post- oder VideoIdent-Verfahren Bankkonten eröffnen sollen

      In nahezu jedem dieser Fälle sieht der weitere Ablauf dann so aus, dass der Jobsuchende sich irgendwann verifizieren soll, indem er zuerst Scans seiner Ausweisdokumente schickt und zum erfolgreichen Abschluß eines Arbeitsvertrages nur noch kurz ein Post- oder Video-Ident-Verfahren durchlaufen soll.


      Finger weg von Jobangeboten dieser Art
      - Niemals Betrügern persönlichen Daten oder Kopien irgendwelcher Dokumente aushändigen!
      - Auf keinen Fall ein Postident-Verfahren für irgendetwas durchführen!

      - Niemals Geld von Dritten entgegennehmen, das dann an eine völlig unbekannte Person oder vermeintliche "Firma" weitergeleitet werden soll!


      studienmaus.de - Geld verdienen als Online-Tester oder Studienforscher!













      Noch nicht verifiziert?
      Gehe zu „Profil“ und verifiziere deine Identität. Du musst ein Foto von einem gültigen, von einer Behörde ausgestellten Lichtbildausweis und ein Foto von deinem Gesicht mit dem Ausweis (Selfie) machen. So stellen wir sicher, dass du rechtmäßiger Eigentümer deiner Identität bist und können somit Betrug/Geldwäsche ausschließen.




      - Niemals Betrügern persönlichen Daten oder Kopien irgendwelcher Dokumente aushändigen!
      - Auf keinen Fall ein Postident-Verfahren für irgendetwas durchführen!
      - Niemals Geld von Dritten entgegennehmen, das dann an eine völlig unbekannte Person oder vermeintliche "Firma" weitergeleitet werden soll!
      Bilder
      • Impressum.png

        306,71 kB, 1.680×1.273, 83 mal angesehen
    • Dann ist wohl damit zu rechnen, dass ebendiese von Dir verschickten Fotos -entweder mit Deinen Realdaten- oder als Fälschung bei z.B. ebayKleinanzeigen als Verifizierung des Verkäufers dienen.
      Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben.
    • @all

      Jetzt mal bitte keine Schelte an Jamie098!

      Sie/Er hat sich hier aus freien Stücken gemeldet (Respekt!) und um Hilfe gebeten, nicht um verbale Prügel!

      @Jamie098
      Um den Schaden zu begrenzen würde ich an deiner Stelle sofort bei der Polizei eine Anzeige machen. Die wissen dann wenigstens schon über den Sachverhalt Bescheid. Gehe dann auch unbedingt zu deinem Einwohnermeldeamt und lass dir einen neuen Ausweis ausstellen, sage auch warum.
    • Warum genau soll man sich einen neuen Ausweis ausstellen lassen, wenn man ein Bild vom Alten im Net versendet hat?
      Auf dem Bild des bisherigen Ausweises ändert sich deswegen ja nichts. Niemand, der etwas kaufen will von einem Verkäufer, der behauptet, @Jamie zu sein und dessen Ausweisbild als angeblichen Identitätsnachweis versendet, kann auf diesem Bild irgendwie erkennen, daß der echte Jamie inzwischen einen anderen Ausweis hat. Der mögliche Stress, der für den echten Ausweisinhaber aus dem Missbrauch des Ausweisbildes folgen könnte, ist mit oder ohne neuen Ausweis immer gleich hoch.

      Wenn man einmal so ein Bild des eigenen Ausweises (oder anderer persönlicher Dokumente) versendet hat,
      lässt sich das nicht mehr rückgängig machen

      und man kann außer einer präventiven (=vorsorglichen) Meldung auf der nächstgelegenen Polizeiwache absolut garnichts tun,
      um den Missbrauch dieses Bildes durch unbekannte Dritte irgendwie zu verhindern.

      Das ist nicht als Schelte für Jamie oder Nasowas108 gedacht. Ich schreibe das auch nicht nur für diese beiden, sondern für alle, die hier evtl reinschauen und mitlesen.
      Der leichtfertige und fahrlässige Umgang mit den eigenen Personaldokumenten ist mittlerweile zu einer echten Volksseuche geworden.
      Wenn ich bei den Kleinanzeigen etwas verkaufen will, fragt mich inzwischen jeder zweite Interessent, ob ich ihm erstmal ein Bild von meinem Ausweis schicken kann :wallbash
      Und anscheinend tut das dann wohl auch ein Großteil aller Verkäufer völlig unkritisch. Dabei fällt weder den Interessenten / Käufern auf, daß sie mit diesem Bild nun immernoch nicht wissen, ob der Absender des Bildes denn auch tatsächlich die Person auf dem Ausweis ist, noch scheinen sich Verkäufer und Jobsuchende im Vorfeld darüber Gedanken zu machen, daß mit dem Versenden oder gar Veröffentlichen solcher Bilder dem Missbrauch Tür und Tor geöffnet werden.
      Einem potentiellen Interessenten kann ich bei den Kleinanzeigen meine eigene Identität überhauptnicht irgendwie verifizieren, ich kann ihm aber jederzeit zumindest nachweisen, daß ich über die angebotene Ware tatsächlich verfüge, indem ich ihm zB ein Bild der Ware mit einem vom Interessenten selbst frei gewählten Gegenstand schicke, das so bestimmt nicht im Netz zu finden ist.

      Wenn ich bei den Kleinanzeigen irgendwelchen gebrauchten Kleinkram per Überweisung + Versand kaufe (ja, bei Ramsch unter 50 EUR gehe ich dieses Risiko schonmal ein) und nach der Kontoverbindung frage, bekomme ich statt Name + IBAN immer öfter kommentarlos ein Foto einer Bankkarte !! Mal abgesehen davon, daß die dahinterstehende Faulheit, die Daten in Schriftform so zu versenden, daß ich als Käufer sie einfach per copy + paste ohne Tipfehler ins online-banking einfügen kann, eine grobe Unverschämtheit ist und ich auf so einen Mist regelmäßig antworte, daß ich so nicht willens bin zu bezahlen - was zum Kuckuck geht mich als völlig Fremden denn überhaupt die Bankkarte irgendeines Anderen an ???!

      Und genauso unkritisch sind zunehmend auh unzählige Menschen, die meinen, bei den Kleinanzeigen oder auf irgendwelchen dubiosen Internetseiten könnte man tatsächlich einen seriösen Job finden, den man von zuhause im Internet erledigen kann und für den man auch noch bezahlt wird. Nicht nur die in diesem Einzelthread thematisierte Seite, sondern

      JEDES dieser absurden Job-Angebote, bei dem man, um sich zu verifizieren, zuerst Selfies und Bilder des eigenen Ausweises schicken
      und im zweiten Schritt dann auch noch ein Video-Ident-Verfahren bei irgendeiner Bank (!!) machen soll,
      :!: ist immer und ausnahmslos Fake / Betrug :!:


      Es gibt keine realen Job-Angebote, bei denen tatsächlich gegen Honorar das Anmeldeverfahren irgendwelcher Banken getestet wird.
      Es gibt überhauptkeine Jobs, bei denen man für fast nichts tun im Internet Geld bekommt.
      Genausowenig, wie irgendeine Bank für Dritte die Verifizierung von Stellenbewerbern übernimmt.


      Jeder, der aktuell grade auf der Suche nach so einem Job ist und / oder sogar selbst eine Annonce aufgegeben hat, daß er einen "Job in Heimarbeit" sucht, muss sich bewusst sein, daß jedes Angebot, das er darauf bekommt, irgendein Betrugsversuch ist.
      Ihr könnt jederzeit zu jedem solcher Angebote hier bei Auktionshilfe Fragen stellen. Hauptsache, ihr stellt diese Fragen, BEVOR ihr irgendeinem Unbekannten irgendwelche sensiblen Dokumente schickt oder gar irgendwelche Identverfahren macht....