Quoka: um Nintendo Switch betrogen.

    • Quoka: um Nintendo Switch betrogen.

      Hallo!
      Ich wurde am 05.09.2019 um eine Switch betrogen. Die Verkäuferin soll Stefanie Hinsch heißen und Nähe Stade/Hemmoor wohnen.
      Ich habe ein Bild ihres Ausweises und ihrer Bankkarte.
      Bezahlt habe ich über Banküberweisung.
      Paar Tage danach war ich bei der Polizei, sie meinten, ich solle mich in zwei Wochen, also diese Woche ca., nochmal melden.
      Könnte mir das negativ angerechnet werden, wenn ich die Bilder veröffentliche? Sonst würde ich das natürlich nachreichen.
      Anwalt und diese Woche dann die Polizei wurden informiert.
      Vielleicht hat ja auch jemand anderes Erfahrung mit dieser Dame gesammelt!
      LG
    • Mir wurden die Kopien von Bankkarte und Ausweis zur Prüfung weitergeleitet.

      Es sind beides Kopien von echten Dokumenten und die Inhaberin ist eine reale existierende Person. Aus diesem Grund verbietet sich ein Veröffentlichung.

      @Miri
      Wenn du bis jetzt noch keine Ware oder eine Rückzahlung erhalten hast, dann gehe wie angekündigt erneut zur Polizei und erstatte Anzeige wegen Betrugsverdachtes. Die bringt dir allerdings das Geld auch nicht wieder. Die reale Adresse solltest du dadurch jedoch erfahren

      Sollte dir bereits jetzt die wahre Adresse bekannt sein, dann fordere die Verkäufern per Einschreiben (Einwurfeinschreiben!) auf, bis zum ...<Datum> dir entweder die Ware zu liefern oder das Geld zu erstatten. Mit dem (Erfüllungs-)Datum ist der Eingang der Ware bzw. des Geldes auf deinem Konto gemeint.
    • @YmxlZXA=
      Danke fürs Prüfen!
      Eine Frist habe ich ihr gesetzt und sie wurde auch gelesen (per Whatsapp). Morgen oder am Montag erstatte ich dann die Anzeige und mache das, was du mir beschrieben hast, wenn ich die Adresse dann bekomme.
      Durch den Anwalt sehe ich dann hoffentlich auch mein Geld wieder.
      Darf ich die Bankverbindung hier posten oder soll das nicht veröffentlicht werden?
      Kann ich den Namen online lassen?
      LG
    • Miri schrieb:

      Darf ich die Bankverbindung hier posten oder soll das nicht veröffentlicht werden?
      Das ist derzeit nicht mehr erforderlich ;)

      Miri schrieb:

      Kann ich den Namen online lassen?
      Die Mods würden das schon editieren, denke ich. Immerhin ist das der Name der Inhaberin des Kontos, auf das du gezahlt hast, aber nicht beliefert worden bist.


      Miri schrieb:

      was du mir beschrieben hast, wenn ich die Adresse dann bekomme.
      Meist ist dazu Akteneinsicht durch einen Anwalt nötig, eigentlich auch vorgeschrieben, aber manchmal ...