Fakeshop newcoffee-gmbh.de - Email:service@newcoffee-gmbh.de

    • auch mir ist es passiert! jetzt bin ich schon zum zweiten Mal auf Betrüger reingefallen. hätte ich vorher nie gedacht, dass es mir passiert. wegen der ersten Sache war ich bei der Polizei und hab nie wieder was von der Staatsanwaltschaft gehört, deswegen weiß ich nicht, ob ich überhaupt nochmal hin gehe. ich werde nie wieder was im Internet bestellen, dass so einen Wert hat
    • Hallo,

      auch ich bin auf den Shop hereingefallen. Aufgrund der geforderten Vorkasse habe ich den Shop vor der Zahlung sogar gegoogelt und als Tochterfirma von Aldi-Süd als sicher befunden. Wer kommt denn auch darauf, dass dies geklaut war?
      Da einem suggeriert wurde, dass es sich um Retourenware handelt, war auch der Preis kein Grund, stutzig zu werden.
      Habe auch auf das bereits angegebene Bankkonto überwiesen, am 28 12. (gebucht am 30.12.)
      Anzeige habe ich gestern erstattet. Aber das Geld wird wohl weg sein.
    • ...wenn die Polizei das Konto gesperrt hat, müssten doch manche Beträge noch drauf sein oder?

      Nein, da wird wenig bis gar nichts drauf sein. Die Sperrung hat den Vorteil, dass jetzt noch eingehende Beträge von der Bank automatisch rückgebucht werden, hat aber nichts damit zu tun, dass da noch Geld drauf sein muss.
      Wenn, dann sind das minimale Beträge, der Rest wurde längst abgehoben, auf ein weiteres Konto überwiesen von dort sofort weiter überwiesen, per Western-Union irgendwo hingeschickt oder wie wir so schon sagen "umgerubelt" in BTC oder sonst was.

      Solche Konten haben eine kurze Lebenszeit, daher lassen sich viele Betrüger vorab ein Bild der erfolgten Überweisung schicken. Dadurch wissen die auch sofort, wann es sich lohnt irgendwelche Hilfskräfte gegen Provision an den Bankomaten zu schicken. Das ist komplett durchorganisiert und nur ganz selten sind tatsächlich bei Sperrung noch namhafte Beträge auf den Konten.

      Geht einfach mal davon aus, dass das Geld weg ist!

      Warum dennoch Anzeige erstatten?
      Tja, weil z. B. auch die Banken hierdurch ihre Filter anpassen, diese früher anspringen bei Betrugsverdacht, Geldflüsse doch ein Stück weit nachvollzogen werden können und es auch vorkommt, dass der/die Täter zukünftig einen Fehler machen und genau diese erstatteten Anzeigen dazu führen können, denen nicht nur neue Delikte sondern auch Altfälle zuzuordnen, was in der Strafbemessung durchaus relevant ist.
    • chrisvel schrieb:

      Aufgrund der geforderten Vorkasse habe ich den Shop vor der Zahlung sogar gegoogelt und als Tochterfirma von Aldi-Süd als sicher befunden. Wer kommt denn auch darauf, dass dies geklaut war?
      ja, genau so hab ich auch gedacht. kann ja kein Fake sein, wenn die mit Aldi Süd zusammen arbeiten.... bei google kam halt auch zuerst nichts negatives über diese Firma...
    • Neu

      Guten Morgen,
      Bin leider auch auf betreffenden Fakeshop New Coffee GmbH reingefallen. Hat mich knapp 600€ Lehrgeld gekostet.
      Habe auch Anzeige bei der Polizei erstattet, welche mir auch von einem Besuch vom Anwalt abriet, da die ganze Aktion so professionell ablief, das die Betrüger wahrscheinlich eh schon über alle Berge verschwunden sind.
      Die haben sich auch Mühe gegeben, Email-Verkehr, Rechnung per Post mit Kundennummer und Rechnungsnummer usw..
      Ich habe zusätzlich meine Kreditkarte gesperrt und eine mit neuer Nummer bestellt!
      Wer sagt mir denn bei so einer kriminellen Energie, das da im Nachhinein nicht noch mit meinen eingegeben Daten Schindluder betrieben wird?
      (Kartennummer/Ablaufdatum der Karte/Sicherheitsnummer)

      Überweisung ging an:

      New Coffee Lindemann
      IBAN : DE15 3007 0024 0933 9961 00
      BIC. : DEUTDEDBDUE