Ebay Kleinanzeigen Namen und Orte werden bei Anzeigen regelmäßig geändert! Betrug!

    • Ebay Kleinanzeigen Namen und Orte werden bei Anzeigen regelmäßig geändert! Betrug!

      Ich habe am Mittwoch, den 08.04.2020 über Ebay Kleinanzeigen eine 'Sony Playstation 4 PS4 500GB schwarz Original-Controller 3Spiele kostenlos Kabel, Es funktioniert einwandfrei' erbworben. Anzeigenummer lautet: 1366135088, der Nickname von dem Verkäufer lautet: 'Collins'! Geht man aber auf sein Profil ('Profil von Collins'), dann wird der Nickname 'Rick' angezeigt. 'Collins' oder 'Rick' ist ein privater Anbieter und ist seit 17.09.2017 aktiv und hat bisher 60 Anzeigen insgesamt. Über PayPal (Freunde und Bekannte) habe ich ihm direkt die vereinbarten 210€ für den ausgemachten Artikel überwiesen (Geld gesendet an Collins Gunner; email: owiecolins@gmail.com). Auch nach mehrmaligem Schreiben und Nachfragen bezüglich einer Seundungsnummer, hat er/sie nicht reagiert. Außerdem waren zu dem Zeitpunkt noch zwei paar Schuhe von ihm Online gestellt: 'Pollini Italien Schuh-GR44; 70€ VB und Puma Schuh Gr 44/5; 85€ VB'. Bei allen drei Anzeigen, die zu dem Zeitpunkt online waren, war als Ort Mühlheim (Ruhr) angegeben. Heute, am 26.04.2020 klicke ich auf den Chat mit Collins und bin dann wieder auf sein 'Profil von Collins' und plötzlich hat er die 61. Anzeige hochgeladen unter dem Nicknamen: Harry (Auch aktiv seit 17.09.17). Nun hat er/sie ein 'Samsung Galaxy S20 Ultra 5G Neu 128GB; 720€ VB' online gestellt (Anzeigenummer: 1384362312). Der Ort beträgt nun 32429 Minden. Es ist nun die 61.Anzeige insgesamt!

      Hat jemand Erfahrungen?
    • Warum nutzt Iht Kleinanzeigen nicht für das was es gedacht ist.
      Es ist für lokale Geschäfte in der Nähe wo man sich die Ware abholt
      Auch ist paypal für Freunde dafür gedacht Geld zu schicken wenn man den anderen kennt
      und nicht paypal um seine Provision zu bringen - Käuferschutz ist da auch nicht
      Dein Geld wirst Du nicht wiedersehen auch spricht der Preis dafür
      das es sauber war.
      Anzeige machen

      Einfach mal nächstes mal logisch nachdenken
    • Wenn Du Hilfe meinst, die Dir dein Geld wiederbringen soll ...
      Dabei kann Dir keiner hier im Forum und auch sonst auf der Welt keiner helfen. Warum?
      Es ist schlicht und einfach nicht möglich.

      "Über PayPal (Freunde und Bekannte) habe ich ihm direkt die vereinbarten 210€ für den ausgemachten Artikel überwiesen"

      Dazu auch viele Themen hier im Forum ...
      ... ... ... ... ...
      8o :rolleyes: :huh:
      8| || X/
    • Sind wahrscheinlich nicht die Antworten die Du möchtest, aber trotzdem ...

      Johannes1990 schrieb:

      Ich habe am Mittwoch, den 08.04.2020 über Ebay Kleinanzeigen eine 'Sony Playstation 4 PS4 500GB schwarz Original-Controller 3Spiele kostenlos Kabel, Es funktioniert einwandfrei' erbworben.
      Nein hast Du nicht.
      Du hast lediglich Geld an einen Unbekannten geschickt, der sich dafür noch ncihtmal bedankt hat.

      KA ist zur Abholung gedacht, nicht zum vorab überweisen und versenden.
      Wenn Du es dennoch so nutzt, gehst Du jedesmal wissentlich das Risiko ein, betrogen zu werden. Egal wie oft das vorher schon geklappt hat, und wie sehr man das Teil von dem völlig Unbekannten der weit weg wohnt auch haben möchte.

      Genau wie Du konnte sich Dein Gegenüber einfach per Mail-Adresse bei KA anmelden.
      Dies funktioniert logischerweise auch mit einer völlig frei erfundenen "Wegwerf-Adresse" alá .web.de, gmx.de, etc. Keine der Angaben werden bei
      KA irgendwie kontrolliert, und man kann praktisch jede Adresse usw.eingeben die man möchte (was natürlich keinen Sinn macht, wenn man KA so nutzt wie es gedacht ist).

      Johannes1990 schrieb:

      Bei allen drei Anzeigen, die zu dem Zeitpunkt online waren, war als Ort Mühlheim (Ruhr) angegeben.
      Du solltest Dich von dem Gedanken verabschieden, dass die Angaben korrekt sind.


      Johannes1990 schrieb:

      Über PayPal (Freunde und Bekannte) habe ich ihm direkt die vereinbarten 210€ für den ausgemachten Artikel überwiesen

      Die Option "Paypal Freunde" ist dazu da, um Freunden oder Familienangehörigen Geld zu senden. Nicht dazu, bei irgendeinem anonymen Unbekannten einen Wareneinkauf zu bezahlen. Es gibt keinen Käuferschutz oder sonst irgendeine Sicherheit bei dieser Zahloption, denn Ausgangsposition ist ja, daß Du den Zahlungsempfänger persönlich sehr gut kennst.

      Paypal wird auch nur mit den Schultern zucken. Die wurden vorsätzlich um die ihnen zustehenden Transaktionsgebühren für eine Warenzahlung betrogen, also warum sollten sie sich ein Bein ausreißen?

      Es wird sich voraussichtlich nie klären lassen, wer das Geld tatsächlich erhalten hat. Bei Paypal kann sich jeder mit frei erfundenen Daten anmelden, man muss nichtmal unbedingt ein Bankkonto hinterlegen. Trotzdem ist es gut, dass Du ne Anzeige erstattet hast, denn falls zu dem Paypal-Account ein Bankkonto gehört, wird nur die Polizei das von Paypal genannt bekommen.
      Zum tatsächlichen Täter wird das Bankkonto, sofern eins hinterlegt ist, zwar nicht führen, aber wenn es sich um ein deutsches Bankkonto handeln sollte, könntest Du später versuchen, von dem Kontoinhaber das Geld auf dem zivilen Rechtsweg zurückzufordern, siehe "Unfreiwillige Kontoinhaber"


      Johannes1990 schrieb:

      Hat jemand Erfahrungen?
      ein paar mit schlechten Erfahrungen gibt es da schon:

      auktionshilfe.info/board/119-ebay-kleinanzeigen-und-quoka/
      Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben.
    • Ich weiß nicht, was Du mit "sinnvollen Antworten" meinst.

      Sich vorher zu informieren wäre sinnvoll gewesen. Bei KA steht ganz klar:

      Vorabüberweisung, als PayPal Family & Friends Zahlung ist dann Dein alleiniges Risiko.
      Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun. (Orson Welles)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mr.mr ()

    • Vielen Dank für die ausführlichen Antworten! Ich weiß das alles und habe die Infos, die bisher mir hier genannt worden auch im Nachhinein alle erfahren.

      Vielleicht habe ich Glück und die Polizei geht dem nach. SChließlich hat er/sie über denselben Account seit heute morgen ja die 61. Anzeige Online und wird damit wieder betrügerisch an Geld gelangen.
      Habe ihn jetzt auch mit der "Nachricht oben" bei ebay Kleinanzeigen gemeldet.
      Ich möchte nur, dass er nicht ein 61. Mal betrügerischerweise an Geld gelangt.
      Er macht es ja anscheinend im großen Stil und sein Account ist weiter frei verfügbar.
    • bilder-upload.eu/bild-adecc5-1587900910.png.html
      bilder-upload.eu/bild-1de5b5-1587900963.png.html
      bilder-upload.eu/bild-8011c9-1587901005.png.html
      bilder-upload.eu/bild-65bcf1-1587901352.png.html

      Vielen Dank! Und der letzte Link ist das Bild, mit dem er wieder ein Betrug versucht, wenn ich auf den Chat Verlauf mit "Collins" gehe und dann auf "Profil von Collins anzeigen", kommt das Profil von "Harry" und vorher war es "Collins und Rick".

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Johannes1990 () aus folgendem Grund: Änderung des Bildes