Wirecard - Das ging nach hinten los.

    • Ob das eine Verbesserung ist ?? Die Bafin hat sich bei Wirecard ja wohl auch nicht mit Ruhm bekleckert. ?(

      Bundesregierung zieht erste Konsequenzen aus Wirecard-Skandal
      "Wie das Justizministerium bestätigte, werde nach dem Skandal um den Zahlungsdienstleister Wirecard die Zusammenarbeit mit der Deutschen Prüfstelle für Rechnungslegung (DPR), auch Bilanzpolizei genannt, beendet. "Wir haben uns mit dem Finanzministerium auf eine Kündigung verständigt", sagte ein Sprecher. Der privatrechtlich organisierte Verein prüft im Auftrag der Regierung seit 2005 Bilanzen.Finanzstaatssekretär Jörg Kukies bestätigte in der Financial Times, dass künftig die Bundesanstalt für Finanzaufsicht (Bafin) direkt selbst ermittle, anstatt die DPR zu beauftragen."

      weiterlesen: zeit.de/wirtschaft/unternehmen…uer-rechnungslegung-bafin
      Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun. (Orson Welles)
    • Erste Klagen auf Schadenersatz gegen die Bafin

      Eine Kanzlei ist davon überzeugt, dass wegen des Wirecard-Skandals werthaltige Ansprüche gegen die Bafin, aber auch gegen die Wirtschaftsprüfer von EY bestehen.
      Die Finanzaufsicht muss sich auf eine Klagewelle einstellen.

      Nach der Insolvenz des Finanzkonzerns Wirecard muss sich die deutsche Finanzaufsicht Bafin auf Schadenersatzklagen gefasst machen. Michael Leipold, Rechtsanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht, bereitet im Auftrag von rund 300 geschädigten Wirecard-Anlegern eine Klage gegen die Behörde vor. „Wir prüfen derzeit, wie wir die Bafin in Haftung nehmen können“, sagte Leipold am Sonntag der F.A.Z. Auch gegen die Wirtschaftsprüfer von EY (vormals Ernst & Young) bereitet seine Kanzlei eine Klage vor, da diese anscheinend über mehrere Jahre falsche Jahresabschlüsse testiert hätten. Anlegern seien dadurch wichtige Informationen vorenthalten worden.

      Quelle/weiterlesen: faz.net/aktuell/wirtschaft/unt…n-die-bafin-16836475.html
      Die Ironie ist die Lust an der Distanz zu Dingen, deren Nähe Unlust erzeugt.
    • Die BaFin hat den Journalisten der FT McCrum damals angezeigt! Die Ermittlungen sind bis heute nicht eingestellt!!

      faz.net/aktuell/finanzen/bafin…ll-wirecard-16144310.html

      Marsalek ist auf der Flucht. Die 1.9 Milliarden hat es nie gegeben.

      Wer sich noch an den Crosskirk Dialer und die mit ihm verbundene EBS (electronic billing systems) erinnert, weiss was mit dem ergaunerten Geld passierte: man gründete eine "Bank". Es hat also fast 30 Jahre gedauert bis diese Schweinerei explodiert. Ich hoffte, die WC Spülung funktioniert noch und jemand entsorgt das ganze Konstrukt, leider werden Teile dieses elenden Haufens Sch€⁄‚‚€ jetzt von anderen "bargeldlos" Propheten zu Ramschpreisen aufgekauft und der Wahnsinn geht weiter. <X
    • Dan McCrum: Der Mann, der Wirecard zu Fall brachte

      1. Juli 2020, von Christian Kirchner

      Irgendwann im Jahr 2014 trifft Dan McCrum, ein englischer Journalist in Diensten der „Financial Times“, auf Wirecard – einen zwar auch damals schon milliardenschweren,
      öffentlich aber nahezu unbekannten deutschen Zahlungsdienstleister.

      Es ist der Beginn einer jahrelangen Obsession. McCrums Artikel tragen anfangs Titel wie „Wirecard – a rolling processor gathers no loss“ oder „Wirecard – calculating the adjustments“.

      Der Inhalt?
      Für Menschen, die keinen Spaß an Bilanzen haben, kaum bis gar nicht zu verstehen. Was McCrum seinen Leser indes unter der Hand sagen will, das ist von Anfang an klar. Denn: Die Artikelserie trägt den Namen „House of Wirecard“. Ein nur notdürftig verklausulierter Hinweis, das unbekannte Milliarden-Unternehmen aus Deutschland werde eines Tages zusammenbrechen wie ein Kartenhaus.

      Die Ironie ist die Lust an der Distanz zu Dingen, deren Nähe Unlust erzeugt.
    • Habs mir angesehen, guter Mann, Vollprofi! Ich würde mich soweit aus dem Fenster lehnen, dass Geldwäsche von Online-Poker, Online-Porn etc...keine seriöse Geschäftsgrundlage ist und es erst Recht keine Aufnahmen in den DAX geben durfte. Unsere "Alibi-Behörde" BaFin, auch zahnloser Tiger genannt, steht jetzt da wo sie hingehört!
    • Ich hoffe mal, dass auch da die Klospülung noch funktioniert und einige einen sauberen Abgang machen, bevor es noch richtig schmutzig wird ^^
      Im schlimmsten Fall haben wieder alle schön genau das gemacht, was von ihnen erwartet wurde... nämlich gar nichts :)

      Auf der anderen Seite erschreckt, dass sie wirklich alle verarscht werden wollen und immer nur das sehen, was sie auch sehen wollen. :rolleyes:
      Natürlich leichter, dann lieber den zu verklagen, der den bösen Durchblick hat :D
      Die Ironie ist die Lust an der Distanz zu Dingen, deren Nähe Unlust erzeugt.
    • Wirecard: Jetzt geht´s los!

      Bei Wirecard läuft der Investorenprozess an. Darüber hat Insolvenzverwalter Michael Jaffé am Dienstag informiert.
      Seinen Angaben zufolge gebe es „bereits mehr als 100 Interessenten“ für das Kerngeschäft und die Beteiligungen des insolventen Zahlungsabwicklers.

      Die Ironie ist die Lust an der Distanz zu Dingen, deren Nähe Unlust erzeugt.
    • Tja, die haben wohl nix ausgelassen :lach:
      Man muss ja auch nicht alles so eng sehen... mal schauen, was da noch alles kommt, wovon keiner was wissen wollte :saint:

      Der von einem Bilanzskandal erschütterte insolvente deutsche Zahlungsdienstleister Wirecard beschäftigt laut „Wall Street Journal“ nun auch die US-Behörden.

      Das Justizministerium in Washington untersuche eine etwaige Verwicklung Wirecards in einen 100 Millionen Dollar schweren Fall von Bankbetrug im Zusammenhang mit einer Online-Handelsplattform für Marihuana, berichtete die Zeitung am Mittwoch unter Berufung auf mit den Ermittlungen vertraute Personen. In der Angelegenheit würden bereits zwei Geschäftsleute beschuldigt.


      Quellen/weiterlesen:

      Die Ironie ist die Lust an der Distanz zu Dingen, deren Nähe Unlust erzeugt.
    • Vielleicht haben die Leute von LITFIN sich dabei nur ein bisschen unglücklich ausgedrückt und meinen etwas ähnliches ...

      LITFIN schrieb:

      ... finanzieren wir die Durchsetzung von Ansprüchen im Wege einer direkten Sammelklage gegen die Ernst & Young GmbH. In dieser Klage treten alle Geschädigten nebeneinander als Kläger auf und es wird sofort, also ohne einen Musterprozess abzuwarten und erst im Anschluss die eigenen Ansprüche geltend zu machen, auf Schadensersatz wegen des Wertverlustes der Wirecard Aktie geklagt. Die Kosten für dieses Verfahren übernehmen wir.
      ... ... ... ... ...
      8o :rolleyes: :huh:
      8| || X/
    • Beim WC war die Spülung schön mal in den USA ausgefallen.


      2010:
      roulette-forum.de/topic/11780-…er-der-staatanwaltschaft/

      Da gibt es einen detaillierten gomopa screenshot (nicht dass ich gomopa jetzt als seriös betrachte) aber ich habe damals auch die Presse in Florida verfolgt, der Typ hat wohl ausgepackt und kam davon, warum daraufhin das WC aus Hygienegründen nicht entsorgt wurde ist bis heute ein Rätsel.
      Am übelsten finde ich aber die BaFin. Die Ermittlungen Aufgrund der Anzeige der Bafin gegen den FT Journalisten sind bis heute nicht offiziell eingestellt. Das muss man sich mal vorstellen. Die attackieren den Journalisten im Auftrag von WC.....tolle Behörden haben wir hier!


    • Jeden Tag was Neues =O :

      Flüchtiger Wirecard-Manager soll FPÖ-Informant gewesen sein

      Ex-Wirecard-Vorstand Marsalek war laut einem Zeitungsbericht ein geheimer Informant der FPÖ. Er soll den Rechtspopulisten vertrauliche Informationen vom Verfassungsschutz beschafft haben.

      Quelle Spiegel: spiegel.de/wirtschaft/wirecard…c0-4add-b274-fe5a7ab6db2e
      Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun. (Orson Welles)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mr.mr ()

    • Dringend gesucht: Der "Insider"! :D

      Der Aktionaer schrieb:

      Laut Medienberichten sollen Insider bereits lange vorher über den drohenden Kollaps informiert gewesen sein und womöglich sogar davon profitiert haben.

      In diesem Zusammenhang beschäftigt die Ermittler nach Informationen des Handelsblatts inzwischen auch ein Eintrag in einem Online-Forum. Am 10. Juni – also bereits acht Tage bevor Wirecard statt eines testierten Jahresberichts die Meldung veröffentlichte, dass Nachweise über 1,9 Milliarden Euro auf Treuhandkonten gefälscht sind – schrieb ein anonymer Nutzer in einem großen deutschen Börsen-Forum: „Ich möchte hier vollkommen wertfrei und neutral darauf aufmerksam machen, dass E&Y nicht uneingeschränkt testieren wird.“
      Die Ironie ist die Lust an der Distanz zu Dingen, deren Nähe Unlust erzeugt.
    • Warum wundert mich das jetzt nicht ?(

      Vorwürfe gegen Finanzminister Scholz soll seit 2019 über Wirecard-Verdacht informiert gewesen sein.

      Der Bundesfinanzminister gerät im Wirecard-Skandal weiter unter Druck. Der Rechnungshof prüft die Rolle Ministerium und Bafin.

      Quelle: m.tagesspiegel.de/politik/vorw…ewesen-sein/26012808.html
      Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun. (Orson Welles)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mr.mr ()

    • Jetzt sag der Spiegel der flüchtige Marsalek sei nach Weisrussland abgehauen....Wo ist der Popcorn smiley? Und was passiert mit der Cum-Ex Kämpferin Roegele (Vizepräsidentin der Bafin)?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von roflem ()

    • Auch an anderen Stellen könnten erfahrene Mitarbeiter nicht schaden.

      Koalition im Wirecard- Skandal
      Regierung in Not
      Der Wirecard-Skandal belastet die Koalition. Die Union sieht die Verantwortung bei Finanzminister Scholz, die SPD nimmt CDU-Minister Altmaier ins Visier. Und auch die Kanzlerin muss Fragen beantworten.

      Quelle: spiegel.de/politik/deutschland…33-49f2-9e00-700ac962f61e

      Bin gespannt, wer am Ende den schwarzen Peter untergejubelt bekommt. :/
      Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun. (Orson Welles)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mr.mr ()