Fakeshop elektro-stern.com / Stern Elektronik - kontakt@elektro-stern.com - 0049 24 04 88 96 934 / 024048896934 - DE438312213

    • Fakeshop elektro-stern.com / Stern Elektronik - kontakt@elektro-stern.com - 0049 24 04 88 96 934 / 024048896934 - DE438312213

      Rechtswidriges Impressum, die Daten der darin benannten Personen wurden entweder frei erfunden oder gestohlen und werden nun für betrügerische Zwecke missbraucht!!!
      Evtl. kein HR-Eintrag vorhanden, UST-ID eines anderen Unternehmens. Was für eine Firma das auch immer sein soll - sie existiert nirgendwo.


      Hier gibt es definitiv keine Ware!


      Wie immer gilt: Nichts kaufen! Besser ist das!

      Link zum Fakeshop

      elektro-stern.com

      Wichtiger Hinweis:


      Falls Leser dieses Threads eventuell aufgrund einer bereits getätigten Bestellung schon über aktuelle Bankdaten dieser Fakeshops verfügen, werden sie gebeten, sich bei auktionshilfe.info zu registrieren, hier im thread zu melden und unbedingt das Bankkonto, auf das sie überweisen sollten, zu posten.
      Kontoinhaber:
      Iban:
      Bic:
      Name der Bank:


      KEINEN VERWENDUNGSZWECK, RECHNUNGS-, BESTELL- ODER ARTIKELNUMMER ANGEBEN!


      Falls bereits eine Anzeige bei der Polizei erstattet wurde, bitte auch die Dienststelle und das Aktenzeichen zwecks Hilfe zur bundesweiten Koordination der Ermittlungsbehörden hier veröffentlichen.

      Aktenzeichen:
      Dienststelle:




      Für alle Käufer gilt folgendes:

      1.) Speichere die Infos zum passenden Fakeshop und diese Warnung ab und drucke sie auch aus.

      2.) Falls du noch nicht bezahlt hast, tue das auch weiterhin nicht. Du brauchst also weder irgendwie vom Kauf zurückzutreten
      noch bist du in diesem Fall zur Zahlung auf das Konto eines Betrügers verpflichtet. Versuche nicht, per Mail mit dem Täter
      Kontakt aufzunehmen. Antworte auch nicht auf Mails des Täters, sondern stell dich ihm gegenüber einfach tot. Irgendwann
      demnächst wird der Shop verschwinden.

      3.) Falls du erst in den letzten 24 Stunden überwiesen hast, ist evtl. noch etwas (Geld) zu retten. Auch wenn das Geld sofort
      bei dir abgebucht wurde, wirklich weg ist es erst, wenn es dem Empfänger gutgeschrieben wurde. Dazwischen können bis zu
      24 Stunden liegen, in denen deine Bank das evtl. noch stoppen kann. Daher solltest du sofort zu deiner Bank gehen und bitten,
      sie sollen alles versuchen, um die Überweisung noch aufzuhalten BEVOR sie beim Empfänger gutgeschrieben wird. Es zählt jetzt
      buchstäblich jede Sekunde!! Deine Bank soll unbedingt sofort bei der Empfängerbank anrufen und außerdem zusätzlich ein FAX dort hinschicken.
      Lass dich nicht abweisen, bestehe darauf, dass Deine Bank es wenigstens versucht ! Betone dabei, dass Du nicht von einer
      Rückbuchung o.ä. redest, sondern von einer Stornierung einer noch nicht wertgestellten Zahlung, das ist ein Unterschied.
      Eine Rückbuchung ist absolut unmöglich, eine Stornierung vor Wertstellung klappt ca. in jedem 3. bis 4. Fall.

      4.) Erstatte Anzeige bei der Polizei.
      Link zur Erstattung von Online-Strafanzeigen Online-Strafanzeige
      Drucke dir unbedingt auch alle Beiträge zu diesen Fakeshops inklusive aller bisher bekannten Bankkonten dieses Täters aus und füge sie deiner Anzeige hinzu.
      Die Polizei erkennt dann schneller, dass es sich bei dir nicht um einen Einzelfall handelt, sondern um eine Betrugsserie.
    • Thema Google, Werbung und Vertrauen - Wer sich allein auf gute Bewertungen verläßt, zahlt dafür oft einen hohen Preis.

      Thema Google, Werbung und Vertrauen - Wer sich allein auf gute Bewertungen verläßt, zahlt dafür oft einen hohen Preis


      +++++++++++++++++++++++++++++++


      Die betroffenen Käufer werden gebeten, sich hier im thread zu melden und unbedingt das Bankkonto, auf das sie überweisen sollten, zu posten.
      Bitte das Aktenzeichen der Anzeige und die Dienststelle dazu eintragen.

      Kontoinhaber:
      Iban:
      Bic:
      Name der Bank:
      Aktenzeichen:
      Polizeidienststelle:


      KEINEN VERWENDUNGSZWECK, RECHNUNGS-, BESTELL- ODER ARTIKELNUMMER ANGEBEN!
    • Mit freundlicher Empfehlung von Google

      Hier gibt es keine Ware ... Das alles hier ist Betrug, Fake




      Den größten Fehler, den man im Leben machen kann, ist, immer Angst zu haben, einen Fehler zu machen. Dietrich Bonhoeffer
      Und wer nicht frei von Fehlern ist, sollte niemals Dinge tun, die keine Fehler erlauben.
    • ne Straftat würde man damit nicht begehen, aber ggf. ne Dummheit :)

      Die Betrüger mögen es seltsamerweise nicht sonderlich, wenn ihnen ihr kalkulierter "Gewinn" durch die Lappen geht, und der Schuss kann sehr leicht nach hinter losgehen.

      Wenn man nun anfängt Testkäufe zu machen, kann es extrem ärgerlich werden.
      Es ist nicht davon auszugehen, dass ein „normaler“ Internetnutzer nen Proxy zu nutzt und sich gründlich zu anonymisiert.
      Und jeder der dort bestellt hat (ob anschließend bezahlt oder nicht) hat beim ersten Kauf seine kompletten Realdaten übermittelt.
      Die Betrüger sind bekanntlich extrem rachsüchtig, und verstehen wenig bis keinen Spaß wenn ihr erwarteter Geldsegen gefährdet wird.
      Wenn die eins ihrer Betrugsopfer auf's Korn nehmen, werden desssen Realdaten veröffentlicht, sein Bankkonto anderen Geschädigten genannt und/oder bei AH veröffentlicht und seine Mailadresse mit Spam überflutet (wenn man Glück gehabt hat).
      Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben.
    • Nein, der TV war lediglich im Warenkorb, dann fiel mir die schlechte Rechtschreibung auf und die Tel.-Vorwahl passte nicht zu Berlin. Des Weiteren wegen der Zahlungsmöglichkeiten.
      Übrigens erscheint das Angebot jetzt auch nicht mehr auf Google, wollte das vorhin Freunden von mir zeigen.....weg war es.
    • Neu

      Hallo.
      Leider habe ich heute dort eine Bestellung getätigt und im Anschluss erst dieses Thema gefunden.
      Mir wurde keine Bestätigungsmail zwecks Kontodaten geschickt, jedoch habe ich einen Screenshot der Bankdaten gemacht, welche mir nach dem Kauf auf der HP angezeigt wurde.
      Freundliche Grüße
    • Neu

      @DeDoe

      Es kann sein, dass du die Rechnung erst mit der zweiten oder dritten mail erhälst.
      Es ist möglich, dass man dir mitteilt, dass die auf der Seite angegebenen Bankdaten falsch sind.
      Die Betrüger sind sehr fantasiereich wenn es darum geht, euch zu verwirren.
    • Neu

      und gleich bei Toröffnung zur Bank. Wenn Du erst heute überwiesen hast, bringt evtl. eine Stornierung vor Wertstellung noch etwas.

      IBAN: DE09100110012621658810
      IBAN: DE091 0011 0012 6216 5881 0
      BIC: NTSBDEB1XXX (Berlin)

      Bank: N26 Bank
      N26 Bank GmbH
      Klosterstraße 62
      10179 Berlin
      Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben.
    • Neu

      Das Geld ist erst dann richtig weg, wenn es auf dem Empfängerkonto gutgeschrieben wird.
      Bis das passiert, vergehen in der Regel mindestens 24 Stunden, in denen man den Geldfluß noch stoppen kann:

      Um sein Geld wieder zu bekommen hat der Betrogene nur ein kleines Zeitfenster zur Verfügung, nämlich bis das Geld tatsächlich beim Betrüger auf dem Konto gelandet ist.
      Dazu muss man sich zunächst, am besten persönlich, mit seiner Hausbank in Verbindung setzen, und eine Stornierung einer noch nicht wertgestellten Zahlung veranlassen.
      Das bedeutet den Geldfluss aufzuhalten, bevor es dem Empfängerkonto gutgeschrieben wurde.
      Dies klappt unter Umständen, wenn die Überweisung noch keine 24 Stunden alt ist.

      Allerdings ist dies immer mit einer bankabhängigen Gebühr verbunden, egal ob man Erfolg hatte oder nicht.

      Die Erfahrung zeigt, dass es Banken gibt, die von vornherein sagen dass dies nicht möglich ist, noch bevor ein Versuch unternommen wurde.

      Daher sollte man sich nicht abwimmeln lassen, und zumindest auf den Versuch bestehen.
      Die Hausbank muss Kontakt mit der Empfängerbank aufnehmen, und es wenigstens versuchen.
      Eine Rückbuchung ist absolut unmöglich, eine Stornierung vor Wertstellung klappt ca. in jedem 3. bis 4. Fall.
      Ist das Geld einmal auf dem Konto des Betrügers, ist es weg. Zurück kommt es dann nur noch, wenn das Konto vor der Überweisung bereits als Betrugskonto gesperrt war.
      Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben.