Fakeshop: mediakoenig.de - Mediakoenig GmbH - Kaiserin-Augusta-Allee 14 - 10553 Berlin - DE259726385 - 030 8098752 - kontakt@mediakoenig.de - Fake Shop - Betrug

    • Fakeshop: mediakoenig.de - Mediakoenig GmbH - Kaiserin-Augusta-Allee 14 - 10553 Berlin - DE259726385 - 030 8098752 - kontakt@mediakoenig.de - Fake Shop - Betrug


      Rechtswidriges Impressum, die Daten der darin benannten Personen / Firmen wurden entweder
      frei erfunden oder gestohlen und werden nun für betrügerische Zwecke missbraucht.
      Weiterhin sind nur die Bezahlung per Vorkasse / Überweisung möglich.


      Link zum Fakeshop :
      mediakoenig.de/


      Wichtiger Hinweis:

      Falls Leser dieses Threads eventuell aufgrund einer bereits getätigten Bestellung schon
      über aktuelle Bankdaten dieses Fakeshops verfügen, werden sie gebeten, hier im Forum die
      Registrierung durchzuführen und alle vorliegenden Daten umgehend mitzuteilen.

      Den größten Fehler, den man im Leben machen kann, ist, immer Angst zu haben, einen Fehler zu machen. Dietrich Bonhoeffer
      Und wer nicht frei von Fehlern ist, sollte niemals Dinge tun, die keine Fehler erlauben.
    • I m p r e s s u m und Co.

      Mediakoenig GmbH

      Kaiserin-Augusta-Allee 14
      10553 Berlin
      Deutschland

      USt-IdNR: DE259726385
      Vertreten durch:
      Inhaber: Alexander H.
      Telefon: 030 8098752
      eMail: kontakt@mediakoenig.de
      Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV: Alexander H.


      Quelle: mediakoenig.de/impressum
      Den größten Fehler, den man im Leben machen kann, ist, immer Angst zu haben, einen Fehler zu machen. Dietrich Bonhoeffer
      Und wer nicht frei von Fehlern ist, sollte niemals Dinge tun, die keine Fehler erlauben.
    • Für alle Käufer gilt folgendes:

      1.) Speichere die Infos zum passenden Fakeshop und diese Warnung ab und drucke sie auch aus.

      2.) Falls du noch nicht bezahlt hast, tue das auch weiterhin nicht. Du brauchst also weder irgendwie vom Kauf zurückzutreten
      noch bist du in diesem Fall zur Zahlung auf das Konto eines Betrügers verpflichtet. Versuche nicht, per Mail mit dem Täter
      Kontakt aufzunehmen. Antworte auch nicht auf Mails des Täters, sondern stell dich ihm gegenüber einfach tot. Irgendwann
      demnächst wird der Shop verschwinden.

      3.) Falls du erst in den letzten 24 Stunden überwiesen hast, ist evtl. noch etwas (Geld) zu retten. Auch wenn das Geld sofort
      bei dir abgebucht wurde, wirklich weg ist es erst, wenn es dem Empfänger gutgeschrieben wurde. Dazwischen können bis zu
      24 Stunden liegen, in denen deine Bank das evtl. noch stoppen kann. Daher solltest du sofort zu deiner Bank flitzen und bitten,
      sie sollen alles versuchen, um die Überweisung noch aufzuhalten BEVOR sie beim Empfänger gutgeschrieben wird. Es zählt jetzt
      buchstäblich jede Sekunde!! Deine Bank soll unbedingt sofort bei der Empfängerbank anrufen und außerdem zusätzlich ein FAX dort hinschicken.

      Lasse dich nicht abwimmeln, bestehe darauf, dass Deine Bank es wenigstens versucht ! Betone dabei, dass Du nicht von einer
      Rückbuchung o.ä. redest, sondern von einer Stornierung einer noch nicht wertgestellten Zahlung, das ist ein Unterschied. Eine
      Rückbuchung ist absolut unmöglich, eine Stornierung vor Wertstellung klappt ca. in jedem 3. bis 4. Fall.

      4.) Erstatte Anzeige bei der Polizei.
      Drucke dir unbedingt auch alle Beiträge zu diesen Fakeshop inklusive aller bisher bekannten Bankkonten dieses Täters aus und füge sie deiner
      Anzeige hinzu. Die Polizei erkennt dann schneller, dass es sich bei dir nicht um einen Einzelfall handelt, sondern um eine Betrugsserie.

      Tipps und Hinweise dazu findest du unter diesem Link: archive.today/eJ60v
      Link zur Erstattung von Online-Strafanzeigen: onlineanzeige.de


      Wichtiger Hinweis:

      Für Kunden, die mit Kreditkarte bezahlt haben, bitte hier nachlesen.
      novalnet.de/payment-lexikon/chargeback


      Wichtiger Hinweis:

      Die betroffenen Käufer werden gebeten, in diesem Thread schnellstmöglich die
      Bankdaten zu posten, die ihnen von diesem Fakeshop mitgeteilt wurden.

      Kontoinhaber:
      Iban:
      Bic:
      Name der Bank:

      KEINEN VERWENDUNGSZWECK, RECHNUNGS-, BESTELL- ODER ARTIKELNUMMER ANGEBEN!



      Falls bereits eine Anzeige bei der Polizei erstattet wurde, bitte auch die Dienststelle und das
      Aktenzeichen zwecks Hilfe zur bundesweiten Koordination der Ermittlungsbehörden hier veröffentlichen.

      Aktenzeichen:
      Dienststelle:
      Den größten Fehler, den man im Leben machen kann, ist, immer Angst zu haben, einen Fehler zu machen. Dietrich Bonhoeffer
      Und wer nicht frei von Fehlern ist, sollte niemals Dinge tun, die keine Fehler erlauben.
    • Bankverbindung
      IBAN: LT04 3250 0269 7495 0769
      BIC: REVOLT21
      Bank: REVOLUT PAYMENTS UAB's head office branch located in VILNIUS - LITHUANIA
      Empfänger: Alexander Hartwig
      Web FakeShop: mediakoenig.de

      Bankverbindung
      IBAN: ES61 1465 0120 3617 4119 6314
      BIC: INGDESMM
      Bank: INGDESMM XXX - ING DIRECT NV, SUCURSAL EN ESPANA
      Empfänger: Rainer Giessmann
      Web FakeShop: mediakoenig.de

      Bankverbindung
      IBAN: TR69 0001 0020 6463 6490 0250 03
      BIC: TCZBTR2A
      Bank: TCZBTR2A XXX - TURKIYE CUMHURIYETI ZIRAAT BANKASI A.S. (HEAD OFFICE)
      Empfänger: Meltem Sari
      Web FakeShop: mediakoenig.de

      Verwendungszweck immer die Fantasie "Rechnungsnummer".
      Rechnungsversand erfolgt i.d.R. erst "nach Sichtung" der Bestellung, um eine fake order auszusortieren, welche einen Bankkontakt nach sich zieht.
      ⚠ACHTUNG⚠
      FAKESHOP Google Werbung melden
      Zum Formular Fakeshop Google

      Machen wir ihn kaputt ?
      Falls machbar:
      Bitte ALLE im Fakeshop bestellen/IBAN posten, WIR rufen die Bank dann an. 20 Best.=20x Konto/Arsch
    • Kontoinhaber: Mediakoenig
      IBAN: DE78 1001 0123 3252 5919 85
      BIC: QNTODEB2XXX
      Bank: OLINDA Zweigniederlassung Deutschland
      10785 Berlin

      diese bastarde... schade das ich diesen thread hier erst jetzt gefunden habe... habe letzten sonntag (01.11.20) ein smartphone dort bestellt und das geld sofort per vorkasse überwiesen.. habe mich schon gewundert wieso bis jetzt nichts kam.. was meint ihr besteht noch ne möglichkeit an das geld zu kommen ?! :(

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von xione ()

    • Kontoinhaber: Mediakoenig
      IBAN: LT04 3250 0269 7495 0769
      BIC: REVOLT21
      Verwendungszweck



      Kontoinhaber: Mediakoenig
      IBAN: ES61 1465 0120 3617 4119 6314
      BIC: INGDESMM
      Verwendungszweck


      Ich ärgere mich total über mich selbst, dass ich darauf reingeflogen bin. Mein Geld ist futsch. Ich werd noch Anzeige erstatten.
    • headsman schrieb:

      Rechtswidriges Impressum, die Daten der darin benannten Personen / Firmen wurden entweder

      frei erfunden oder gestohlen und werden nun für bet
      • Fakeshop Mediaköenig.de
      • Ja leider bin ich auch auf den so genannten Fakeshop ....Mediakönig.de reingefallen.
      • Hatte ein Handy gesucht und bei Google wurde mir der Shop angezeigt.
      • Hab mich Registriert und bestellt.
      • Rechnung per PDF bekommen.
      • Merkwürdig war nur das die Rechnung für die Überweisung 3 Stunden später kam und im Bestellungstatus ständig .... nicht bearbeitet stand.
      • Vorab Überweisungen getätigt.... an
      • Mediaköenig
      • IBAN DE 78100101233252591985
      • IBAN DE78100101233252591985
      • Bic QNTODEBXXX
      • Verwendungszweck xxxxx

      • Hoffe das meine Hausbank noch was retten kann.( Rückfordern beantragt mit Hinweis an die überweisende Bank das Betrug vorliegt.)Service ist *kostenpflichtig*
      • Anzeige bei der Polizei getätigt.
      • Erfolgsaussichten sind vermutlich 0%
      • Naja leider wieder was dazu gelernt.
      • 200,99€ ADE
      < Moderation: Verwendungszweck entfernt. >
      < Moderation: IBAN lesbar für Google und Co. in Form gebracht. >