Habe Rechung von IContent GmbH - Outlets.de erhalten

    • Ein weiteres Urteil, das die Geschädigten freuen dürfte (LG Frankfurt Az.: 2-03 O 556/09)):

      Die Preisangabe der beanstandeten Webseite ist nicht leicht erkennbar. Gleichzeitig wird der angesprochene Verkehr über die Entgeltlichkeit der angesprochenen Dienstleistung irregeführt

      Der Bundesverband Verbraucherzentrale ist es gelungen, die IContent GmbH mit ihrer Seite outlets.de abzumahnen. So heißt es im Urteil weiterhin:

      Die Beklagten werden verurteilt, es zur Vermeidung eines für jeden Fall der Zuwiderhandlung festzusetzenden Ordnungsgeldes bis zu 250.000,00€ ersatzweise Ordnungshaft bis zu 6 Monaten zu unterlassen, im geschäftlichen Verkehr Verbrauchern im Internet die entgeltliche Nutzung einer Datenbank, die Adressdaten enthält, wie nachfolgend abgebildet anzubieten bzw. anbieten zu lassen, ohne den Preis für die Anmeldung deutlich erkennbar zu gestalten.

      Urteil
      „Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.“ Voltaire

      Der Horizont mancher Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - das nennen sie dann ihren Standpunkt.
    • Icontent.
      Ja super verein.
      In Düsseldorf wird nicht mehr ermittelt , weil Sie nicht mehr in Düsseldorf sind, und in Frankfurt haben die nur einen Briefkasten sonst nichts.
      Und jetzt haben Sie auch eine neue Bank, nicht mehr in Offenbach, sondern in Ingoldstadt , schon alles etwas komisch.
    • Die wechseln ganz bewusst regelmäßig den Firmenstandort.

      Die Konten wechseln auch ständig mal, weil wegen den vielen Beschwerden bei den Bank, solchen Firmen öfter mal die Konten gekündigt werden.
      Gruß

      Manni :D

      >> Stiehlt einer ein Geldstück, dann hängt man ihn. Wer öffentliche Gelder unterschlägt, wer durch Monopole, Wucher und tausenderlei Machenschaften und Betrügereien noch so viel zusammenstiehlt, wird unter die vornehmen Leute gerechnet. << Erasmus von Rotterdam, Humanist und Universalgelehrter, 1466 - 1532
      "Die Gerechtigkeit wohnt in einer Etage, zu der die Justiz keinen Zutritt hat." Zitat aus dem Film "Justiz"
    • Ich hab wiederrufen

      HI leute,

      Ick kam gestern aus dem urlaub und hatte post vom "Deutschen Zentral Inkasso".

      Hatte mich am 28.06.10 angemeldet bei Outlets.de und hatte die mitgliedschaft am 04.07.10 wiederrufen. Hab dann Monatlich mahnung bekommen und per mail geantwortet das ich ihrer aufforderung nicht nachkommen werde(ohne Antwort von Icontent). Letztendlich hab dann ein Brief fertig gemacht, wo ich alles nachweisen konnte, das ich im recht bin und Trotzdem kam ein brief von den geldeintreibern. Ich hab dann dort angerufen wo mir erzählt wurde das mein wiederruf nicht anerkannt wird da ich mich einmal eingelogt hatte und da ist es ausgeschlossen das der wiederruf rechtens ist. Es würde so in den AGB´s stehen sagte die gute Frau. Ich meinte nur das ich gestztlich das Recht habe zurückzutreten. Die Frau meinte ich sollte mich an "Deutsche Zentral Inkasso" wenden und hat aufgelegt. Mmh bin ja mal gespannt wie es nun weiter geht ich hab alles schwarz auf weiss.

      Hat jemand schon vom Gericht Post bekommen?

      gruss
    • Hat jemand schon vom Gericht Post bekommen?


      Firmen wie dieses klagen im Regelfall nicht, sondern bauen nur eine Drohkulisse auf.
      Gruß

      Manni :D

      >> Stiehlt einer ein Geldstück, dann hängt man ihn. Wer öffentliche Gelder unterschlägt, wer durch Monopole, Wucher und tausenderlei Machenschaften und Betrügereien noch so viel zusammenstiehlt, wird unter die vornehmen Leute gerechnet. << Erasmus von Rotterdam, Humanist und Universalgelehrter, 1466 - 1532
      "Die Gerechtigkeit wohnt in einer Etage, zu der die Justiz keinen Zutritt hat." Zitat aus dem Film "Justiz"
    • ich hab Kontakt zu einer Betroffenen, die hat einmal widerrufen, selbstbewusster sachlicher Text
      und gut wars.

      Das ist jetzt einen Monat her und ich schätze, wenn die sich keine Aussicht auf Erfolg versprechen
      und man sich nicht am Telefon von denen belabern lässt, dann gibts auch keine weiteren
      kostenträchtigen Aktionen mehr von denen.


      :thumbdown: denn wenn sie mit Arbeit Geld verdienen wollten, könnten die ja auch was anderes machen ....
      Bedenke: "Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt." ^^ Ringelnatz :D
      Was heißt das? Abkürzungen, "Forengeheimsprache" und "geflügelte Worte"
    • Gericht: Outlets.de darf nicht mit Schufa drohen

      Hier ein Link zur Seite von konsumer.info

      Es gibt ein neues Urteil, dass besagt, dass outlets.de nicht mit der Schufa drohen darf.

      Zum kompletten Bericht auf den obigen Link klicken.

      Urteil Amtsgericht Halle ( Saale ) vom 14.12.2010, Aktenzeichen: 99 c 594/10
      Gruß

      Manni :D

      >> Stiehlt einer ein Geldstück, dann hängt man ihn. Wer öffentliche Gelder unterschlägt, wer durch Monopole, Wucher und tausenderlei Machenschaften und Betrügereien noch so viel zusammenstiehlt, wird unter die vornehmen Leute gerechnet. << Erasmus von Rotterdam, Humanist und Universalgelehrter, 1466 - 1532
      "Die Gerechtigkeit wohnt in einer Etage, zu der die Justiz keinen Zutritt hat." Zitat aus dem Film "Justiz"
    • Deutsche Zentrale Inkassounternehmen

      Hallo Ihr lieben auch "Opfer",

      Frohe Weihnachten, sollte es eigentlich heute heißen oder etwa nicht??
      Naja bei mir wohl eher nicht, heute flatterte ganz ohne Einschreiben ein Brief eines Inkassounternehmens bei mir ein....

      Ja ja jetzt sind aus den 89€ auf einmal schon über 140€ geworden die ich zahlen soll für eine Leistung die ich nie in Anspruch genommen habe.

      Ich habe nie eine Mail bekommen wo ich etwas bestätigt haben hätte sollen oder eine weitere Mail wo ich irgendwas wiederrufen hätte können zwecks des Abos das ich so oder so nie eingegangen bin...

      Als ich die Rechnung von outlets.de bekam, dachte ich erst mal "gehts noch?" habe dann auch gleich mal zum hörer gegriffen was mal total für den Arsch war ich sahs da über eine stunde in der warteschlange....

      Dann habe ich ein schreiben aufgesetzt das ich das nicht zahlen werden und auch darum bete nicht mehr belästigt zu werden, dass schreiben habe ich noch am selben Tag wie die Rechnung kam weg geschickt,keinje Reaktion drauf ich dachte dann weil nach 4 wochen nichts mehr kam "Gut die haben es gepeilt" naja war wohl nicht der fall nach 6 wochen kam eine Mahnung ich nicht darauf reagiert so und heute am Heiligen Abend kommt dann das schreiben vom Inkassobüro, damit ja nicht genug nein man legt auch noch schlecht gefaltet ein Gerichtsurteil aus Witten bei wo einer den Prozess gegen diese Tolle Icontent Firma verloren hat bei...

      Ich werde denen sicher nicht mein hart erarbeitetes geld in rachen werfen für was auch wo ich nicht mal ne dienstleistung bekommen habe....

      Komisch ist nur eines die haben eine IP Adresse angegeben der aniebter der IP adresse würde stimme aber hej hallo ich habe mir da nichts vor zu werfen, haben den die leute nichts besseres zu tun als so einen scheiß zu machen????

      Ich warte jetzt mal ab bis nach Neu Jahr denn ich sollte ja bis spätestens 29.12 zahlen und wenn dann ein Mahnbescheid eintrudelt werde ich meinen Anwalt hinzu ziehen das kanns ja wohl nicht sein...... :wallbash
    • habe heute post von der deutschen zentral inkasso berlin bekommen, mit der aufforderung 159,79€ zu zahlen. ich hätte mich am 28.12.09 bei outlet.de angemeldet. es ist auch eine kope ohne unterschrift und stempel vom amtsgericht detmold dabei. Da wird geschrieben, dass am 28.03.11 ein mündliche verhandlun gewesen sei. ich war bei keiner anhörung, genauso habe ich mich nicht bei den verbrechern angemeldet.

      wie soll ich reagieren????

      lg nicole
    • Hey,

      mein Mann und ich haben heute genau das selbe schreiben bekommen .

      Was mir aufgefallen ist , es wird in beiden schreibenein und die selbe E-mail adresse angegeben und die selbe IP , wir sollen uns am 24.12.2010 bei outlett.de angemeldet haben ..

      1. die Mail kenne ich nicht also die Addy
      2. mein Mann und ich haben jeder eine andere Mail Addy ...
      3. am 24.12.2010 habe ich ganz sicher was anders zu tun als mich irgendwo im Netz anzu melden !!!
      4. Das schreiben ist eine sehr komische Kopie ohne Stempel und ohne Unterschrift !!!
      5. noch nicht einmal der Richter hat unterschrieben !!!

      sehr komisch alles .

      LG Schnegge
    • Ich habe auch so ein Schreiben heute erhalten von der Deutschen Zentral Inkasso Kammergericht Berlin



      Ich soll mich am 03.02.2010 bei outlets.de angemeldet haben und jetzt inkl. Inkassogebühren 159,02 Euro bezahlen. Der Hammer ist woher haben die die Daten. Eine Freundin bekam letztes Jahr per email auch ein Schreiben von outlets.de die mich direkt mal fragte was das ist ich wusste es ja nur weil ich selbst so eine email bekam und nachschaute. Warum soll ich mich auf einer Seite anmelden und für Adressen bezahlen ich kauf eh nur bei Amazon und Ebay. Alles andere brauch ich nicht.



      Das Amtsgericht schreiben von Detmold das beigelegt ist ist ja auch wohl der Hammer.



      Naja ich hab gerade zweimal versucht dort anzurufen bei der Deutschen Zentral Inkasso das lustige ist man hört am Telefon nur das alle Mitarbeiter im Gespräch sind und man in dieser Zeit Urteile hört. Als erstes kommt ein Urteil von Outlets.de wo die angeblich gewonnen haben und der Schuldner zahlte und dann noch andere firmen und Urteile und dann kommt ein kurzer knack wenn alle Urteile aufgezählt worden sind und danach hört man nur noch tututututut. Toll zweimal angerufen und zweimal bin ich rausgeflogen kopfkratz das ist mehr als unseriös.
    • Offensichtlich erfolgt gerade eine groß angelegte Kampagne durch die Deutsche Zentral Inkasso, die die Forderungen für Outlets.de und andere vergleichbare Portale eintreibt. Zur Zeit werden in großen Mengen entsprechende Mahnungen an Verbraucher verschickt, die dann in den Foren nach Hilfe suchen.

      Diejenigen, die sich dadurch verunsichert fühlen, möchte ich nochmals auf die zahlreichen Pressemitteilungen der Verbraucherzentralen hinweisen: Deutsche Zentral Inkasso GmbH verschickt Mahnungen

      Es gibt keinen Grund, in Panik zu verfallen. Eine Kontaktaufnahme mit der Firma oder dem Inkassounternehmen wird in der Regel fruchtlos bleiben. Heftet die Post ab. Sollte, was sehr unwahrscheinlich ist, ein Mahnbescheid vom Gericht eintreffen, müsst ihr allerdings innerhalb von 2 Wochen Widerspruch einlegen. Eine Klage werden die Betreiber von Outlets.de daraufhin nicht anstreben, weil diese in der Regel die Unrechtmäßigkeit der Forderungen aufdeckt. Wer glaubt, etwas tun zu müssen, kann sich an die Verbraucherzentralen wenden.

      Die veröffentlichten Urteile sind nicht repräsentativ und sind meist Einzelfallentscheidungen, die durch bestimmte Umstände, eine sehr ungeschickte Verteidigung oder durch leider im Internet völlig überforderte Amtsrichter erfolgten. Diese wenigen Urteile werden nun instrumentalisiert, um Unsicherheit und Druck beim Verbraucher zu erzeugen.
      „Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.“ Voltaire

      Der Horizont mancher Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - das nennen sie dann ihren Standpunkt.
    • Habe auch so tolle Post vom Deutschen Zentral Inkasso bekommen

      biguhu schrieb:

      Offensichtlich erfolgt gerade eine groß angelegte Kampagne durch die Deutsche Zentral Inkasso, die die Forderungen für Outlets.de und andere vergleichbare Portale eintreibt. Zur Zeit werden in großen Mengen entsprechende Mahnungen an Verbraucher verschickt, die dann in den Foren nach Hilfe suchen.

      Diejenigen, die sich dadurch verunsichert fühlen, möchte ich nochmals auf die zahlreichen Pressemitteilungen der Verbraucherzentralen hinweisen: Deutsche Zentral Inkasso GmbH verschickt Mahnungen

      Es gibt keinen Grund, in Panik zu verfallen. Eine Kontaktaufnahme mit der Firma oder dem Inkassounternehmen wird in der Regel fruchtlos bleiben. Heftet die Post ab. Sollte, was sehr unwahrscheinlich ist, ein Mahnbescheid vom Gericht eintreffen, müsst ihr allerdings innerhalb von 2 Wochen Widerspruch einlegen. Eine Klage werden die Betreiber von Outlets.de daraufhin nicht anstreben, weil diese in der Regel die Unrechtmäßigkeit der Forderungen aufdeckt. Wer glaubt, etwas tun zu müssen, kann sich an die Verbraucherzentralen wenden.

      Die veröffentlichten Urteile sind nicht repräsentativ und sind meist Einzelfallentscheidungen, die durch bestimmte Umstände, eine sehr ungeschickte Verteidigung oder durch leider im Internet völlig überforderte Amtsrichter erfolgten. Diese wenigen Urteile werden nun instrumentalisiert, um Unsicherheit und Druck beim Verbraucher zu erzeugen.

      ;( allerdings hat mich der letzte Beitrag hier doch etwas beruhigt, man wird so verunsichert das ist echt der Hammer. Und anstatt Kofferzupacken sitze ich hier und muss mich um so einen Mist kümmern, aber gut das es mehreren so geht, das beruhigt doch in gewisser Weise.

    • Es steht mir zwar nicht zu aber dennoch als Hinweis:
      Bitte keine Vollzitate, wenn das Original auch noch unmittelbar darüber steht. Und bei der Schriftart einfach beim Standard bleiben. Es gibt hier kein Extralob für gute Wandzeitungsarbeit. :wallbash
      ___________________________________________
      Kaum macht man es richtig, schon funktioniert es.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Walter Reinhold ()

    • Bedenklich finde ich eine heutige Nachricht in unserem ländlichen Lokalradio!

      Nach deren Aussage hat die hiesige VBZ feststellen müssen, das sich die Zahlen der Hilfesuchenden häufen, die über eine Inkassofirma diese Mahnschreiben über 158,- erhalten haben.

      Region: Verbraucherschützer warnen vor Betrug

      Eine Inkassofirma versucht offenbar in großem Stil Verbraucher in der Region zu betrügen.

      (...)

      Allein bei der Verbraucherzentrale in Alsdorf melden sich täglich mindestens fünf Betroffene.

      wdr.de/studio/aachen/nachrichten/index.html#r4

      biguhu schrieb:

      Offensichtlich erfolgt gerade eine groß angelegte Kampagne durch die Deutsche Zentral Inkasso,


      Ich habe die selbe Befürchtung! Die scheinen eine Großoffensive gestartet zu haben.

      Lächerlich finde ich allerdings den Rat der VBZ. Wissen die es wirklich nicht besser?
    • Die Probieren es überall, keine Angst wenn du zahlst bist drinnen!!!

      Versuche es mit den Brief habe es auch gemacht:

      Einschreiben

      An
      ICONTENT GmbH
      Bockenheimer Landstasse 17-19
      60325 Frankfurt am main
      Deutschland


      , am 02.februar

      Sehr
      geehrte Damen und Herren,

      Ich
      beziehe mich auf Ihr Schreiben vom 27.01.2010, in dem Sie einen Betrag von 96 Euro für die angebliche
      Inanspruchnahme einer Internet-Serviceleistung verlangen.


      Eine oder mehrere
      der unten angeführten rechtlichen Formulierungen treffen für mich zu:


      Ich habe mich auf
      Ihrer Internetseite nicht angemeldet. Es besteht kein Vertrag mit Ihrem
      Unternehmen und daher auch keine Zahlungsverpflichtung.

      Der angeblich mit
      Ihnen abgeschlossene Vertrag soll von meinem minderjährigen Kind (bis
      Vollendung des 18. Lebensjahres) durchgeführt worden sein. Mein Kind ist
      Schüler/Lehrling ohne ausreichendes Einkommen und konnte ohne meine Zustimmung
      daher den Vertag nicht rechtsgültig abschließen. Ich habe weder in einen
      Vertragsabschluss eingewilligt, noch genehmige ich einen Vertrag.

      Es besteht kein Vertrag mit Ihrem
      Unternehmen und daher auch keine Zahlungsverpflichtung.

      Ein wirksamer
      Verzicht über das Widerrufsrecht gemäß §
      5f KSchG liegt nicht vor, da ich dem Ausschluss des Widerrufsrechtes nicht
      ausdrücklich zugestimmt habe (ein Verweis auf die AGB reicht nicht aus) und
      auch nicht schriftlich per E-Mail oder per Post nach Vertragsabschluss über das
      Rücktrittsrecht gemäß § 5d KSchG informiert wurde. Da keine korrekte Belehrung
      über das Rücktrittsrecht gemäß § 5d Konsumentenschutzgesetz erfolgte, ist die
      Rücktrittsfrist nach wie vor offen.
      Ich erkläre
      folglich innerhalb offener Frist den Rücktritt vom Vertrag gemäß § 5e KSchG.
      Da auf Ihrer
      Website nicht klar auf die Entgeltpflicht hingewiesen wurde, ist mangels
      Einigung über Preis und Dienstleistung (Ware) kein gültiger Vertrag mit Ihrem
      Unternehmen zustande gekommen.
      Auch
      wenn in Ihren AGBs ein anderes Recht als Österreichisches Recht vereinbart
      wurde, kommen dennoch die zwingenden Schutzbestimmungen des Österreichischen Rechts (KSchG und ABGB) gem. Art 5 EVÜ zur Anwendung.
      Mit
      freundlichen Grüßen
    • Im übrigen hat die Geschäftsführung bei der Icontent GmbH vor wenigen Tagen gewechselt. Nun hat Michael Burat persönlich von Tomas Franco übernommen.

      Amtsgericht Offenbach am Main Aktenzeichen: HRB 45484 Bekannt gemacht am: 29.07.2011 12:00 Uhr

      Veröffentlichungen des Amtsgerichts Offenbach am Main In () gesetzte Angaben der Anschrift und des Geschäftszweiges erfolgen ohne Gewähr.

      Veränderungen

      26.07.2011


      IContent GmbH, Rodgau, Borsigstraße 35, 63110 Rodgau. Nicht mehr Geschäftsführer: Franco, Tomás, Bad Homburg v.d.H., *25.04.1980. Bestellt als Geschäftsführer: Burat, Michael, Ulrichstein, *23.01.1975, einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.

      Quelle: Handelsregister

      Neues Impressum:

      IContent GmbH
      Borsigstraße 35
      63110 Rodgau

      Geschäftsführer: Michael Burat

      Handelsregister: HRB 45484 Amtsgericht Offenbach
      Steuernummer: 035/236/02148

      Telefon: 01805 - 99317701 (14 Cent Minute)
      Telefax: 01805 - 99317702 (14 Cent Minute)
      (Mobilfunk max. 42 Cent / Minute)

      E-Mail: Info@Outlets.de
      Bilder
      • Impressum Outlets.png

        40,79 kB, 1.120×813, 116 mal angesehen
      „Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.“ Voltaire

      Der Horizont mancher Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - das nennen sie dann ihren Standpunkt.