Angepinnt Verkaufsagenten Stellenausschreibung Bernwinkler GmbH und Yano GmbH - Täter mit Sitz in Thailand

    • Verkaufsagenten Stellenausschreibung Bernwinkler GmbH und Yano GmbH - Täter mit Sitz in Thailand

      Seit Anfang des Jahres findet man verstärkt Inserate der Firmen


      Bernwinkler GmBH - gmbhbernwinkler@yahoo.de - Michael Bernwinkler

      Aktuell
      Yano GmbH - yanohandel@yahoo.de - Adrian Zeido


      Stellenbezeichnung
      Heimarbeit, Minijob, Nebenberuf
      img688.imageshack.us/img688/9188/54369284.png

      Bitte nicht auf diese Stellenanzeigen antworten, da es sich hierbei um Betrug handelt.

      Es gibt keine Ware außer Anzeigen - hier ein Beispiel

      Achtung!Wenn Sie es ersteigert haben warten Sie bitte auf einer email der Familie Bernwinkler in dessen Auftrag ich hier gehandelt habe,die gibt Ihnen dann eine Bankverbindung!Danke!
      img146.imageshack.us/img146/5684/boschgbh226bohrmaschine.png

      Bewertungen
      img703.imageshack.us/img703/4961/44370981.png

      Schaden:
      img710.imageshack.us/img710/2898/ebaydeutschlandverkufer.png

      Der Täter sitzt in Thailand

      Aktuell lässt der Täter auf folgendes Konto überweisen.

      Joanne Lattimore
      Konto 554369706
      BLZ 60010070

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von atropa_belladonna! ()

    • Der Täter kopiert bekannte Firmen in Deutschland.

      Die Firma Bernwinkler GmbH sowie Yano GmbH - Fleischwaren (jetzt Smithfield GmbH) haben nichts mit diesen Stellenausschreibungen zu tun.

      editiert, da die gemachten Angaben nicht mit dieser Serie um Zusammenhang standen und daher irreführend waren.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von atropa_belladonna! () aus folgendem Grund: Auf Bitte der Autorin editiert, da die gemachten Angaben nicht mit dieser Serie um Zusammenhang standen und daher irreführend waren.


    • Es wurde wieder ein neues Konto zum überweisen genannt.

      Adrian Zeido
      Deutsche Bank
      KOT-NR.: 222780900
      BLZ: 25070024
      IBAN DE94250700240222780900
      BIC/SWIFT-Code DEUTDEDBHAN

      Adrian Zeido tritt als Geschäftsführer der Yano GmbH auf


      Sehr geehrte(r)

      vielen Dank für Ihre Anfrage.

      Wir sind ein internationaler Handelsvertrieb, der Überproduktionen und
      Konkurswaren aufkauft, Neu- sowohl als auch Gebrauchtwaren aus Insolvenzen.
      Diese verkaufen wir dann im Internet, schwerpunktmässig bei Ebay.
      Hierüfr suchen wir ständig Vertriebsassistenten über die unsere Waren vertrieben
      werden. Vorraussetzung ist ein Ebayaccount mit mindestens 50 positiven Bewertungen. Der
      zeitaufwand beschränkt sich auf ca. 1-2 stunden täglich.
      Sie bekommen von uns dann die Artikelbeschreibungen sowie das Bildmaterial zum
      einstellen zur Verfügung gestellt.
      Die weitere Kommunikation mit den Käufern sowie die gesamte Logistik wird von
      uns dann erledig.
      Es fallen keinerlei Vorkosten oder Folgekosten an.
      Die für die jeweiligen Angebote anfallenden Ebaygebühren werden ebenso von uns
      übernommen.
      Sie erhalten ein wöchentliches Gehalt von 200-400 Euro, je nach Qualität des
      Ebayaccountes.

      Unsere Produktpalette reicht von Werkzeugen, Sportgeräten ueber Elektroartikel
      usw. Die Auktionen starten bei 1 Euro oder es werden Sofortkaufartikel angeboten.
      Eine Gewerbeanmeldung ist in diesem Falle nicht von Nöten.

      Für weiter Fragen stehen wir Ihnen gerne bereit.

      Mit freundlichen Grüssen

      Adrian Zeido
      geschäftsführende Gesellschafterin der YANO GmbH

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von atropa_belladonna! ()

    • Hier ist zu berücksichtigen, das die angeworbenen Verkaufsagenten vom Täter dazu aufgefordert werden, entweder die Bankverbindung der Täter direkt in der Verkaufsabwicklung zu hinterlegen oder ihnen die per mail nach dem Kauf mitzuteilen.

      Bisher bekannt sind folgende Empfängerkonten der Täter:

      Joanne Lattimore
      Konto 554369706
      BLZ 60010070
      Postbank

      Adrian Zeido
      Konto: 222780900
      BLZ: 25070024
      Deutsche Bank


      Der Name Adrian Zeido ist letztes Jahr auch schon einmal aufgefallen. Ob es hier aber die selben Täter oder nur Absicht von neuen Tätern ist, wird noch geprüft.


      Für die betroffenen Käufer gilt:

      1.) Speichere Dir die Auktionsseite sofort ab und drucke sie auch aus.

      Die Auktion wird von Ebay demnächst vollständig gelöscht werden. Sie verschwindet dann auch aus Deinem "Mein eBay". Danach hast Du nur noch Zugriff auf die auf Deiner Festplatte gespeicherten Daten.

      2.) Falls Du noch nicht bezahlt hast, tue das auch weiterhin nicht.
      Du brauchst weder irgendwie vom Kauf zurückzutreten noch bist Du zur Zahlung auf das Konto einer Betrügerbande verpflichtet.

      3.) Falls Du erst in den letzten 24 Stunden überwiesen hast, ist evtl noch etwas zu retten.
      Auch wenn das Geld sofort bei Dir abgebucht wurde, wirklich weg ist es erst, wenn es dem Empfänger gutgeschrieben wurde. Dazwischen können bis zu 24 Stunden liegen, in denen Deine Bank das evtl noch stoppen kann.
      Daher solltest Du sofort zu Deiner Bank flitzen und bitten, sie sollen alles versuchen, um die Überweisung noch aufzuhalten BEVOR sie beim Empfänger gutgeschrieben wird. Es zählt jetzt buchstäblich jede Sekunde !! Deine Bank soll unbedingt sofort bei der Empfängerbank anrufen und ausserdem zusätzlich ein FAX dort hinschicken.
      Lass' Dich nicht abwimmeln, bestehe darauf, daß Deine Bank es wenigstens versucht !
      Betone dabei, daß Du nicht von einer "Rückbuchung" oä redest, sondern von einer Stornierung einer noch nicht wertgestellten Zahlung, das ist ein Unterschied.
      Eine Rückbuchung ist absolut unmöglich, eine Stornierung vor Wertstellung klappt ca in jedem 3. bis 4. Fall.

      4.) Erstatte umgehend Anzeige bei der Polizei.
      Tips und Hinweise dazu findest Du unter diesem Link: archive.today/eJ60v
      Strafanzeige bei der Polizei sollte jeder Geschädigte unbedingt gegen den Konteninhaber erstatten. Wer keine Anzeige erstattet, schenkt den Tätern widerspruchslos sein Geld.
    • Ich gehe einmal davon aus, dass die gezeigte Kopie den potent. Verkaufsagenten, quasi als vertrauensbildende Maßnahme, zugeschickt wird. Denen liegt aber in der Regel nicht das Original zum Vergleich vor. Insofern ist das also keine schlechte Fälschung.
      Lord of the Motherboards
      Leiter Kundenzufriedenheit :D
    • forenuser schrieb:

      Glaube mir! ;) Es ist eine sehr schlechte Fälschung.

      forenuser schrieb:

      Aber ich gebe Dir recht, das man oberflächlig betrachtet, ihn schnell akzeptieren kann. Das haben ja leider auch schon einige. :(

      forenuser schrieb:

      Glaube mir! ;) Es ist eine sehr schlechte Fälschung.

      Aber ich gebe Dir recht, das man oberflächlig betrachtet, ihn schnell akzeptieren kann. Das haben ja leider auch schon einige. :(

      so schlecht ist die gar nicht :D



      [IMG:http://img580.imageshack.us/img580/7043/gs1i.jpg]
    • forenuser schrieb:

      Jetzt traut er sich nicht mehr :(

      Jedenfalls ist das nicht der, den er versucht hier zu imitieren. Evtl. ist er ja nur sein PA-Fälscher?
      Jupp

      denn Lars Scheffczik ist in Thailand verhaftet worden.


      falle-internet.de/de/html/pr_lsvka.php

      ES GEHT DOCH!!!!! :P :P

      Irgendwann wird es auch Bernwinkler & Co erwischen!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von atropa_belladonna! ()

    • Aus aktuellem Anlass!

      Wir wissen im Prinzip alle, wer auf solche auf solche Stellenanzeigen reinfällt. Es sind i.d.R. Personen, die nicht den richtigen Überblick über das Geschehen im www haben und sich unüberlegt einfach auf so etwas einlassen, nur ein paar Cent nebenbei verdienen können.

      Was sich aber daraus entwickeln kann, zeigt eindrucksvoll dieses Video:
      youtube.com/watch?v=XBWxQJHDCwI

      Die Angeworbenen, die ich in den letzten Jahren kennen gelernt habe, waren alle bemüht, den Schaden zu begleichen. So auch in den aktuellen Fällen!

      Was mich jetzt aber veranlasst hat, das hier zu schreiben, sind vereinzelte Reaktionen von "geprellten" Käufer!

      Ich denke wir alle können verstehen, das die Käufer nicht gerade glücklich sind, Geld verloren zu haben. Aber .....

      Gewaltandrohungen gegen den Verkäufer von "geprellten" Käufer ist das Letzte!

      Deswegen mein Appell an die Käufer!

      Hier in diesem Thread liest und schreibt der eigentliche Täter mit!

      Schriebt ihm doch mal ein paar passende Worte! Ich kann euch auch schon sagen, was er antworten wird! Entweder hohn oder nichts!
    • Diese Verkaufsagenten-Betrugsserie lief schon im Dezember 2010.
      Auch da trat der Täter bereits als "Michael Bernwinkler" auf, allerdings als Geschäftsführer einer fiktiven "Safira GmbH"
      Darauf hereingefallen war leider unter anderem auch der Accountinhaber von

      hunnenaxt
      feedback.ebay.de/ws/eBayISAPI.…eedback2&userid=hunnenaxt

      Der Accountinhaber hatte sich bei Gigajob über eine Annonce beworben, die mit dieser bei Quoka identisch war:
      img412.imageshack.us/img412/3204/annoncequoka.png
      Es meldete sich dann "Michael Bernwinkler" im Auftrag einer Safira GmbH. Der suchte Verkaufsagenten mit Accounts über 50 BW, die über ihren Account Ware verkaufen.
      Nach den allgemeinen Formalitäten zur Einstellung kamen dann Auktionsvorlagen und folgendes:
      "Wir haben für Sie in unserem Firmenbankaccount ein Unterkonto eingerichtet. Bankverbindung: Name des Accountinhabers KTO 554422701 BLZ 600100700 . Diese Bankverbindung dann bitte in Ihrem Ebay eintragen, damit sie für die Kunden sichtbar wird. Hiervon wird dann auch eBay die Gebühren abziehen....
      Mit freundlichen Grüßen, Sabrina Fink"


      Der Accountinhaber hat dieses Konto

      KTO: 554422701
      BLZ: 60010070
      Postbank Stuttgart


      dann tatsächlich mit seinem Namen als Zahlungsempfänger (!!) in der Kaufabwicklung hinterlegt. [IMG:http://exil.doesntexist.org/Smileys/exile/cry.gif]
      Nachdem er für 20.000 EUR verkauft und niemand Ware erhalten hatte, wurde der Accountinhaber panisch.
      Er rief dann die Postbank an, um herauszufinden, auf wen denn dieses Bankkonto überhaupt tatsächlich läuft ( denn seins war es ja garnicht ) und erfuhr zumindest den Vornamen des tatsächlichen Kontoinhabers, Anthony.
      Allerdings ist auch der Nachname bekannt, dasselbe Bankkonto wurde nämlich Mitte Dezember 2010 auch bei einer anderen Betrugsserie benutzt, siehe
      Die "M.Clarke-Thailänder" - Accounts aus Großbritannien / Mails aus Thailand

      Interessant an dieser Überschneidung ist, daß der oder die Täter in der Betrugsserie "M.Clarke-Thailänder" die deutsche Sprache nicht beherrschen und mit den Käufern entweder auf englisch oder mittels Übersetzungsprogramme kommunizieren.
      Der hier behandelte Täter, der aus Thailand die Verkaufsagenten anwirbt, ist hingegen höchstwahrscheinlich Deutscher bzw aus dem deutschsprachigen Raum.
      Da arbeiten also offenbar zwei verschiedene Täter bzw Tätergruppen zusammen und teilen sich die Pässe bzw Bankkonten.
    • Und somit ist die Verbindung zwischen Bernwinkler und Clarke eindeutig belegt!

      Ich gehe sogar noch weiter und behaupte, Clarke und Bernwinkler sind auch auf Scheffczik´s Mist gewachsen! Es ist durchaus denkbar, das Lars in den sieben Jahren in Thailand eine kleine Gruppe aufgebaut hat, die ihn bei seinen Beutezügen unterstützt haben. Eine Gruppe, die sich aufgeteilt hat und nun seit einiger Zeit eigene Wege geht, dabei aber immer noch indirekt zusammen arbietet.

      Bekannt ist so z.B. der Kontakt zwischen Lars und diesem Passfälscher, der mit ziemlicher Sicherheit auch die Pässe für Bernwinkler fälscht.