Angepinnt Lava2crew / Markus Bilinski - betrügerische Verkaufsagentenanwerbung - DigiTech in neuem Gewand

    • Wenn alles stimmt, wovon ich ehrlich gesagt ausgehe, dann habe ich hier mal eine sehr gute Nachricht!

      Jedem dürfte spätestenz jetzt auffallen, dass es unserem "so tollen" ANTIfraud seit Monaten sehr ruhig geworden ist.

      Wie großspurig ist er hier aufgetreten? Hat uns versucht mit DDoS-Attacken zu ärgern, weil wir ihm das Geschäft gewaltig versaut haben. Alleine ende 2011 haben wir ihm ca. 40.000 EUR Beute zu nichte gemacht.

      Wer sich hinter ANTIfraud real verbergen soll, ist mir schon länger bekannt. Das Problem ist nur, dass ich es nie zu 100% belegen konnte, dass diese Person wirklich unser ANTIfraud ist. Daher haben wir alles zur Überprüfung an die entsprechende Ermittlungsbehörder weitergeleitet.

      Dieser Tage, also Monate später, erfahre ich nun, dass diese Hinweise vermutlich zu einem Erfolg geführt haben.

      Wenn alles simmt, dann wurde ANTIfraud anfang des Jahres zu einer etwa 3 jährigen Haftstrafe wegen Computerbetruges verurteil. Er saß bereits seit langen in U-Haft, was auch seine Inaktivität begründen könnte. Es ist nicht seinen erste Haftstrafe. Bereits 2008 ist er mit dem selben mist aufgeflogen und zu einer Haftstrafe verurteilt worden.

      welt.de/welt_print/article2618…lt-Luxusbeute-sicher.html

      bSlBgHqVyKg

      Ich bleibe auf jeden Fall am Ball, um in Erfahrung zu bringen, ob es sich nun wirklich um unseren ANTIfraud handelt. Wie ich aber schon sagte, gehe ich davon aus. Aber mir fehlt eben leider noch die endgültige Bestätigung.

      Sollte es sich also Bewahrheiten, dann werde ich natürlich auch mehr über unseren ANTIfraud schreiben. Denn dann würden auch endlich seine betrogenen Verkaufsagenten eine Chance haben, ihren entstandenen Schaden gegenüber der richtigen Person einklagen zu können. Obwohl ... so wie ich das sehe, wird da nicht viel bis gar nichts zu holen sein. Aber dann hätte ANTIfraud wenigstens ein 30 Jahre andauerndes Andenken.
    • Anscheinend geht diese Verkaufsagenten-Masche gerade in eine neue Runde... Hatte diese Woche bereits eine Nachfrage von einem besorgten Mitglied, dessen Bekannte auf eine Kleinanzeige aufmerksam geworden ist... Und ein Mitglied, das als solch ein Verkaufsagent nun selber Probleme mit Paypal und einen Ausschluss vom Handel bei eBay zu verdauen hat... :(
    • Das kommt leider immer wieder vor, die Frage die sich dann die Betroffenen stellen müssen;

      - ist die Ware in ihrem Besitz?
      - haben sie Einfluss auf die Lieferung?
      - leiten sie u.U. Gelder der Käufer weiter?
      - was steht im Internet über die Firma die sie anwarb, gibt es einen Eintrag im Handelsregister?


      Wenn sich der Verdacht erhärtet auf eine Masche hereingefallen zu sein:

      - alle Auktionen / Verkäufe sollten sofort beendet werden
      - Zahlungseingänge der Käufer stornieren/stoppen
      - alle Unterlagen über die Verkaufsaktivität abspeichern
      - Anzeige bei der Polizei
      >> Zum Kontaktformular für nicht registrierte Gäste und Betrugsopfer! <<
      Mit der Meldung eines Betruges unterstützt ihr die Prävention!

    • was passiert eigentlich, wenn man als Agent (an die Wixxer) lediglich meldet, der Käufer hat bezahlt, man habe aber mit ihm vereinbart, dass man als V-Agent tätig ist und das Geld an die Agentur erst überweist, wenn er der Käufer den zufriedenstellenden Wareneingang an mich (Verkäufer) meldet.
      schicken die mir dann Ikasso Moskau?

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von nouvaleur ()

    • Bevor Du Dir über das übernächste Gedanken machst solltest Du Dich fragen: bekommt Dein Kunde überhaupt je eine Lieferung?
      Was passiert Dir, wenn er dann einen Deckungskauf macht? Deine Problemen mit der "Agentur" interessieren keinen Käufer. Der will sein Geld nicht auf Reisen schicken, sondern von Dir die Erfüllung des mit Dir geschlossenen Kaufvertrags.
    • Ich glaube nouvaleur meinte die Frage eher in bezug auf das, was dem Agenten von Seiten der Luftanbieter blüht.... :)

      nouvaleur schrieb:

      was passiert eigentlich, wenn man als Agent (an die Wixxer) lediglich meldet, der Käufer hat bezahlt, man habe aber mit ihm vereinbart, dass man als V-Agent tätig ist und das Geld an die Agentur erst überweist, wenn er der Käufer den zufriedenstellenden Wareneingang an mich (Verkäufer) meldet.
      schicken die mir dann Ikasso Moskau?
      Ich sags mal so: eigentlich nichts... die Hintermänner wissen dann nämlich, dass der Account verbrannt ist und von dort mangels Lieferung auch nie was zu erwarten ist. Weiter werden die nix unternehmen... dann müssten die ja aus der Deckung kommen und wären dann u.U. durch die Rennleitung aus dem Verkehr zu nehmen....
      Vielleicht käme ein "Geschenkpaket"... aber das ist sehr unwahrscheinlich....