Abbruch-Spekulation Marcus Roos aus Lampertheim (Teil 2)

    • superocean schrieb:

      Ansonsten empfehle ich Dir, deine Veröffentlichungen zu überdenken, denn mich öffentlich als Betrüger zu bezeichnen, bleibt nur bei denjenigen folgenlos, die sich hier anonym bewegen.

      Na, das würde ich so allerdings nicht sagen. 1. kann man umgangssprachlich im öffentlichen Meinungskampf sehr wohl jemanden einen Betrüger nennen, ohne daß damit die Tatsachenbehauptung "rechtskräftig wegen Betrugs verurteilt" verbunden wäre. Denn das bist du in der Tat nicht. Und 2. ist jemand, der gegen seine Verflichtungen aus §138 ZPO verstößt, genau das: ein Betrüger.

      Aber egal. Zur Sache gibt es ja wesentlich interessanteres zu sagen.


      superocean schrieb:

      Woher nimmst du die Information, ich sei "lebenslang" gesperrt?

      Das wüßtest du wohl gerne, mh? Ich sags dir aber nicht.

      Dafür erzähle ich einfach mal, wie es ist.

      Roos' ursprünglicher eBay-Account "erwin321" ist 2012 gesperrt worden. Aufgefallen ist er durch Nichtlieferung, Nichtzahlung, offene eBay-Rechnungen, Pushen in seinem Dunstkreis, ein kleines Bewertungskarusell und diverse andere Verstöße, die für sich genommen bei eBay niemanden zum Drücken des Löschknopfes verleiten, in der Summe aber ausgereicht haben, um die Geschäftsbeziehung zu den Akten zu legen. Versendet wurde die folgende E-Mail (MC081):


      Ihr eBay-Mitgliedskonto wurde gesperrt, da bestimmte Aktivitäten inZusammenhang mit Ihrem Mitgliedskonto Anlass zu ernsthaftenSicherheitsbedenken gegeben haben. Mit diesem Schritt möchten wir unsereMitglieder schützen.Sie dürfen eBay ab sofort in keiner Weise mehr nutzen. Dies bedeutet auch,dass Sie weder andere Mitgliedskonten nutzen noch neue Mitgliedskontenanmelden dürfen.Alle noch ausstehenden Gebühren sind sofort fällig und werden über diegegenwärtig hinterlegte Zahlungsmethode in Rechnung gestellt.Wir bitten um Ihr Verständnis für diese Entscheidung.Mit freundlichen GrüßeneBay-Sicherheitsteam

      Was war passiert? Nun, Herr Roos - achwas, Marcus Herbert Roos - kennt nicht nur OGV Andreas Bison, sondern auch andere Gerichtsvollzieher. Z.B. OGV Alfred Schwöbel oder OGV Rainer Beckerle.

      Weil er mit einem fünfstelligen Betrag einen Haufen Gläubiger hinterlassen hat und "amtsbekannt pfandlos" ist. Das ist auch der Grund für seine eBay-Masche, es ist für ihn die einzige Möglichkeit, seine Einnahmen an der Steuer und den Pfändungsversuchen seiner Gläubiger vorbeizuschleusen. Roos' Leben ist eine rauchende Ruine, sozusagen.

      Die älteste titulierte Forderung gegen ihn geht auf 2010 zurück. Für den 18.05.2011 finde ich in meinen Unterlagen eine Zwangsvollstreckung ins bewegliche Vermögen. Am 27.09.2012 erging gegen unseren lieben Marcus Haftbefehl, weil er seiner gesetzlichen Verpflichtung zur Abgabe der Vermögensauskuft nicht nachgekommen ist. Am 05.11.2012 hat er dann seinen Offenbarungseid, wie man es damals noch nannte, abgegeben.

      Danach liest sich seine Schufa-Historie nur noch wie ein Schlachtfeld.

      Nichtzahler, Befriedigung des Gläubigers nicht nachgewiesen / ausgeschlossen, erkennbare Aussichtslosigkeit der Vollstreckung usw. Aktenzeichen (exemplarisch): DR II 731/15, DR II 263/15, DR II 132/16, DR II 102/16, DR II 1645/14, DR II 506/16, DR II 678/16, DR II 1077/15, DR II 1529/14, DR II 1501/14, DR II 1581/14, DR II 1611/14 usw.usf.

      Wer selbst recherchieren möchte; sein Geburtsdatum ist der 20.10.1975, und gewohnt hat er in Lampertheim u.a. in der Schulstr. 7 (aktuell), Maldegemstr. 8, Breslauer Str. 34, Planckstr. 10, Alte Viernheimer Str. 10 und ein paar anderen.

      So.

      Wenn eBay nun keine endgültige Sperre verhängt hat, warum hat eBay dann mehrere hundert (!) Roos-Accounts gesperrt? Viele davon erhielten diese Mail (MC150):


      derswebhelp@ebay.de schrieb:

      Ihr eBay-Mitgliedskonto wurde aufgrund eines Verstoßes gegen deneBay-Grundsatz zu falschen oder unvollständigen Kontaktangaben vom Handelauf eBay ausgeschlossen.

      ***Informationen zum Grundsatz zu falschen oder unvollständigenKontaktangaben***

      Es ist untersagt, sich mit falschen Kontaktinformationen bei eBayanzumelden. Dies schließt die Anmeldung mit einer Faxnummer, einer falschen Postanschrift oder einer nicht geschalteten Telefonnummer ein. Weitere Informationen zu diesem Grundsatz finden Sie unter:

      pages.eBay.de/help/policies/identity-false.html

      Dieser Ausschluss vom Handel auf eBay entbindet Sie nicht von derVerpflichtung, noch ausstehende Rechnungsbeträge an eBay zu zahlen. Währenddes Ausschlusses ist es Ihnen außerdem untersagt, unser System inirgendeiner Hinsicht zu nutzen. Das schließt auch eine Neuanmeldung untereinem anderen Namen ein. Jeder Versuch, sich erneut anzumelden, kann dazuführen, dass Ihr Mitgliedskonto unwiderruflich vom Handel auf eBay ausgeschlossen bleibt.

      Vielen Dank für Ihr Verständnis.

      Nunja, unnötig zu erwähnen, daß es hunderte Versuche von Neuanmeldungen gab. Entsprechend wurden auch diese Accounts endgültig vom Handel ausgeschlossen. Jetzt mag Roos ja argumentieren, daß es sich um Fakes handelte und der Prince von Bel Air vielleicht einen Ausschluß erhalten hat, er selbst aber nicht. Dummerweise hat Roos nicht nur gefaked, sondern auch ein paar Realdatenaccounts angemeldet. Z.B. diese hier:

      http://feedback.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewFeedback2&userid=trueerwin
      http://feedback.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewFeedback2&userid=erwinzwei
      http://feedback.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewFeedback2&userid=erwin3.2.1


      usw. Es sind unzählige. Und viele davon haben sich überhaupt nichts zu Schulden kommen lassen bei eBay, sie wurden nur deshalb gekickt, weil eBay das lebenslange Plattformverbot umgesetzt hat.

      Der Name "Roos" sorgt in der Kantine da für Augenrollen. Wer einen MA der Rechtsabteilung zum Prozeß lädt, bekommt das alles bestätigt. Und zwar, weil es schlichtweg der Wahrheit entspricht. Natürlich kann niemand verhindern, daß Roos in seinen Prozessen den Richter glatt anlügt. Wenn er diese Grenze zum Verbrecher zu überschreiten bereit ist, ist das so. Dann muß man ihm seine Verbrechen eben nachweisen, Ende-aus.

      Roos hat in seinem vorigen, ebenfalls völlig verpfuschten Leben, mal einen auf "Webmaster" gemacht und zusammen mit seiner lieben Britta ein paar Firmen betreut.


      feedback.ebay.de/ws/eBayISAPI.…dback&userid=collinaverde

      Mh, ist auch schon über den Jordan, schade. Aber Brittas Privataccount ist im Profil verewigt. Leider hat es die Jellymaus auch entschärft:

      http://feedback.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewFeedback2&userid=jellymaus

      Aber Roos hat ja versucht, einen Wiedergänger zu erschaffen:

      http://feedback.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewFeedback2&userid=jelly.maus

      Tja, hat nicht lange gelebt.

      Wer oder was ist dieses "Collinaverde"? Lektüre: moneyhouse.de/Collina-Verde-GmbH-Planckstr-10-Lampertheim

      Ute Schmidt? Könnte das die Ute Smith sein, die Marcus in seinem Facebook-Profil als Mutter ausgibt? (Ich bin nicht bei Facebook, recherchiert das doch selbst!) Und wem gehört die Domain: collina-verde.de/ Richtig, unserem Marcus (vgl. Denic).

      Das ganze geht noch weiter, auch die o.g. Adressen tauchen in zig Domains und Firmenkontrukten auf. Ist aber mehr oder minder uninteressant, an was der Roos noch so alles gescheitert ist. Dumm bleibt halt dumm. Die ganze Sippschaft ist mit ihren geschäftlichen Gehversuchen auf die Schnauze gefallen, hat sich bei eBay einen Dreck um die Regeln geschert und die Quittung bekommen. Und der hier so selbstsicher auftretende Roos ist der größte Versager der ganzen Baggage, der seine Unfähigkeit anderen Leuten aufhalst, indem er ihnen die Kohle, um die er sie geprellt hat, nicht zurückzahlt. So ne richtige Wurst, Verzeihung, Würstchen, damit haben wir es hier zu tun.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von pandarul ()

    • So.

      Es gibt nun ja unter Roos Opfern tatsächlich welche, die sich eingeschüchtert genug fühlen (denn das ist sein Geschäftsmodell: Einschüchterung von Leuten, die juristische Post nicht bloß mit einem Achselzucken quittieren) und zahlen bzw. liefern wollen.

      Denen kann man eigentlich nur raten, alle Zustellungen von Ware oder Bargeld über den zuständigen OGV Andreas Bison laufen zu lassen.

      Natürlich nicht, ohne nicht zwei Wochen vorher da angerufen zu haben und die Zahlung / Lieferung angekündigt zu haben, damit der Gerichtsvollzieher genug Zeit hat, sein Telefon zu benutzen und die Gläubiger darüber in Kenntnis zu setzen, daß ein guter Zeitpunkt für einen neuen Pfändungsauftrag gekommen ist.

      Ich sehe es vor meinem geistigen Auge, wie der GV Roos 251,73 für irgendein iPhone in die Hand drückt und gleich darauf eine Taschenpfändung über denselben Betrag ausführt! :thumbsup:

      Auf die Art leistet ihr - besonders gerichtet an die tatsächlich unberechtigten Abbrecher - wenigstens noch ne gute Tat und helft anderen Opfern von diesem Parasiten, einen Teil ihres Schadens ersetzt zu bekommen. Und Roos sieht keinen Cent. Das dumme Arschloch. (scnr)
    • mijanne2007 schrieb:

      Oh, mich hätte einfach die Semesterzahl interessiert, vielleicht ein Späteinsteiger, vielleicht ein ewiger Student, wobei, gibt es da nicht mittlerweile Zwangsexmatrikulationen?
      Auf jeden Fall merkwürdig.

      Na, der Roos ist Verwaltungswirt und war mal im Staatsdienst, bevor er seine Existenz verpfuscht hat. Den Jurastudenten hat er nur vorgeschoben, irgendwo muß er ja lernen, mit welchen Ausdrücken er beim Laien Eindruck schinden kann. Wer seine Ergüsse mit juristischem Sachverstand liest, merkt sofort, daß er nicht mehr als zwei Semester ernsthaft studiert hat. Er ist also Student, aber nicht Studierender...

      Und eins noch. Wenn Roos schreibt:

      Andy79 schrieb:

      Seine Rechtsanwaltkosten ca.300€

      meint er damit, daß kein RA dieser Welt ihn als Mandanten annimmt, weil er nicht zahlungsfähig ist. Deshalb vertritt er sich auch immer selbst. Und wenn er schreibt:


      superocean schrieb:

      Meiner Argumentation hierzu sind bislang alle Gerichte gefolgt.

      meint er damit, daß er ein AG-Urteil hat, bei dem sich die Gegenpartei samt Vertretung wie die letzten Pfosten aufgeführt hat. Ist ja nicht mal gelogen, wenn es einmal zur Sprache kommt und Roos einmal seine Nebelkerzen erfolgreich zündet, hat er 100% seiner diesbezüglichen Fälle im Sack.
    • Panda, Respekt, so ähnlich habe ich mir das Herzchen vorgestellt.
      Nichts im Leben auf die Beine bekommen und andere aussaugen wollen.

      Was ich allerdings nicht ganz verstehe, warum ist sein Verhalten auf Ebay kein Betrug?

      Er darf dort nicht handeln, tut es also rechtswidrig und versucht, sich einen Vermögensvorteil durch Vorspiegelung falscher Tatsachen zu verschaffen indem er die Unwissenheit des anderen ausnutzt.

      Du schreibst, er ist Student aber kein Studierender, letzteres habe ich auch nicht angenommen, was ersteres angeht gibt es aber doch mittlerweile Zwangsimmatrikulationen. Damit würde er wenigstens nicht mehr auf Kosten der Steuerzahler jemandem einen Studienplatz wegnehmen.
      Die Zensur ist die jüngere von zwei schändlichen Schwestern, die ältere heißt Inquisition (Johann Nestroy)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mijanne2007 ()

    • Ich habs irgendwo mal geschrieben, daß ich das aus genau dem Grund für Betrug halte. Aber ich bin nicht der Staatsanwalt. Mal ehrlich, wer mal mit der Justiz zu tun hatte, kennt das Problem. Die Zeit, dieses Konstrukt zu verstehen, hat doch keiner. Wenn du das zu erklären versuchst, bekommst du allenfalls "eine Sperre hat keine Auswirkungen auf zuvor geschlossene Verträge", was ja auch völlig richtig ist. Der Umstand, daß über die Handelsberechtigung und das Mitglied-sein getäuscht wird und deshalb gar kein VK entstehen kann (und Roos das ganz genau weiß), ist intellektuell für so manchen StaA (oder Richter) schon zuviel. Die können vielleicht Jura, aber nicht eBay so wie wir hier im Forum. Frag mal Löschbert...

      Roos hat wohl ein abgeschlossenes Studium, insofern ist das ein Zweitstudium, wahrscheinlich ganz offiziell nebenbei.

      pewebe schrieb:

      Ich kann einfach nicht nachvollziehen, dass ebay nicht schon längst knallhart gerichtlich gegen diesen Blutsauger vorgegangen ist.

      eBay ist nach meiner Erfahrung ein dämliches Automatensystem, das darauf beruht, daß Bots und Billigkräfte den Laden soweit am Laufen halten, daß niemand aus dem Management sich beschäftigen muß. Was du da vorschlägst, kostet ja Arbeitszeit von echten Fachkräften! (Ja, entgegen landläufiger Meinung arbeiten in der Rechtsabteilung wirklich fitte Leute für ein entsprechendes Gehalt.)

      So hart es klingt, Roos ist da ein kleiner Fisch, und die Aushilfe, die wegen ihm ein paar hundert Mal auf den Löschknopf drücken mußte, ist das geringste Übel für die. Das weiß der auch ganz genau, deswegen legt er da ja so einen dreisten Auftritt hin.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von pandarul ()

    • Jeder, gegen den Roos tatsächlich vor Gericht zieht, müsste mit Deinen Informationen gewinnen. Ich hoffe, dass alle derart Betrogenen diese Informationen finden.
      Du bist da skeptischer aber so wie Du es aufbereitet hast, müssten das auch Staatsanwälte verstehen. Da er 2012 rausgeflogen ist, sind alle danach geschlossenen Verträge nichtig!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von pewebe ()

    • So einfach ist das nicht.
      Wenn du, gerade vor einem AG, in der Urteilsbegründung liest: "Aber dies wurde nicht vorgetragen..........."
      Da könnte ich schon kotzen!
      Zusätzlich besteht das Problem der Beweislast und es ist teuer, Herrn eBay als Zeugen vorladen zu lassen, wenn man eventuell nicht gewinnt und somit Herr Roos die Auslagen zu tragen hätte.

      Aber richtig! Gut vorbereitet und entsprechend unterstützt, auch durch die User und ihre Beiträge hier, würde Roos (falls ein Richter auch nur ansatzweise alle Tassen im Schrank hat) immer verlieren!

      Das wahre Problem ist, dass Roos noch nie auf einen Gegner getroffen ist, eher auf Opfer und mittelmäßige (hoch gegriffen) RA`s.
      Dies liegt in erster Linie am Streitwert, der richtige RA davon abhält nach RVG sich ins Zeug zu legen.

      Was wünsch ich mir nur einen Beklagten, der das mal richtig anpackt.............

      Die Geschichte und dieser Thread wären längst zuende.

      Tante Edit:
      Ein weiteres Problem ist bei dieser Streitwerthöhe das schriftliche Verfahren.
      Die Wahrscheinlichkeit, von eBay hier ein Schreiben beizubringen, welches die Angaben von Panda belegt gehen gegen Null, da muss es schon eine tatsächliche Zeugenvorladung sein. Daran haben RA wenig Interesse, weil es kostenaufwendig ist, Mühe macht usw. usw.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kaiolito ()

    • der genervte schrieb:

      Ich will seit Jahren seine Fratze sehen .
      Naa, den FB-Account nenne ich nicht. Der hat da seine (z.T.) minderjährigen Kinder verbandelt, deren Identität er auch gerne mal für seine Abbruchmasche mißbraucht. Wie ich schon mehrfach sagte, ein echter Quell von Moral und Anstand der Gute. <X

      Im Gegensatz zu Roos habe ich einen Rest Verantwortungsbewußtsein und werfe die nicht der Forenmeute (sry) zum Fraß vor. Aber dein Foto kannst du gerne haben, s. Anhang.

      Nach den Andeutungen hier hat Roos wahrscheinlich eh mit dem Besen durchgekehrt. Nachprüfen kann ich das nicht, sein Account ist eh nur eingeloggt aufrufbar, und ich habe keinen FB-Account. Ist aber auch wurscht, ist alles seit ewigen Zeiten archiviert...

      Und ja, das ist er. Wir machen hier schließlich Qualitätsrecherchen, ohne seriöse Zweitquelle wird nix veröffentlicht *gg*.
      Bilder
      • marc.us.png

        367,66 kB, 800×384, 273 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von pandarul ()

    • Kurzes OT: Ich habe mich lange gegen Facebook gewehrt, schließlich aber von Fotofreunden überreden lassen.
      Man muss dort nichts von sich preis geben. Du kannst Dich auch mit falschen Namen dort anmelden, nur sollte die Mailadresse zum falschen Namen passen. Ansonsten widerstehe ich den Anfragen von Facebook irgendwelche Interessen von mir zu veröffentlichen. Würden alle die Plattform so benutzen, wie ich das tue, es gäbe kein Facebook! Und als Mitglied kam ich in den zweifelhaften Genuss die Seite von Roos zu besuchen, dabei nur mühsam den Würgereiz unterdrückend.
    • @pandarul : Ich danke dir zunächst recht herzlich für das Foto . Roos sieht ungefähr so aus , wie ich es mir vorgestellt hatte ( unmännlich und mitgenommen ) . In meinen Augen ein halbes Hemd .
      Für die zahlreichen Forderungen gegen Roos hat er beim Gerichtsvollzieher die Vermögensauskunft abgegeben ,das sehe ich anhand der Aktenzeichen DRII ... etc.

      Als ich seinerzeit die Vermögensauskunft ( ehemals eidesstattliche Versicherung) abgeben musste , fragte mich der Gerichtsvollzieher ob ich Forderungen gegenüber dritten hätte damit der GV diese Forderung bei meinen Schuldnern eintreiben kann um das eld an meine Gläubiger weiterzuleiten und ich musste alle meine Konten aufzählen .

      Diesbezüglich werde ich in den nächsten Tagen die drei hiergenannten Gerichtsvollzieher anrufen und mal nett nachfragen ob der gute Herr Roos denn auch angegeben hat , dass er deutschlandweit Gläubiger hat wo er ständig versucht zu pfänden . Desweiteren werde ich mal nachfragen , ob er denn auch die vielen verschiedenen Bankverbindungen unter anderen ausländische , bei der Vermögensauskunft angegeben hat.
      Zudem werde ich noch schriftlich um Überprüfungung bittten mit Angabe sämtlicher Bankverbindung sowie
      mit Kopien von Zahlungsaufforderungen und Pfändungsaufträge gegen mehrere in den letzten Jahren .

      Jeder der von Roos bepfändet wird oder seine tittulierte Forderung bezahlen will , sollte nur über die Gerichtsvollzieher aus Lampertheim bezahlen , sodass diese das Geld nicht an Roos aushändigen ,sondern an die Gläubiger von Roos .
      Opfer helfen Opfer .
    • Pandora schrieb:

      Abbruchjagt ist doch schon längst Breitensport, da gibt es Dutzende bis Hunderte von der Sorte.
      Hast du eine Liste geführt oder wie kommst du auf die Zahl? Der Unterschied zwischen den anderen und Roos hier ist aber vielleicht, dass keiner derart den Pfad der Legalität aus den Augen verloren hat.

      Pandora schrieb:

      Nur werden die Abbrüche immer weniger,
      Ja, wirklich? Gibt es auch darüber Statistiken oder woher nimmst du deine Erkenntnis?
      „Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.“ Voltaire

      Der Horizont mancher Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - das nennen sie dann ihren Standpunkt.