Abbruch-Spekulation Marcus Roos aus Lampertheim (Teil 2)

    • smdmf8 schrieb:

      Hallo zusammen,
      Habe bei eBay die Kontaktdaten von spekunaut hinterfragt.
      Es ist jemand völlig anderes als Herr Roos hinterlegt. Andere Adresse aber auch in Lampertheim.
      Kommt so überhaupt ein Vertrag mit Herrn Roos zustande?

      Grüße
      Wer ist denn als Kontakt hinterlegt?
      Name und Anschrift kannst du gerne als Nachricht schicken oder per Mail an die Redaktion.
      "Dass die Vögel der Sorge und des Kummers über deinem Kopf fliegen, kannst du nicht ändern. Aber du kannst verhindern, dass sie Nester in deinen Haaren bauen" ( Aus China )
    • Ich bin nun auch Opfer vom Roos geworden,
      hatte am Montag ein Schreiben des Gerichtsvollzieher im Briefkasten.
      Auf dem Schreiben ist er auch in der neuen Schulstraße 7 gemeldet.
      Kann ich in wegen Konzernspaltung oder Betrug anzeigen, oder soll ich erstmal nur einen Widerspruch gegen die Aufforderung einlegen?
    • kurzes UPDATE zu meiner Sache:

      Herr Roos hat die Klage zurückgezogen ;)
      War ziemlich amüsant was er teilweise (auch über dieses Forum und vereinzelt auch Mietglieder) geäußert hat.

      An diejenigen, die Opfer von Herrn J. Roos oder sonstwem sonst werden, beachtet bitte §2 Nr. 3 und §4 Nr. 5 der eBay-AGB! ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von nrx2911 ()

    • Glückwunsch.

      nrx2911 schrieb:

      War ziemlich amüsant was er teilweise (auch über dieses Forum und vereinzelt auch Mietglieder) geäußert hat.

      Ja, das ist ja nicht verwunderlich, wir kennen die Laier, er hat sich ja schon oft genug persönlich hier aufgespielt. Wenn ein gescheiterter Narziß nicht darauf klarkommt, daß ihm ein Haufen Forendödel sein schönes Geschäftsmodell kaputtgemacht haben (es hat ja einen Grund, daß er seine Söhne Jannik und Jonas vorschickt), gibt es schonmal Beschwerden. Wir kommen mit seinen Verwünschungen klar, beide Seiten wissen ja, daß wir vielleicht alles sind, was er uns gerne schelten möchte, aber der entscheidende Unterschied ist, daß er der Kriminelle ist.

      Aber genug von mir für den geneigten Hintergrundmitleser, laß uns doch teilhaben. Mach mal ein paar Zitate, oder lade Schriftsätze hoch, oder berichte aus dem Gedächtnis. Gab es eine mündliche Verhandlung? Gab es einen Hinweis des Gerichts? Weshalb hat Roos zurückgezogen?

      Und ja, daß Roos seine lebenslange eBay-Sperre durch unerlaubte Wiederanmeldung auf inkorekte Daten umgeht, was nicht zulässig ist, ist klar. Der Linie ist es in all den Jahren treu geblieben, wenn auch auf verschiedene Art. Ich wüßte blos gerne, ob er seine Kinder mißbraucht oder ob sein schlechter Charakter so weit auf sie abgefärbt hat, daß sie sich freimütig beteiligen. Vielleicht werden sie ja demnächst mal von einem Richter persönlich geladen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von pandarul ()

    • Dank des Benutzers querulantus(0)

      siehe: https://www.ebay.de/itm/Chevrolet-Chevy-Silverado-GMC-Sierra-K1500-4x4-LPG-Stepside-Kanada-Modell-/183766089366

      Die Auktion mit der Rücknahme von 48.000.- €.
      ebay.de/bfl/viewbids/183750051…47675.l2565&showauto=true

      a***-(0)Kein angemeldeter Nutzer ,, Abgebrochen:EUR 48.000,00 ,, Gebot:2 Apr 2019, 14:37:49 MESZ ,, Abgebrochen:2 Apr 2019, 15:25:15 MESZ

      Dann bei querulantus: Gebotsrücknahmen in den letzten 6 Monaten: NULL ?
      offer.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll…08&_trksid=p2471758.m4792
    • @Tosca

      Ah, du meintest den Nick.
      War mir nicht sicher, ob du vielleicht bei eBay die Realdaten dieses Bieters angefragt hast.
      Wäre sicher eine Idee um zu schauen, ob Bieter und Marco Roos identisch sind.

      Hierzu müsstest du ein wenig hartnäckig gegenüber eBay sein und darauf hinweisen, dass du wegen einer Auktion von Marco Roos schadenersatzpflichtig gemacht wirst.
    • Hallo
      Ich habe meine Unterlagen der Reaktion weitergeleitet,ich hoffe das ich es richtig gemacht habe,habe nicht soviel Ahnung mit dieser Thematik was man so alles im Netz machen kann.

      @Kaiolito:Mein Anwalt hat vorab die Unterlagen bekommen,bin Montag bei ihm um alles nochmal zu besprechen,er soll auch Ebay ansschreiben zwecks *Querulantus*wer diese person ist.
      Und werde Anzeige erstatten/wegen Betrug
      Und werde noch zu irgendwelchen Fernsehersendungen anschreiben.....das die das mal veröffentlichen.

      Bin ja Hausfrau habe Zeit

      Ansonsten:habe ich mich beruhigt und nehme diesen Rööschen als ein Psycho Schlaumeier!!!
    • Danke daß du versuchst dich drüben trotz aller Widrigkeiten zu kümmern @cody.

      @Tosca:

      Ohne mehr Input kann hier kaum jemand was zu deiner Sache sagen. Allgemein kannst du davon ausgehen, daß Marcus (sic!) Roos aus der Schulstr. 7 in Lampertheim hinter der Sache steckt, der eBay-Account i.d.R. auf irgendwelche Daten angemeldet ist, die damit gar nichts zu tun haben (Roos hat lebenslanges eBay-Verbot) und die Post im Namen eines seiner Kinder (Jannik Roos und Jonas Roos) kommt.

      Ich nehme an "M.R." bedeutet in deinem Fall Marco (sic!) Roos? Hier im Forum darfst du das Kind übrigens beim Namen nennen. Du kannst davon ausgehen, daß Marco ein weiterer Vorname von einem der beiden Roos-Abkömmlinge ist.

      Um also erstmal Klarheit über das Konstrukt zu bekommen, schreibst du zunächst an eBay (impressum@ebay.de - spar dir bloß das Kontaktformular), schilderst, daß der Inhaber des Accounts "Querulantus" dich verklagen möchte, weil er behauptet, Ansprüche aus einem Kaufvertrag zu haben, und du deshalb die Information benötigst, wer da überhaupt Accountinhaber ist. Der Account ist bereits gesperrt, deine Chancen, im 2. oder 3. Versuch an einen eBay-Mitarbeiter zu geraten, der die Sache kapiert und dir die Daten gibt stehen gut. eBay ist verpflichtet, dir diese Daten herauszugeben, also sei hartnäckig.

      Zum zweiten stellst du in Lampertheim eine einfache Melderegisteranfrage mit Namen und Adresse in dem dir zugestellten Brief.

      lampertheim.de/de/buergerservi…registerauskuenfte-privat


      Du bekommst als Antwort die Bestätigung, ob diese Person da tatsächlich gemeldet ist und den kompletten Namen, dann weißt du, mit wem du es tatsächlich zu tun hast. Diese Anfrage ist für jeden (ja, auch für euch Hintergrundleser hier, falls jemand Spaß am Gerät haben möchte!) möglich, einer Begründung bedarf es bei einer einfachen Auskunft nicht. Die Person muß nur eindeutig identifizierbar sein, was hier mit Namen und Adresse der Fall ist.


      Falls es dann so kommt wie vermutet, hast du schonmal den Beleg, daß der Forderungssteller nicht mit dem eBay-Accountinhaber identisch ist. Für weitere Ausführungen müßtest du schon mal das Schreiben an dich zur Verfügung stellen.