Antworten in der ebay-Community - ist das normal?

    • Antworten in der ebay-Community - ist das normal?

      community.ebay.de/t5/Sicherhei…r-der-eigene/td-p/2113027


      Man kann sicher diskutieren, was der TE schreibt aber die Antworten haben finde ich noch einiges schlimmer.

      post 12:
      Mit sicherheit hast du vom Käufer auch die Genehmigung die E-Mail zu veröffentlichen.

      Lese Art. 10 GG.

      Da spassen die Gerichte auch nicht



      und die Mehrheit der Posts stößt ins gleiche Horn....

      grusel
      Die Zensur ist die jüngere von zwei schändlichen Schwestern, die ältere heißt Inquisition (Johann Nestroy)
    • wo ist das Problem bei den Antworten?
      ich seh da keins

      eine wegen idiotischer Unterstellungen bzgl. gestohlener Paketmarken aus dem Ruder gelaufene Transaktion


      nix, was sich Sensibelchen zu Herzen nehmen sollten
      den Verkäufer würde ich aber sicherheitshalber auf meine Sperrliste nehmen
    • Beitrag in der Ebay-Community

      die Antworten sind m.E. vollkommen in Ordnung

      wenn der Käufer (der als Gewerblicher VK einen DHL-Volumenvertrag hat) dem Verkäufer einen über diesen Volumenvertrag erstellten DHL-Aufkleber zuschickt wird der Ebay-VK ein Problem bei der Abgabe am (örtlichen) DHL-Schalter haben:

      diese Pakete können nicht bei den örtlichen DHL-Filialen abgegeben werden -
      i.d.R. werden diese Pakete beim "DHL-Verkäufer" abgeholt.....

      oder der Käufer erstellt über seinen DHL-Volumenvertrag einen Abhol-DHL-Paketschein und schickt dem Ebay-VK den Aufkleber ausgedruckt zu
      (oder als PDF-File)-
      dann würde DHL das Paket sogar beim Ebay-VK abholen.....

      (eigentlich) kein Sachverhalt der irgendetwas in Richtung "Betrug" darstellt.....

      der Bewertungstext der Roten Laterne wird "auf Zuruf" gelöscht:

      abgegebene Bewertung des Käufers

      Gründe zur Entfernung einer Bewertung

      Auszug:

      Der Bewertungskommentar enthält vulgäre, obszöne, rassistische, nicht jugendfreie oder im strafrechtlichen Sinne beleidigende Bemerkungen.
      (Hervorhebung durch mich!)

      oder der Gewerbliche VK / K befasst sich etwas "näher" mit dem VK sergio2801......

      sich in einem Öffentlichen Forum als Betrüger / Kriminelle Machenschaften o.ä. bezeichnen zu lassen wird dem K. ggf.
      überhaupt "nicht schmecken"....

      Zusatz:

      Ebay hat die Bewertungstexte soeben gelöscht (Screenshot)



      Hinweis: Screenshot mit Realnamen gelöscht
      Bilder
      • Schirmfoto_2014-05-17_065315 sergio2801 II.jpg

        40,27 kB, 845×286, 132 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von cody7888a ()

    • Eule

      ich finde die Antworten zum größten Teil falsch und die Art der Antworten menschenverachtend.

      Es kommt mir vor, als wollte man sich durch die Unkenntnis des Anderen darin suhlen, wie toll man selber ist.

      Klingt vielleicht blöd, aber ich war wirklich entsetzt, so hatte ich die Foren von früher nicht in Erinnerung, vielleicht mache ich mir da etwas vor.

      Ich sehe auch nicht unbedingt in den Ausführungen des TEs idiotische Unterstellungen, ich würde meine Festnetznummer auch keinem wildfremden Menschen geben
      Die Zensur ist die jüngere von zwei schändlichen Schwestern, die ältere heißt Inquisition (Johann Nestroy)
    • cody7888a schrieb:

      wenn der Käufer (der als Gewerblicher VK einen DHL-Volumenvertrag hat) dem Verkäufer einen über diesen Volumenvertrag erstellten DHL-Aufkleber zuschickt wird der Ebay-VK ein Problem bei der Abgabe am (örtlichen) DHL-Schalter haben:

      diese Pakete können nicht bei den örtlichen DHL-Filialen abgegeben werden -
      i.d.R. werden diese Pakete beim "DHL-Verkäufer" abgeholt.....

      oder der Käufer erstellt über seinen DHL-Volumenvertrag einen Abhol-DHL-Paketschein und schickt dem Ebay-VK den Aufkleber ausgedruckt zu
      (oder als PDF-File)-
      dann würde DHL das Paket sogar beim Ebay-VK abholen.....

      (eigentlich) kein Sachverhalt der irgendetwas in Richtung "Betrug" darstellt.....



      Nun, wenn das so ist, dann hätte der VK doch recht, er könnte es nicht abgeben.
      Abgesehen davon hätte der K das im Vorfeld klären sollen und nicht erst nach dem Kauf.
      Das kann sonst schon zu merkwürdigen Gedanken führen.
      Ich wüßte das z.B. auch nicht und würde mich auch nicht darauf einlassen, hat nichts mit Versandanweisung laut BGB zu tun,
      da geht es um konkrete Versandanweisungen, Wertpaket etc.

      Anmerkung: Überflüssige Zitate gelöscht und Post lesbar gestaltet.
      Die Zensur ist die jüngere von zwei schändlichen Schwestern, die ältere heißt Inquisition (Johann Nestroy)
    • Na ja, @cody
      Ob solche Antworten tatsächlich in Ordnung ist, eher nicht:

      Jetzt kommt die Polizei und du musst vor Gericht.
      Aber Du hast ja auch ansonsten NULL Ahnung und bist darüberhinaus auch noch absolut lernresistent, also mach mal ruhig...
      Sag mal Sergio... darf ich dem Käufer schreiben, daß du hier böse Behauptung machst ?
      WERDE ERWACHSEN!

      Nur ein kleiner Auszug aus dem Mist, der da steht und selbst wenn alles zutreffen sollte, dann muss ich doch anmerken, dass drüben bei eBay schon für weniger gesperrt/gelöscht wurde. Aber irgendwelche postingzahlensammelnde Schwachmaten haben ihren Spielplatz gefunden und weil sonst keiner da ist, spielen sie halt weiter.

      Gute Nacht..... eBay.......
    • mijanne, du würdest also einem wildfremden Menschen, der dir als Vorkasse 500,- auf Vertrauensbasis überweisen soll, nichtmal deine Telefonnummer geben (wobei es ja gar nicht um die Telefonnumer geht, sondern um die unsinnige Weigerung, einen zugeschickten Paketschein zu verwenden)

      und eine etwas drastische Antwort (die im vorherigen Beitrag zitierte) muß einen doch nicht an dem Forum dort und den sonst eigentlich sinnvollen Antworten im betreffenden Thema verzweifeln lassen

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von aurum ()

    • Anderes Thema .... aber

      Ich kann die Sprüche der schlaue „Esperten“ bald nicht mehr lesen.

      Gerade heute wieder wird ein Käufer gefragt

      Bankkontoinhaber und Accountinhaber waren identisch ?

      …. und dieser sagt „ja“ – damit ist das dann kein Betrug

      Lieber Gott lass Hirn regnen.
    • Kaiolito schrieb:

      Ob solche Antworten tatsächlich in Ordnung ist, eher nicht:

      ich korrigere mich selber!
      ich habe (die) Seite 1 des Beitrags gelesen - da war der Tonfall m.E. komplett in Ordnung....

      was auf Seite 2 + 3 abgeht ist - seitens des Ebay-Verkäufers- einfach nur unterste Schublade...

      Ebay hat mittlerweile die Bewertungstexte gelöscht.....
      wobei damit das Thema "Erfüllung eines Kaufvertrages" nicht vom Tisch ist.....

      wenn der Käufer ordnungsgemäß bezahlt hat die Lieferung selbstredend zu erfolgen....

      wobei jetzt natürlich noch die Info fehlt:

      wie einigen sich die beiden auf eine adäquate Versandart.......?

      (eigentlich) ein Problem wo kein Problem sein muss.....
    • Die "Qualität" und der Tonfall der Antworten ist teilweise erschreckend. M.E. war das früher nicht ganz so extrem.

      Allerdings ist der Thread ein schönes Beispiel für die Tatsache, dass die Menschen einfach nicht mehr normal kommunizieren können oder wollen. Und das trifft vorrangig für diese Plattform zu. Da wird einen GVK (!) umgehend unterstellt, dass er gefälschte Paketscheine verschickt. Da wird sofort zurückgeschossen, dass die Ware wohl nicht vorhanden ist, trotz normalem Profil. Die Frage, wie mit dem Sendungsaufkleber zu verfahren ist, wenn man dieses Procedere nicht kennt, kommt dem VK nicht in den Sinn. Ebensowenig ist der K bereit, es zu erklären. Es wird einfach beidseitig davon ausgegangen, es mit einem Betrüger zu tun zu haben.
    • OT
      Das bezog sich nicht nur auf drüben, Bella. Das kann ich nicht mal beurteilen, weil ich da ein höchst seltener Gast geworden bin.
      Es muss in D heute überhaupt und flächendeckend wieder was ins Trinkwasser gemischt worden sein, worauf manche 'seltsam' reagieren. /OT

      Um zum Thema zurück zu kommen, diesen Tonfall selbst nebst der sachlich fragwürdigen Antworten drüben hat es immer schon gegeben.
      Mit jeder Forenumstellung wurde es von mir gefühlt schlimmer.
      Wer also bei diesem Thread mit echtem Erschrecken reagiert, hat das Stadium der Verklärung erreicht.
    • Kaiolito schrieb:

      ....Schwachfug der die unterste Schublade deutlich unterschreitet tatsächlich "in Ordnung" findest.....

      Schwachfug und MOI?

      never-ever :D
      (ähm - "meistens")

      selbst wenn der Ebay-Verkäufer im ersten Moment von der Anfrage des Käufers überrascht gewesen ist oder "irgendwelche" Bedenken gehabt hat:

      mit der Kommunikation scheint es zwischen den beiden (ausgehend vom Ebay-VK) nicht gerade rosig bestellt gewesen zu sein -
      mir ist es selber vor Jahren passiert das ein Gewerblicher VK/K einen Artikel gekauft hatte und mich fragte ob ich etwas dagegen hätte wenn er mir einen vorfrankierten Paketschein übersenden würde....

      zuerst hatte ich Fragezeichen inne Augen - eben, weil ich so etwas noch nie hatte.....

      hatte dem K. dann geschrieben das es natürlich o.k. wenn er mir den frankierten Paketschein zuschickt -
      dieser kam per "normaler" Post - Paket gepackt und bei DHL abgegeben -
      damit war das Thema auch sofort erledigt....

      ich hatte ja die Sendungsnummer um die Sendung nachverfolgen zu können -
      bei der Abgabe am Paketschalter gab es auch keine Probleme.....

      alle Bedenken war vom Tisch.......

      wenn die beiden ganz normal miteinander kommuniziert hätten wäre alles im Grünen Bereich gewesen und dieser
      (OT: ) ÄTZENDE Beitrag gar nicht notwendig gewesen!
    • Stehe ich auf dem Schlauch? Genauso läuft es doch auch oft bei einer Retoure (Widerruf) ab. Es wird ein Paketaufkleber zugeschickt und dann das Paket damit versehen.
      Das soll nicht am Schalter angenommen werden oder ein Abholvertrag hinderlich sein?
      Ist mir nix von bekannt.
      Auch wenn ein Vertrag Abholung beeinhaltet, darf man sich dafür entscheiden, selbst zum Schalter zu dackeln. So kenne ich das jedenfalls.
      Es gibt wirklich VK (mit Vertrag), die da bei Retouren schummeln. Aber das wird, falls dem so ist, dann höchstens evtl. zu dem Problem des Vertraginhabers.