Rhinocamera - rhinocamera.de - dubioser Online-Shop ohne Impressum - Handel mit Grauimporten - keine Herstellergarantie

    Wegen umfangreicher Wartungsarbeiten kann es in den nächsten Tagen zu Störungen kommen.

    • Soweit ich das bisher beurteilen kann ist Rhinokamera ein Pinochio, dem langsam nicht nur ein Nashorn, sondern eine lange Nase wächst, weil er seine Kunden belügt ohne En(t)de

      Grauimporte werden nunmal von den Herstellern nicht mit Garantieleistungen honoriert.

      Das die Firma/Inhaber sehr dünnhäutig auf Kritik reagiert ist für mich verständlich. Es könnte ja sein Geschäftsmodell gefährden. Wobei, das ist keine Geschäftsmodell, sondern eine Betrugsmodell.

      Geiz ist nicht geil, sondern frisst Gehirn.
      Solange das vermeintliche Recht Einzelner zum Unrecht für Andere wird gibt es keine Gerechtigkeit. myself

      Das was ich hier sage ist keine Rechtsberatung, sondern stellt meine persönliche Meinung dar und kann zu neuen Denkansätzen beitragen, auch wenn es "rechtlich" nicht immer einwandfrei erscheint.
    • Ein Rhino hat einen ziemlich langen Nasenaufsatz. Ähnlich Pinochio,

      Je länger die Nase, desto grösser die Lüge.

      Rhinokamera versucht m.E. seine Lügen mittels RAs zu vertuschen.

      Hi Rhino, Du bist enttarnt. Gib auf.
      Solange das vermeintliche Recht Einzelner zum Unrecht für Andere wird gibt es keine Gerechtigkeit. myself

      Das was ich hier sage ist keine Rechtsberatung, sondern stellt meine persönliche Meinung dar und kann zu neuen Denkansätzen beitragen, auch wenn es "rechtlich" nicht immer einwandfrei erscheint.
    • Ich habe mir noch mal jedes Wort auf onlineshopsiegel durchgelesen.
      Ich sehe absolut rein gar nichts, was hier rechtlich angreifbar wäre - da sind keinerlei Tatsachenbehauptungen, die sich nicht belegen lassen.
      Und falls die Aussage mit der AGB und Datenschutzerklärung angegriffen worden sein sollte - da gibt es Screenshots.


      Das Fazit "Von einer Bestellung in diesem Shop ist abzuraten!" ist eine legale Meinungsäußerung und aufgrund der genannten Tatsachen gut begründet. Einen unrechtmäßigen Eingriff in den ausgeübten Gewerbebetrieb sehe ich hier absolut nicht. Natürlich gibt es Anwälte, die so schmerzfrei sind, hier trotzdem wilde Schreiben rauszuschicken. Es könnte aber auch sein, dass Rhino dieses mal tatsächlich nichts mit zu tun hat...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von raundsi ()

    • Es gibt ja in Big old Germany den Artikel 5 GG



      (1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild
      frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen
      Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit
      der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet.
      Eine Zensur findet nicht statt.

      (2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der
      allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der
      Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.

      (3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.



      Was wollen die Anwälte von Rhino da noch?

      Die 'Behauptungen können belegt werden. sind also Tatsachenbehauptungen und damit gedeckt.

      Alle Foren, die eingeknickt sind, kannten wahrscheinlich den Artikel 5 GG nicht, sonst wären sie mit einer negativen Feststellungsklage gegen die Anwält vorgegangen. Und das ist meine vom GG geschützte Meinung!!!!
      Solange das vermeintliche Recht Einzelner zum Unrecht für Andere wird gibt es keine Gerechtigkeit. myself

      Das was ich hier sage ist keine Rechtsberatung, sondern stellt meine persönliche Meinung dar und kann zu neuen Denkansätzen beitragen, auch wenn es "rechtlich" nicht immer einwandfrei erscheint.
    • Ja @Krennz und Rhino verfügt über eine kleine Portokasse, die bei weitem größer ist als die finanziellen Möglichkeiten vieler Forenbetreiber.
      Bei Rhino sind das Peanuts für andere vielleicht die "nackte" Existenz.

      Es ist leicht, irgendwelche Ratschläge zu erteilen, wenn man finanziell nicht betroffen ist und vor allen Dingen nicht weiß, was zur Schließung des Forums geführt hat.

      Vielleicht sollte dies wirklich in einer andern Diskussion fortgeführt werden, damit dieser thread nicht zu sehr aufgebläht wird und somit übersichtlich bleibt.
      Deine Aussage dahingehend, dass die eingeknickten Forenbetreiber wohl Artikel 5 GG nicht kannten, halte ich für völlig daneben und sehr polemisch.
    • Ebenfalls geprellt

      Hallo zusammen, ich weiß0 nicht ob mein Post hier überhaupt richtig ist, und weiterhilft.

      Ich habe ein Objektiv bei Rhinocamera bestellt, und an die mir per mail von Rinocamera angegebene Adresse zurückgeschickt. Mittlerweile sind einige Monate vergangen.. ich habe natürlich nie wieder etwas von meinen 555.-€ für das zurückgeschickte Objektiv gesehen.

      Die Staatsanwaltschaft hat meine Betrugsanzeige eingestellt, auf das Aufforderungsschreiben meines Anwaltes das Geld umgehend zurückzuzahlen, kann ein Gegenschreiben, bei dem ich aufgefordert wurde mehrere Tausend Euro an Rhinocamera zu zahlen, weil ich mir doch erlaubt hatte, in Trustpilot eine negative Bewertung über Rhinocamera abzugeben!

      Ich bin im Moment eigentlich nur noch verärgert, und fühle mich absolut machtlos......