MB Coincorner Marco Berk verkauft Gold unter Spot

    • MB Coincorner Marco Berk verkauft Gold unter Spot

      Der Ebay-Anbieter mbcoincorner, angeblich ein Marco Berk aus Hünfeld oder Fulda verkauft auf Ebay reihenweise Goldunzen unter Marktwert, teilweise unter Spot (Schmelzpreis), abzüglich Ebay-Gebühren ein kaum kaufmännisch sinnvolles Konzept. Gepaart mit Nicht-Akzeptanz von Paypal und wochenlangen Lieferzeiten für teure Artikel.
      Gestern liefen alleine Goldunzen für über 40.000 Euro in Auktionsform aus.

      Aktuelles Angebot: ebay.de/sch/m.html?item=202576…&_ssn=mbcoincorner&_sop=1

      Verkaufte Artikel: ebay.de/sch/mbcoincorner/m.htm…nc&_trksid=p2046732.m1684

      Muss man sich da Gedanken machen?

      Im Netz habe ich schon das hier gefunden: goldseiten-forum.com/thread/21…3%BCnfeld-fulda/?pageNo=1
    • was soll das Gedanken machen bringen?
      ich verstehe die Frage nicht so wirklich
      insbesondere, da du schon die Diskussion zum Thema gefunden hast

      hast du eine bezahlte Lieferung offen bei dem?
      ich denke /hoffe nicht

      und insofern muß man sich da keine Gedanken machen
      man könnte, ändert aber nichts am Lauf der Dinge, weil da staatlicherseits erst eingegriffen wird, wenn die Lawine von Geschädigten losgetreten und nicht mehr aufzuhalten ist

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von aurum ()

    • solang es keine Geschädigten=Nichtbelieferte gibt, ist es eben kein nachgewiesenes Schneeballsystem, sondern rein theoretisch nur dumm, einen Teil des Sortiments definitiv unsinnig billig abzugeben und mit Gewinnen anderer Teile zu subventionieren

      was noch denkbar wäre, wäre Geldwäsche

      das einzige, was man als Beobachter machen kann: den Kopf schütteln über so viel Optimismus bei den Käufern

      immerhin haben die eine gewisse (kleine) Chance, Gold zu bekommen, was man von den Käufern der "wegen nicht geprüft sicherheitshalber als unecht angebotenen Gold" barren ja so gar nicht behaupten kann
    • Archiviert:
      Angebote: archive.is/sWh36
      Verkauft: archive.is/zyv8O


      Von Mitte Nov 2018 bis 10.2.2019 fast 1700 Verkäufe. Da kommt eine schwindelerregende Summe zusammen.


      Ich habe vor ein paar Jahren über MA bei Marco Berk einige Münzen gekauft. Das lief alles problemlos.

      Warum er jetzt sein Geschäft so aufbläht ??


      Das erinnert mich an einen ähnlichen Fall vor ca drei Jahren. Ebenfalls auf Muenzauktion. Dort gab es einen VK, der zunächst absolut zuverlässig war. Die Münzen kamen schnell, es gab einen freundlichen Kontakt. Alles gut.

      Dann bekam er wohl Probleme mit seinem Nachschub und die Blase platzte.


      Ich will nicht hoffen, dass es hier so läuft, aber Vorsicht ist geboten. Vorauskasse und vier Wochen Lieferzeit. X(

      Sieht nach einem Spiel auf Zeit aus.

      Wissen kann man es natürlich nicht.
      Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun. (Orson Welles)
    • doch, man kann es wissen: im verlinkten Goldseitenthread werden ja die vergleichbaren Fälle erwähnt, die dort allesamt in der Vergangenheit jeweils vor dem Platzen des Schneeballs besprochen wurden

      die Symptome sind gleich: Preise mehr oder weniger deutlich unter Einkaufspreisen, steigende Umsätze, wachsende Lieferfristen
      wie soll das anders enden als mit bösem Erwachen für die Käufer der letzten 4 Wochen des Geschäftsbetriebs?

      kein anderer Markt ist bzgl. der Einkaufspreise so transparent wie der der Goldmünzen
      unter Börsenwert gehts nunmal nicht
      und unter den Ankaufspreisen der Konkurrenz macht keinen Sinn, außer...
      ja eben

      die Gebühren von MA-Shops sind ja nicht mal eben öffentlich, aber man findet letztlich doch umsatzabhängig 2..4% plus Monatspauschale
      also wird auch da Geld verbrannt bei den verkauften Goldunzen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von aurum ()

    • Nee aurum, wissen tut man es nicht.

      Der Einzige, der es weiß, ist der Herr Berk. Man kann es vermuten, befürchten, und man kann darüber spekulieren.
      Aber wissen tut man es nicht.
      Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun. (Orson Welles)
    • mr.mr schrieb:

      Nee aurum, wissen tut man es nicht.

      Der Einzige, der es weiß, ist der Herr Berk. Man kann es vermuten, befürchten, und man kann darüber spekulieren.
      Aber wissen tut man es nicht.
      Tatsache ist, dass aktuell auf ebay von ihm keine Ware mehr angeboten wird.
      Oh, das hat sich überschnitten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von paul2017 ()

    • YmxlZXA= schrieb:

      Da hat man heute Vormittag die Notbremse gezogen und laufende Angebote beendet oder gelöscht.
      Nun, das sagt noch nichts darüber aus, ob die verkauften Artikel nicht doch noch geliefert werden könnten, auf welchem Geschäftsprinzip auch immer das beruhen mögen darf.

      Auf alle Fälle wird durch das Beenden der Angebote verhindert, dass alte Verkäufe/Lieferverpflichtungen mit dem Geld neuer Käufer bedient/bezahlt werden können, jedenfalls was die Angebote auf ebay betrifft. Er hat ja noch seine Seite mb-coincorner.com/ , wo er die bisher auf ebay gelisteten Angebote verkaufen könnte.

      Man darf über den weiteren Fortgang der Dinge gespannt sein.



      #####################################################################################


    • Hallo Leute
      Was hier auf diesem und anderen Foren von gewissen ahnungslosen Leuten rein geschrieben wird, das ist eine Frechheit!
      Diese Leute sollten einmal ihren eigenen Dreck vor der eigenen Haustüre weg kehren, anstatt bei anderen Leuten Dreck zu erfinden!

      Wir haben bei MB CC schon mehrfach Münzen bestellt und nach der angeführten Lieferzeit auch erhalten.
      So wie auch tausende andere zufriedene Kunden.

      Es stellen sich einem die Haare auf, welche Frechheiten von gewissen Leuchtschwachen Gestalten hier angedeutet und Panik herbei geredet wird.
      Das sind Leute, welche offenbar rein gar nichts kapieren, denn wenn jemand z. B. zu einem Fixing, was diese siebengescheiten Herrschaften aus den Foren halt nicht kennen, aber sich blöd das Maul zerreißen, bei einer Münzprägeanstalt bestellt, dann kann der Goldpreis steigen, aber der Verkäufer hat immer noch den alten Preis, zu welchem er die Unzen einkauft.
      Also wird da rein gar nichts unter dem Spot verkauft!
      Das Gegenteil ist der Fall, denn der Verkäufer verdient sehr, sehr gut an seinem Geschäft.
      Das sind reine Verleumdungen von diesen unwissenden Waschweibern, welche sich hier überaus wichtig machen müssen.

      Oder es sind auf diesen Foren ganz einfach nur neidige und missgünstige Konkurrenten, welche sich hier im Forum als Endverbraucher ausgeben, und welche hier Herrn Berk schlecht reden wollen, damit dieser in seinem geschäftlichen Tun geschädigt werden kann.

      Wir haben von Ebay beste Auskunft über diesen Händler erhalten, und ich glaube dass ca. 15400 5-Sterne - Bewertungen mehr als jedes Wort aussagen.
      Wie gesagt, das sind tausende zufriedene Kunden!

      Diese Panikmacher, welche rein gar nichts wissen sollten bestraft werden, für derart freche, geschäftsschädigende und verleumderische Andeutungen.

      Denn vielleicht wurde die Seite ja auch zum Schutz der Kunden kurzfristig vom Verkäufer selbst gesperrt, da es einen feindlichen Zugriff auf die Seite gab.

      Also Hirn, falls überhaupt vorhanden zuerst einschalten, und erst dann Unsinn von sich geben, wenn es tatsächlich Geschädigte gibt.

      Und ich bin mir sicher, dass diese Schreiberlinge noch keine einzige Münze gekauft haben, sondern nur blöd daher reden, weil ihnen langweilig ist und sie sich wichtig machen wollen.

      Es ist nix passiert, also hört mit diesem Mist auf

      LG WW
    • nun wird auch hier (wie im Goldseitenforum) das Stöckchen hingehalten, über das wir springen sollen

      auch wenn es klingt, als ob MB sich hier selbst verteidigt: ich halte es für ein Spiel eines Unbeteiligten, sich über empörte Reaktionen der anderen User zu belustigen

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von aurum ()

    • kannst hinhüpfen wo Du magst

      Und: So wie der Schelm denkt, so ist er!

      Hast etwa auch Unsinn geschrieben, weil Du Dich angesprochen fühlst, und so angerührt antwortest?

      Aber Münze hast auch ziemlich sicher noch nie eine gekauft, oder?

      Es sind eh immer die Selben, welche sich wichtig machen, nichts getrauen, und immer auf Sicherheit gehen und Unsinn daher reden.
    • Die Aussagen mancher Leute auf diesem Forum gehören gezügelt, denn so geht es nicht!
      Ich mache mich hier auch nicht lustig über andere Leute, aber da werden Verschwörungstheorien verbreitet, was keine Hand oder Fuß hat und ein einziges Lügengebäude errichtet, was sich immer weiter aufschaukelt.
      Am anderen Forum ist sogar so ein Schwachkopf, ohne dass es jemals einen Schaden gab, sogar zur Polizei gegangen und hat das und noch mehr Unsinn ins Netz gestellt.
      Sind denn bald alle völlig durchgeknallt? Oder was?
      Wir haben mit MB CC rein gar nichts zu tun, sind aber Kunde und immer höchst zufrieden gestellt worden, sodass diese falschen öffentlich verbreiteten Vermutungen so mancher Leute ein absoluter Wahnsinn sind.
      Aber was schreibe ich denn eigentlich hier so viel herum, denn diesen Leuten ist eh nicht zu helfen.
      Und tschüss auf nimmer wiedersehen
    • Denn vielleicht wurde die Seite ja auch zum Schutz der Kunden kurzfristig vom Verkäufer selbst gesperrt, da es einen feindlichen Zugriff auf die Seite gab.
      Das ist technisch unmöglich. Einige Auktionen wurden vollständig von Ebay entfernt. Das kann nur Ebay und nicht der User selber.

      Insoweit hat hier Ebay eingegriffen und das ist auch gut so.

      Wenn Ebay ihn mal 30 Tage nicht neu einstellen lässt oder solange bis alle Kunden ihre Ware haben, wird sich schon zeigen, was richtig und was falsch ist.

      In anderen Foren finden sich Hinweise darauf, dass die Münzprägestätten, von denen er wohl gekauft haben will, ihn als Kunden gar nicht kennen. Dazu wird er vermutlich auch zu klein sein, um von denen direkt zu kaufen. Die Münzprägestätten weisen auch fast alle im Internet ihre deutschen Distributoren aus. Er steht dort auf keiner einzigen Seite. Für jeden leicht nachvollziehbar.
    • Peterchen100 schrieb:

      Dazu wird er vermutlich auch zu klein sein, um von denen direkt zu kaufen.
      Genau so ist es.
      ...und deshalb

      wernewessel schrieb:

      denn wenn jemand z. B. zu einem Fixing, was diese siebengescheiten Herrschaften aus den Foren halt nicht kennen, aber sich blöd das Maul zerreißen, bei einer Münzprägeanstalt bestellt, dann kann der Goldpreis steigen, aber der Verkäufer hat immer noch den alten Preis, zu welchem er die Unzen einkauft.
      ist das auch Schwachsinn.
      Außerdem: Wenn jemand ein "Fixing" macht, dann doch wohl, um mehr Geld zu verdienen. Nicht um unter Goldpreis zu verkaufen.
      Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun. (Orson Welles)
    • bei den über 15.000 Bewertungen sind auch über 5.600 von Verkäufern!
      und diese Verkäufer waren zu einem nennenswerten teil selber Münz-Händler

      es ist klar, daß man auf ebay (positive) Arbitragegeschäfte machen kann, aber ganz sicher nicht bei echten Goldmünzen, die bei anderen Profihändlern gekauft werden, und so extrem, daß sie am Ende (nach Abzug der Ebaygebühren) immer noch weniger bringen als die Dinger einfach zu einem Profiankäufer zu schicken

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von aurum ()

    • Aktuell (14.2.2019) gehen Bewertungen ein für Ware, die vom 31.12.2018 bis 7.1.2019 gekauft worden ist, also scheint er bei 4-5 Wochen Lieferzeit zu sein. Auch ein Händler Dieter Bellmann hat bei ihm gekauft und bewertet nach mehreren Wochen positiv. Nett von ihm. (Er hat seine Identität selber im Bewertungstext offenbart)
      Spannend wird es, wenn Ebay das Neueinstellen unterbindet, bis alles ausgeliefert ist, also wenn er auch die Bestellungen beliefern muss, wofür er die letzten Wochen Geld kassiert, aber noch nicht geliefert hat. Das dürfte spannend werden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Peterchen100 ()